die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


FOX verabschiedet sich von Prison Break


Während der TV Critics Press Tour am Dienstag hat der Unterhaltungschef vom Prison Break-Sender Fox, Kevin Reilly, erklärt, dass die Serie nach der vierten Staffel nicht fortgesetzt wird. In Amerika befindet sich die Serie zur Zeit in der Winterpause. Bisher wurden 16 Episoden der vierten Staffel gesendet, wieviele noch ausgestrahlt werden ist noch unklar. In Deutschland wird seit Anfang Januar die synchronisierte dritte Staffel auf RTL gezeigt.

"'Prison Break' war verdammt gut im Rennen, doch das Rennen ist jetzt zu Ende. Es handelt sich um das letzte Jahr der Serie.", erklärte Kevin Reilly gestern bei der TV Critics Press Tour. Aufgrund der nicht zufriedenstellenden Quoten hielten sich bereits seit längerem Gerüchte um eine mögliche Absetzung der Serie. Die Quoten sollen jedoch nicht ausschlaggebend gewesen sein. Viel mehr hatt die Absetzung kreative Gründe. Nach vier Jahren sei die Serie an einen Punkt gelangt, an dem alle Geschichten erzählt wurden. Man will sich nun mit einem starken Ende verabschieden, bevor die Luft 'raus ist.

Wieviele Folgen noch ausgestrahlt werden ist noch nicht sicher. Vier Episoden wurden bereits abgedreht, jedoch wird möglicherweise noch an zwei weiteren gearbeitet. Die Vermutung liegt nahe, dass es, ähnlich wie bei 24: Redemption" (ebenfalls auf Fox ausgestrahlt), einen TV-Film geben wird, der die Serie beendet.

Kevin Reilly fügte noch hinzu, dass er bereits weiß, wie die Produzenten die Serie enden lassen wollen: "Sie haben ein wirklich cooles Ende. Ich weiß wo die Serie enden wird, und es ist eine wahnsinnig gute Idee."



Quelle: e'Guide
Die Meldung wurde am 14.01.2009 18:27 Uhr durch Alexander Weigelt veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    14.01.09, 20:32 Uhr
    FreiWild007
    unregistriert


    Ende: Alle landen wieder im Gefängnis und zwar jetzt für immer!
    14.01.09, 20:41 Uhr
    ONIT
    Quelle des Bösen


    registriert seit:
    Nov 2006
    War abzusehen. Bin Gott sei Dank nicht der Mittelpunkt der Welt, aber schon während der 2. Staffel hat die Serie mich nicht mehr wirklich gehalten.
    "Der Fehler ist die Mutter des Erfolges."
    (Konfuzius)
    14.01.09, 23:20 Uhr
    pi
    unregistriert


    staffel 4 war nach 11-12 folgen wirklich völlig ausgereitzt .... ich find die entscheidung gut und hoffe auf ein rundes ende für eine serie die vor ein paar jahren wirklich der knaller war!
    15.01.09, 08:51 Uhr
    JD
    unregistriert


    schade irgendwo. die erste staffel war ja wohl genial! da hat man noch gebannt am der glotze geklebt.

    aber mit der zeit nudelt sich so n konzept halt stark ab, gerade mit solch einem thema und dem namen. wie oft will man die brüder noch einsperren und sie ausbrechen lassen?

    nichtsdestotrotz bin ich neugierig auf das ende.
    15.01.09, 09:41 Uhr
    olischulu
    unregistriert


    Alle werden erschossen, dann hat der Quatsch auch wirklich ein Ende.
    15.01.09, 10:27 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Für das Konzept wäre die Umsetzung in einer grossen Miniserie (zwischen 20-30 Folgen) ideal gewesen. Ein schönes langes Ausbreiten und Abwickeln der Handlung. In einer Endlosserie immer neue Drehungen parat haben zu müssen, hat das ganze versaut. Wirklich Schade drum.
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie
    15.01.09, 13:22 Uhr
    Jim Profit
    Oh, I spent years living in a box.


    registriert seit:
    Okt 2006
    Zitat:
    Zitat von JD

    aber mit der zeit nudelt sich so n konzept halt stark ab, gerade mit solch einem thema und dem namen. wie oft will man die brüder noch einsperren und sie ausbrechen lassen?


