die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Trotz Funkstille: Prometheus-Sequel kommt



Auch wenn wir schon lange nichts mehr aus der Prometheus-Ecke gehört haben, sind die Vorbereitungen für eine Fortsetzung weiterhin in vollem Gange. Das sagt Schauspielerin Noomi Rapace, Darstellerin von Elizabeth Shaw in Ridley Scotts Alienverse-Prequel.

"Es wird am Drehbuch gearbeitet. Ich habe Ridley [Scott] vor einigen Wochen in London getroffen. Ich würde gern wieder mit ihm arbeiten. Er möchte noch einen weiteren Film drehen, aber wir müssen noch die richtige Geschichte finden. Ich hoffe, dass wir das werden."

Autor Damon Lindelof, der die Endfassung des Drehbuchs von Prometheus verfasste, hat viel Kritik einstecken müssen und eine Autoren-Tätigkeit für eine mögliche Fortsetzung bereits im Vorfeld ausgeschlossen.

Ursprünglich als echtes Prequel zu Alien geplant, wurde für Prometheus eine eigene Mythologie im Alienverse entwickelt, ohne jedoch auf die besten Bestandteile (Aliens) zurückzugreifen.

Quelle: BloodyDisguisting
Die Meldung wurde am 27.02.2013 18:09 Uhr durch Sebastian Lorenz veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    27.02.13, 18:50 Uhr
    Darkwolf
    unregistriert


    Das erst noch "die richtige Geschichte" gefunden werden muß, spricht nicht gerade für eine gute Fortsetzung. Denn eigentlich sollte Ridley Scott doch bereits seit dem Dreh von Prometheus wissen, wohin die Reise (und somit die ach so große Geschichte) hingehen soll. Wenn er sich erst jetzt Gedanken darum macht, wie er die verkorkste Handlung fortführt, sehe ich bereits im Vorfeld schwarz.
    Positiv ist aber schon mal, das Damon Lindelof nicht mehr dabei sein wird - der Typ ist ein selten schlechter Drehbuchautor!!!
    27.02.13, 19:34 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    NEEEEEEEIIIIIIIIN!
    Fahrenheit 451. Read it.
    27.02.13, 20:19 Uhr
    harmlos
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Okt 2006
    Gerne her mit Teil 2, sofern sie es diesmal richtig machen.
    Im ganzen Alien universum ist ja noch Potenzial vorhanden. Sollte aber wieder ähnlich gruselig werden wie Teil 1 Bitte.

    *Edit* Natürlich mein ich Alien Teil 1. Nicht Prometheus ^^

    Beitrag geändert von harmlos [27.02.13, 20:20 Uhr]
    27.02.13, 22:31 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Genau deshalb suchen sie ja wohl nach einer Geschichte. Weil sie den Drehbuchautoren gefeuert haben, bzw. der nicht mehr mitmachen will. Klar, sie hätten natürlich jetzt weder nach einer neuen Geshcichte noch nach einem neuen Autoren suchen müssen, einfach Schema F eiter, egal, was die leute sagen... aber nach all der herben Kritik ist das doch erstmal positiv. Und die Alienfilme stellten für mich auch keine geschlossene Story oder ein einheitliche Art Filme zu machen dar. Wenn mit Prometheus jetzt das selbe passiert, kein Problem für mich. Ich fand den ersten Teil ja gar nicht so schlecht aber traurig, weil eine ach so epische tolle Story vielleicht nicht in der Form weitererzählt wird, also das könnt ich jetzt auch nicht grade behaupten.
    28.02.13, 09:51 Uhr
    bla
    unregistriert


    Prometheus ist bedeutungslos für Aliens Fans. Die können gerne einen zweiten Versuch wagen. Ist nicht Alien, ist einfach nur ein SF, einer von vielen. Das Ding ist längst ruiniert..
    28.02.13, 10:54 Uhr
    kLicker
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Caphalor

    Und die Alienfilme stellten für mich auch keine geschlossene Story oder ein einheitliche Art Filme zu machen dar.


