die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


Prison Break: Millionen Piraten saugen Pilotepisode


Nach Informationen der Seite Torrentfreak wurde die Premiere der vierten Staffel von Prison Break direkt nach der Ausstrahlung am vergangenen Montag eine der am meisten gedownloadeten Serienepisoden und binnen kurzer Zeit von etwas über einer Millionen Internetnutzer heruntergeladen - eine beachtliche Zahl verglichen mit 6,5 Millionen Zuschauern, die die Fernsehausstrahlung beim FOX Network erreichte.

Der Großteil der über das BitTorrent-Netzwerk verteilten Downloads wird aus dem nichtamerikanischen Ausland kommen, da die Serie in den USA kostenlos über das von News Corp (zu dem auch das FOX Network gehört) mitbetriebene Internetportal HULU gestreamt wird, auf das aber kein Zugriff von außerhalb der USA möglich ist.

So sprach man denn auch seitens News Corp eine Warnung an die internationalen Piraten aus: "Unsere rechtliche Kampagne gegen BitTorrent war in den USA erfolgreich, und wir konnten die Haupt-Piratenseiten schließen. Wir verfolgen jetzt international eine ähnliche Strategie und erwarten, ebenfalls erfolgreich zu sein."

Bei FOX-Insidern besteht die Hoffnung, dass man die illegalen Downloads mit einer internationalen Version von HULU (das man zusammen mit NBC Universal betreibt) zurückdrängen kann. News Corps Peter Chenim sagte in diesem Sommer, dass es wohl unvermeidlich zu einer internationalen Version von HULU kommen würde - ohne aber einen Zeitrahmen zu geben.



Quelle: Serienjunkies.de
Die Meldung wurde am 09.09.2008 17:37 Uhr durch Alexander Weigelt veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    09.09.08, 17:43 Uhr
    DasGesetz
    unregistriert


    Da soll jetzt nochmal einer Sagen.
    Das TV-Serien Downloaden im Internet Legal ist .
    Denn es gibt so einige, die das immer wieder Behaupten.
    09.09.08, 18:38 Uhr
    Husker
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Sep 2006
    Das lustige ist nur die Torrentseiten waren kurze Zeit nach der Schliessung wieder da Server wurden einfach nach Russland verfrachtet^^ aber wer P2P für urheberrechtlich geschütze Downloads nutzt ist selber schuld.
    09.09.08, 18:49 Uhr
    novean
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2008
    Ok mal für die doofen (mich):
    Die bieten Serien als kostenlosen Stream an. Ärgern sich aber wenn die Serien dann bei BitTorrent und Co. auftauchen. Hat das was mit Werbung oder klicks auf der Webseite zu tun?
    09.09.08, 19:33 Uhr
    pic
    Hier könnte Ihre Werbung stehen.


    registriert seit:
    Jul 2006
    @novean: Davon geh ich mal aus.
    "Und plötzlich, ein greller Blitz am Himmel."
    09.09.08, 19:48 Uhr
    MediaConrol
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von novean

    Ok mal für die doofen (mich):
    Die bieten Serien als kostenlosen Stream an. Ärgern sich aber wenn die Serien dann bei BitTorrent und Co. auftauchen. Hat das was mit Werbung oder klicks auf der Webseite zu tun?


    Verstehe ich auch nicht. Wenn ohnehin jeder die Episode kostenlos sehen kann, warum regen die sich so auf.

    Finde diese ganze Rechtepolitik ohnehin absurd.
    Wenns den Medienkonzernen nach geht, würde in Zukunft doch alles Geld kosten und es kein "Free-TV" mehr geben.

    Und wir leben in einer globalisierten Welt, aber nur die Wirtschaft will daraus Vorteile ziehen.
    Hierzulande soll man schön brav warten, bis Monate oder Jahre später die Sachen auch mal zu sehen sind.
    Und Internetstreams der Sender werden schön durch Regionalabfragen für Ausländer gesperrt.
    Wer die Zukunft verschläft und, statt ein vernünftiges internationales Angebot für Interessenten auf die Beine zu stellen, nur mit rechtlichen Schritten und Verboten drohen kann, ist eigentlich eher geschäftsuntüchtig und selbst dran schuld.

