die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


R.I.S. - Die Sprache der Toten ab Sonntag bei Sat 1


R.I.S Team

Hier Auszüge aus der Sat1 Pressemeldung:

Wenn die normale Polizeiarbeit nicht mehr weiterkommt, dann fängt ihre Arbeit an. Das Team von R.I.S. setzt die modernsten wissenschaftlichen Methoden ein, um Morde aufzuklären. Sie sind die Besten der Besten ihres Fachs, sie verstehen die Sprache der Toten. Und: Sie sind die letzte Chance auf Gerechtigkeit.
Die Strafverfolgung hat sich verändert: immer bessere Instrumente und Methoden stehen der Spurensicherung zur Verfügung. Die Aufklärung von Verbrechen ist zur Wissenschaft geworden. Die Technik der Spurensuche steht mehr und mehr im Vordergrund und die Ermittler müssen Kenntnisse in zahlreichen Fachgebieten aufbringen, um die Fahndungserfolge zu erzielen, um die Täter von Gewaltverbrechen zur Strecke zu bringen und für Gerechtigkeit zu sorgen. Aus diesem Grund wurde in Berlin die Rechtsmedizinische Investigative Sonderkommission, abgekürzt R.I.S., gegründet. In ihr machen sich Wissenschaftler und Polizisten gemeinsam auf die Suche nach Spuren und Tätern. In ihren Fällen beschäftigen sie sich u.a. mit einer Serie von Ritualmorden, mit dem Tod eines Mannes, der im Berliner Zoo von einem Eisbären zerfleischt wurde, mit dem Giftmord an dem Chef einer Berliner Werbeagentur, dem Amoklauf eines Todkranken usw… Den Frauen und Männern der R.I.S. ist klar: Die R.I.S. ist eine Riesenchance, ein Pilotprojekt. Ihr Erfolg wird Folgen haben...
Mit „R.I.S. – Die Sprache der Toten“ adaptiert Sat.1 eine Krimiserie, die bereits in Italien bei Canale 5 mit großem Erfolg lief und für Frankreich durch TF1 ebenso erfolgreich bearbeitet wurde. „R.I.S.“ wird in Berlin und um Umgebung gedreht.

„Wir zeigen eine Welt, die sich zu schützen lohnt“
Joachim Kosack, Produzent „R.I.S.“ und ab April 2007 Sat.1-Serienchef
"R.I.S. kann auf eine Erfolgsgeschichte in Italien und Frankreich zurückblicken. Das Format lief in beiden Ländern äußerst erfolgreich und hat gleichzeitig seine ganz eigene Handschrift entwickelt. Diesen Weg sind wir mit der deutschen Ausgabe von R.I.S. konsequent und einfühlsam zugleich weitergegangen. Denn ein eigenproduziertes TV-Format sollte immer auch die Mentalität der Zuschauer im jeweiligen Ausstrahlungsland berücksichtigen und die in jedem Land speziellen emotionalen Eigenheiten bedienen. R.I.S. präsentiert spannende und hochemotionale Kriminalfälle, die mit Hilfe modernster wissenschaftlicher Methoden gelöst werden. Wir erleben ein sympathisches Ermittlerteam aus hervorragenden Schauspielern und eine ganz eigene, sehr moderne Optik, die trotzdem nicht selbstverliebt daherkommt. Mit R.I.S. sprechen wir sowohl den klassischen Krimi-Fan als auch den CSI-Junkie an. Wir zeigen im Stile amerikanischer Formate und mit einem hohen Unterhaltungswert eine schillernde Großstadtwelt, die zu schützen sich lohnt. Und um wirklich fundiert die erzählerischen und technischen Standards amerikanischer Vorbilder nachempfinden zu können, haben wir uns sowohl von erfahrenen amerikanischen Produktionsspezialisten, als auch von einem American-Crime-Autor beraten lassen, die uns die Sicherheit gaben, die Sehgewohnheiten und Standards, die amerikanische Formate gesetzt haben, für unser R.I.S. bedienen zu können."

Anmerkung des Moderators: Wer mehr über die einzelnen Schauspieler erfahren möchte findet hier eine Menge Infos.

Quelle: sat1.de
Die Meldung wurde am 22.03.2007 16:36 Uhr durch Michael Dingendorf veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    22.03.07, 17:28 Uhr
    theshieldfan
    unregistriert


    Na hoffentlich hält die Serie mehr als die reißerische Vorschau, die so klingt, als wollten die Sat-1-Verantwortlichen die Serie auf Teufel-komm-raus als puren CSI-Klon vermarkten...
    22.03.07, 17:46 Uhr
    firejoe
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    warum RIS anschauen wo es doch dreimal CSI gibt?
    22.03.07, 17:47 Uhr
    bole
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von firejoe
    warum RIS anschauen wo es doch dreimal CSI gibt?


    Andere Frage : Warum nicht ? Oder anders: Warum 3 mal CSI schauen ?

    ps: Keine ahnung ob die Serie gut is, ich werd mal reinschauen und mir ein Bild machen. Aber eine Serie abzukanzeln wenn man sie noch nicht einmal selbst gesehn hat, finde ich, ist schlechter Stil.

    Beitrag geändert von bole [22.03.07, 17:49 Uhr]
    22.03.07, 21:13 Uhr
    firejoe
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von bole


    ps: Keine ahnung ob die Serie gut is, ich werd mal reinschauen und mir ein Bild machen. Aber eine Serie abzukanzeln wenn man sie noch nicht einmal selbst gesehn hat, finde ich, ist schlechter Stil.


