die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


Ein Strichmännchen erobert die Welt


Wer sich schon an der DVD des "HB-Männchen" erfreut hatte (mal abgesehen davon was man pers. vom Rauchen hält), der kann sich jetzt auf einen weiteren Klassiker freuen. Cool und stylisch: “La Linea “ als Limited Edition 3er DVD Digipack mit Ansteckbutton - von KSM auf DVD am 14. Juni 2007.

Ein Zeichentrickstar der 70er kehrt dank KSM auf unsere Bildschirme zurück. Den coolen Pausenfüller “La Linea“ mit der lässigen Musik gibt es demnächst in einer limitierten Auflage von 3.000 Stück - unter dem Label NewKSM - im ansprechenden Digipack mit Ansteckbutton.

Lui stammt aus der Feder des italienischen Cartoonisten Osvaldo Cavandoli. Aus einer weißen Linie wird ein Strichmännchen, dass immens viel zu sagen hat. Völlig cholerisch meckert Lui ständig an seinem eigenen Zeichner herum. Wie kann er nur, wo er doch gerade von dieser Hand gezeichnet wird? Folge für Folge fesselnd, faszinierend und herrlich komisch.
Die musikalische Untermalung stammt übrigens häuptsächlich von Franco Godi, der auch bei Signor Rossi für diese gewisse Leichtigkeit sorgte.

Die DVD enthält das komplette Material mit einer Laufzeit von 297 Minuten. Als Extras gibt es Bonusfolgen, ein Making Of, ein ausführliches Booklet, Sketches und vieles mehr.

Mehr Infos und Coverabbildungen zu “La Linea“ findet Ihr auf der Webseite www.ksmfilm.de. Diese Infos kommen direkt von NewsKSM.

Quelle: NewsKSM Webseite
Die Meldung wurde am 12.05.2007 13:45 Uhr durch Ralf »Searge« Pappers veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    12.05.07, 15:24 Uhr
    tt5
    Dalek-Meister


    registriert seit:
    Okt 2006
    Ja, das kenne ich noch, das lief in der Schweiz im italienischen Fernsehen. War recht lustig, da war ich aber noch 9 Jahre alt.
    Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter, die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamelbonbons aber exakt 25911 Wörter.


    12.05.07, 17:06 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Aus heutiger Sicht ist es eine herrliche Ironie, dass so etwas wie ein HB-Männchen mal berühmt und geachtet war. Eine unspektakuläre Strichmännchenfigur, die noch dazu fürs Rauchen steht. Kaum zu glauben, dass so ein kreatives Produkt mal geachtet wurde, gerade angesichts dessen, wie jetzt gegen das schwindene Rauchervolk vorgegangen wird.
    Wenn man das jetzt als Ausgangspunkt nimmt, kommt es doch auch ziemlich fadenscheinig rüber, dass jetzt eine Figur gepusht wird, die sich auf jenes unpopulär gewordenen Raucher-Männchen anlehnt. Naja vielleicht fungiert das indirekt sozusagen als abschreckendes Beispiel, dass kein mensch so übermäßig blöd sein sollte, dem Nikotin zu verfallen.
    Naja, nun zeigt sich ja langsam die Tragweite ihrer Tragödie: Bislang war es nur so, dass sie unendlich viel Geld dafür ausgegeben haben, sich selber zu vergiften. Jetzt kommt noch der hammerschwer gewordene Unpopularitätsfaktor hinzu. Sie werden öffentlich angefeindet und zu Recht gewiesen. Tja, all schwacher Lebenswandel rächt sich irgendwann. So ist es nunmal und es ist gerecht, wie jeder nachvollziehen kann.



    Diese neuartige karikative Männchen wird dadurch wohl auch so manche böse Erinnerung wecken.

    Beitrag geändert von Plazitus [12.05.07, 17:09 Uhr]
    12.05.07, 17:38 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Laut Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/La_Linea) hat die Entwicklung von La Linea NICHTS mit dem HB-Männchen oder Zigarettenwerbung zu tun. Sonst wäre ich an dieser DVD auch nicht interessiert.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!