    Das verpennen von Trends sollte dann nicht vom Staat noch mit radikalen Einschränkungen von bürgerlichen Freiheiten zugunsten von "Rechteinhabern" (Grosskonzernen) belohnt werden, um einen künstlichen Status Quo statt Evolution der modernen Medienwelt zu erreichen.
    09.09.08, 19:59 Uhr
    koteas
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Absolut richtig MediaConrol.
    09.09.08, 20:00 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    @MediaControl: Wo in der Welt gibt es denn bitte kostenloses Fernsehen? Die öffentlich-rechtlichen Sender werden durch deine GEZ-Gebühren finanziert, die anderen Fernsehanstalten bezahlst du durch den Kauf der beworbenen Produkte.

    Alles kostet Geld, auch die Videoserver der US-Sender. Wenn die die Kontrolle über ihr Produkt behalten und ihre Serien nicht auf irgendwelchen russischen Computer wiederfinden wollen, habe ich dafür durchaus Verständnis.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    09.09.08, 20:33 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Oh mein Gott! Ich bin schockiert! Da erdreisten sich User weltweit einfach so Fernsehfolgen aus den U.S.A. herunterzuladen, anstatt, z.B. in einigen englischsprachigen Ländern (U.K., Australien, NZ) einige Wochen oder ein paar Monate, in anderen Länder, z.B. Deutschland, ein Jahr (oder viel länger) zu warten, bevor sie sich ihre Lieblingsserie anschauen und/oder über das Gesehene in Foren austauschen können. Es mag dann zwar noch ungewiss sein, ob die Serien in diesen anderen Ländern auf einen vernünftigen Sendeplatz landen, ob sie in nicht allzu ferner Zukunft auf DVD erscheinen etc., aber diese Ungewissheiten und Unzulänglichkeiten kann man dem Zuschauer ja zumuten. Entgegenkommen in Form besserer internationaler Vermarktung und Kontrolle des Produktes, das beim Zuschauer ankommt, interessiert nicht. Wir leben in einer globalen Zweiklassenfernsehzuschauer- bzw. Zweiklassen-in-der-einen-oder-anderen-Weise-TV-Folgen-konsumierenden-Gesellschaft. Das haben diese Saug-Kriminellen nicht verstanden, weshalb zurecht mit mehr Aufwand in ihrer Verfolgung und Bekämpfung bedacht werden, als mögliche Versuche, die Ursachen für ihr schändliches und schädliches Verhalten durch entgegenkommende Massnahmen zu verringern. Gott der Herr möge sie strafen, diese Geißeln der Menschheit.
    Und was ist dann erst morgen los, wenn das heiss erwartete Fringe heute nacht (teilweise auch schon seit heute früh) dank der Bemühungen dieser so unmoralischen Verbrecher, die nur an ihr Vergnügen denken und auf eine Stufe mit radikal-politisch- oder -religiösen Terroristen und Kindesmördern zu stellen sind, durch die P-2-P-Leitungen zittert? Mir wird Bange um den Zustand der Welt, wenn diese Krankheit nicht mit der einen oder anderen Weise ausgerottet wird.
    Friede den Medien- und Vorstandspalästen, Krieg den Saugstuben!
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie

    Beitrag geändert von Saftwürstel [09.09.08, 20:35 Uhr]
    09.09.08, 20:53 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Saftwürstel: Natürlich würde ich mir gerne solche Videostreams von überall in der Welt gleich auf meinem Notebook anschauen! Und eine vernünftige internationale Vermarktung unter Umgehung von so schwachsinnigen Sendern wie Pro7 wäre ein Segen.

    Trotzdem halte ich es für weltfremd, Fernsehserien als Volkseigentum anzusehen. Die finanziellen Interessen der Sender haben ihre Berechtigung; ich glaube aber auch, es sollte nicht alles dem Konsum untergeordnet werden. Eigentum verpflichtet...
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!

