die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Spider-Man 2 hat einen Regisseur


Avi Arad (Produzent), Emma Stone (Gwen Stacy), Matt Tolmach (Produzent), Rhys Ifans (Dr. Curt Connors), Marc Webb (Regisseur) und Andrew Garfield (Peter Parker) bei der The Amazing Spider-Man-Premiere in Spanien.



Seit dem Erscheinen von Marc Webbs Reboot The Amazing Spider-Man im Sommer kamen immer wieder Gerüchte auf, der Regisseur (500 Days of Summer) würde für einen zweiten Teil nicht zur Verfügung stehen. Die Produktionsfirma Columbia Pictures hatte schon lange vor dem Kinostart alle Wege für einen schnelles Sequel in die Wege geleitet.

Die Gründe für die etwaige Nicht-Teilnahme waren manigfaltig und bleiben schleierhaft.

Angeblich war Columbia Pictures mit Webbs Version alles andere als zufrieden und wollte sich nach einem neuen Regisseur umsehen. Das Gegenlager konterte prompt und verwies auf Terminprobleme mit einer anderen Marc-Webb-Produktion.

Obwohl die Produktion Anfang 2013 schon starten soll, blieb die R-Frage ungeklärt.

Bis jetzt. Anscheinend hat man alle Terminprobleme vs. kreative Differenzen beheben können und Marc Webb wird definifiv bei Spidey 2 Regie führen. Die offizielle Pressemeldung kommt jedenfalls übertrieben kitschig daher.


Wir sind extrem zuversichtlich mit der Richtung, in die wir die Spider-Man-Handlung führen werden und enorm begeistert, in Kürze wieder die Produktion aufzunehmen, mit Marc am Steuer und Andrew als Peter. Wir können es gar nicht erwarten, dem Publikum zu eröffnen, was Peter und Spider-Man bevorsteht.



Haben die was genommen?

Alex Kurtzman und Roberto Orci (Star Trek Into Darkness) schreiben das Drehbuch, Hauptdarsteller Andrew Garfield (Peter Parker) ist natürlich auch dabei, lediglich Emma Stone lässt sich noch bitten. Die Verhandlungen laufen.

The Amazing Spider-Man hat weltweit 800-Millionen-Dollar eingenommen. Die Fortsetzung soll am 02. Mai 2014 in die Kinos kommen.




Quelle: Variety.com
Die Meldung wurde am 01.10.2012 12:12 Uhr durch Sebastian Lorenz veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    01.10.12, 12:25 Uhr
    Schnitzel
    unregistriert


    Hmmm, ist dann der erste Spiderman 2 dann "Spiderman 1.2" und der hier dann "Spiderman 2.2" ?

    Wenns dann einen Reboot von einem der beiden Spiderman 2 gibt, wie heissen dann die Sequels ? 0.1.2 oder 0.2.1 ?

    Und wenn es ein Prequel eines Reboots z.B. von einem der 3. Teile gibt ??

    Verwirr ... verwirr ...
    01.10.12, 13:15 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Ich habe keine Ahnung wie die Cover der Kauversionen im Regal aussehen, aber man müsst sie schon so gestalten, dass sie sich auf den erstne Blick von einander abheben. Wenn der geneigte Fan alle im Regal stehen haben würde, vorausgesetzt das gibt Fans die alle Filme mögen, muss der in 30 Jahren zwischen 7 verschiedenen Spiderman 2 Filmen wählen müssen.

    Spaß bei Seite: der Rebootwahn stört mich eigentlich weniger. Aber ddennoch fand ich den letzten Spidermanfilm langweilig, er hat so gar nicht meinen Geschmack getroffen. Sowohl die Action als auch die ganze Story fand ich irgendwie langweilig erzählt. Er war ganz OK, hat mich nicht nachhaltig genervt, aber mehr auch nicht, die ein oder andere Szene ist mir positiv im Gedächtnis geblieben, aber das waren über den Film verteilt zu wenige.
    01.10.12, 14:15 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Naja, der volle Titel ist ja auch "The Amazing Spider-Man 2", Sebastian wollte vermutlich nur nicht die Überschrift zu lang machen.
    Das Unterscheidungsmerkmal ist also gegeben. ("Amazing" gleich schlecht.)
    Fahrenheit 451. Read it.
    01.10.12, 16:15 Uhr
    Tekk
    Superman Imitator