    Da bist du nicht alleine, viele denken so, inklusive mir.
    Einer der Gründe warum ich das Franchise als ganzes mag.
    Teil 1 toller Horror (nannte man mal Grusel), Teil 2 klasse Action mit Drama usw.
    28.02.13, 11:39 Uhr
    DocRaven
    unregistriert


    ich weis nicht was ihr habt der man hat beides erfunden und er kann damit machen was er will und wie er will.
    ob es uns gefällt sei dahin gestellt.

    ich fand Prometheus gut er hatte schwächen
    die wie ich fand daran lagen das mehr gedreht wurde als wir zu sehen bekommen haben und daher vieles nicht rätselhaft sondenr merkwürdig wurde.
    trotz allem war das seit jahren mal wieder ein ECHTER SCI FI film und ich freu mich auf teil 2 weil ich glaube durch teil 2 wird einiges klarer werden zum guten oder schlechten
    28.02.13, 12:32 Uhr
    Firefly
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Mai 2012
    Zitat:
    Zitat von bla

    Prometheus ist bedeutungslos für Aliens Fans. Die können gerne einen zweiten Versuch wagen. Ist nicht Alien, ist einfach nur ein SF, einer von vielen. Das Ding ist längst ruiniert..


    Es sollte ja auch kein Alien-Film sein. Es wurde vorher auch klar gesagt, dass nur Alien-DNA vorkommt. Es ist ein Film, der im großen und ganzen betrachtet lediglich im selben "Universum" angesiedelt ist.
    Ansonsten könnte man auch genauso gut sagen: Star Trek DS9 ist nicht Enterprise. Ist genauso eine Wischiwaschi-Aussage.

    Und wen das Ding wirklich ruiniert wäre, dann gäbe es wohl auch keine Fortsetzung. Kein Studio würde sich heutzutage darauf einlassen.

    @DocRaven
    Ich stimme dir zu. Trotz ein paar Schwachpunkten fand ich den Film gut. Weil es eben auch mal ein echter Sci-Fi-Film war. Und mal von den ganzen Star Trek Einheitsbrei abgesehen, gibt es nicht wirklich viele echte Sci-Fi Filme im Kino.
    In Teil 2 würde ich es echt gern sehen, was die "Waffe" für Auswirkungen auf das "Paradies" hätte.
    28.02.13, 14:42 Uhr
    bla
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Firefly


    Und wen das Ding wirklich ruiniert wäre, dann gäbe es wohl auch keine Fortsetzung. Kein Studio würde sich heutzutage darauf einlassen.



    Aber sicher ist das Ding hinter den Kulissen ein Flop. Zerrissen von den Kritikern, das ist ein Fail Movie, egal wie viele Fortsetzungen gedreht werden, es ist immer der erste Teil entscheidend um erinnerungswürdig(Kult)zu werden, um langfristig Gewinne abzuwerfen. Und das wird niemals mehr passieren, spielt keine Rolle ob 3 oder 4 Teile noch gedreht werden, und nur Durchschnitts Gewinne erwirtschaftet werden. Prometheus wird nur eine Film Reihe werden, aber wird sich ganz sicher nicht da positionieren wo sie es gerne gehabt hätten.

    Viel zu wenig um eine Spur in der Geschichte zu hinter lassen. Faktisch ist er jetzt schon von der Bildfläche verschwunden. Damit will ich jetzt hier nichts madig reden, es werden sich auch für den nächsten Teil genug Leute finden lassen, die dann ins Kino gehen. Weil es ist zu 150 % sicher das sie es im nächsten Teil gewaltig krachen lassen, damit er wahrgenommen wird.. Ändert aber nichts an der tatsache, das Ding wird immer nur im Schatten seines Gewaltigen Bruders stehen, und einen seltsamen Beigeschmack haben..
    28.02.13, 15:01 Uhr
    kLicker
    unregistriert


