die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


Grey's Anatomy vs. CSI


Grey's Anatomy - Cast

Am letzten Donnerstag gab es auf den amerikanischen Fernsehbildschirmen das Duell der Quotengiganten. Nachdem der Sender ABC verkündet hatte, dass er seine Ärzteserie Grey's Anatomy am Donnerstag auf dem Sendeplatz um 21 Uhr gegen Jerry Bruckheimers Krimiserie CSI zeigen wird, haben die Spekulationen begonnen. Die Experten stellten sich die Frage, ob es überhaupt möglich sei, die erfolgreichste TV-Serie zu schlagen.

Die große Überraschung gab es dann am Freitag, als die Quoten vom Vortag veröffentlicht wurden. Die jungen Ärzte lockten 25,14 Millionen Zuschauer mit dem Start der dritten Staffel an. Dies entspricht einer Steigerung von 32 Prozent im Vergleich zum Auftakt der zweiten Staffel. Die Ermittlerserie schaffte dagegen "nur" 22,04 Millionen Bürger für den Start der siebten Season zu begeistern, was einen Rückgang von 24 Prozent entspricht, denn die Premiere der sechsten Staffel erreichte noch 29,02 Millionen Zuschauer. Könnte dies das Ende des CSI-Erfolgs bedeuten? Wir werden sehen, wie sich die Quoten in den nächsten Wochen entwickeln werden.

Im deutschen Fernsehen gibt es die zweite Staffel von Grey's Anatomy dienstags um 22:15 Uhr nach Charmed und Desperate Housewives auf ProSieben. Auf VOX wird derzeit mittwochs die vierte CSI Staffel wiederholt.

Quelle: Mediaweek
Die Meldung wurde am 23.09.2006 11:39 Uhr durch Robert Medyk veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    23.09.06, 12:17 Uhr
    Cody
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Klingt für mich so als hätten die Chefs der beiden betroffenen Fernsehstationen eine Wette laufen gehabt. Ansonsten macht es eigentlich wenig Sinn mehrere starke Formate parallel auszustrahlen. Da können eigentlich alle nur verlieren.
    23.09.06, 12:38 Uhr
    Bjoern
    unregistriert


    Ja, ich frage mich, was das soll, wenn man seine Zugpferde gegen andere Zugpferde einsetzt. Das bringt doch keinem was. Zu einer eigenständigen Zeit schalten dann auch mehr Leute ein. Was soll das?
    23.09.06, 13:00 Uhr
    Stefan
    Der "Held" was er verspricht...


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ich kann nicht nachvollziehen, dass die Quoten in Deutschland so schlecht sind.
    Mir gefällt die Serie sehr, wie auch House, Monk, ER, Gilmore Girls etc. pp
    "Man sollte immer eine kleine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses - außerdem sollte man immer eine Schlange dabeihaben."
    W.C. Fields
    23.09.06, 13:07 Uhr
    Anakyn
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    finde ich auch total daneben. die sender müssen sich die quoten teilen und die zuschauer müssen eine serie aufzeichnen bzw. in der wiederholung ansehen.

    das CSI aber auf dauer irgendwann nachlassen wird finde ich schon absehbar. irgendwann ist einfach die luft raus bzw. der zuschauer hat sich an den 3 serien sattgesehen. oder wie seht ihr das?

    grey's anatomy habe ich noch nie angesehen. habe ich was verpasst???
    23.09.06, 14:49 Uhr
    Zwenti
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Stefan
    Ich kann nicht nachvollziehen, dass die Quoten in Deutschland so schlecht sind.


    Und ich kann nicht nachvollziehen warum Greys A. in Amerika so einschlägt. Eine weitere Krankenhausserie welche dasselbe Thema zum x-tenmal neu aufwärmt.

    Aber Arztserien, so stupide sie auch sind, ziehen immer und immer wieder. Warum nicht Maurer-, Tischler- und Feuerwehrsendungen? Ich sehe im TV gerne alltägliches, was ich mir stündlich an jeder Ecke ansehen könnte! Ich verstehe es nicht.

    Aber es soll ja auch Menschen geben, welche andere Menschen in einem Container beobachten!
    23.09.06, 15:06 Uhr
    Anubiz
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Anakyn
    finde ich auch total daneben. die sender müssen sich die quoten teilen und die zuschauer müssen eine serie aufzeichnen bzw. in der wiederholung ansehen.

    das CSI aber auf dauer irgendwann nachlassen wird finde ich schon absehbar. irgendwann ist einfach die luft raus bzw. der zuschauer hat sich an den 3 serien sattgesehen. oder wie seht ihr das?

    grey's anatomy habe ich noch nie angesehen. habe ich was verpasst???


    ja

    @Zwenti: ich würde die Serie eigentlich nicht als Arztserie bezeichnen - daß sie in nem Krankenhaus spielt, is eher reiner Zufall
    23.09.06, 15:18 Uhr
    Robert M.
    Oceanic 6
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Außerdem würde ich sagen, dass es zwar mehrere verschiedene Krankenhausserien gibt, aber es bei jeder mehr um die Charaktere und deren Geschichten geht, als um die Patienten selbst, vorallem bei Grey's Anatomy.

