die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Doctorwho" meldet:


Doctor Who: 11 Minuten mehr Weihnachtsspaß


Der Doctor und Astrid

Um uns das Warten auf das diesjährige Doctor Who Christmas Special zu verkürzen, ist auf der Doctor Who Homepage der BBC wieder ein netter Adventskalender zu finden.

Darüber hinaus gibt es einen Trailer zum Christmas Special "Voyage of the Damned", in dem Kylie Minogue an der Seite David Tennants an Bord der Titanic zu sehen sein wird, und die Information, dass das Special dieses Jahr 11 Minuten länger ist als seine Vorgänger, insgesamt also 71 Minuten umfasst.

Quelle: BBC
Die Meldung wurde am 05.12.2007 16:59 Uhr durch Gisa von Delft veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Doctorwho im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    05.12.07, 17:26 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Gisa: Tolle News, aber leider funktionieren deine Links nicht. Bring das doch bitte mal mit deinem Sonic Screwdriver in Ordnung!
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    05.12.07, 17:43 Uhr
    Jane Marple
    Benutzer/in
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Ups... man sollte die Links doch besser kontrollieren - aber der Schraubenverdreher hat's gerichtet
    Danke für die Info!
    Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
    (Karl Valentin)
    05.12.07, 18:23 Uhr
    DarkAngel
    Snob-Antiker


    registriert seit:
    Jul 2006
    Yippii, 11 Minuten mehr Doctor Who, da geht einem ja richtig das Herz auf! Aber ich muss mich wirklich zusammenreißen um mir den Trailer nicht anzusehen. Will mich doch net spoilern
    www.stargate-universe.de - Das älteste deutsche Stargate Foren Rollenspiel
    05.12.07, 18:45 Uhr
    Jane Marple
    Benutzer/in
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Ja, schwierige Übung in Selbstdisziplin *g* - bisher ist's mir auch noch gelungen. Werde mir jetzt erstmal die Kurzgeschichte aus dem Advendskalender zu Gemüte führen.
    Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
    (Karl Valentin)
    05.12.07, 19:03 Uhr
    AlphaBolley
    Alpha Centaurianer


    registriert seit:
    Jul 2006
    71 Minuten?

    Ich freu mich zwar drauf, aber die beiden anderen Weihnachts-Specials kamen imho schon mit ihrer Überlänge nicht richtig klar, hoffentlich ist das diesmal anders.
    ink.orange-metropolis.de
    Orange Metropolis Journal
    05.12.07, 19:06 Uhr
    Florian
    timeywimey wibbly stuff


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ah, Kiley als Zimmermädchen...nicht das, was ich getippt hatte, aber eigentlich sogar noch besser...steht ihr gut! ;-)

    Yeah, 71 Minuten Special!! Und dieser Adventskalender...klasse! Tja, in Großbritannien weiß man eben wirklich noch, wie gutes Fernsehen gemacht wird und was der Zuschauer wert ist! Wirklich liebevoll gemacht!
    42
    05.12.07, 19:58 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Florian

    Tja, in Großbritannien weiß man eben wirklich noch, wie gutes Fernsehen gemacht wird und was der Zuschauer wert ist! Wirklich liebevoll gemacht!


    Das sieht man ja auch gut an den Doctor Who-Confidentials. Wieso gibt es so einen Service nicht auch in Deutschland?
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    05.12.07, 20:18 Uhr
    hisdudeness
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Mai 2007
    Zitat:
    Zitat von Yavin

    Das sieht man ja auch gut an den Doctor Who-Confidentials. Wieso gibt es so einen Service nicht auch in Deutschland?


    Weil`s hier keine Serie gibt, für die sich so ein Aufwand lohnen würde?
    05.12.07, 20:26 Uhr
    Florian
    timeywimey wibbly stuff


    registriert seit:
    Jul 2006
    @hisdudeness

    Ja...ein klassischer Teufelskreis
    42
    05.12.07, 22:34 Uhr
    trelane
    Energiewesen Kurzschlussgefahr bei Feuchtigkeit


