die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "" meldet:


Make it so - Neues am Sonntag


von Kevin Reymann



Guten Tag,

was ist der Unterschied zwischen „Raumpatrouille Orion“ und „Ijon Tichi“? Es gibt keinen. Wenn man berücksichtigt, dass Orion vor mehreren Jahrzehnten ins Leben gerufen wurde, sind die „exotischen“ Armaturen in den Raumschiffen noch vertretbar. 40 Jahre später. Das ZDF ruft die Serie „Ijon Tichi“ ins Leben. Die sieht nicht nur billig aus, sie ist es auch. Ich nehme an, die 50er Jahre-Fenster sollen witzig aussehen und der nackte Holzfußboden im Raumschiff soll zeigen, dass es nicht immer nur selbstreinigender Teppich sein muss. Auf mich wirkt es aber, als wenn das Geld bei den Produzenten ausgegangen ist. Kein Wunder, dass „Chef Tichi“ mitten in der Nacht läuft. Wer sich selber ein Bild machen will, kann sich die 15-Minuten Episoden auf ZDF.de in der Mediathek ansehen. Für mich waren es 15 Minuten, die ich nicht wieder bekomme. Aber was macht man nicht alles für einen gut recherchierten Journalismus.

Aber das ZDF hat ein anderes Science-Fiction Format im Programm, was weitaus sehenswerter ist. „2057“ heißt eine dreiteilige Dokumentation, in welcher eine mögliche Zukunft gezeigt wird. Besonders nett sind hier die Einblicke in Forschungen, die zeigen, dass die gezeigte Zukunft tatsächlich möglich ist.

Am gleichen Tag wurde ich dann einmal mehr in meinen Erwartungen bestätigt. Gleichzeitig wurde ich überrascht. Auf Sat.1 lief die (wie erwartet) offensichtlichste Kopie einer Fernsehserie, die ich seit „Verschollen“ je gesehen habe. Zur Erinnerung: in „Verschollen“ ging es um einen Flugzeugabsturz auf Kunstsand mit Kunstwasser in einem Studio. Als die Gestrandeten dann gemerkt haben, dass sie das Studio einfach durch die Tür verlassen können, haben sie dies auch gleich getan und das Format wurde eingestellt. Aber zurück zu R.I.S., so heißt der neuste CSI-Klon. Bereits nachdem ich einen Bericht in meiner TV-Zeitung über diese Serie las, war mir klar, dass es nichts werden könne. Man hat nicht nur die Forensik aus dem CSI-Universum kopiert, sondern auch den Vorspann und wie es scheint, auch die Charaktereigenschaften der CSI-Ermittler. Getoppt wird das ganze durch Splintscreens und Cliffhanger alá „24“. Aber dieses Format hat mich auch überrascht. Zweifellos ist es eine plumpe Kopie, aber die Story war weitgehend ansehnlich. Ob das in den nächsten Wochen so bleibt, ist jedoch fraglich. Genauso fraglich ist, ob alle Episoden gezeigt werden – die Quoten sind scheinbar nicht sonderlich berauschend.

Bis demnächst,

Kevin Reyman

Quelle:
Die Meldung wurde am 28.03.2007 12:00 Uhr durch Kevin Reymann veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    28.03.07, 12:37 Uhr
    DarkAngel
    Snob-Antiker


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ijon Tichi hab ich nur 5 Minuten ausgehalten und dann gleich wieder abgeschaltet. Ich hatte da immer das Gefühl, dass es irgendeiner in seinem Wohnzimmer gedreht hat. Trash kann ja manchmal ganz witzig sein, aber das war einfach nur schlecht (ok, ich mag den Wixxer, Traumschiff Surprise, die 7 Zwerge und so nen Scheiß auch nicht, vielleicht ist das ja der Deutsche Humor, aber bei mir kommt er nicht an...)

    Was dagegen toll ist und man bei ZDF auch in der Mediathek anschauen sollte ist "KDD-Kriminaldauerdienst". Absolut sehenswert, glaubwürdige Charaktere, super Story. Endlich mal ne deutsche Serie seit LANGEM, die keine billige Kopie ist und auch noch interessant ist...
    www.stargate-universe.de - Das älteste deutsche Stargate Foren Rollenspiel
    28.03.07, 17:09 Uhr
    theshieldfan
    unregistriert


    KDD ist in der Tat keine billige Kopie, wenn auch schwer inspiriert von US-Serien wie "The Shield" und "NYPD Blue", bis hin zur Drehart. Hat aber Potential. Leider hat KDD etwas nachgelassen in den letzten Folgen, schade. Ich hoffe, es legt wieder zu, wenn zum Staffelende hin die Haupthandlung wieder in Fahrt kommt.

    "Ijon Tichi" hab ich noch nicht gesehen, der Trailer war mir Warnung genug.
    RIS funktioniert genauso wenig wie "Verschollen", "Post Mortem" oder das grausige "GSG9". Allerdings keine wirkliche Überraschung...
    28.03.07, 18:00 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ich glaube, "ansehnlich" ist tatsächlich die richtige Beschreibung für die RIS-Serie. Die Fälle waren nicht so abgedreht wie bei CSI, vor allem Las Vegas übertreibt da manchmal etwas. Ein zweiter Blick lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    28.03.07, 20:58 Uhr
    Stevie
    unregistriert


    Also mir hat Ijon Tichy gefallen und zwar gerade wegen der absichtlich billigen Machart. Ich fand´s lustig und hab´ mich nicht gelangweilt. Eigentlich habe ich mich sogar darüber gefreut, dass sich ein deutscher Sender sowas traut und wenn man dann noch das Making of gesehen hat, merkt man, wieviel die Macher hier investiert haben und wieviel Spaß sie selbst dabei hatten. Ich werd´s auf jeden Fall wieder gucken!
    28.03.07, 20:59 Uhr
    Kif
    Herr der Trolle, brutalstmöglicher Nachfrager und König der Perversen


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von DarkAngel
    Ich hatte da immer das Gefühl, dass es irgendeiner in seinem Wohnzimmer gedreht hat.


    Ob Du's glaubst oder nicht, das haben sie wirklich in der Wohnung des Produzenten gedreht...


    Und noch der Klugscheisser Extra: es heisst Tichy

    Beitrag geändert von Kif [29.03.07, 19:19 Uhr]
    29.03.07, 04:43 Uhr
    Mag den Tichy
    unregistriert


    Als alter Trashfan musste ich mir den Chef einfach anschauen.
    Fazit nach Folge 1:
    Autsch, da fehlt jeglicher Wortwitz, aber der Trash drumherum gefiel mir gut.
    Manches mag zwar übertrieben "Orion"-haft sein, aber es passt.

    Fazit nach Folge 2:
    Haben die den Schreiber gewechselt?
    Wesentlich besser gemacht, mit Spass an der Freude und einer für Trash unglaublichen Logikdichte. Hat mir sehr gut gefallen und brachte mich mehr als nur zum schmunzeln.

    Ich kann jedem der Folge 1 gesehen hat daher nur dringend empfehlen sich Folge 2 anzusehen, sie ist deutlich besser und macht Lust auf mehr.
    29.03.07, 22:12 Uhr
    cornholio1980
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Nov 2006
    Hab zwar Tichy selbst nicht gesehen, aber angesichts der Tatsache dass es von Filmstudenten gedreht wurde, fast ohne Geldmittel und ohne richtiges Studio, kann man der Serie die trashige Optik in meinen Augen nun wirklich nicht vorwerfen. Tipp: Das nächste Mal lieber besser über die Serie informieren, dann gibt's keine Enttäuschungen aufgrund von falschen Erwartungen



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.