die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


"Seven Days": Erneut bei 'kabel eins' in der Wiederholung


Seven Days

Der Münchner Sender kabel eins zeigt den Pilotfilm und alle 66 Episoden der Serie Seven Days ab dem 24. Juli dieses Jahres immer Montags um 22.15 Uhr.

Was klingt wie die irreale Fantasie eines Utopisten, wird in der Serie Seven Days Wirklichkeit: Die Regierung der USA erteilt die Freigabe für das Top Secret Projekt „Backstep“ und bewilligt den Bau einer hochmodernen Zeitmaschine. Basierend auf Technologien, die aus dem 1954 bei Roswell in New Mexico abgestürzten Ufo gewonnen wurden: Sie ermöglicht es einem einzelnen Menschen, sieben Tage in der Zeit zurückzureisen. Pilot ist der ehemalige CIA-Agent Frank B. Parker (Jonathan LaPaglia), der als Einziger die notwendigen Voraussetzungen für diesen Job mitbringt.

Montag, 24. Juli 2006 22.15 Uhr: Serienstart: Seven Days - Das Tor zur Zeit.

Vielen Dank an unsere Partnerseite

für diese News.


Quelle: Serienjunkies.de
Die Meldung wurde am 04.07.2006 21:03 Uhr durch Kevin Reymann veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    05.07.06, 00:00 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    Schön, ist eine meiner Lieblingsserien - ich freu mich drauf.
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    05.07.06, 00:36 Uhr
    merowingian
    Der Eine


    registriert seit:
    Jul 2006
    Wurden da nicht bisher immer 1 - 2 Folgen ausgelassen?
    05.07.06, 03:31 Uhr
    Stim
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    hm ich mag die Darsteller dieser Serie nicht....schade darum
    05.07.06, 14:06 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ist mal irgendjemandem aufgefallen dass "backstep" und "backstab" sich fast gleich anhört? Ob es wohl noch einen Unterschied gäbe, wenn tätsächlich eine Regierung so einen Apparat hätte.

    Hey Mr. President, wir haben Bin Laden vorgestern nur um 10 Minuten verpasst...

    Hallo Herr Stoiber, der Bär hatte 20 Minuten Vorsprung...
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    05.07.06, 14:15 Uhr
    Sundowner
    unregistriert


    Seven days ist mit seinem Konzept die mit Abstand lächerlichste Produktion, der letzten Jahre. Die Serie hinkt und stinkt an allen Ecken vor Logiklöchern. Die Schauspieler sind meines Erachtens nicht das Problem, sondern einzig der konzeptionelle Hintergrund dieser Serie, der bar jeder Logig liegt.
    05.07.06, 14:22 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Sundowner: Ähnlich wie bei Star-Trek,Stargate, uvm ist auch bei 7 Days die Logic oft auf der Strecke geblieben. Es ist Fiction mit ein bischen Pseudo Science garniert und soll ähnlich wie Star-Trek... in erster Linie unterhaltend sein - und das ist die Serie meiner Meinung nach.
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    05.07.06, 14:34 Uhr
    gucky
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ich seh das so wie "Sundowner" unn auch "Stim" - die krassen Logikfehler und die Grundpfeiler der Serie sind einfach grauenhaft. Auch die Schauspieler wecken bei mir nicht einen Funken Sympathie, obwohl ich den Hauptdarsteller in seiner aktuellen Crime-Serie recht gut finde - diese Rolle ist wesentlich besser für ihn geeignet.

    Stargate hat da in weiten Teilen genau die gleichen Probleme, wobei da zumindest hin und wieder auch ein paar gelungene Folgen dabei sind - was bei "Seven Days" eben nicht der Fall ist (zumindest habe ich noch keine gelungene gesehen).
    05.07.06, 14:43 Uhr
    Sundowner
    unregistriert


    Ein "Stargate" hat noch so etwas wie eine nachvollziehbare Logig. Aber 7 days verliert sich da schon in den Grundfesten.