    registriert seit:
    Aug 2006
    @Florian
    Ich schlittere so langsam (eher schnell ;o) - für mein Gefühl zu schnell! ) aus der Werberelevanten Zielgruppe raus mit meinen 48 Jahren , aber Du sprichst mir aus dem Herzen. Sicherlich möchte ich die Dokumentationen, Berichte usw. der Öffentlich - Rechtlichen TV Sender nicht missen, aber irgendwann wird es mit der 30.000 Kriminalserie, der 25.000 Ärzte Serie bei weitem zu viel. Außer "Raumpatrouille" - zwei oder auch drei guten Mystischen, wie Phantastischen Fernsehfilmen tut sich ansonsten nicht wirklich Phantastisches auf unseren Bildschirmen. Das ist für fast 60 Jahre Deutsches TV einfach zu wenig.
    Dabei hätten unsere Öffentlichen Rechtlichen die Mittel sich ORDENTLICH an solchen Serien (Perry Rhodan, John Sinclair z.B.) ran zu trauen. Publikum gibt es dafür Reichlich, denke ich. Serien wie Invasion von der Wega, UFO - liefen im Hauptprogramm um 21 Uhr und waren Straßenfeger! "Der Phantastische Film" in den 70igern waren Quotenhits. keine Ahnung, warum wir uns hier so schwer tun mit Phantastischer Kost. Immerhin waren die ersten ernst zu nehmenden Gruselfilme deutsche Produktionen (Nosferatu, Das Cabinet des Dr. Caligari, Der Golem, Dr. Mabuse usw. . Selbst mit SF wurde Pionierarbeit mit Metropolis, Frau im Mond, F1 antwortet nicht geschrieben. Schiller und Goethe schrieben Geistergeschichten und so wurden derartige Romane zum bestanteil der deutschen Romantik. Keine Ahnung wo das hin ist.
    Denke "Raumpatrouille" war ein Ausrutscher.....leider der einzige bisher......
    06.12.07, 00:45 Uhr
    hisdudeness
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Mai 2007
    Vielleicht liegts auch daran, dass den Sendern einfach die Kohle für Sci-Fi-Serien fehlt, die ja meistens teurer sind als die zigste Ärzte- oder Polizeiserie. Gerade ne Serie, die sich z.B. Perry Rhodan annehmen würde, müsste unheimlich viel Geld in Spezialeffekte investieren, um die ganzen Raumschiffszenen umzusetzen.
    Ich denk mal, dass das bei Doctor Who insofern anders aussieht, als da mit dem amerikanischen Markt noch ein finanzstarker Abnehmer der TV-Rechte da ist.
    06.12.07, 01:53 Uhr
    JACK
    unregistriert


    Eine Doctor Who Folge kostet ca. 1 Million Pfund. Wenn man sieht, wieviel Geld alleine ARD und ZDF in ihre Homepage stecken... Geld hat das deutsche Fernsehen schon. Nur keine guten Ideen vermutlich...
    06.12.07, 08:09 Uhr
    Alwin
    unregistriert


    Da kann ich meinen vielen Vorrednern nur recht geben.
    Übrigens, wenn es sich noch nicht herumgesprochen hat, der BBC ist über 28.8 Ost Astra fast in ganz Deutschland zu sehen. Im Süden und Osten eben mit Schüsseln ab 1 m. Vertraut nicht den offiziellen Footprints, die behaupten es geht nur im äußersten Westen.
    06.12.07, 09:48 Uhr
    Mariosch
    Administrator
    Chaos-Coder
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von JACK

    Eine Doctor Who Folge kostet ca. 1 Million Pfund. Wenn man sieht, wieviel Geld alleine ARD und ZDF in ihre Homepage stecken... Geld hat das deutsche Fernsehen schon. Nur keine guten Ideen vermutlich...

    Das ist schon richtig, auf der anderen Seite weiß ich auch nicht, wie der Markt für gute Serien in Deutschland wirklich ist. Sieht man ja immer wieder, das es US-Serien gibt, die da drüben sehr gut laufen, auf dieser Seite auch viele Anhänger haben, im deutschen Fernsehen aber nicht gerade als Reißer bekannt sind. Manchmal drängt sich mir da die Vermutung auf, der durchschnittliche Zuschauer ist einfach zu blöd dafür
    Oder es interessiert ihn einfach nicht.