    Beitrag geändert von Yavin [12.05.07, 17:40 Uhr]
    12.05.07, 18:18 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    La Linea ist genial. Das kam doch immer kurz vor der Sportschau, oder nicht? Heute macht La Linea Werbung für Hämorrhoiden-Salbe.
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie
    12.05.07, 18:34 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Saftwürstel: Hatte nicht La Linea auch einen Auftritt in einem Musikvideo?
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    12.05.07, 18:51 Uhr
    Gebel
    unregistriert


    Es ist verführerisch, aber pauschal sollte man das Rauchen nicht verurteilen. Es birgt auch Vorteile:

    Wie Plazitus schon so unübertrefflich korrekt angeführt hat, vergiftet der Qualm den Organismus und führt zu Krankheiten bis hin zum qualvollen Lungenkrebstod. Da die Erde aber unter fürchterlicher Überbevölkerung leidet, kommt man als Raucher diesem Umstand entgegen, indem man für sein eigenes schnelleres Ableben sorgt. Das ist Heldenmut.

    Leider gibt es auch bekannte Ungerechtigkeiten zum Thema Rauchen: Raucher töten Nichtraucher. Sie taten es Jahrzehnte lang und tun es noch, indem sie ihren Qualm anderen aufzwingen. Auch damit kommen sie zwar aktiv der Überbevölkerung entgegen, aber ungerechterweise töten sie Unschuldige. Sozusagen töten sie im übertragenen Sinn harmlose Passanten bei einem Banküberfall.

    Finanziell gesehen ist das Rauchen auch zwiespältig zu betrachten:

    Raucher sorgen für eine ganze Menge staatliches Haushaltsgeld, das ansonsten schwer aufzutreiben sein dürfte. Leider sind sie schuldig im Sinne der Anklage, dass sie Krankenhauskosten und Versicherungspauschbeträge ins Unermessliche hochschrauben. Denn wenn ein Raucher durch seine eigene Dämlichkeit schließlich am Trog hängt, fiebrig krank seine geschwärzte Lunge stückchenweise aushustet, dann überlässt man ihm nicht seinem Schicksal (welches er selbst gewählt hat), nein, man pumpt noch Gelder in seinen zerschundenen Körper, anstatt ihn den Heldentod sterben zu lassen.
    Denn ein Held war er. Er ist zwar über Leichen gegangen, weil sein Qualm vielen Passivrauchern über kurz oder lang zum Verhängnis geworden ist, doch immerhin war er doch so ehrenhaft, Zeit seines Lebens den Gegenwert mehrerer Häuser für die Staatskasse aufgewendet zu haben, obwohl er auch wusste, dass er sich selbst damit innerlich dezimiert.

    Fazit: Raucher töten aktiv. Doch angesichts der drohenden Überbevölkerung muss das nicht zwangsweise als Verbrechen geahndet werden.
    13.05.07, 11:11 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Gebel
    (...) Da die Erde aber unter fürchterlicher Überbevölkerung leidet, kommt man als Raucher diesem Umstand entgegen, indem man für sein eigenes schnelleres Ableben sorgt. (...)

    Leider gibt es auch bekannte Ungerechtigkeiten zum Thema Rauchen: Raucher töten Nichtraucher. Sie taten es Jahrzehnte lang und tun es noch, indem sie ihren Qualm anderen aufzwingen. Auch damit kommen sie zwar aktiv der Überbevölkerung entgegen, aber ungerechterweise töten sie Unschuldige. (...)

    Fazit: Raucher töten aktiv. Doch angesichts der drohenden Überbevölkerung muss das nicht zwangsweise als Verbrechen geahndet werden.

    Gebel, was für ein Kraut hast Du denn geraucht? Du scheinst ja voll drauf zu sein.

    Deine These hat einige Schwächen: Geraucht wird überweigend in den Industrieländern. Dort schrumpft die Bevölkerung aber schon aufgrund der mangelnden Fortpflanzungsbereitschaft. Es wird zwar fleissig geübt, aber das Endresultat nach Möglichkeit hinausgeschoben oder gar ganz unterbunden. Die Weltbevölkerung wächst nun aber in den Entwicklungs- und Schwellenländern, der dritten Welt. Dort wird aber nicht so viel bzw. überhaupt nicht geraucht.
    Weiters ist der Anteil der Rauchertoten ist so gering, dass dieser bei einer möglichen Reduzierung der Weltbevölkerungzahl nicht ins Gewicht fällt. Sollte es anders sein, müsste man die Menschen der dritten Welt zu Kettenrauchern machen. Dafür müsste die Tabakproduktion erhöht werden, was den Ausbau der Anbauflächen für Tabakpflanzen erfordert, womit sich, was den Effekt verstärken würde, die Anbaufläche für Lebensmittelrohstoffe (zumindest anteilig) verringert.
    Da wäre es schon einfacher, die Versorgung der am HIV Erkrankten der dritten Welt, der Quelle der irdischen Überbevölkerung, mit Anti-AIDS-Medikamenten nur noch auf zahlungskräftige Patienten zu beschränken. Den Rest besorgte dann Mutter Natur. Moral doch mehr als unakzeptabel.


