die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Testnews

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


J.J. Abrams wechselt zu Paramount und Warner Bros.


J.J. Abrams

Die Nachricht des Wochenendes: J.J. Abrams schlägt seine Zelte bei Paramount Pictures und Warner Bros. Television auf. Bereits seit Monaten liefen Gespräche aller großen Studios mit dem Überproducer. Eigentlich war erwartet worden, dass J.J. Abrams seine Vertragsverlängerung bei Touchstone Television und Sony Pictures Television bekannt gibt. Schließlich werden und wurden seine großen Hits dort produziert. Abrams wird seine Arbeit bei Paramount sofort aufnehmen, während der Deal mit Warner erst im Jahre 2007 startet.

J.J. Abrams machte seine ersten Schritte im TV-Business 1998 als Erfinder und Autor der Serie Felicity mit Keri Russell in der Hauptrolle. Die Serie lief vier Staffeln lang bei The WB und wurde, nach Meinung der Kritiker, 2002 viel zu früh abgesetzt.

Bereits im Jahre 2001 landete er mit Alias bei seinem neuen Haus- und Hofsender ABC seinen nächsten Coup. Hier war er aber nicht nur Erfinder und Autor der Serie, sondern gleichzeitig auch Produzent. Er führte auch bei fünf Episoden Regie. Die Serie mit Jennifer Garner in der Hauptrolle wurde im Mai dieses Jahres nach fünf erfolgreichen Staffeln eingestellt.

Im Jahre 2005 landete er bei ABC den Überraschungserfolg Lost. Er hat das Konzept zu dem aufwändigen Insel-Epos entworfen und führte bei der zweistündigen Pilotfolge Regie. Er arbeitet bei Lost derzeit als Executive Producer. Die Serie zählt zu den derzeit erfolgreichsten im US-TV.

Letztes Jahr versuchte er sich mit What About Brian erneut an dem Genre Romantic-Drama. Die Serie hatte anfangs Startschwierigkeiten, wurde vom Publikum aber zusehendst angenommen. ABC sieht ebenfalls das Potential und verlängerte die Serie im Mai dieses Jahres.

Mit Six Degrees hat J.J. Abrams für die kommende TV-Season erneut ein heißes Eisen im Feuer. Die Soap über eine Gruppe von Fremden mit bislang völlig verschiedenen Lebenswegen, die sich in New York über den Weg laufen, wird mit Spannung erwartet.


Vielen Dank an unsere Partnerseite

für diese News.


Quelle: Serienjunkies.de
Die Meldung wurde am 15.07.2006 21:41 Uhr durch Kevin Reymann veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    15.07.06, 22:06 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    In welchem Zusammenhang stehen diese neuen Verträge mit dem geplanten Star Trek-Film? Vieleicht möchte er ja nur alles bei einer (bzw. mit Warner 2) Firmen haben?
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    15.07.06, 23:54 Uhr
    f1r3storm
    unregistriert


    Vielleicht macht er danach ja auch ne neue ST Serie?
    16.07.06, 01:05 Uhr
    Fiego4
    unregistriert


    Ach was. Ich habe nie geglaubt das aus seinem angeblichen Startrek-Projekt ersthaft etwas wird. Dem Kerl stehen alle Tore offen. Startrek ist nur eine, und ob er dort etwas reißen würde steht auch in Frage. In zweifelhafter Frage.
    16.07.06, 10:46 Uhr
    Anubiz
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    hm, ST is nich reif für JJ
    (und young kirk will schon gleich keiner ...)

    aber auf ne SF serie von ihm hoffe ich schon länger
    16.07.06, 12:53 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Das ist doch die gleiche Geschichte wie bei Klinsi:
    Laßt ihn erstmal in Ruhe arbeiten und freut euch übers Endergebnis! Ihr könntet zumindestens mit der Meckerei bis zum ersten Trailer warten, oder nicht?
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    16.07.06, 12:57 Uhr
    Jungleknight
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Anubiz
    hm, ST is nich reif für JJ
    (und young kirk will schon gleich keiner ...)


    Der erste Satz könnte nicht richtiger sein. Das Gemecker der verschiedenen Seiten will ich mir gar nicht vorstellen: "Ein Star Trek von dem LOST-Typen! Spinnen die?" Fakt ist: Egal wie ein künftiges ST-Projekt aussehn wird, mindestens die Hälfte der Trekkies werden aufschreien.
    16.07.06, 13:19 Uhr
    Valen
    unregistriert


    Ich sehe das recht eindeutig: Für einen Film bzw. für ST11 konnte JJA offensichtlich so mit Paramount zusammenarbeiten. Jetzt aber hat er einen Vertrag fürs TV-Geschäft unterschrieben!!
    Das bedeutet nur eines: Er wird Serien machen bzw. produzieren, für Paramount und wohl auch The CW. Und das liebe Leute, schließt die Möglichkeit nicht aus, dass er eine neue ST-Serie produzieren könnte! Denn vorher war das so noch nicht möglich. Ich wäre davon sehr angetan. Die Vorraussetzung wäre allerdings, dass es weder ein Prequel und vor allem keine Neuinterpretation mit Kirk wäre!!!
    16.07.06, 13:48 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Jungleknight
    .... Fakt ist: Egal wie ein künftiges ST-Projekt aussehn wird, mindestens die Hälfte der Trekkies werden aufschreien.