    registriert seit:
    Jul 2006
    Spiderman hat mich enttäuscht. Jetzt schon wieder der selbe Regisseurund Co. Das kann ja nur mies werden.
    Der arme Spiderman, das hat er nicht verdient.
    Teil 2 von Raimi ist, meiner Meinung nach, die beste Version.
    Nicholas Hammond als Spiderman hatte mir damals im Kino auch gefallen
    02.10.12, 00:34 Uhr
    gast38
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Naja, der volle Titel ist ja auch "The Amazing Spider-Man 2", Sebastian wollte vermutlich nur nicht die Überschrift zu lang machen.
    Das Unterscheidungsmerkmal ist also gegeben. ("Amazing" gleich schlecht.)


    Über Geschmack lässt sich nicht streiten!

    Raimi´s Spiderman Reihe hat mich doch zu sehr an die Matrix Reihe erinnert. 1 Genial ( was neues und echt cool )
    2 Doc Oc der einzige Lichtblick in dem Film
    3 Harry Osborne hat mir gefallen aber in meine DVD
    Sammlung wird er es NIE schaffen.

    Also wie bei Matrix man hätte nach 1 aufhören sollen.
    Die anderen beiden Filme haben MICH leider überwiegend
    entteuscht. Aber SONY hat eine menge Kohle mit der Reihe
    gemacht.




    Amazing Spiderman wurde in meinem Freundeskreis bis auf ein Paar Ausnamen sehr gut aufgenommen aber keiner hat ihn für schlecht erklärt. ALLE finden es auch besser das Peter nun endlich eine Technische Ader zeigt und er sich nicht mit "NATÜRLICHEN" Spinnweben sondern mit einer Kunstfaser aus seinen Düsen an den Handgelenken fortbewegt und verteidigt.

    Ich freue mich auf Teil 2 von Amazing Spiderman und da er ja über 800 mio. einbrachte hoffe ich auf ein langes leben der neuen Reihe.
    02.10.12, 00:57 Uhr
    Atlantia
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Geht es nur mir so oder sind die ehemaligen Lost Autoren um JJ Abrams gefühlt bei nahezu jedem Genre-Film die Autoren??
    Egal was, ständig lese ich die selben 3-4 Namen...
    02.10.12, 01:41 Uhr
    danielcw
    unregistriert


    Orci & Kurtzman haben für Lost geschrieben?
    Sicher? Falls ja ging deren Name aber an mir vorbei.
    02.10.12, 09:22 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von gast38

    Über Geschmack lässt sich nicht streiten!

    Blödsinn, natürlich lässt sich darüber streiten! Sonst gäbe es doch keine Online-Communities.

    Meine Meinung:
    Spider-Man 1 toll, Spider-Man 2 super, Spider-Man 3 fand ich nicht sooo schlecht wie die Meisten. Amazing Spider-Man fand ich irgendwie ziemliche Grütze, kann aber nicht genau den Finger darauf legen. War irgendwie die Kombination davon, dass mir diese Interpretation von Peter Parker nicht gefiel und dass der Rest doch arg durchschnittlich war. Das Cameo von Stan Lee war grossartig, ja, das war's im wesentlichen. Ansonsten fand ich den Film sehr unnötig.

    Was die Leute immer für Probleme mit den Netzdüsen haben, hab' ich auch nie verstanden. Es ergibt so viel mehr Sinn. Im Amazing-Ding haben sie es zumindest so relativiert, dass Peter nur die Abschussdinger selber baut, die Spinnenseide aber mopst. Ich hab' vom Comic den kompletten JMS-Run gelesen, eine sonderliche technische Seite ist mir da bei Spidey nicht aufgefallen.

