die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Startrek" meldet:


TNG: In den Händen der Borg-HD-Trailer



Einer der beliebtesten Star Trek-Zweiteiler bekommt eine Sonderbehandlung auf Blu-Ray. Zumindest im englischsprachigen Raum.

Die Episoden "In den Händen der Borg" und "Angriffsziel Erde" ("The Best of Both Worlds") werden als neu aufgearbeitete Edition im Spielfilm-Format auf der High-Definition-Silberscheibe erscheinen. Zusammen mit der Remastered-Version der dritten Staffel ist als Termin der 30. April vorgesehen.

In den USA wird der Borg-Zweiteiler am 25. April sogar in einigen Großstädten im Kino gezeigt.

Schade, dass es sowas nicht bei uns gibt.

Voraussichtlicher Veröffentlichungstermin der dritten Staffel von Star Trek- The Next Generation auf Blu-Ray in Deutschland ist der 02. Mai.





Quelle: TrekCore.Com
Die Meldung wurde am 18.02.2013 22:23 Uhr durch Sebastian Lorenz veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Startrek im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    19.02.13, 08:53 Uhr
    trek
    unregistriert


    Wow Was für eine Qualität. Das habe ich nie vergessen als ich das damals das erste Mal gesehen habe. Ist eigendlich Movie Niveau. Und das will ich haben Ist zwar schade das die Borg aus Kostengründen nur Humanoid dargestellt werden konnten, aber für mich sind die Storys um die Borg das beste in Sachen Star Trek. Würde ich auch gerne in einen Kino sehen wollen. Kaufe ich mir in jeden Fall..
    19.02.13, 09:08 Uhr
    Zwenti
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ja, ja das war die gute alte Zeit als die Borg noch beängstigend waren und komplette Flottenverbände ausschalten konnten.

    Nicht so wie in Voyager, wo ein kleines Schiff sich mit einem taktischen Kubus minutenlange Gefechte liefert! Oder man sich sogar mit einem "getarnten" Shuttle (Delta-Flyer) in das Herz der einer Borgkolonie schlich!

    Von der Archer-Enterprise Borg (Obercrap)-Episode will ich erst gar nicht sprechen. Die gehört so wieso in das nächste schwarze Loch geworfen.
    19.02.13, 09:46 Uhr
    trek
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Zwenti

    Ja, ja das war die gute alte Zeit als die Borg noch beängstigend waren und komplette Flottenverbände ausschalten konnten.

    Nicht so wie in Voyager, wo ein kleines Schiff sich mit einem taktischen Kubus minutenlange Gefechte liefert! Oder man sich sogar mit einem "getarnten" Shuttle (Delta-Flyer) in das Herz der einer Borgkolonie schlich!

    Von der Archer-Enterprise Borg (Obercrap)-Episode will ich erst gar nicht sprechen. Die gehört so wieso in das nächste schwarze Loch geworfen.


    Klar das Voyager,als Serie, jetzt wieder Schuld hat.LOL. Und ich dachte immer das es die Idioten hinter den Kulissen waren, die die späteren Storys um die Borg ins lächerliche gezogen haben. Denen es scheiss egal war, das die Serie die Kurve kriegt. Allein End Game spricht Bände. Totale Vernichtung der Borgs, anstatt zu befrieden.. LOL..

    Und es ist gut das die Macher von der Audienz einen Tritt in den Arsch gekriegt haben, weil sie das ganze Ding an sich tot geschrieben haben. Die Seven of Nine Storyline war klasse, wurde später zur Farce gemacht, weil es Machern scheiss egal war. Wie so vieles bei Star Trek..
    19.02.13, 11:18 Uhr
    kLicker
    unregistriert