    Und dann stellt sich halt die Frage - würde eine gute SF-Serie aus D-Land eigentlich von genügend Leuten geguckt werden? 1 Million Pfund, das sind knapp 1,4 Millionen Euro. Pro Episode. Selbst wenn man die kurzen UK-Staffeln von nur 8 bis 13 Episoden berücksichtigt, reden wir hier noch von 11 bis 18 Millionen pro Jahr.

    Ich weiß auch nicht, wie es in UK ist, aber hier in Deutschland ist schon alleine das Image der Öffentlich-Rechtlichen als Sender für die Oma-und-Opa-Generation ein Problem. Sieht man ja an Veronica Mars. Als Serie für junges Publikum hat eigentlich gar keiner von der Zielgruppe mitbekommen, das das aufm ZDF läuft. Dabei ist die Serie wirklich gut, besonders in den ersten beiden Seasons. Hat aber mit der Quote nicht geklappt, jetzt läufts nachts um 0:30 oder sowas.

    Dazu kommt übrigens noch, das ich gar nicht davon überzeugt bin, daß Deutsche wirklich gutes Fernsehen machen könnten
    Wenn ich mir angucke, was so produziert wird, dann ist das entweder sinnfreie Action (ala Cobra 11) mit viel Peng-Bumm-Krach, oder es konzentriert sich gleich wieder *zu* sehr aufs Drama. Fürs Kino gilt das gleiche, ich gucke zwar eigentlich so gut wie nie deutsche Filme im Kino, aber was ich in den letzten Jahren so mitbekommen habe, das sind dann alles eher experimentelle Filme oder wohl eher anspruchsvolle Filme. Deswegen müssen die Filme nicht schlecht sein, das ist dann aber wohl eher nicht das, was die meisten Leute sehen wollen (mich eingeschlossen - ich will Mainstream mit einer vernünftigen Portion Anspruch )

    Die Hoffnung ist natürlich, das sich da draussen noch viele Autoren verstecken, die durchaus in der Lage wären, gutes Zeugs zu schreiben (im Buchmarkt haben wir die doch auch...) und es ihnen bisher nur niemand erlaubt hat...

    ~ Mariosch
    I haven't lost my mind; it's backed up on tape somewhere!
    06.12.07, 10:04 Uhr
    hisdudeness
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Mai 2007
    @Mariosch: Naja, ich denk mal nicht, dass die Deutschen insgesamt nen schlechteren Geschmack haben als Briten oder Amis.

    1. das Geld für teure Serein ist nicht da oder es ist den Verantwortlichen zu riskant ne teure Serie zu produzieren, wo doch billige Formate schon viele Zuschauer erreichen.

    2. Warum selber teuer produzieren (ohne wahrscheinlich je die optische Qualität ner Top-US-Serie), wenn man auch billig Serien im Ausland einkaufen kann?

    3. Einschaltquoten sind immer ein zweischneidiges Schwert oder wie Moritz Bleibtreu letztens in nem Interview gesagt hat: "Ich kenn keinen der GEZ bezahlt." Ich übrigens auch nicht.

    4. Privatsender, die sich in der Vergangenheit was getraut haben, wie Sat1 unter Schawinski, sind mega auf die Nase gefallen und haben damit ein abschreckendes Beispiel gesetzt.

    Aber immerhin: Solange es so gute Serien in den USA gibt und Doctor Who in GB ist das ja auch nicht so schlimm mit dem deutschen Seriendschungel.
    06.12.07, 10:46 Uhr
    Beltane
    Witchita Lovegood


    registriert seit:
    Okt 2006
    Der Schatzinsel-Zweiteiler neulich hatte doch gezeigt, dass Deutschland durchaus in der Lage ist, Abenteuerfilme mit entsprechendem Flair und schauspielerischer Leistung hinzukriegen. Sowas müsste/könnte man doch ebenso auf eine Serie ummünzen. Von sowas sehen die Sender aber scheinbar tatsächlich ab, weil sie Angst haben, nicht den Zuschauergeschmack zu treffen und ne Menge Geld in den Sand gesetzt zu haben. Ein Fehlschlag mit einer neuen Dailysoap ist da leichter zu ertragen, weil weniger Geld im Spiel ist.