    Deswegen ist es eigentlich egal, ob es ne Ärzte- oder Sonstwas-Serie ist.

    @Zwenti: Es gibt doch schon Feuerwehrsendungen.
    Genauso, wie Serien über Lehrer!
    Phoebe: Zankou ... wo die wohl ihre Namen herbekommen?
    Piper: Nach all den Jahren fragst du dich das erst jetzt?!
    23.09.06, 17:38 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ich werte es mal als gutes Vorzeichen, dass eine Arztserie eine allübliche Crime-Serie schlägt. Scheinbar sind big USA' s Gemüter wieder auf besserem Kurs als von vielen angenommen wird.
    23.09.06, 22:13 Uhr
    Pedda
    It's better than sex


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Cody
    Ansonsten macht es eigentlich wenig Sinn mehrere starke Formate parallel auszustrahlen. Da können eigentlich alle nur verlieren.


    Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass man den Leuten in der Programmplanung eine Dummheit unterstellt, die die des durchschnittlichen Serienjunkies übersteigt.

    Natürlich macht es Sinn, Zugpferde gegeneinander antreten zu lassen. Keines der größeren Networks kann es sich doch leisten, einen Slot oder gar einen ganzen Abend quasi abzuschreiben, nur weil die Konkurrenz da "Lost" oder einen anderen Smashhit sendet.

    Mit einer nur schwachen bis mittelmäßigen Serie sammelt man da doch nur die Brotkrumen ein. Also schickt man ein anderes Schwergewicht ins Rennen. Wie ich hier schon des öfteren geschrieben habe: Neue Serien kriegen kein grünes Licht, um an schwachen Abenden gegen schwache Serien der Konkurrenz anzutreten.
    Caprica City - deutsche Fansite zu "Battlestar Galactica"

    Beitrag geändert von Pedda [23.09.06, 22:14 Uhr]
    23.09.06, 22:47 Uhr
    Yves.Leiendecker
    Fetischliebhaber des Konjunktiv II
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Zwenti

    Und ich kann nicht nachvollziehen warum Greys A. in Amerika so einschlägt. Eine weitere Krankenhausserie welche dasselbe Thema zum x-tenmal neu aufwärmt.


    Also 1. GA und ER (sry für die vielen abkürzungen schon im vorraus) kann man nicht miteinander vergleichen. Denn ER dreh sich hauptsächlich um die Action und Dramatik einer Notaufnahme. Das ist dabei sehr kritisch zu beobachten (vor allem das andauernde reanimieren vom clooney schorsch*g*). Die Serie soll einen Eindruck vom Alltag in so ner Notaufnahme geben (was teilweise gelingt).

    GA hingegen geht es hauptsächlich um die zwischenmenschlichen Dinge. Hier wird auch klar der Alltag in nem KH demonstriert (und das ist nicht weit von der realität entfernt), aber dass steht im Hintergrund, denn so wirklich spektakulär ist der Alltag in nem OP nit. Nach zwei wochen ist da alles Routine . Klar gibt es immer wieder Hammerfälle, auch in der Realität aber das ist es nicht worum es sich bei GA dreht.

    Deswegen hat diese Serie so einen Erfolg. Sie wird zwar oft mit Scrubs verglichen und man sagt, dass GA eine Kopie sei, aber im Gegensatz zu Scrubs geht GA mit mehr Ernst an das ganze ran, denn im Ernst, egal wie lustig Scrubs manchmal ist, an dem normalen Alltag in nem KHgeht das schon ziemlich daneben!

    Und daher kann man solche Serien auch nur schwer miteinander vergleichen und vor allem BITTE BITTE NICHT solche Veralgemeinerungen bringen, dass das "noch eine Krankenhausserie sei". Denn das kann man genau so wenig in einen Topf werfen wie man Cobra 11 mit Komissar Rex oder Abschnitt 40 vergleichen kann. Sind auch alles Polizeiserien, aber dennoch total unterschiedlich
    Entwickler des offiziellen SF-Radio Spider-Schwein drop-ins!
    24.09.06, 00:56 Uhr
    Stefan
    Der "Held" was er verspricht...


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Yves.Leiendecker

    [...]


    Full Ack!
    "Man sollte immer eine kleine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses - außerdem sollte man immer eine Schlange dabeihaben."
    W.C. Fields
    24.09.06, 09:23 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Plazitus
    Ich werte es mal als gutes Vorzeichen, dass eine Arztserie eine allübliche Crime-Serie schlägt. Scheinbar sind big USA' s Gemüter wieder auf besserem Kurs als von vielen angenommen wird.