    Was ist eigentlich dieses Prometheus von dem hier gesprochen wird?
    01.03.13, 00:23 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Ganz klar, das SF-Publikum lässt sich leicht ködern undf fällt auf jeden effekthascherischen billigen Trick rein. Ehrlich Jungs und Mädels, deshalb sind wir doch auch hier oder? ABer der wahre Erfolg und misserfolg definiert sich natürlich über die schreibende Zunft der Kritiker einerseits, die meistens nach einem 30 sekündigen Trailer weiß, wie der Film wird, und sich natürlich niemals korrigiert, wenn der Film doch anders ausfällt, und über ein paar selbst ernannte Elite-Fans andererseits, die ja für sich gepachtet haben, wie der GEist von Star Trek, Star Wars und Alien mal war. Die wissen natürlich ganz genau, was dem Rest des Publikums zu recht gefällt und wo es mal wieder völlig geistig umnachtet und blind für Logiklöcher und mangelnden Inhalt war. Gut, dass man das Internet hat, da kann man die unechten Fans dann gleich noch aufklären, wie das wirklich sein sollte und wie ein wahrer FAn tickt. Und weil man ja über den miesen Geschmack des Publikums mitreden will muss man sich ja dann auch die Fortsetzungen wieder als erster ansehen, auch und vor allem, wenn man schon im Vorfeld weiß, wie Star trek 12, Star Wars Episode VII. und Prometheus 2 wird. Wenn man über so viel an Seherqualität verfügt weiß man natürlich auch dann, wie ein Film mal wird, wenn der Drehbuchautor ausgewechselt wurde, wenn ein Film mal tatsächlich nicht ganz den
    erwarteten Erfolg eingefahren hat. .
    Daran bemisst sich erfolg glücklicherweise nicht wirklich. In dem Fall würde ich doch mal sagen, kann man ausnahmsweise ein Lob auf die Märkte aussprechen. Wenn dieses Klientel was zu sagen hätte, wäre TNG nicht über Staffel eins rausgekommen, wir hätten heute kein Star wars mehr und Alien 3 wäre auch nie gemacht worden. Geschweige denn alles, was jeweils danach kam. Das Schöne was an manchem vorbei zu gehen scheint ist ja: wenn ein Film gemacht wir,d den man mies findet, kann man es unterlassen ihn sich anzusehen. ABer wird er nicht gemacht hat niemand was davon, auch das unterbelichtete Publikum zu dem ich mich zähle nicht. Und glücklicherweise kann das unterbelichtete Publikum auch in die ganzen miesen Fortsetzungen gehen, ohne, dass die "wahren" Fans das Genre mit ihrem Genörgel totbekommen.

    Und nein, nur für den Fall das die Keule kommt... man darf natürlich allels schlecht finden, keine Frage. Aber vielleicht könnte man ja mal damit aufhören, sich über das restliche Publikum zu erheben, dass den Film mochte und darüb er zu rätseln, warum die Leute so blöde sind... nur so ein Gedanke. Könnte auch zzukünftige Star Wars und STar Trek Debatten wesentlich angenehmer und weniger abstoßend gestalten.

    Beitrag geändert von Caphalor [01.03.13, 00:29 Uhr]
    01.03.13, 01:11 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Ich fand Prometheus eigentlich ganz gut. Für den 2.Teil würde ich mir aber trotzdem mehr Alien-Bezug wünschen. Wie wär`s mit einem Prometheus-Alien-Crossover.
    01.03.13, 01:51 Uhr
    Firefly
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Mai 2012
    Zitat:
    Zitat von bla

    ..... Ändert aber nichts an der tatsache, das Ding wird immer nur im Schatten seines Gewaltigen Bruders stehen, und einen seltsamen Beigeschmack haben..


    Du hast es erkannt, und genau das ist das eigentliche Hauptproblem. Wie soll man etwas gutes produzieren, wenn vorheriges allgemein zum Kult oder Mythos erklärt wurde?
    Du kannst machen was du willst, egal ob es vielleicht der Überfilm des Jahrhunderts wäre. Gegen den "alten" Kram, der Kultstatus hat, kommste nicht gegen an.

    Was bleibt also übrig? Du mußt also neues bringen. Neue Storyline oder neue Geschichten die das alte nicht groß berühren. Halt bloß innerhalb des Universums der Ur-Geschichte.
    Und genau das passiert bei vielen aktuellen Filmen, sei es Alien, Star Trek, Star Wars oder anderen.