    Beitrag geändert von Yavin [09.09.08, 20:53 Uhr]
    09.09.08, 21:18 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ich bin auch nicht der Meinung, dass TV-Serien Volkseigentum sind (bin doch kein Fan dieser Nicht-rechnen-Könner der Linkspartei oder sonstiger Sozi-Kommi-Spinner), aber wie weltfremd sind denn die Medienunternehmen, dass sie die sich bietenden Zusatzverdienstmöglichkeiten nicht nutzen?
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie
    09.09.08, 21:55 Uhr
    Jeremiah
    unregistriert


    Also irgendwann einmal wird es dann eine internationale Hulu Version geben. Toll. Das heißt die sehen schon ein, dass die Geld verdienen könnten (weils auf Hulu ja auch Werbung gibt), und es bestimmt viele Nutzer geben würde die sich nicht die Mühe machen würden auf PirateBay nach einer Serie zu suchen wenns das auch *gratis* beim Sender gibt. ABER die sind imnmer noch zu doof das dann auch umzusetzen. Ich kann jeden verstehen, der sich illegal Serien herunterlädt wenn er außerhalb der Staaten lebt und gar nicht erst die Möglichkeit hat, legal an das Material zu gelangen. Kriminell wird das Herunterladen von Content in meinen Augen erst, wenn es eine legale Alternative gibt. (Ich weiss, das Gesetz ist anders. Aber niemand sagt der Gesetzgeber hätte die (Medien)welt verstanden.)
    09.09.08, 22:33 Uhr
    Mr. Eko
    Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


    registriert seit:
    Sep 2006
    Aber dass das DVD-Serien Geschäft boomt wird natürlich nicht erwähnt. Wow! Eine Million. Mir sind fast die dritten rausgefallen
    Ist doch nichts besonderes. Eine Million Leute weltweit(!) laden sich die Folgen runter. Und 6,5 Mio. Zuschauer (allein) in den USA haben die Folge im Fernsehen gesehen. Also bitte, wo ist da bitte schön die Relation?
    Here's to you, Nicola and Bart,
    Rest forever in our hearts,
    The last and final moment is your's,
    The agony is your triumph.
    09.09.08, 22:39 Uhr
    feanor
    a cursed and fiery soul


    registriert seit:
    Okt 2006
    Also wir haben uns damals die illegalen Versionen von "Legend of the Rangers" und dem Enterprise-Pilotfilm gesaugt, und wer könnte es uns verdenken? Da kommt eine neue Serie raus und ich soll Jahre lang drauf warten? nee! Aber natürlich steht Enterprise heute auch bei mir im Regal! Ich glaube nicht, dass wahre Serienfans durch illegale Downloads dafür sorgen würden, dass die Quoten und Verkaufszahlen dann in den Keller gehen würden, schliesslich ist ihnen daran gelegen, dass der Kram weitere Staffeln spendiert bekommt.

    Wir bekommen doch immer wider eingetrichtert, dass wir durch unser Konsumverhalten Weltpolitik machen können, Öko-Produkte kaufen z. B... Nehmen wirs doch wörtlich: Ein Sender erdreistet sich tatsächlich, einen Stream zu schaffen und schliesst andere Länder aus... dann halt auf diese unverschämtheit reagieren und andere Quellen suchen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein Aufwand währe, eine Internet-Seite für den internationalen User zu öffnen. Ist nicht eher das Gegenteil, also das Sperren, ein technischer Aufwand?

