die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


Neues zur geplanten Aquaman-Serie

Ein Insider hat einen Casting-Aufruf für den geplanten Pilotfilm zu Aquaman veröffentlicht, in dem auch neue Details über die Hauptcharaktere enthalten sind.

Vorsicht, Spoiler!!!

Für den 1stündigen Pilotfilm der noch namenlosen Serie werden von den Produzenten/Autoren Miles Millar und Alfred Gough neben dem Hauptcharakter Arthur Curry (A.C.) Schauspieler für folgende Charaktere gecastet:

Rachel Starling: 18-24 Jahre alt. Sie ist schön und athletisch, besitzt einen scharfen Verstand und einen tödlichen Sinn für Humor. Aber hinter ihrem warmen Lächeln verbirgt sich etwas. Ein Unfall als Teenager, bei dem sie fast ertrunken wäre, hat Spuren hinterlassen. Ihr Boot ist umgekippt und sie war darunter gefangen. Obwohl sie ohnmächtig wurde, konnte sie sich noch an einen mysteriösen Jungen mit einem Seepferdchen-Anhänger erinnern, der sie rettete.
Rachel stammt aus einer gutbetuchten New Yorker Familie. Ihr Vater, ein erfolgreicher Herausgeber einer Zeitung, starb als sie 14 war. Sein Tod traf sie schwer. Sie verbrachte die Zeit am Meer, um mit ihrer Trauer fertig zu werden. Die Beziehung zu ihrer Mutter, einer erfolgreichen Broadway-Autorin, ist angespannt. Ihre Mutter ist ultraliberal und findet nicht gut, dass sie dem Militär beigetreten ist. Als sie für die Ausbildung an der Liberty Key West Naval Air Station ausgewählt wurde, hat sich ihr Traum erfüllt, ein Top Gun zu werden. Aber sie hat auch Angst an den Ort ihres Bootunglücks zurückzukehren. Obwohl eine gegenseitige Anziehung zwischen Rachel und A.C. besteht, macht ihre heimliche Verlobung mit Jesse Hicks die Beziehung kompliziert. Rachel ist hin- und hergerissen zwischen der Sicherheit, die Jesse bietet, und der Gefahr und dem Geheimnisvollen, was A.C. zu umgeben scheint.

Jesse Hicks: 18-24 Jahre alt. Sieht unglaublich gut aus, ist ein hitzköpfiger Top Gun. Jesse ist in Texas aufgewachsen und war ein Highschool-Footballstar. Sein Vater ist ein 3-Sterne General, der derzeitig im Irak dient. Jesse wollte nie eine andere Karriere wählen, er wußte immer, dass er dazu bestimmt war, für sein Land zu kämpfen. Er verliebte sich auf den ersten Blick in Rachel. Einige Wochen vor dem Pilotfilm machte er ihr einen Heiratsantrag und sie nahm an. Sie müssen ihre Beziehung geheim halten, da sie sonst aus dem Top Gun-Programm fliegen. Er ist sehr ehrgeizig und wetteifernd, jemand, der um jeden Preis gewinnen will. Er ist zudem waghalsig und manchmal gefährlich aggressiv.

Eva Torres: 18-24 Jahre alt. Eine kubanische Schönheit. Sie hatte kein besonders leichtes Leben. Mit 6 Jahren floh sie mit ihrer Familie in einem Schlauchboot aus Kuba. Dieses sank 100 Meilen vor der Küste Floridas in einem verheerenden Sturm. Sie war die einzige Überlebende. Obwohl sie gerettet wurde, musste sie kämpfen, um sich ein Leben in den USA aufzubauen, wurde von einer Pflegefamilie zur nächsten abgeschoben. Erst mit 18 fühlte sie sich endlich frei. Sie kam zu den Keys für eine kurze Auszeit und blieb. Sie führt einen örtlichen Tauchershop "The Old Man and The Sea" (Der alte Mann und das Meer). A.C. ist einer ihrer besten Freunde. Obwohl sie unterschiedlicher Herkunft sind, fühlten beide sofort eine Verbindung. Sie ist unabhängig, sarkastisch, hat einen starken Willen und keine Angst, ihre Meinung zu äußern, auch wenn diese nicht gefragt ist.