    Das Rauchen, und damit auch das langfristige aktive Töten anderer Menschen, vorrangig von Passivrauchern, wird ja nicht als Verbrechen geahndet.

    Das alles läßt sich auch kürz zusammenfassen:

    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie

    Beitrag geändert von Saftwürstel [13.05.07, 14:45 Uhr]
    13.05.07, 13:04 Uhr
    Gebel
    unregistriert


    Saftwürstel, du hast natürlich Recht. Rauchertote werden das Problem der Überbevölkerung nicht lösen. Doch bislang hat noch immer die Natur selbst einen Weg gefunden, sich von seinem überschüssigen Ungeziefer zu befreien. Die Pest, die Pocken - oder auch das menschlich angeborene Misstrauen gegenüber Fremdartigem (Religion, Hautfarbe, Abstammung) ... vielleicht darf man auch Oppenheimers naturgegebene Genialität dazu zählen. Was das Problem der Überbevölkerung angeht, ich persönlich baue auf den Yellowstone-Nationalpark. Der wird das demnächst schon richten. Andernfalls könnte man auf die Idee kommen, nachzuhelfen.
    13.05.07, 13:59 Uhr
    Mr. Eko
    Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


    registriert seit:
    Sep 2006
    Plazitus bitte verschon uns mit deiner Dorfpredigt, und löse dich endlich von deiner schwarz/weiß-Sicht der Dinge
    Here's to you, Nicola and Bart,
    Rest forever in our hearts,
    The last and final moment is your's,
    The agony is your triumph.
    13.05.07, 16:42 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Was heißt denn hier Schwarzweißsicht? Ich erkenne das Rauchen durchaus als ein Gesellschaftsproblem an. Und ich diskriminiere auch keine Raucher, sondern bedaure sie vielmehr. Toleranz und Mitgefühl. Davon sollte es mehr in der Welt geben.
    13.05.07, 16:47 Uhr
    Jim Profit
    Oh, I spent years living in a box.


    registriert seit:
    Okt 2006
    Auch wenn La Linea nie Zigarettenwerbung gemacht hat (wurde ja in der Meldung auch nicht behauptet).

    Zitat:
    Zitat von Gebel
    Raucher töten Nichtraucher. Sie taten es Jahrzehnte lang und tun es noch, indem sie ihren Qualm anderen aufzwingen.


    Das Absurdeste ist doch, daß die Raucher von den Nichtrauchern auch noch Rücksichtnahme verlangen. Da sitzen sich zwei Leute eine halbe Stunde lang gegenüber. Plötzlich macht einer eine Zigarette an und bläst seinem Gegenüber Qualm ins Gesicht. Und verlangt dafür noch Rücksichtnahme. Ich verstehe es nicht.
    When a crisis hits, the key is, never be afraid to improvise.
    13.05.07, 17:18 Uhr
    BDSebastian
    unregistriert


    Dass Nichtraucher sich von Rauchern möglichst fern halten wollen, hat GAR NICHTS mit Toleranz oder Untoleranz zu tun. Raucher fordern immer Toleranz, aber das ist das falsche Wort! Sich von Raúcher fernzuhalten ist reiner Selbsterhaltungstrieb. Einem schwerkranken will ich ohne Schutzanzug auch nicht zu nahe kommen, weil ich mir seine Bazillen nicht einfangen will. Beim Rauch gilt dasselbe. Raucher schädigen sich selbst. Aber sie schädigen dabei auch Nichtraucher. Wenn Raucher ihren Körper Stück für Stück zerstören wollen, bitte sehr, tut es. Das Recht hab ihr. Aber beschwert euch nicht über Beschwerden von der Gegenseite, die ihren Körper als etwas mehr betrachten als ein abnutzbares Gefäß.

    Aber trotzdem werden Raucher weiterhin um Toleranz bitten. Doch darum gehts wie gesagt gar nicht. Es ist reiner Selbsterhaltungstrieb, wenn man sich von Rauchern belästigt abwendet. Und das Argument "Zu einem netten Abend gehört einfach eine Zigarette dazu" ist ausgeleiert. Was tut denn der arme Kerl, zu dem es bei einem netten Abend sein muss, sich mit Kuhscheiße einzureiben? Für den hat auch keiner Verständnis (Toleranz), weils stinkt. Ich zumindest aber würde lieber einen Abend lang Kuhscheiße riechen als Zigarettenqualm.



