die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


M. Night Shyamalan entwickelt Fernsehserie

Der Regisseur, der für manche Kinogänger zum Synonym des Wortes "Fremdschämen" geworden ist (die Studios verzichten sogar darauf, seinen Namen zu nennen, wie man im Trailer zu After Earth sieht), entwickelt für Fox eine Fernsehserie namens Wayward Pines. Laut Pressemittelung geht es darin um einen Secret-Service-Agenten namens Ethan Burke, der in der malerischen Kleinstadt Wayward Pines nach zwei verschwundenen FBI-Agenten sucht. Bei seinen Nachforschungen erkennt er, dass irgendetwas mit dieser Stadt nicht stimmt. Je näher er der Wahrheit kommt, desto weiter entfernt er sich von dem Leben, das er einst geführt hat. Schließlich erkennt er, dass er Wayward Pines vielleicht nicht lebend verlassen wird.

Klingt irgendwie nach einer anderen Serie mit einer malerischen Kleinstadt, die ein dunkles Geheimnis verbirgt.



Fox hat bereits eine Staffel mit zehn bis zwölf Folgen in Auftrag gegeben, die Serie soll 2014 anlaufen.

Quelle: io9
Die Meldung wurde am 09.01.2013 16:41 Uhr durch Claudia Kern veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    09.01.13, 16:48 Uhr
    Gisderm
    unregistriert


    Warum hassen ihn eigentlich alle! ser ist großartig!2 Einer der besten!!!
    09.01.13, 17:14 Uhr
    kLicker
    unregistriert


    Mögliche Gründe:
    - What a twist!
    Die immer wieder achso überraschende Wendung im Film ... Anfangs ein gelungenes Markenzeichen hat er es bei Signs bereits verbockt

    - Nach anfänglich guten Filmen (6th Sense, Unbreakable), kocht er immer wieder das gleiche Rezept nach

    - seine Perversion von The Last Airbender

    - generelle Schwächen als Drehbuchschreiber (was dann auch endlich mal nach 15 Jahren aufgefallen ist, After Earth hat er ja nicht geschrieben) und Schauspieler

    - Der SciFi(nu SyFy) Hoax zu The Village
    der wird selbst von einigen seiner Fans angekreidet

    Summa Summarum hat er das selbe Problem wie alles andere gehypte: Er entspricht den vermittelten Erwartungen bei weitem nicht bzw. hielt dem entstandenen Druck nicht stand
    09.01.13, 17:40 Uhr
    derAlex24
    unregistriert


    Wir ersetzen jetzt mal den Secret-Service-Agenten namens Ethan Burke durch die FBI-Agentin Audrey Parker.

    Dann noch Wayward Pines durch Haven.

    Sagen danke, setzen, Sechs !
    09.01.13, 17:42 Uhr
    reg
    unregistriert


    Die Inhaltsangabe klingt seeeeehr nach dem Buch "Pines" von Blake Crouch, das letztes Jahr rausgekommen ist. Da der Name des Hauptcharakters mit dem aus dem Buch identisch ist, und die Stadt auch im Buch Wayward Pines heißt, wird es wohl um keine frei von M. Night Shyamalan entwickelte Geschichte handeln.
    09.01.13, 23:43 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Man kann Man-kann-Schlamasselnamennichtschlabbern viel vorwerfen; aber nur mit seiner Verhunzung von The Last Airbender hat er bewiesen, dass er wenigsten einmal in seinem Leben ein absoluter Nichtskönner war. Wenigstens! Alleine bei der Ankündigung des Projektes haben die Fans aufgeschrieen. Das Scheitern dieses Films war von vornherein abzusehen. Aber ein guter Regisseur sollte umsetzbare Stoffe von den Nichtumsetzbaren unterscheiden können.
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie
    10.01.13, 01:37 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Ja! Ich find auch, dass klignt alles verdammt bekannt. Eine serie über den Angriff von Außerirdischen, Postapokalypse wäre jetzt auch nicht weniger originell gewesn. Das sagt natülich noch nichts über eine Serie aus, die kann inhaltlich gut gemacht sein. aber das liest sich öde.
    10.01.13, 12:29 Uhr
    Catfish
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Saftwürstel

    Man kann Man-kann-Schlamasselnamennichtschlabbern viel vorwerfen; aber nur mit seiner Verhunzung von The Last Airbender hat er bewiesen, dass er wenigsten einmal in seinem Leben ein absoluter Nichtskönner war. Wenigstens! Alleine bei der Ankündigung des Projektes haben die Fans aufgeschrieen. Das Scheitern dieses Films war von vornherein abzusehen. Aber ein guter Regisseur sollte umsetzbare Stoffe von den Nichtumsetzbaren unterscheiden können.