    1. Warum nur 7 Tage??? Wenn Zeitreisen möglch sind, dann ist die Zeitbarriere keine Barriere mehr und damit können auch die 7 Tage keine Gtenze mehr sein.

    2. Aber gut, gehen wir von 7 Tage aus und akzeptieren es. Was hält diese Typen davon ab, 7 Tage zurück zu reisen, von da an wieder einzusteigen und weitere 7 Tage zurückreisen usw.? Das könnte man solange tun bis man exakt 7 Tage vor der Fertigstellung dieser obskuren Zeitmaschine Zeitmaschine zurückgereist ist.

    3. Wo ist der "Jack" der Vergangenheit wenn der Gegenwärtige zurückreist? Es gab nie 2 Jacks obwohl das die erste augenstechliste Variation und Nebeneffekt einer Zeitreise ist.

    Oh ich könnte noch weitermachen, aber es stößt mich einfach nur auf über so einen hirnverbrannten Quatsch nachzudenken! Star Trek und Konsorten haben noch wenigstens eine nachvollziehbare Linie. Aber 7days? Das die es auf 3 Staffeln gebracht haben zeigt mir mal wieder das Hirnaus-und-Zuschauen dieses Publikums.
    05.07.06, 16:03 Uhr
    merowingian
    Der Eine


    registriert seit:
    Jul 2006
    @ gucky,

    In der Crime-Serie, die du offensichtlich meinst, spielt nicht der Hauptdarsteller von Seven Days mit, sondern dessen Bruder.
    05.07.06, 16:29 Uhr
    lovecraft
    unregistriert


    Wer in SF-Serien die Logik sucht ist selber Schuld. Stargate und Logik? Schöner Stuß.
    05.07.06, 16:39 Uhr
    Cantina Blu
    unregistriert


    Stimmt nicht. Logik setze ich sogar voraus, wenn ich fernsehe, auch bei Sci-Fi. Sternentore kann man akzeptieren oder nicht, genauso den Warp-Antrieb oder vergleichbares. Und unbestreitbar steckt da eine gewisse "Logik" dahinter. Bei "Seven days" aber springen einem die Unzulänglichkeiten förmlich ins Gesicht.
    Stimme Sundowner voll zu.
    05.07.06, 16:39 Uhr
    gucky
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    @ merowingian:

    Jepp, du hast recht. Ich dachte immer: "Mann hat der im Alter zugelegt!"

    Auf die Idee mit dem Bruder bin ich gar nicht gekommen. Die beiden (Jonathan und Anthony) sehen sich aber verdammt ähnlich von den Gesichtszügen.

    Beitrag geändert von gucky [05.07.06, 16:40 Uhr]
    05.07.06, 16:46 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    @cantina blu: das mit dem Warp-Antrieb, ok - kein Thema, aber die Logik hinter einem Stargate erschliesst sich mir leider nicht. Versteh mich nicht falsch, ich mag die Serie, aber logisch ist Sie halt nicht.
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    05.07.06, 16:52 Uhr
    Sundowner
    unregistriert


    @Modern
    Ich bin kein Stargate-Seher, und eine interdimenionale Verbindung basierend vielleicht auf der Raumkrümmung, ist vielleicht nicht Logig erklärbar, aber kann sie als gegeben hinnehmen. Nicht hinnehmen aber ich den Schund aus 7days. Lies nochmal meine Aufzählung oben und erklär mir, wie sich das logisch erklären bzw. NICHT erklären lässt.
    05.07.06, 19:52 Uhr
    Golm
    unregistriert


    Wer über die Logik meckert dem sollte vom Logischen her klar sein, das man die Logik hinten mit "K" schreibt und nicht mit "G"!
    05.07.06, 21:36 Uhr
    Sundowner
    unregistriert