    Ironisch finde ich daran, dass das Öffnen einer Site nur für ein nationales Publikum Chinas Internetpolitik in umgekehrter Weise darstellt!!! Und da schimpfen alle über das Einschränken der Netzprivilegien in den bösen unfreien mittelalterlichen Staaten. Was ein "pseudokommunistischer Schurkenstaat" nicht darf, ist in der freien Marktwirtschaft offenbar kein Problem!!!
    I've heard the warning
    Well curse my name
    I'll keep on laughing
    No regret!!!
    No regret!!!
    (Blind Guardian)
    10.09.08, 04:18 Uhr
    =MAVER!CK=
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Sep 2008
    @Feanor:
    Ich stimme dir absolut zu. Ein echter Serienfan kann eben manchmal nicht warten bis DVD ein- zwei oder drei Jahre später hier erscheint, aber wenn sie dann draußen ist kauft man sie sich trotzdem
    10.09.08, 08:48 Uhr
    pic
    Hier könnte Ihre Werbung stehen.


    registriert seit:
    Jul 2006
    @feanor: Der Vergleich mit China ist nicht ernst gemeint, oder?
    "Und plötzlich, ein greller Blitz am Himmel."
    11.09.08, 12:36 Uhr
    feanor
    a cursed and fiery soul


    registriert seit:
    Okt 2006
    Natürlich ist der China-Vergleich nicht ernst gemeint!!! Auf die Idee kam ich nur, weil in einem Land Technik aufgefahren wird, um Web-Inhalte "nur national zugänglich zu machen, während ein anderes Land anstrengungen unternimmt, seine Bürger an der internationalen und freien Teilhabe am Internet auszuschliessen, kam also eher über die Absurdität dieser Gegensätzlichkeit darauf. Trotzdem: In Zeiten des Internet eine Sperre zu errichten um das internationale Publikum auszusperren... das kann sich natürlich nicht mit dem chinesischen Regiem vergleichen lassen, ist aber nichts desto trotz eine absurde Handlung.

    Hätte man jetzt nur zahlenddn Kunden Zugang gewährt, könnte ich das noch verstehen.Aber eine Trennung nach Nationen im guten alten grenzenlosen WW ist schon eine der dämlichsten Schnapsideen, die ich je gehört habe. Das währe ähnlich, als würde ich Kabelgeühren oder GEZ zahlen, dann aber verlangen, dass kein Ausländer, der sich ausserhalb unserer schönen Grenzen aufhällt, HR3 emfangen darf. Also weg mit den Internet-Streams über unsere Landesgrenzen hinaus, bitteschön. Ich zahl nur für mich!!! Und bei uns gibt es sogar fremdsprachige Radioprogramme, die ich mit meinen Gebühren mitfinanziere. Und habe ich ein Problem damit? Hell,no!!!!
    I've heard the warning
    Well curse my name
    I'll keep on laughing
    No regret!!!
    No regret!!!
    (Blind Guardian)
    12.09.08, 12:28 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Feanor: Wenn du eine millionenteure international vermarktete Serie wie Prison Break mit eine Radiosendung von HR3 vergleichst, dann erinnert mich das doch stark an Äpfel und Birnen.

    Sei mal ehrlich - würdest du als RTL-Vertreter noch das gleiche Geld für die 4.Staffel PB ausgeben, wenn diese Folgen schon längst LEGAL in Deutschland via Internet empfangbar wären? Also ich würde Fox (oder wer die Rechte auch immer besitzt) einen Vogel zeigen! Das dürfte der Hauptgrund für diese nationalen Beschränkungen sein.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    12.09.08, 23:29 Uhr
    feanor
    a cursed and fiery soul


    registriert seit:
    Okt 2006
    Es ist schon richtig, und mir auch durchaus bewusst, dass es hier um eine internationale Vermarktungsstrategie geht. Aber wenn RTL uns, wie die anderen Konkurenzsender auch, derart lange auf deutsche Serienstarts oder Fortsetzungen warten lässt, ist es nur eine logische Konsequenz, sich die Sachen illegal aus dem Netz zu saugen. Denn eins ist doch hoffentlich jedem klar: Der Sender könnte die Sendungen selbst Online stellen, damit, wenn er es geschickt anstellt, sogar noch einiges an Kohle nebenher verdienen, oder er überlässt es der Online-Piraterie, die Sachen international in Umlauf zu bringen. Die Angebote zu "nationalisieren" ist doch nur ein weit hin leuchtendes Einladungsschild: "bitte illegal saugen"

    Und um mein Argument von weiter oben noch einmal zu widerholen: Es wurden seit jeher Serien zuerst mal auf englisch abgeckeckt, wenn man in Deutschland zu lange drauf warten musste. Glaube ich, dass das den Umsatz bei deutschen Serien schmälert? Nein, nicht im Geringsten.