    Manchmal könnte man es hassen wie CBS es immer wieder schafft mir Geld aus der Tasche zu ziehen für Sachen die man eigentlich garnicht kaufen muss
    19.02.13, 11:37 Uhr
    Knut
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Bei Voyager könnte man verteidigend einwerfen, dass Wolf 359 bereits mehrere Jahre zurücklag und man mit der modernisierten Flotte bereits in First Contact wesentlich besser mit den Borg fertig wurde. Dann hatten die auch noch die gute Seven an Bord, die durchaus noch einiges von ihrem Borgwissen drauf hatte. Die Stärke der Borg lag ja nie darin, dass ihre Waffen so ausnehmend stark waren, sondern dass sie sich in kürzester Zeit anpassen konnten und Schilde damit wirkungslos wurden. Genau da hat die Voyager dank Seven immer angesetzt. So hat auch schon die vergleichsweise unvorbereitete Enterprise D minutenlang gegen den Kubus standgehalten, der zuvor noch 39 Schiffe wie Fliegen weggeputzt hat. Wesentlich fragwürdiger finde ich es, dass die Borg anscheinend tausende von Kuben und andere Schiffe besitzen und sie über ihr Transwarpnet die Erde zum Frühstück einnehmen könnten, wenn sie es denn nur wollten. Als Seven von der Borgkönigin gefangen worden war, musste die ja selbst bei einer Borginvasion zusehen. Und da waren sich die Borg offenbar nicht zu schade, mit einer riesigen Armada einzufallen. Warum man so nicht mit der Erde verfahren wollte, die der Borgkönigin immer so wichtig war, wurde nie geklärt.
    19.02.13, 11:47 Uhr
    trekmaster
    Idealist, Trekker und ein neugieriges Würstchen


    registriert seit:
    Jul 2006
    Kann mir jemand sagen, ob CBS auch hierzulande einzelne Episoden (so zum Beispiel diese hier) auf der großen Leinwand vorführen wird. In den USA gibt es ja solche events, aber das ist mir zu weit weg... Würde diese legendäre Episode in der Qualität wirklich gerne im Kino sehen wollen!!!!
    Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht.
    19.02.13, 12:07 Uhr
    trek
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Knut


    Wesentlich fragwürdiger finde ich es, dass die Borg anscheinend tausende von Kuben und andere Schiffe besitzen und sie über ihr Transwarpnet die Erde zum Frühstück einnehmen könnten, wenn sie es denn nur wollten.

    Warum man so nicht mit der Erde verfahren wollte, die der Borgkönigin immer so wichtig war, wurde nie geklärt.


    Klar ist das alles ein Wiederspruch. Die Borg als gigantische Super Zivilisation, tausenden Welten, TransWarp, endlose massen an Schiffen, hätten eigendlich die gesamte Galaxis mühelos assimilieren können..Wiederstand zwecklos..Egal ob man ganze Borg Flotten vernichtet hätte, der Schwarm an sich ist nicht angreifbar..Sie hätten sich einfach angepasst und neue Flotten geschickt. Eben wie Treiber Armeisen Allein das Wissen von tausenden Spezies!

    Aber da haben wir Amerikanische Star Trek Heros die alles und jeden Besiegen können Das Traurige ist ja das man es total vergeigt hat, warum die Queen interesse an der kleinen Erde hatte. Es wäre so einfach gewesen das zu einen guten Ende zu bringen. Bei Endgame, einfach die Borg ein paar Updates zu verpassen,und alles das was Humans ausmacht, assimilieren zu lassen, und die Borg in eine neue friedlichere Zukunft zu führen..
    19.02.13, 16:56 Uhr
    Zwenti
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von trek
    Klar das Voyager,als Serie, jetzt wieder Schuld hat.LOL. Und ich dachte immer das es die Idioten hinter den Kulissen waren, die die späteren Storys um die Borg ins lächerliche gezogen haben.


    Hä? Also die Aussage verstehe ich jetzt nicht! Natürlich sind die Macher der Serie schuld. Da die Serie ja bekanntlich fiktiv ist und somit von Menschen kreiert wurde. Trotzdem kritisiert man doch aktiv immer das Gesehene und nicht die Macher XY. Aber klar man kann auch sagen: "Das satanische Duo Berman/Braga hat den Großteil der Serie verbrochen!" Und wie schrieb Claudia Kern damals so passend: "Herr Braga sollte in nächster Zeit nichts Anspruchsvolleres als eine Einkaufsliste verfassen." Das war damals zwar in Bezug auf Enterprise gemeint, traf aber auch schon auf Voyager zu.