    Ein Nebeneffekt wenn man 13 Jahre im Ausland verbracht hat und sich anderer Sprachen in Wort und Schrift bemächtigen musste.
    06.07.06, 09:56 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Sundowner: Ist ewig her das ich die Serie gesehen habe, aber ich würde die 7 Tage Reisebeschränkung zum Beispiel mit dem Energieverbrauch erklären und Jack begegnet Jack vielleicht ganz einfach darum nicht weil er ihm um ein Paradoxon zu vermeiden aus den Füßen geht immerhin weiss er ja wo er sich findet.
    Mehrfachsprünge keiner hat gesagt, dass das nicht geht, es ist vielleicht einfach ein Frage des verantwotungsvollen Umgangs mit dem Gerät.

    Stargate: Wieviele Variabeln hat diese Gleichung nochmal: 1. Startpunkt variabel durch Umlaufbahn und Erdrotation 2. Landepunkt variabel s.o. und dann funktionieren die Drecksdinger auch noch wenn man Sie einfach woanders hinstellt - Die Serie macht trotzdem Spass, auch wenn sie nicht Logisch ist - wer hat sich eigentlich über den Casting-Sprung zwischen Pilot und Staffel 1 aufgeregt ?
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    06.07.06, 19:13 Uhr
    AlphaBolley
    Alpha Centaurianer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Die grundsätzlichen Logiklöcher vonwegen 7 Tage oder "Wo ist der zweite Frank?" (warum nennen ihn hier eigentlich alle Jack? Jack ist der au 24!!) hab ich ja akzeptiert. Bei phantastischen Serien muss man das Grundkonzept einfach akzeptieren, sonst ist man für das Genre gar nicht geeignet. Es sagt auch kein Scifi-Liebhaber Star Trek sei unlogisch, weil Transporter nicht zu realisieren seien oder StarGate sei Trash, weil völlig unwissenschaftlich.

    Insofern fand ich die erste 7D Staffel auch recht gelungen. Aber dann ... wieso um alles in der Welt musste es plötzlich nur so wimmeln vor Aliens, Gremlins, bösen Doppelgängern, Paralleluniversen oder Cyberwesen?? Zum Ende hin hat die Serie keine normale Folge mehr auf die Beine gestellt, sondern nur noch eine bunte Fantasy-Collage abgeliefert.

    Aber am schlimmsten finde ich die Charaktere, die so platt sind wie in kaum einer anderen Serie.

    Nett für zwischendurch, mehr nicht.
    ink.orange-metropolis.de
    Orange Metropolis Journal
    07.09.06, 11:46 Uhr
    Mr.TopperH.
    unregistriert


    Logikfehler gibts es da nicht.
    Ihr habt nur keine richtigen Infos.

    Es wurde in der Serie mehr als einmal erwähnt, dass man auch weiter zurückreisen kann, dies aber exponentiell mehr Energie kosten würde und die Energie ist begrenzt, denn dieses außerirdische Kristall verliert bei jedem Start etwas an Masse, also spart man möglichst den Verbrauch.

    Und FRANK trifft sich nicht selbst, da die Serie sogar SEHR logisch ist und auch die aktuellen theorien der Quantenphysik unterstützt.
    Es gibt alles und jeden nur einmal und dabei spielt es keine Rolle, ob es in der Gegenwart, in der Vergangenheit oder in der Zukunft ist.
    Wenn er in der Gegenwart zurückreist, verschwindet er in der Vergangenheit und taucht halt durch den Frank in der Raumkapsel wieder auf.
    Dies ist der Grund, wieso Frank 1. möglichst nicht unter der Öffentlichkeit gesehen werden soll (damit sie ihn nicht verschwinden sehen) und 2. ist das Verschwinden der Kapsel dann das zeichen für die, dass ein Zeitsprung stattgefunden hat.

    Also hat die Serie sogar eine Logik, die euch noch nicht mal ersichtlich ist.



    Fazit:
    Wenn man keine Ahnung hat...
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.