    13.05.07, 19:07 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Eigentlich halte ich nichts von Moralpredigten, aber meine heutigen Beobachtungen in Sachen Raucher hat mich wieder sauer gemacht. Wir waren heute mit Freunden und ihrem Baby in einer Eisdiele. Glaubt ihr etwa, die Leute am Nachbartisch hätte es gestört, dass 2 m neben ihnen ein Kinderwagen samt "Besatzung" steht? Nee! In einer Bierkneipe könnte ich ja mit Rauchmöglichkeiten noch leben, aber in einer Eisdiele?

    Wer seinen Körper schädigen will, soll das gerne tun. Aber er sollte andere damit nicht belästigen.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    13.05.07, 19:47 Uhr
    Gebel
    unregistriert


    Übt dennoch Nachsicht mit der armen Raucherzunft. Es sind kranke leute, die einer von Menschen geschaffenen Sucht erlegen sind. Mit den geplanten Einschränkungen wie sie in Deutschland eintreten werden, nimmt man ihnen viele Freiheiten. Gut möglich, dass diese Angst, dieses dunkle Vorwissen, so manchen zu einer Trotzreaktion verleitet. Vermutlich fühlen sie sich wie wilde Tiere, denen auffällt, daß ein stählerner Zaun um sie gezogen wird.
    13.05.07, 20:45 Uhr
    Chinaski
    unregistriert


    Aber diese Hämorrhoiden - Salbe, für die das La Linea - Männchen
    geworben hat darf ich doch nehmen?

    Es wäre nämlich dringend.
    13.05.07, 21:38 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Chinaski
    Aber diese Hämorrhoiden - Salbe, für die das La Linea - Männchen
    geworben hat darf ich doch nehmen?

    Es wäre nämlich dringend.


    Das hängt davon ab, ob du wirklich Hämorrhoiden oder doch eine Analfissur hast! Wende dich am besten an den Proktologen deines Vertrauens.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!

    Beitrag geändert von Yavin [13.05.07, 21:40 Uhr]
    13.05.07, 22:22 Uhr
    trekmaster
    Idealist, Trekker und ein neugieriges Würstchen


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ein Allgemein-Internist tuts auch. Im übrigen ist der Arsch reine Privatsache (falls das heute noch Bedeutung hat!)!



    Also wie war noch mal das Thema hier!?
    Ach ja, "Strichmännchen"...
    Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht.

    Beitrag geändert von trekmaster [13.05.07, 22:23 Uhr]
    13.05.07, 22:44 Uhr
    Kif
    Herr der Trolle, brutalstmöglicher Nachfrager und König der Perversen


    registriert seit:
    Jul 2006
    Läuft da ein Mirror von Plazitus namens Gebel?
    14.05.07, 09:18 Uhr
    Modern
    I'm politically incorrect and damn proud of it !


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Chinaski
    Aber diese Hämorrhoiden - Salbe, für die das La Linea - Männchen
    geworben hat darf ich doch nehmen?

    Es wäre nämlich dringend.


    Nur wenn Du Sie nicht rauchen willst...

    Zum Rauchen: Es ist ja schon ein großer Fortschritt, dass heute eine aktive Aufklärung und so etwas wie die ersten Schritte zum Nichtraucherschutz stattfinden, aber die Tatsache dass damit gleich eine Diskriminierung der Raucher einher geht ist weder wünschenswert noch akzeptabel. Für mich sind Raucher Menschen, die Hilfe brauchen und nicht gesellschaftlich verbannt und in die Ecke gestellt gehören.
    Zur Raucher töten These: Das tun auch alle Autofahrer (ich red hier von der Abgasen!), Benutzer von Heizungen, Computerbesitzer (Herstellung), Stromabnehmer... - aber die stehen halt zur Zeit nicht auf der Abschussliste.

    Zum Thema: LaLinea ist einfach Kult und ich habe es geliebt wenn das kleine Männchen als Vorfilm über die grosse Leinwand marschiert ist. - Die DVD muss her.
    The man is back in town
    So don't you mess me around
    (ACDC TNT)


    Beitrag geändert von Modern [14.05.07, 09:52 Uhr]
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.