die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


Prison Break: Lane Garrison verurteilt


Lane Garrison

Traurige Chronistenpflicht ist es uns zu berichten, dass der amerikanische Darsteller Lane Garrison letzte Woche zu einer Haftstrafe von 40 Monaten wurde. Garisson hatte sich schuldig bekannt, maßgeblich für einen Verkehrsunfall verantwortlich gewesen zu sein, bei dem ein High School Schüler ums Leben kam und zwei weitere verletzt wurden (Serienjunkies vom 11.09.2007).
Garrison dürfte mittlerweile auch in Deutschland als David 'Tweener' Apolskis in der Serie „Prison Break“ bekannt sein.
Bereits im Mai bekannte sich Lane Garrison schuldig, am 2. Dezember 2006 mit seinem SUV einen Unfall verursacht zu haben, bei dem das Fahrzeug gegen einen Baum knallte. Der zur Unfallzeit angetrunkene Garrison hatte drei Jugendlich im Wagen, die er erst kurz zuvor kennen gelernt hatte. Nachdem er ihnen in einem Lebensmittelladen begegnet war, besuchten die vier zusammen eine Party, wo Garrison Alkohl trank. Später verließ man die Party gemeinschaftlich, um weiteren Alkohol zu kaufen. Im weiteren Verlauf der Nacht kam es dann zu dem tragischen Unfall, bei dem der 17jährige Vahagn Setian ums Leben kam.


Garrison entging der Höchststrafe von 80 Monaten Gefängnis für die Anklagepunkte Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss, Totschlag im Straßenverkehr und Alkoholweitergabe an Minderjährige, zu denen sich der ehemalige „Prison Break“-Darsteller schuldig bekannt hatte.
Nach Angaben seines Anwaltes kann nach momentan gängiger Praxis davon ausgegangen werden, dass Garrisons Strafe etwa nach der Hälfte der Haftzeit zur Bewährung ausgesetzt wird.

Der zuständige Stellvertretende District Attorney Joseph Markus hob hervor, dass Garrison seinen Einfluss als Berühmtheit dazu ausgenutzt habe, um einen schlechten Einfluss auf die drei am Unfall beteiligten Jugendlichen zu nehmen.

Bereits bei seinem Schuldeingeständnis im Mai hatte sich Garrison bei der Familie des getöteten Jugendlichen entschuldigt. Die bei der Urteilsverkündigung anwesenden Freunde und Verwandten des Opfers nahmen nach Presseberichten das Urteil mit einiger Befriedigung auf. Garrisons anwesender moralischer Beistand in Form von Freunden und Familie war ob der nicht geringen Gefängnisstrafe sichtlich erschüttert.

Garrison akzeptierte die Strafe. Sein Anwalt Braun berichtete „Er wird es überstehen. Er wird in etwa 18 Monaten frei kommen. Er sagte zu mir Es hat einen Unfall gegeben, jemand ist gestorben. Ich kann mich über mein Los nicht beschweren.“



Quelle: serienjunkies.de
Die Meldung wurde am 07.11.2007 09:06 Uhr durch Kevin Reymann veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    07.11.07, 10:55 Uhr
    Yoda Reactivated
    unregistriert


    Tja, so kann's kommen.
    Letztens wurde doch auch der Jin-Darsteller bei LOST wegen Alkohol am Steuer belangt, oder? Muss der jetzt um das Leben seiner Figur bangen? Ich hatte irgendwie in Erinnerung, dass die LOST-Schreiber schonmal jemanden, der abseits des Sets derart auffällig geworden war, herausgeschrieben haben...!?
    07.11.07, 11:32 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Tja, da gibts kein Mitleid. Wer so verantwortungslos und blöd ist, alkoholisiert Auto zu fahren, der hat nichts besseres verdient als harte Konsequenzen. Bei Lost gibts also schon den dritten Alkoholbedingten Ausfall? Tja, der Mensch und seine Arbeit.
    Aber das ist natürlich keine Entschuldigung. Wenn dieser Darsteller dafür hochkant aus der Serie katapultiert wird, wäre das nur allzu angebracht. Der Verlust der Karriere wiegt bein manchen bestimmt schwerer als ein bisschen Zellenfeeling im Luxusknast. Naja bei David Suffelhoff äh Hasselhoff wars natürlich ein wenig anders, denn der hat sich erst dem Alk zugewandt, als sich seine Karriere sowieso schon (Vorsicht Wortspiel) verschluckte.
    07.11.07, 13:34 Uhr
    Voltago
    unregistriert


    Eigentlich sollte man meinen als Schauspieler habe man Vorbildfunktion, so kann man sich manchmal irren...
    07.11.07, 14:01 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Nun, die Vorbildfunktion wurde ja irgendwie erfüllt: Seht her liebe Fans, ich bin betrunken Auto gefahren und habe dafür die Quittung erhalten.
    Um die Vorbildfunktion (oder das Exempel) noch besser auszunutzen, wäre eine höhere Strafe sogar wünschenswerter gewesen, wobei ich denke, dass der gute Mann mit 40 Monaten, von denen voraussichtlich nur 18 abzusitzen sind, viel zu gut weg kommt.
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie

    Beitrag geändert von Saftwürstel [07.11.07, 14:09 Uhr]
    07.11.07, 14:03 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    Wenn man sich die Liste so anschaut, scheint Alk in Hollywood eh ein echtes Problem zu sein: Kiefer Sutherland, Mel Gibson, Ben Affleck, Michelle Pfeiffer sind ja nur wenige Beispiele aus einer langen Liste.
    Klar, Schauspieler sind für viele Leute Vorbilder, aber letzlich auch nur Menschen, die lernen müssen mit dem Ruhm und dem Rummel um ihre Person klar zu kommen und das kann halt nicht jeder.
    Typisch ist es dann zu schreien, dass hat er / sie nicht besser verdient, besser wäre vielleicht einmal zu sehen, dass Alkoholismus eine Krankheit ist und diese Menschen hilfe brauchen. Ich bin bass erstaunt über Plazitus Hardliner Einstellung: Arbeitest Du nicht für eine Einrichtung, die gerade solchen Menschen (gestrauchelte Künstler) helfen soll ?

    Der Tod eines Jugendlichen ist sicher das Krasseste was passieren konnte und natürlich muss das Konsequenzen haben, aber einem Menschen der einen Fehler, wenn auch einen schlimmen Gemacht gleich zu wünschen, dass sein ganzes Leben den Bach runter geht (Karriere aus) ist krass, alle Schauspieler die ich kenne, leben für diesen Beruf und der Karriereverlust wäre so etwa das schlimmste was die sich vorstellen können.

    Also bitte etwas mehr humanitäres Denken und etwas weniger Neid und Hämme bitte !

    P.S.: Falls jetzt der Spruch mit den Angehörigen des Opfers kommen sollte, denkt mal über den Unterschied zwischen Rache und Recht nach. Den "Täter" zu ruinieren macht das Opfer nicht wieder lebendig, verhindert aber im Zweifel, dass die Hinterbliebenen wenigstens einen finanziellen Ausgleich bekommen.
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)


    Beitrag geändert von Modern [07.11.07, 14:05 Uhr]
    07.11.07, 17:35 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Den Täter härter zu bestrafen bingt den toten zwar nicht zurück, aber das tut ein finanzieller Ausgleich auch nicht. Einen Menschen kann man nämlich nicht finanziell ausgleichen. (Mit gewissen freiwilligen Ausnahmen)

    Zitat:
    Zitat von Modern
    Ich bin bass erstaunt über Plazitus Hardliner Einstellung: Arbeitest Du nicht für eine Einrichtung, die gerade solchen Menschen (gestrauchelte Künstler) helfen soll ?

    Zuviel Verständnis ist aber auch keine Hilfe für den Betreffenden und vor allem keine Lehre. Und wenn die Damen und Herren sich nicht helfen lassen wollen, tja, es kann nur dem geholfen werden, der es auch zulässt.
    07.11.07, 18:27 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Plazitus

    Den Täter härter zu bestrafen bingt den toten zwar nicht zurück, aber das tut ein finanzieller Ausgleich auch nicht. Einen Menschen kann man nämlich nicht finanziell ausgleichen. (Mit gewissen freiwilligen Ausnahmen)



    Natürlich kann man einen Menschen nicht ausgleichen, aber man kann mit finanzieller Mitteln dafür sorgen, dass die Hinterbliebenen versorgt sind, eine anständige Beerdigung bezahlt wird...

    Wir sind uns darüber einig, dass eine finazielle Entschädigung allein meist nicht Strafe genug ist - bestes Beispiel O.J. Simpson - aber einen jungen Menschen der grob Mist gebaut hat, sollte man auch nicht völlig ruinieren. Darum geht es mir, ich empfinde die Gefängnisstrafe als absolut gerechtfertigt, aber dein Nachsatz mit dem Wunsch seines Karrieretodes, der hat mich schockiert und nur um den ging es mir. Abgesehen davon wird der werte Mr. Garrison sehr lange damit leben müssen einen Menschen auf dem Gewissen zu haben, was für die meisten Leute die schlimmste Strafe von allen ist.( Ein Freund von mir hat vor ein paar Jahren einen Betrunkenen überfahren, der vor ihm auf die Strasse gefallen ist - Freispruch vor Gericht, aber die Alpträume hat er heute noch.)
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    09.05.08, 22:24 Uhr
    christiane 83
    unregistriert


    hallo klar war es falchs was er gemacht hat aber der jugendliche warunm ist er auch mit lane mitgefaren und was wäre wenn er den unfall ohne beteubungsmittel in blut verursacht hätte wie wäre dann die strafe ausgefallen. er scheint seine tat echt zu bereuhen . und was ist mit den gantzen andan kaputten us stars die kommen immer mit einen blauen auge davon .



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.