    @Caphalor
    Gut geschrieben
    Ich zähle mich ebenfalls zu den Unterbelichteten Leuten, die eigentlich keine Ahnung haben und nur nen guten Film sehen wollen. Das gute daran, ich kann jederzeit in die neuen Filme gehen und meinen Spaß haben.
    Mein Beileid geht daher doch ein wenig an die sogenannten Hardcore-Filmprofis. Den diese können heutzutage ja kaum noch etwas neues sich ansehen. Neues und alternatives wird ja fast gar nicht akzeptiert.
    Richtig blöd wird die Nummer aber immer dann, wenn vorher richtig böse darüber hergezogen wurde, man den doch in den Film geht und ihn vielleicht sogar gut findet oder seinen Spaß hatte. Man würde ja als Blödman dastehen, wenn man den plötzlich einen Meinungswechsel hätte
    01.03.13, 09:20 Uhr
    bla
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Firefly

    Du hast es erkannt, und genau das ist das eigentliche Hauptproblem. Wie soll man etwas gutes produzieren, wenn vorheriges allgemein zum Kult oder Mythos erklärt wurde?
    Du kannst machen was du willst, egal ob es vielleicht der Überfilm des Jahrhunderts wäre. Gegen den "alten" Kram, der Kultstatus hat, kommste nicht gegen an.

    Was bleibt also übrig? Du mußt also neues bringen. Neue Storyline oder neue Geschichten die das alte nicht groß berühren. Halt bloß innerhalb des Universums der Ur-Geschichte.
    Und genau das passiert bei vielen aktuellen Filmen, sei es Alien, Star Trek, Star Wars oder anderen.


    Was neues zu entwickeln ist nicht das Problem. Niemand würde was dagegen haben. Das der Movie sowas von verhunzt wurde, und das das niemanden bei den Test Screenings aufgefallen ist, das ist das Problem. Es gibt genug Analysen die die Fehler, die einen ja ins Gesicht springen, aufzeigen. Wir reden ja hier nicht von einen Standart SyFy Schablonen Movie. Immerhin sollte Prometheus eine neue Seitenlinie starten Und das da ein sehr großer Name involviert ist (Scott), das ist mehr als peinlich, eher traurig. Das kann man auch nicht mehr rückgängig machen, und eine RIESEN Chance wurde vergeigt, eben eine neue Kult Reihe zu starten. Es sollte einer DER Movies des Jahres 2012 werden, und das Ergebniss kennen wir ja nun alle..Fail, nur ein weiterer SF Movie, aber einer der kaum Impact hatte. Also finde ich das garnicht lustig, es bedeutet nichts anderes das SF in Hollywood weiterhin nur eine Nische bleibt. Ich bin mir sicher das Prometheus das eigendlich hätte ändern sollen
    01.03.13, 14:20 Uhr
    Gisderm
    unregistriert


    Er hat seinen Bruder verloren! Seit froh dass er überhaupt nocht was macht!11 Ansatt immer nur motzen!!
    01.03.13, 14:45 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    DA muss ich allerdings widersprechen: der Verlust seines Bruders ist tragisch, hat jedoch nix mit der Qualität seiner Filme zu tun. Man muss die Leistung oder das Werk schon noch ohne Berücksichtigung des Privatlebens einer Person bewerten können, ohne die Betroffenheitskeule befürchten zu müssen. Er hat sich entschieden, weiter zu machen, das freut mich und ich wünsche ihm alles gute. Merh ist dazu meiner Ansicht nach aber nicht zu sagen, wenns dann um die Qualität des zweiten Teils geht.
    02.03.13, 13:22 Uhr
    Catfish
    unregistriert


    Also, ich fand Prometheus ziemlich langweilig. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf eine Fortsetzung, einfach weil ich SF mag und die Hoffnung habe, dass der zweite Teil einfach besser wird.

    Natürlich kann die Fortsetzung noch gurkiger ausfallen. Ist ja jetzt nicht so dass Herr Scott Rücksicht auf meine Hoffnungen nehmen muss.

    Was ich mir für den neuen Film wünschte: Eine etwas peppigere Erzählweise, bessere Dialoge und Schauspielerleistungen und vor allem Figuren die sich realistisch verhalten.

    Es müssen auch keine Aliens auftauchen damit mir der Film gefällt. Ist ja ein Spin-Off, da können die sich gerne von der Ursprungsthematik lösen.



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.