    P.S.: Weiss irgendwer, wann dieses Borderlands 2 jetzt erscheint? Weil diese Bannerwerbung geht mir allmählich auf den Senkel.
    Fahrenheit 451. Read it.
    02.10.12, 11:35 Uhr
    MoT
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Spider-Man 1 toll, Spider-Man 2 super, Spider-Man 3 fand ich nicht sooo schlecht wie die Meisten. Amazing Spider-Man fand ich irgendwie ziemliche Grütze, kann aber nicht genau den Finger darauf legen. War irgendwie die Kombination davon, dass mir diese Interpretation von Peter Parker nicht gefiel und dass der Rest doch arg durchschnittlich war. Das Cameo von Stan Lee war grossartig, ja, das war's im wesentlichen. Ansonsten fand ich den Film sehr unnötig.


    Geht mir ähnlich, die ersten 3 Filme haben mir alle gut gefallen. Aber Amazing Spiderman ist Amazing Müll. Ein gutes Review, dass da einige Gründe für analysiert: http://redlettermedia.com/half-in-the-bag-the-amazing-spider-man/

    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Was die Leute immer für Probleme mit den Netzdüsen haben, hab' ich auch nie verstanden. Es ergibt so viel mehr Sinn. Im Amazing-Ding haben sie es zumindest so relativiert, dass Peter nur die Abschussdinger selber baut, die Spinnenseide aber mopst. Ich hab' vom Comic den kompletten JMS-Run gelesen, eine sonderliche technische Seite ist mir da bei Spidey nicht aufgefallen.


    Das kommt nur aus der Ecke von den fanatischen Comic-Nerds, die jede Änderung zum Comic strikt ablehnen. Fand die natürliche Spinnenseide auch logischer.

    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    P.S.: Weiss irgendwer, wann dieses Borderlands 2 jetzt erscheint? Weil diese Bannerwerbung geht mir allmählich auf den Senkel.


    Ist das nicht schon erschienen? Jedenfalls gabs doch Beschwerden von einigen Spinnern, denen in dem Spiel nicht genug Gewalt vor kam. Wahrscheinlich haben die die ganze Gewalt in die Werbung gesteckt.
    02.10.12, 12:46 Uhr
    Mr. Eko
    Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


    registriert seit:
    Sep 2006
    Geht mir ähnlich, wie Stefan. SM1 fand ich toll, den zweiten fand ich super, okay, da hören die Ähnlichkeiten auf
    SM3 fand ich einfach nur grottig. Weniger, dass es ein schlechter Film ist (ist er nicht wirklich), aber wahrscheinlich DIE größte Enttäuschung meiner Kinogängerei. Den neuen wollte ich von vornerein nicht sehen, zum einen wegen der Reboot-Sache, aber auch, weil ich nach SM3 die Schnauze voll habe von Spidey... vielleicht muss ich wieder die 90er Trickserie gucken, um Lust auf das Thema zu bekommen
    Here's to you, Nicola and Bart,
    Rest forever in our hearts,
    The last and final moment is your's,
    The agony is your triumph.
    02.10.12, 15:06 Uhr
    anonym
    unregistriert


    Super. Da fällt mir ja ein kleiner Stein vom Herzen. Ich hatte schon befürchtet, dass nach einem grandiosen Film mal wieder der verantwortliche Regisseur abspringt. Aber so ist ja dann alles nochmal gut gegangen und man darf sich auf einen hervorragenden Film freuen.
    02.10.12, 15:06 Uhr
    anonym
    unregistriert


    Super. Da fällt mir ja ein kleiner Stein vom Herzen. Ich hatte schon befürchtet, dass nach einem grandiosen Film mal wieder der verantwortliche Regisseur abspringt. Aber so ist ja dann alles nochmal gut gegangen und man darf sich auf einen hervorragenden Film freuen.
    02.10.12, 22:08 Uhr
    Zaphod
    zwei Köpfe - eine Meinung


    registriert seit:
    Okt 2007
    Natürliche Spinnenseide hätte aber nicht aus den Händen kommen dürfen...

    Im ultimativen Spider-Man hat er auch nur die Netzdüsen gebaut, der Kleber war von seinem Vater.

    Und als der Kino-Spidey kam, musste der Comic-Spidey auch organische Netzdüsen bekommen (war die Story nicht von JMS?). Wie sie das wieder revidiert haben, weiß ich jetzt gar nicht mehr, wahrscheinlich bei BND.
    02.10.12, 23:04 Uhr
    gast38
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Zitat:
    Zitat von gast38

    Über Geschmack lässt sich nicht streiten!