    Und wenn man eine Sendung des hessischen Rundfunks, für die ich, wie gesagt, Gebühren Zahle, genau wwie für das entsprechende Fernsehprogramm, nicht mit einer Fernsehserie vergleichen kann, weil bei Fernsehproduktionen mehr Geld fliesst, und umfangreichere wirtschaftliche Interessen im Spiel sind, als beispielsweise bei einem Radiohörspiel, dann frage ich mich aber doch wirklich hörbar, warum sich das dann so gegensätzlich auswirkt, wie wir es doch alle kennen und beklagen: während Bücher innerhalb weniger Monate ins deutsche übertragen werden, und dann innerhalb weniger weiterer Wochen in ein Hörspiel oder eine aufwendige inszinierte Lesung umgearbeitet werden können. warum dauert es ann Jahre, uns die viel teureren und wirtschaftlich relevanteren Fernsehproduktionen zu übersetzen, und zugänglich zu machen?

    Ich bleib dabei: es ist der Konsument, der mit seiner Marktmacht darüber entscheidet, wie viel Geld tatsächlich bei einer Sache rauskommt: Ihr zeigt die Serien zu spät? werden sie halt im Internet angeschaut. Ihr durchschaut das und sperrt den Stream für Ausländer? Wird eben Internetpiraterie gefördert. Die schaufeln grinsend ihr eigenes Grab mit derartigen Aktionen.

    Ich finde es köstlich, dass ihnen das interaktive Web, dass die Medien mit multimedialen Plattformen, bei denen man mit Werbung und Klingeltönen zugekleistert wird, jetzt selbst zur wirtschaftlichen Falle wird. Mal ernsthaft: es war doch klar, dass sich niemand an den Slogan "werdet alle bitte schön interaktiv, entdeckt die grenzenlose Onlinewelt, aber bitte bitte nur so weit wir euch das erlauben" hällt.

    Bands machen es doch heute schon so, dass sie aufgehört haben, über die raubkopierer zu jammern: Sie bieten ihre Alben einfach für ein Bruchteil des Geldes auf ihrer eigenen Seite an, lassen die ganzen Zwischenhändler raus und... schon ist das Argument der Plattenfirmen, die Produktion eines Albums sei doch sooo teuer, und die CD-Preise müssten schliesslich derart hoch sein, damit für die Bands noch was abfällt ad absurdum geführt. Etablierte Bands würden das wohl kaum machen, wenn für sie dabei nichts abfallen würde.
    I've heard the warning
    Well curse my name
    I'll keep on laughing
    No regret!!!
    No regret!!!
    (Blind Guardian)
    14.09.08, 21:01 Uhr
    Who knows
    unregistriert


    @Yavin
    So wie es derzeit ist wird RTL auch keinen Erfolg fahren. Oder welcher Sender auch immer außerhalb der USA. Und Du sagst es selber...es liegt an den Rechtepaketen. Das gesamte System muß sich ändern, etwas was in den USA noch nicht so gesehen wird. Noch nicht. Gewinn ist nunmal Gewinn.

    Derzeit bekommt man Geld durch Merchandising. Also schlicht Werbung. Warum das dann nicht weiter ausnutzen? Indem man Verträge ändert und auch die Sichtweise wird man gut verdienen. Sie haben es in den USA doch schon begonnen. Neue Gesichter mit wenig Geld...wird dann nur teuer wenn der Erfolg kommt. Aber im Verhältniss verdienen die Produzenten weiter gutes Geld. Sie sind halt nur nicht mehr die Herrscher über Leben und Tot. Damit muß man sich abfinden.
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.