    Der Schatzinsel-Zweiteiler hat mir gut gefallen, war ein Schritt in eine gewagte aber gute Richtung, wie ich finde. Und doch haben sich viele notorische Pro7-Hasser und Alles-deutsch-schlechtmacher bereits ausführlich darüber ausgelassen. Echt schade. Da wird endlich mal ein gut ausgeschmücktes Abenteuer produziert und doch wird wieder gelästert.
    Tue was du willst, füge keinen Schaden zu.
    06.12.07, 13:28 Uhr
    Mariosch
    Administrator
    Chaos-Coder
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von hisdudeness

    @Mariosch: Naja, ich denk mal nicht, dass die Deutschen insgesamt nen schlechteren Geschmack haben als Briten oder Amis.

    Ob das wirklich was mit Geschmack zu tun hat, weiß ich auch nicht. Ich sagte ja auch nur, das ist ein Eindruck von mir, das der dt. Zuschauer zu blöd ist.

    Ist vermutlich alles eine Frage der Gewöhnung - vor 10 Jahren waren in den USA Serien mit durchgehendem Handlungsstrang auch sehr verpönt. Das hat sich dort gewandelt, hier in Deutschland zumindest bei einem Großteil der Zuschauer offenbar nicht. Das erklärt schon, wieso gerade Serien wie LOST hier keine gute Quote haben - für solche Serien muß man sich etwas Zeit nehmen, die guckt man mal nicht eben zwischendurch oder nebenbei beim Bügeln.

    Zitat:
    Zitat von hisdudeness
    1. das Geld für teure Serein ist nicht da oder es ist den Verantwortlichen zu riskant ne teure Serie zu produzieren, wo doch billige Formate schon viele Zuschauer erreichen.

    Das ist wohl der Hauptgrund - fehlende Innovations-Bereitschaft. Lieber Sch...e produzieren und zu Gold machen als mal was echt gutes, innovatives zu machen und damit auf die Nase zu fallen. Schließlich ist der heutige Hauptzweck des Fernsehens, Kohle zu machen und nicht, den Zuschauer gut zu unterhalten.
    Die heutigen Sender würden auch 24/7 ein Testbild senden, wenn die Quote stimmen würde!

    Zitat:
    Zitat von hisdudeness
    2. Warum selber teuer produzieren (ohne wahrscheinlich je die optische Qualität ner Top-US-Serie), wenn man auch billig Serien im Ausland einkaufen kann?

    So billig sind US-Serien im Einkauf glaub ich gar nicht. Es lohnt sich offensicht schon, selbst zu produzieren, tun Sender wie Schrott.1 und Klo7 ja auch. Nur häufig kopiert man dann einfach US-Serien, und das auch noch schlecht. Ich sage nur RIS, das ganz offensichtlich eine Kopie von CSI sein soll, aber qualitativ nicht mal auf den gleichen Kontinent kommt. Das ist dann aber primär ein Problem der Drehbücher, und schlechte Drehbücher sind jetzt nicht sooviel billiger als gute.

    Zitat:
    Zitat von hisdudeness
    3. Einschaltquoten sind immer ein zweischneidiges Schwert oder wie Moritz Bleibtreu letztens in nem Interview gesagt hat: "Ich kenn keinen der GEZ bezahlt." Ich übrigens auch nicht.

    Ganz ehrlich: das aktuelle Meßverfahren zur Einschaltquoten-Ermittlung ist Blödsinn. Ganz besonders im Zeitalter der digitalen Videorekorder und Timeshift-Geräte. Nur dummerweise ist es halt das Kritierium, mit dem die Werbepreise (über die dann die Sendungen finanziert werden) festgelegt werden, und damit sind sie leider wichtig. Es gibt nur selten Ausnahmen, wo trotz nicht so toller Quote an einer Serie festgehalten wird (Veronica Mars ist so ein Beispiel, da war die Quote zwar nicht überragend, aber dem Senderchef gefiel die Serie, also blieb sie)

    Zitat:
    Zitat von hisdudeness
    Aber immerhin: Solange es so gute Serien in den USA gibt und Doctor Who in GB ist das ja auch nicht so schlimm mit dem deutschen Seriendschungel.

    Das stimmt, wobei es schon toll wäre, wenn es auch mal ne gute Genre-Serie aus unserem Land geben würde.

    ~ Mariosch
    I haven't lost my mind; it's backed up on tape somewhere!



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.