    Was die Leute immer für Probleme mit den Netzdüsen haben, hab' ich auch nie verstanden. Es ergibt so viel mehr Sinn. Im Amazing-Ding haben sie es zumindest so relativiert, dass Peter nur die Abschussdinger selber baut, die Spinnenseide aber mopst. Ich hab' vom Comic den kompletten JMS-Run gelesen, eine sonderliche technische Seite ist mir da bei Spidey nicht aufgefallen.



    Ich habe persönlich kein Problem das Spidey in Raimi´s Filmen keine Netzdüsen hatte. Mir gefällt das sogar recht gut weil sich Raimi darüber Gedanken machte es ANDERS zu als in den Comics. Als ich aber vor einigen Jahren mir den ersten Teil wieder mal ansah ist mir aufgefallen das Raimi mit der Erklärung für Spidey´s Fähigkeit Wände und Decken hochzuklettern zuviel erklären wollte. (klar es ist ein Superhelden Comic da sollte man nicht über Logik und Realismus streiten ) Aber wie sollen denn die Härchen funktionieren wenn Peter doch Handschuhe und Stiefel zu seinem Kostüm trägt. Manchmal geben meiner Meinung nach zu viele Erklärungen erst die Munition für Haarspaltereien. Zwei gute Beispiele sind das Technogebabbel bei Star Trek (ganz speziell bei Voyager) was dem Zuschauer oft die Lust nahm.
    Oder das plötzliche erwähnen der Midiclorianer bei Star Wars.

    Ich fand es einfach nur super als man in Amazing sehen konnte das er sich diese Düsen baut das hatte so ein aha!!! Effekt bei mir ausgelöst. Das wahr halt DAS besondere an den "Die Spinne" Comics meiner Kindheit was ich selber auch immer haben wollte. (passend zu meinem Spiderman Schlafanzug).

    In einigen Comics gingen Spidey seine Spinnweben zum Beispiel aus und er musste sich auf seine restlichen Fähigkeiten bzw. auf seinen Verstand verlassen. Vor diesem Hintergrund finde ich die jetzige Lösung, also die Düsen besser, weil sie Möglichkeiten schaffen können Situationen spannender zu gestalten.
    03.10.12, 10:43 Uhr
    CE
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von gast38

    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Zitat:
    Zitat von gast38

    Über Geschmack lässt sich nicht streiten!

    Was die Leute immer für Probleme mit den Netzdüsen haben, hab' ich auch nie verstanden. Es ergibt so viel mehr Sinn. Im Amazing-Ding haben sie es zumindest so relativiert, dass Peter nur die Abschussdinger selber baut, die Spinnenseide aber mopst. Ich hab' vom Comic den kompletten JMS-Run gelesen, eine sonderliche technische Seite ist mir da bei Spidey nicht aufgefallen.



    Ich habe persönlich kein Problem das Spidey in Raimi´s Filmen keine Netzdüsen hatte. Mir gefällt das sogar recht gut weil sich Raimi darüber Gedanken machte es ANDERS zu als in den Comics. Als ich aber vor einigen Jahren mir den ersten Teil wieder mal ansah ist mir aufgefallen das Raimi mit der Erklärung für Spidey´s Fähigkeit Wände und Decken hochzuklettern zuviel erklären wollte. (klar es ist ein Superhelden Comic da sollte man nicht über Logik und Realismus streiten ) Aber wie sollen denn die Härchen funktionieren wenn Peter doch Handschuhe und Stiefel zu seinem Kostüm trägt. Manchmal geben meiner Meinung nach zu viele Erklärungen erst die Munition für Haarspaltereien. Zwei gute Beispiele sind das Technogebabbel bei Star Trek (ganz speziell bei Voyager) was dem Zuschauer oft die Lust nahm.
    Oder das plötzliche erwähnen der Midiclorianer bei Star Wars.

    Ich fand es einfach nur super als man in Amazing sehen konnte das er sich diese Düsen baut das hatte so ein aha!!! Effekt bei mir ausgelöst. Das wahr halt DAS besondere an den "Die Spinne" Comics meiner Kindheit was ich selber auch immer haben wollte. (passend zu meinem Spiderman Schlafanzug).