    ...ach komm, das ist hier doch gang und gebe :-)
    stimmt schon, es ist unfair die Serie zu verunglimpflichen, wenn man sie noch nicht gesehen hat. Ich geb der Serie mal eine Chance...zumindest eine Episode
    22.03.07, 21:34 Uhr
    bole
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ok Und danach mach ich auch beim zerfetzen mit wenns scheisse war, versprochen
    23.03.07, 00:01 Uhr
    feanor
    a cursed and fiery soul


    registriert seit:
    Okt 2006
    Ich werde der Serie auch auf jedenfall mal einen Blick gönnen. Aber die Idee klingt wirklich schon wie aus der Steinzeit. Ich meine, diese ganzen Gerichtsmedizinischen Formate hängen mir normalerweise echt zum Hals raus. Wenn das Team aber wirklich, wie es die Pressemitteilung behauptet in der Lage war, american Crime mit einem netten BerlinStyle aufzupeppen , könnte es echt eine nette Sache werden, und alles andere als eine billige Kopie. Auch wenn das vielleicht altmodisch klingt, aber was krimis angeht, haben manche deutsche und skandinavische Produktionen in meinen Augen echt die Nase forn, und das auch in der Zeit von CSI. Da ist mir ein gepflegter Tatort echt lieber, weil menschlicher und näher an der Realität.
    I've heard the warning
    Well curse my name
    I'll keep on laughing
    No regret!!!
    No regret!!!
    (Blind Guardian)
    23.03.07, 03:19 Uhr
    Speedles Spirit
    unregistriert


    Ehrlich gesagt, kann ich mit den typisch deutschen Krimis (Tatort, Soko, Großstadtrevier, Der Alte etc.) nichts anfangen (konnte ich nie); und bevor ich mir eine Adaption/Kopie (z. B. "Im Namen des Gesetzes", "Post Mortem", "R.I.S." anschaue, kann ich doch GLEICH das Original (im ersten Fall "Law & Order", bei den beiden hinteren Beispielen "CSI" anschauen.
    Ich meine gerade bei "R.I.S." suggeriert die Promotion von Sat1 (u.a. das gezeigte Tatortabsperrband) ein amerikanisiertes Setting, und das obowohl die Serie in Good Old Germany angesiedelt ist. Da kann ich doch gleich die Mörderjagd in Las Vegas, Miami und NY genießen.
    Bezüglich "CSI" wollte ich auch noch etwas loswerden: Da wird ja immer gesagt, drei Serien seien (wenn nicht schon zuviel, zumindest) genug. Eine vierte (gleichzeitige) Serie würde das Franchise zu überladen und unübersichtlich machen. Also ich glaube selbst vier Schauplätze wären noch (knapp) überschaubar; im Gegensatz zur (eigentlich noch größeren) Spinn-Off-Wut bei den deutschen (auch schon oben genannten) SOKO-Serien; oder kann DA noch jemand die Standorte (Köln, Wismar, Wien/Donau etc.) überblichen, da sind es ja schon (weit) mehr als drei oder auch vier.
    24.03.07, 23:48 Uhr
    feanor
    a cursed and fiery soul


    registriert seit:
    Okt 2006
    Viele der deutschen Krimiseriensind schon manchmal ein wenig Actionarm produziert, aber die Crimes selbst sind einfach besser durchdacht. Ich finde es einfach spannend zu sehen,ob man vonbeiden Stilen entweder das schlechteste oder das beste zusammengeworfen hat. Sat1-Produktionen sind ja meist eher ein Garant für langeweile, aber ich bin ja ein aufgeschlossener Serienfreak...
    I've heard the warning
    Well curse my name
    I'll keep on laughing
    No regret!!!
    No regret!!!
    (Blind Guardian)
    25.03.07, 21:57 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Speedles Spirit: Das Good Old Germany finde ich garnicht so schlecht. Berlin bietet doch viele interessante Schauplätze, die so mancher Zuschauer persönlich kennt.

    Letztendlich hängt der Erfolg oder Mißerfolg von der Umsetzung der Story ab- und nicht vom Drehort Deutschland.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    25.03.07, 22:23 Uhr
    bole
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Also ich fand die erste folge sehr ansehnlich. Es ist zwar offensichtlich das es ne CSI Kopie ist, aber immerhin gut gemacht. CSI schau ich eh nur hin und wieder, von daher ist das Prinzip für mich vielleicht noch nicht ganz so ausgelutscht.
    Aber auf jedenfall war die erste Folge einfach "Rund".
    Da ich Sonntags eh NCIS schau und danach das umschalten eh nich lohnt, werd ich ohl auch in zukunft an RIS dranbleiben. Ein Grund zum abschalten ist die Serie für mich jedenfalls nicht.
    26.03.07, 00:22 Uhr
    feanor
    a cursed and fiery soul


    registriert seit:
    Okt 2006
    Also, ich war eher gelangweilt und bin nicht dabei geblieben. Da schau ich mir doch lieber nen guten Tatort an. Aber eine Folge ist keine Folge. Mal sehen, wie es sich noch entwickelt. Die Storries sind wohl das wesentlichste Element, und eine solche Serie steht und fällt mit den Motiven und dem "Wesen der Verbrechen"... Einfach mal abwarten.
    I've heard the warning
    Well curse my name
    I'll keep on laughing
    No regret!!!
    No regret!!!
    (Blind Guardian)
    26.03.07, 06:12 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Die beiden Fälle waren jedenfalls erfreulich normal. Keine Serienmörder, keine abgetrennten Körperteile - das Original-CSI ist in der Hinsicht inzwischen etwas abgedreht.

    Hat eigentlich jemand die Anfangsszene mit dem explodierenden Handy verstanden?
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.