    Mir kommt gerade der Gedanke, ob sich so ein Konzept nicht "mit der Zeit", sondern eher "in der heutigen Zeit" stark abnudelt. In den 60er Jahren gab es die Serie "Auf der Flucht", da ist die Hauptperson jede Woche (nicht ausgebrochen, aber) fast eingesperrt worden. In "Time Tunnel" sind die Hauptpersonen jede Woche in eine andere Zeit geschleudert worden (nur nicht in ihre eigene). Oder ein aktuelleres Beispiel: "Quantum Leap", da ist Sam Beckett jede Woche in eine andere Person transferiert worden.

    Zwei Dinge fallen mir dazu ein:

    1. Früher dauerte eine Serienepisode netto bis 52 Minuten, da war noch Zeit, um den Hauptstrang herum viel Nebenhandlung einzuarbeiten. Heute läuft eine Folge etwa 38 Minuten, da bleibt kaum mehr Raum als raus-aus-dem-Knast und wieder rein-in-den-Knast - folglich kann sich das wirklich schnell abnudeln.

    2. Gerade "Auf der Flucht" war Jahre später nochmal ein großer Erfolg als ... Kinofilm. 90 Minuten Laufzeit (also Raum für viele Wendungen) und ein singuläres Ereignis (abgesehen von der Fortsetzung). Vielleicht sind wir heute bei der Überflutung mit Serien schnell(er) abgestumpft und verlieren das Interesse.
    When a crisis hits, the key is, never be afraid to improvise.
    15.01.09, 15:20 Uhr
    JD
    unregistriert


    naja, ich glaube schon dass der durchschnittliche zuschauer heute ein bisschen verwöhnt ist. man hat alles irgendwo schonmal in irgendeiner form gesehen: leute im knast, gestrandete insulaner, verschreckte hausfrauen, zeitreisende androiden, singles in amerikanischen großstädten, raumschiffcrews, ermittler und agenten, und so fort.
    das muss man nur noch mit ein bisschen "besonderheit" neu verrühren und aufkochen und dann gehts schon wieder . ich glaube jedenfalls nicht das sich tv-serien in den nächsten jahren neu erfinden werden. und ein nächster großer hit a la lost ist ja auch noch nicht in sicht. die aktuellen quoten und die daraus resultierenden absetzungen geben dir aber wohl recht: der zuschauer von heute ist schneller gelangweilt.

    die von dir genannten konzepte (QL, "time tunnel" und "auf der flucht" bieten allesamt potential, so wie du das ja auch schreibst. sprich: immer neue zeiten, neue schauplätze usw. hätte man "prison break" nun "genius and muscle brother on the run" gennant, hätte man es wohl, geschickt angestellt, noch jahre lang laufen lassen können, aber mit dem titel stand eindeutig fest: es müssen ausbrüche sein!

    sorry, ich kann mich an keine zeit erinnern als folgen noch 52 min. liefen, und glaube auch dass die folgen heute 42 (bzw. 22 min. im comedybereich) laufen. nimmt man deine werte wären das bei einer 24-folgigen staffel weitere 8,8 folgen :-O. glaube wenn man die bei lost noch eingebaut hätte wären die zuschauer durchgedreht .

    der "auf der flucht"-kinofilm war doch aber kein mega-blockbuster sondern nur ein weiterer actionfilm, oder? ist aber ein gutes beispiel: würde man den genau so heute nochmal im kino zeigen würde vermutlich niemand hingehen. und ob man heute mit einem film mit brad pitt oder will smith "auf der fluch" und dicken CGIs große erfolge feiern könnte glaube ich nicht so recht. oder sind heute alle film so ?
    15.01.09, 17:34 Uhr
    Zaphod
    zwei Köpfe - eine Meinung


    registriert seit:
    Okt 2007
    Schaue gerade Staffel Drei auf Deutsch und bin positiv überrascht, bei all den Unkenrufen, die ich in letzter zeit über die Serie gehört habe.

    Freue mich schon auf S4 und das Finale!
    16.01.09, 10:31 Uhr
    elle woods
    unregistriert


    Find die Serie zwar total genial und es ist auch n bissel schade dass nach der 4. Staffel schluss sein soll, aber ist glaub ich echt besser so... Die zweite Staffel fand ich schon nicht mehr so gut wie die erste und auch wenn ich von der dritten jetzt wieder positiv überrascht bin wiederholt sich doch schon recht viel und vieles ist vorhersehbar.

    Hoffe nur dass RTL auch noch die 4. Staffel samt Finale ausstrahlt... Hab nämlich schon das Gerücht gehört dass sie vielleicht wegen den schlechten Einschaltquoten eingstellt werden soll. Das wäre echt mies, weil man hier ja auch wissen will wies ausgeht...



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.