    Mmh,

    meiner Meinung nach gibt es keine Nichtumsetzbaren Stoffe, sondern nur Regisseure, die an dem Vorhaben scheitern. Ich kenne die Vorlage von "The last Airbender" zwar nicht, aber der Film ist wie ich finde erzählerisch einfach ziemlicher Murks und das ist unabhängig von der Vorlage.
    10.01.13, 20:12 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Zitat:
    Zitat von Saftwürstel

    Man kann Man-kann-Schlamasselnamennichtschlabbern viel vorwerfen; aber nur mit seiner Verhunzung von The Last Airbender hat er bewiesen, dass er wenigsten einmal in seinem Leben ein absoluter Nichtskönner war. Wenigstens! Alleine bei der Ankündigung des Projektes haben die Fans aufgeschrieen. Das Scheitern dieses Films war von vornherein abzusehen. Aber ein guter Regisseur sollte umsetzbare Stoffe von den Nichtumsetzbaren unterscheiden können.


    Mmh,

    meiner Meinung nach gibt es keine Nichtumsetzbaren Stoffe, sondern nur Regisseure, die an dem Vorhaben scheitern. Ich kenne die Vorlage von "The last Airbender" zwar nicht, aber der Film ist wie ich finde erzählerisch einfach ziemlicher Murks und das ist unabhängig von der Vorlage.

    Natürlich ist er erzählerischer Murks. Was soll denn auch anderes dabei raus kommen, wenn man die erste Staffel einer Zeichentrickserie mit 20 Folgen mit jeweils 20 Minuten Laufzeit in einen Zwei-Stunden-Film quetschen will? Zwar kann man viel von der Handlung der Vorlage unter den Tisch fallen lassen, aber letztlich hat bei der Realverfilmung so viel gefehlt, dass der Film ein entstelltes inkonsistentes Etwas war, das zur Korrektur eine Laufzeit von vier Stunden benötigt hätte. Mein Tipp: Schau’ Dir die Serie an. Die ist echt gute Unterhaltung.
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie
    11.01.13, 11:49 Uhr
    catfish
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Saftwürstel

    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Zitat:
    Zitat von Saftwürstel

    Man kann Man-kann-Schlamasselnamennichtschlabbern viel vorwerfen; aber nur mit seiner Verhunzung von The Last Airbender hat er bewiesen, dass er wenigsten einmal in seinem Leben ein absoluter Nichtskönner war. Wenigstens! Alleine bei der Ankündigung des Projektes haben die Fans aufgeschrieen. Das Scheitern dieses Films war von vornherein abzusehen. Aber ein guter Regisseur sollte umsetzbare Stoffe von den Nichtumsetzbaren unterscheiden können.


    Mmh,

    meiner Meinung nach gibt es keine Nichtumsetzbaren Stoffe, sondern nur Regisseure, die an dem Vorhaben scheitern. Ich kenne die Vorlage von "The last Airbender" zwar nicht, aber der Film ist wie ich finde erzählerisch einfach ziemlicher Murks und das ist unabhängig von der Vorlage.

    Natürlich ist er erzählerischer Murks. Was soll denn auch anderes dabei raus kommen, wenn man die erste Staffel einer Zeichentrickserie mit 20 Folgen mit jeweils 20 Minuten Laufzeit in einen Zwei-Stunden-Film quetschen will? Zwar kann man viel von der Handlung der Vorlage unter den Tisch fallen lassen, aber letztlich hat bei der Realverfilmung so viel gefehlt, dass der Film ein entstelltes inkonsistentes Etwas war, das zur Korrektur eine Laufzeit von vier Stunden benötigt hätte. Mein Tipp: Schau’ Dir die Serie an. Die ist echt gute Unterhaltung.


    Erstmal vielen Dank für den Hinweis. Vielleicht werde ich mir die Serie mal beizeiten anschauen. Mein Problem mit dem TLA ist, dass ich auch als Nichtkenner des Stoffes den Film einfach gähnend langweilig finde.

    Als Filmemacher sollte man meiner Meinung nach keine Rücksicht auf die Vorstellungen der Fans einer Vorlage nehmen, sondern sich darauf konzentrieren ein erzählerisch gutem, spannenden und unterhaltsamen Film zu machen. Dazu kann es manchmal nötig sein, sich sehr weit von der Vorlage zu entfernen, vielleicht nur noch Versatzstücke einer Geschichte zu übernehmen. Wenn dabei ein guter Film rauskommt, ist mir das dann, bei aller Liebe zur Vorlage, recht.



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.