    @Jungleknight: Das ist wohl der Preis, den wir zahlen müssen. Die eine Hälfte möchte eine 1:1 Neuauflage von TNG oder TOS, die andere Hälfte sehnt sich nach etwas Neuem. Mal sehen, wer Recht bekommt.

    @Valen: Erst Star Trek im Kino, dann im Fernsehen? Das kam zwar schon mehrmals durch die Gerüchteküche, erscheint mir aber unwahrscheinlich - zumindestens bei der gleichen Crew. Vieleicht könnte es klappen, wenn man so eine Fernsehserie mehr als Spin off konzepiert?
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    17.07.06, 00:23 Uhr
    Grinch
    unregistriert


    Hat doch nichts mit Gemecker zu tun. Die Zeit ist noch nicht reif für Star Trek Neuauflagen...
    17.07.06, 10:37 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Anubiz
    aber auf ne SF serie von ihm hoffe ich schon länger


    Joh. Muss doch nicht immer Star Trek sein.


    Zitat:
    Zitat von Valen
    Und das liebe Leute, schließt die Möglichkeit nicht aus, dass er eine neue ST-Serie produzieren könnte! (...) Ich wäre davon sehr angetan. Die Vorraussetzung wäre allerdings, dass es weder ein Prequel (...)


    Jep! Nicht wieder ein Prequel. Wenn schon mal wieder eine Star Trek-Serie produziert werden sollte, sollen die Heinis in ein paar Jahren einen G- oder H-Pott ins 25. Jahrhundert schicken.


    Zitat:
    Zitat von Grinch
    Die Zeit ist noch nicht reif für Star Trek Neuauflagen...


    Eben!
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie
    17.07.06, 11:52 Uhr
    Marion
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Valen
    Und das liebe Leute, schließt die Möglichkeit nicht aus, dass er eine neue ST-Serie produzieren könnte!

    Hoffen ist ja was schönes, aber jetzt greift da mal nicht zu weit vor. Noch ist nicht mal ST11 in trockenen Tüchern. Und mir nix dir nix wird man JJ keine Trek-Serie produzieren lassen, falls der das überhaupt WILL!!! AN JJs Stelle würde ich lieber weiterhin neuartiges produzieren, anstatt einem ausgelutschten Franchise nachzujagen.
    17.07.06, 13:05 Uhr
    Valen
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Marion
    AN JJs Stelle würde ich lieber weiterhin neuartiges produzieren, anstatt einem ausgelutschten Franchise nachzujagen.


    JJ ist auch ST-Fan. Und wieso muß er unbedingt noch eine neue andere Serie kreieren, wenn er schon dieser mehrere gemacht hat und stattdessen dieses "ausgelutschte Franchise" wieder richtig originell und frisch wiederzubringen!
    17.07.06, 14:04 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Valen
    (...) Und wieso muß er unbedingt noch eine neue andere Serie kreieren, wenn er schon dieser mehrere gemacht hat und stattdessen dieses "ausgelutschte Franchise" wieder richtig originell und frisch wiederzubringen!


    Na, ist doch ganz einfach. Keine seiner Serien war eine Science-Fiction-Serie (im Sinn oder Stil einer Space Opera), aber sie waren (bzw. sind) gut. Da sich viele Leute eine neue Sci-Fi-Serie wünschen, die nach Möglichkeit auch noch gut sein sollte, liegt doch folglich nichts näher, als dass jemand, der gute Serien konzipieren und produzieren kann, eben eine Sci-Fi-Serie ins Leben ruft. Und warum soll es schon wieder eine Star Trek-Serie sein? Das immer neue Auf-den-TV-Markt-werfen von Star Trek-Serien hat doch das Franchise dahin geführt, wo es nun ist.

    Weniger ist manchmal mehr.

    Was wäre schlimm daran, wenn es mal eine neue Sci-Fi-Serie gäbe, die mal nichts mit Star Trek zu tun hat?

    Das "ausgelutschte Franchise" kann, sollte und wird man frisch zurückbringen, wenn der Markt danach verlangt (d.h. es danach aussieht, als würde er es annehmen).
    Können wir in der Zwischenzeit nicht mal mit einer neuen Sci-Fi-Serie, vielleicht sogar einer Kult-Sci-Fi-Serie mit 15 Staffeln, ruhiggestellt werden?
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie

    Beitrag geändert von Saftwürstel [17.07.06, 14:06 Uhr]
    17.07.06, 18:00 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Valen: Warten wir am besten erstmal ab, wie sich JJ mit dem StarTrek-Film schlägt. Bevor dieser Film keinen Erfolg beim Publikum eingefahren hat, steht das Thema ST-Serie beim Sender noch garnicht auf dem Plan.

    @Saftwürstel: Über die Filmpläne freue ich mich, bei den Serien muss ich dir aber Recht geben. Ein frisches SciFi-Franchise käme mir sehr willkommen, SG-1 dürfte als Misch-SciFi nur noch Stoff für 2-3 Jahre liefern (-oder ist das zu pessimistisch?).

    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    17.07.06, 21:58 Uhr
    Jungleknight
    unregistriert


    Was ihr hier tut ist gelinde gesagt VOREILIG. Jetzt schon an eine Star-Trek-Folgeserie zu denken, finde ich fast sowas wie blasphemisch. Aber hoffen darf man natürlich.
    17.07.06, 22:39 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Jungleknight: Ruhig Blut! Wenn du mal genauer hinschaust, ist die Mehrzahl mehr oder weniger auf deiner Linie. Aber hoffen darf man natürlich...
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.