    In einigen Comics gingen Spidey seine Spinnweben zum Beispiel aus und er musste sich auf seine restlichen Fähigkeiten bzw. auf seinen Verstand verlassen. Vor diesem Hintergrund finde ich die jetzige Lösung, also die Düsen besser, weil sie Möglichkeiten schaffen können Situationen spannender zu gestalten.


    Die natürliche Spinnenseide kann genauso ausgehen, wie man im Film gesehen hat. Und das mit dem Kostüm, "Stiefeln" und den Handschuhen hab ich so verstanden, dass die eben sehr dünn wären, fast wie eine Damenstrumpfhose, sodass die Spinnenborsten da durch gingen.
    04.10.12, 11:50 Uhr
    Saber Rider
    Säbelschwinger


    registriert seit:
    Aug 2006
    Zitat:
    Zitat von gast38


    In einigen Comics gingen Spidey seine Spinnweben zum Beispiel aus und er musste sich auf seine restlichen Fähigkeiten bzw. auf seinen Verstand verlassen. Vor diesem Hintergrund finde ich die jetzige Lösung, also die Düsen besser, weil sie Möglichkeiten schaffen können Situationen spannender zu gestalten.


    Mjamm.... Secret Wars, das waren noch Zeiten.
    04.10.12, 15:47 Uhr
    Knut
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Bis jetzt haben Orci und Kurtzman (gibt es die eigentlich auch alleine?^^) kein einziges gutes Drehbuch abgeliefert. Aber die Masse scheint es zu fressen.
    04.10.12, 21:48 Uhr
    respublica
    unregistriert


    Gibt es endlich mal eine Referenz auf Avengers? Beim ersten Teil soll es das fast gegeben haben.
    05.10.12, 03:21 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Meine Meinung:
    Spider-Man 1 toll, Spider-Man 2 super, Spider-Man 3 fand ich nicht sooo schlecht wie die Meisten.

    Ganz meine Meinung. Teil 1 war ein gelungener Einstieg(bis auf das total dämliche Kobolds-Power-Rangers-Kostüm das einem schon fast den ganzen Film verleiden konnte; hätte wirklich nicht blöder aussehen können). Teil 2 war die perfekte Comic-Verfilmung(hatte alles, Action, Dramatik und der Humor kam auch nicht zu kurz.)
    Und Teil 3 hat die Trilogie auch gut abgeschlossen. Was mir missfallen hat war der arg übertriebene Humor(Peters albernes Gehabe und die Gags mit Jameson die allesamt überzogen und aufgesetzt wirkten). Aber da der Sandman(mein erklärter Lieblingsgegner)mitgespielt hat wird der Film für mich niemals als Flopp gelten. Er war zwar der schwächste der Reihe aber im Großen und Ganzen ein würdiger Abschluss.

    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Amazing Spider-Man fand ich irgendwie ziemliche Grütze, kann aber nicht genau den Finger darauf legen. War irgendwie die Kombination davon, dass mir diese Interpretation von Peter Parker nicht gefiel und dass der Rest doch arg durchschnittlich war. Ansonsten fand ich den Film sehr unnötig.

    Auch da stimme ich absolut zu. Ich fand den Film nicht wirklich schlecht aber irgendwie fade und lustlos runtergeleiert.
    Durchschnittlich und unnötig beschreiben den Film perfekt. Es war wirklich unnötig die ganze Story von vorne zu erzählen. Diese ganze Eltern-Story z.B. war einfach nur komplett überflüssig.
    Auch wenn die Raimi-Trilogie abgeschlossen war hätte eine Fortsetzung(mit Maguire)viel mehr Sinn gemacht als ein Reboot.
    Zitat:
    Zitat von CE

    Und das mit dem Kostüm, "Stiefeln" und den Handschuhen hab ich so verstanden, dass die eben sehr dünn wären, sodass die Spinnenborsten da durch gingen.

    Genauso hab ich mir das auch immer erklärt. Das mit den mechanischen Netzdüsen war übrigens das einzige was ich an Amazing Spiderman besser fand als an den Raimi-Filmen.
    Seiten (2) 1 2



    sf-radio club










    sf-radio club
    Der Thread ist geschlossen. Es können keine weiteren Beirtäge hinzugefügt werden.