    Zitat:
    Zitat von Knut
    Bei Voyager könnte man verteidigend einwerfen, dass Wolf 359 bereits mehrere Jahre zurücklag und man mit der modernisierten Flotte bereits in First Contact wesentlich besser mit den Borg fertig wurde. Dann hatten die auch noch die gute Seven an Bord, die durchaus noch einiges von ihrem Borgwissen drauf hatte.


    Ändert trotzdem nichts daran dass es schwachsinnig war. Mit einem Fahrrad kann ich schwer einen Panzer bezwingen auch wenn ich den besten Panzer-Konstrukteur am Gepäckträger dabei habe, bleibt es dennoch ein Fahrrad!

    Auch in First Contact wäre die Flotte untergegangen, wäre nicht Picard aufgetaucht um den Schwachpunkt des Kubus zu lokalisieren. Klar kann man jetzt sagen, das kann Seven of Nine auch aber die Borg passen sich bekanntlich an und Picard gelang jener tödliche Schlag nur da die Flotte schon einen ordentlichen Oberflächenschaden angerichtet hatte und dann mit den restlichen Schiffen auf diesen einen Punkt schoss. Die Voyager bleibt immer alleine und der taktische Kubus war fabrikneu!

    Aber sei`s drum! IMHO wurden, mit Voyager, die Borg entmystifiziert.
    19.02.13, 17:19 Uhr
    kLicker
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Zwenti

    Auch in First Contact wäre die Flotte untergegangen, wäre nicht Picard aufgetaucht um den Schwachpunkt des Kubus zu lokalisieren. Klar kann man jetzt sagen, das kann Seven of Nine auch aber die Borg passen sich bekanntlich an und Picard gelang jener tödliche Schlag nur da die Flotte schon einen ordentlichen Oberflächenschaden angerichtet hatte und dann mit den restlichen Schiffen auf diesen einen Punkt schoss. Die Voyager bleibt immer alleine und der taktische Kubus war fabrikneu!

    Aber sei`s drum! IMHO wurden, mit Voyager, die Borg entmystifiziert.


    Beim STCCG wurde der ganze Umstand mit dem Kubus und der Sphäre etwas interessanter umgesetzt: Im Prinzip war der Kubus ein gewaltiges Opferlamm um "getarnt" die Sphäre in die Vergangenheit zu schicken ("Freudentaumel Borg putt hüpf".

    Die Borg waren allerdings bereits entmystifiziert als klar wurde, was man sich für einen Gegner aufgetischt hatte (aus Sicht der Schreiberlinge). Wollte man die doch arg beliebten Borg erneut einsetzen, musste man notgedrungen die Borg massiv abschwächen und Fehler in der Perfektion einbauen. Ansonsten wären uns etliche Folgen Borg entgangen (oder für manche: erspart geblieben).
    19.02.13, 23:04 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Da ich mir nicht Staffel 3 und 4 holen wollte, käme mir so eine Special Edition sehr entgegen. Best of both worlds ist nun mehr DER Klassiker!

    Voyager hatte den technischen Vorteil, beliebig viele Borg-Kuben auf den Bildschirm zaubern zu können und Scorpion fand ich auch sehr gelungen. Es sind am ehesten die Wiederholungen, die mir die Borg etwas mardig gemacht haben.

    Was den Panzervergleich angeht: Vielleicht kann ich mit einem Fahrrad nichts anfangen, aber ein Treffer mit einer Panzerfaust in den richtigen Bereich legt dir im Optimalfall das ganze Ding lahm. Demnach könnte ich tatsächlich mit einem in das Aufklärungsschiff gebiemten Sprengstoff etwas anrichten.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.