    Willst Du damit irgendetwas aussagen oder war dir einfach langweilig ? Wir reden hier von 2 Genres, die schon immer die Top-Läufer waren. Supererfolgreiche Ärzteserien gibt und gab es ohne Ende: M.A.S.H., General Hospital, Trapper John M.D., ER...
    Daraus auf den Geisteszustand einer Nation zu schliessen, das Grey vor Grisham liegt, ist ja wohl mehr als vermessen, Dr. Freud ! Wir haben inzwischen nach diversen Topics verstanden, dass Du ein ziemlich USA Hasser bist, aber Quoten-Psychologie sollte auch unter deinem Niveau sein.


    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    24.09.06, 13:17 Uhr
    firejoe
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Mir gefällt CSI..aber es hat sich auch schon todgelaufen. Früher hab ich keine Episode verpasst, jetzt dreh ich nur mehr hin und wieder auf.

    Grey gefällt mir gut. Eine sympathische Serie, mit guten Charaktern und sehr emotional ohne kitschig zu werden. Der Spass kommt auch nicht zu Kurz. Eine der besten Serien der letzten Jahre für mich.
    Hab vorher nie ER ect. geguckt, das war mir zu fad. Aber Grey hat was...
    24.09.06, 14:06 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Yves.Leindecker
    GA hingegen geht es hauptsächlich um die zwischenmenschlichen Dinge. Hier wird auch klar der Alltag in nem KH demonstriert (und das ist nicht weit von der realität entfernt), aber dass steht im Hintergrund, denn so wirklich spektakulär ist der Alltag in nem OP nit.

    Genau das ist es, was diese Serie in gewissem Sinne wertvoll macht. Ein Rückschritt zur Realität, unterstützt und getragen von plausiblen Charaktären.

    @Modern
    Ich bin überhaupt kein USA-Hasser. Schon wieder eine Unterstellung. Ich habe sogar Freunde dort und eine Organisation, der ich angehöre, arbeitet ebenfalls mit amerikanischen Schwesterorganisationen. Obwohl die Unterschiede oft groß sind, sind wir doch erwachsen genug, um für ein höheres Ziel zusammenzuarbeiten. Die American Family Association ist zum beispiel eine sehr christliche Vereinigung. Wir sind das nicht. Aber da Religion in USA großen Einfluss nimmt, springt man eben über so etwas leichtfüßig hinweg. Der Vernunft willen. So einfach ist das.
    24.09.06, 14:12 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Plazitus: Ganz wie Du meinst, deine obige General-Aussage war trotzdem Mist, da es einige sehr gute ausgearbeitete Crime-Serien und eine Menge unglaublich schlechte Arzt-Serien gibt.

    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    24.09.06, 14:32 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Da gibt es ein Sprichwort:
    Ranziger Käse ist immer noch genießbarer als ein Blumenverzierter Pferdehaufen.
    "Mist"
    Hm, also wenn solche Ausdrucksweise in München Sitte ist, komm ich hoffentlich nie da hin.
    24.09.06, 16:54 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Plazitus
    Da gibt es ein Sprichwort:
    Ranziger Käse ist immer noch genießbarer als ein Blumenverzierter Pferdehaufen.
    "Mist"
    Hm, also wenn solche Ausdrucksweise in München Sitte ist, komm ich hoffentlich nie da hin.


    Du kannst wohl nicht anders. Wäre nett mal was zum Thema zu lesen, zur Erinnerung Medical vs. Crime

    Aber wenn es dem hochedlen Herren besser geziemt ersetze Mist doch einfach durch:
    a) ein suboptimaler Konversationsansatz
    b) unausgegornene Kacke

    je nachdem was für ihro Hochwohlgeboren verständlicher ist...
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    24.09.06, 17:02 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Jacob Behr: P. wird schon wieder presönlich, soll ich ihn jetzt einfach als User nehmen, dessen Aussagen ob gut oder schlecht man total ignoriert oder passiert endlich was ?????
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)
    24.09.06, 17:25 Uhr
    Jane Marple
    Benutzer/in
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Modern
    Willst Du damit irgendetwas aussagen oder war dir einfach langweilig ?


    Das war der auslösende Satz. Frage: ist das nicht persönlich?

    Meine ganz persönliche Sicht der Dinge: Plazitus postet etwas und du schnappst zu wie ein ausgehungerter Fisch den Köder einer Angel schnappt - man kann das eigentlich nur noch lustig finden.

    Da bisher die "Angriffe" die Gürtellinie nicht tangieren wird nicht eingegriffen und du solltest einfach mal die von dir beschriebene geschicktere Variante der Reaktion wählen... vorausgesetzt, es ist dein Wunsch, dass dieses Gepangel endet.
    Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
    (Karl Valentin)
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.