McCaffery: Ein Star bevorzugt.
Man kann nicht sagen, wie alt er ist. Dem Aussehen nach wahrscheinlich in den 60ern. Aber damit läge man weit daneben. Denn er stammt aus Atlantis. Seit er an Land ist, hat er ein eher zurückgezogenes Leben als Leuchtturmwächter von Atlas Point geführt. Er beobachtete aus der Ferne wie A.C. aufwuchs, wusste aber immer, dass sich ihre Leben eines Tages kreuzen würden. Diese Begegnung führt zu einer langwährenden Freundschaft. McCaffery nimmt ihn unter seine Fittiche und klärt ihn über seine Vergangenheit und seine Bestimmung auf. Er steht zu A.C. wie Obi Wan zu Luke Skywalker. Er ist die Stimme der Weisheit und der Erfahrung und fungiert als Führer und Mentor für den oft hitzköpfigen A.C. Er hilft ihm oft aus Schwierigkeiten heraus. Zudem kennt er alle Mythen und Legenden der Meere und auch alle Kreaturen des tiefen Ozeans, den Menschen bekannte und unbekannte. Er ist sehr intelligent und loyal.

Tom Curry: Ende 30, Anfang 40. A.C.s Stiefvater. Er stammt ursprünglich aus Chicago, fand aber als Student in Miami Gefallen an den Keys. Er war ein herausragender Athlet, der 1984 mit dem US-Wasserballteam Gold bei den Olympischen Spielen gewann. 1986 ging er zur Küstenwache und machte eine Karriere bis zum Captain. Noch als Anfänger erfuhr sein Leben eine dramatische Wendung. Auf einer Routine-Nachtpatrouille fand er 3 Menschen im Wasser. Eine Frau, ein Baby und einen alten Mann. Als er sie an Land brachte, erfuhr er, dass sie keine Papiere hatten und nicht wussten, wohin sie gehen sollten. Aus Mitleid nahm er sie mit zu sich. Schon bald war er von der schönen Frau, Atlanna, und ihrem Sohn Orin sehr angetan. Innerhalb eines Jahres heirateten sie und Tom adoptierte den Jungen, der in Arthur umbenannt wurde. Der alte Mann wurde der Leuchtturmwächter von Atlas Point. Als Arthur aufwuchs, musste Tom Atlanna versprechen, dass er Arthur nie von seiner Verbindung zu McCaffery erzählen würde. Widerwillig versprach er es.

Quelle: www.superherohype.com
Die Meldung wurde am 21.11.2005 05:13 Uhr durch veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    21.11.05, 07:30 Uhr
    fabelbish
    unregistriert


    weiss irgendjemand wo genau diese Fabrik steht, die immer diese Plastikfiguren für die Castings ausspuckt?

    aber jetzt weiss ich wenigstens das wasserball in den Staaten waterpolo heisst, aber auf Seepferdchen reiten die dann leider doch nicht

    21.11.05, 11:12 Uhr
    Saftwürstel
    unregistriert


    @ fabelfish: Auf Malta gibt's 'ne Fabrik, die Plastikfiguren herstellt, die hier JEDER kennt. Die lächeln auch immer nur und sehen "gut" aus... ;-D
    21.11.05, 12:22 Uhr
    Templesmith
    unregistriert


    Haha, was für eine üble Verreißung ist wohl diese Serie wieder. Wenn ich schon all die platten Casting-Grundsätze lesen muss. Eine Handvoll 18-24jährige, die sich verloben, verlieben und sonstwas treiben, ein väterlicher 40jähriger und der geheimnisvolle alte Mann aus dem Wasser! Da lach ich doch und komm nicht mehr raus davon. Letztendlich ist das ganze auch nur wieder eine Soap vor neuem Hintergrund.

    Ich wünsche der Serie ein grandioses Scheitern.
    21.11.05, 15:31 Uhr
    Valen
    unregistriert


    "Sieht unglaublich gut aus" ...... " er wußte immer, dass er dazu bestimmt war, für sein Land zu kämpfen"

    *wüüürg*



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.