die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Serien" meldet:


DVD-Rezension: Anime-Serie "Gilgamesh"


Im Folgenden eine DVD-Rezension:

Man weiß heute noch nicht, ob der sagenumwobene König Gilgamesch eine historische oder literarische Figur war, aber japanische Trickfilme benutzen gerne exotische Namen und unter dem Namen Gilgamesh ist eine düstere und verstörende Vision einer Zukunft ganz in Schwarz entstanden. Nach der Veröffentlichung als sieben Einzel DVDs gibt es nun die 26 Folgen der Serie in der "Complete Collection". Gilgamesh - nur ein weiteres Massenprodukt aus dem Land von Sushi und Nato?

Es beginnt mit einem Terroranschlag. Im Forschungskomplex, der um die Grabungsstätte von König Gilgameschs Grab erbaut wurde, entfesselt der Wissenschaftler Madoka eine Energie, die zuerst alle elektrischen Geräte lahmlegt und dann den Himmel in einen Spiegel verwandelt. Danach geht die zivilisierte Welt gewaltig den Bach runter. 15 Jahre sind seit dem vergangen und Madokas Kinder, die in einem Waisenhaus aufwuchsen, versuchen in der von einstürzenden Hochhäusern, den letzten Resten der alten Welt im Zwiespalt zwischen Kultur und Militär und zwielichtigen Gemeinschaften beherrschten Welt zu überleben.

Kiyoko und Tatsuya geraten in den Krieg zwischen der Orga und den Gilgamesh. Aber wer sind hier die Bösen? Während die Orga die Kinder auf die freundliche Art auf ihre Seite ziehen will, versuchen es die Gilgamesh auf die harte Tour und entführen Kiyoko. Aber warum die ganze Mühe um die Geschwister? Ist das perfekte Gehör Kiyokos die Mühe wert, oder sind es die noch nicht ganz gereiften psychischen Kräfte ihres Bruders Tatsuyas? Aber zuerst müssen die Beiden damit fertig werden, die Kinder des größten Terroristen der Welt zu sein.

Bei Gilgamesh ist nichts einfach. Erstens regnet es dauernd und somit ist es immer dunkel, zweitens sehen die monströsen Gilgamesh in ihren menschlichen Gestalten auch nicht beängstigender als die Mutanten der Orga aus und ob die Gräfin als Chefin der Orga nur das Wohl der Kinder in Sinn hat, ist fraglich.

Klar wird in diesem Anime gekämpft, dass die Bio-Raketen qualmen und die unschuldigen Städte in Staub und Asche gelegt werden. Aber immer wieder fragt man sich, wer kämpft hier eigentlich für das Gute? Die Frage bleibt bis zum Schluss und überlässt dem Betrachter die Entscheidung, denn auch nach der letzten Folge verkneift sich die Geschichte, Stellung zu beziehen.

Gilgamesh besticht nicht nur durch die dicht erzählte Geschichte fern ab vom kindgerechter Kulleraugen-Nette-Welt-mit-lösbaren-Problemen Einerlei. Besonders ist auch die Grafik des Anime. Die ist verdammt grob. Die Figuren bewegen sich kantig und Details sind sehr selten. Aber sie wirken. Vielleicht wegen der langen Mäntel der Gilgamesh im Matrix-Look, vielleicht wegen dem Akte-X Flair voller unheimlicher und nicht erklärter Tuben voller toter Tiere und der ständigen Dunkelheit.

Das auf der ersten DVD gleich fünf Folgen der Serie waren wirkte kundenfreundlich, aber später packte man nur noch drei Folgen auf einen Silberling - das schmeckte irgendwie nach Dummenfang. Wer sich für die Complete Collection entscheidet, hat damit sowieso keinen Ärger. Die ist neben komplett auch noch günstiger als der Kauf der einzelnen DVDs.

Egal wie man Gilgamesh findet, es ist eine eigenständige Geschichte, leichter zu konsumieren als "Serial Experiment Lain", hässlicher als "Neon Genesis Evangelion" und man fragt sich länger als bei "Nausicaä" nach dem Sinn des Ganzen. Da hilft vielleicht nur Augen auf und noch mal sieben DVDs nacheinander in den Player stecken und sich erneut von einer der düstersten Action-Animes einfangen lassen. Gilgamesh ist wahrlich kein normaler Anime und begeistert gerade deswegen seine Fans.

Autor der Rezension: Thomas Dräger

Quelle:
Die Meldung wurde am 04.11.2007 16:47 Uhr durch Markus Rohde veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Serien im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    04.11.07, 17:22 Uhr
    Ido
    unregistriert


    Das klingt sehr interessant und ist wirklich mal eine Rezension, die mich anregt, mir die DVDs zu besorgen. Übrigens ist das originale Gilgmaesch-Epos auch extremst cool.
    04.11.07, 17:55 Uhr
    doyle
    unregistriert


    ich hab sie schon hier stehen, das angebot konnte ich nicht vorbeiziehen lassen
    nachdem ich mit meiner madame letzten freitag gungrave komplett inhalliert habe, steht gilgamesh mit sicherheit als nächstes auf dem plan!
    bin echt gespannt, was da auf uns zu kommt!



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.