die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht

Prometheus

Einige von euch werden jetzt vielleicht denken: "Schon okay, es weiß ja auch niemand, worum es in Prometheus 1 geht", aber dieser Film hatte zumindest ein Drehbuch - und eine Geschichte.

Prometheus 2 hat keines von beiden. Drehbuchautor Damon Lindelof steht nach der herben Kritik, die er sich vor allem im Netz gefallen lassen musste, für Teil 2 nicht zur Verfügung und angeblich hat selbst Ridley Scott keinen Plan, wie er die Geschichte weitererzählen soll. 20th Century Fox sucht nun verzweifelt nach einem Autor und scheint bereit zu sein, Angebote von praktisch jedem in Betracht zu ziehen. Wenn also ihr eine Idee habt...

Quelle: Bloody Disgusting
Die Meldung wurde am 28.03.2013 17:26 Uhr durch Claudia Kern veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    28.03.13, 17:40 Uhr
    Ideengeber
    unregistriert


    Klar hab ich Ideen, aber die verrat ich nur gegen entsprechende Schecks. Aber hier mal eine gratis im Voraus: Prometheus komplett ignorieren und zurück zum Aliens-Franchise.
    28.03.13, 17:53 Uhr
    LV426
    unregistriert


    Sie sollte nach LV426 reisen Und dort warten. Die Frage ist auch wie man den bleichen Glatzen Alien wegzaubern kann, und natürlich auch diese groteske Alien Schimäre.
    28.03.13, 18:28 Uhr
    kzin
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Okt 2009
    also nach prometheus 1 ist klar wohin die reise geht. wie koennen die nicht wissen wies weiter gehen soll. fuer mich ist der film wie er zu sehen war eindeutig die vorbereitung auf ihr reiseziel am ende.
    wenn prometheus fuer sich allein stehen soll (was ja scheinbar der fall ist wenn keiner weiss wies weitergehen soll), ist der film im nachhinein dann wirklich ein fail, ein massiver sogar da zusammengestueckelt aus verschiedenen ideen. mit dem ende gibt man zumindest ein ziel vor und der film macht in sich sinn, zumindest was die schoepfungsfrage angeht.
    wie gesagt, ich geh nur danach was zu sehen war und nicht was man sich aus all dem zusammenreimen koennte.
    28.03.13, 18:55 Uhr
    Zwenti
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ach halb so schlimm. Jetzt muss Ridley Scott erst einmal Blade Runner 2 verhunzen und dann kann man auf einer Serviette noch immer die Handlung für Teil 2 unterbringen. Lindelof soll dafür, Gerüchten zufolge, ja nur eine Briefmarke gebraucht haben.

    Mr. Scott will wohl unbedingt in den Privatclub: "Ich war einmal ein anerkannter Regisseur/Autor aber dann musste ich ja eine Sequel/Prequel drehen."

    George Lucas stellt schon den Schampus kalt!
    28.03.13, 19:58 Uhr
    Firefly
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Mai 2012
    Quatsch, selten so ein Käse gehört!

    Punkt 1: Hat Lindelof damals ein Vorab-Script erhalten, dass er aus seiner Sicht angepasst hat. Mit anderen Worten: Drehbuchautor Jon Spaiths hat da schon ein Grundkonzept gehabt.

    Punkt 2: Entweder ist das Studio sowas von selten dämmlich, oder sie versuchen sich bloß irgendwie raus zu wurschteln.
    Schließlich arbeitet ja meist niemand alleine, sondern meist im Team. Da es als (mögliche) Trilogie geplant war, muß es somit auch Leute geben, die zumindest im Grundgerüst die Story kennen.

    Punkt 3: Das Studio (FOX) und Scott wurden schließlich ja auch nicht überrumpelt, von der Grundidee. Viel eher dürfte anzunehmen sein, dass Lindelof Anweisungen erhielt für eine mögliche Fortsetzung.


    Ich will jetzt nicht alles Entschuldigen, und mir sind auch der eine oder andere "Fehler" im Film bekannt. Aber wen man sieht, was heutzutage so Produziert wird, dann hat doch fast jeder Film irgendwo ein massives Logikproblem oder Fehler.

    Mir hat der Film im großen ganzen gefallen. Und mich würde es schon intressieren, wie es weiter gehen könnte.
    28.03.13, 20:15 Uhr
    Ideengeber
    unregistriert


    Es sind doch nicht nur die massiven Logikprobleme. Es sind auch die typischen Lost-Symptome: seltsame Esoterik und Fragen aufwerfen, von denen noch nicht mal die Autoren eine brauchbare Antwort wissen. Dazu ist der komplette Film nicht in sich abgeschlossen, sondern wirkt nur wie ein Vorgeplänkel für eine Fortsetzung. Es ist schon unbefriedigend für den Zuschauer, wenn ein Kinofilm, der erst in Jahren fortgesetzt wird, mit einem Cliffhanger endet, aber wenigstens ein paar Sachen sollten schon noch im selben Film abgeschlossen werden, sonst ist dieser nichts weiter als ein langer Trailer für die Sequels.
    28.03.13, 20:40 Uhr
    Riddick
    Erbauer des Deep Tought


    registriert seit:
    Okt 2006
    Zitat:
    Zitat von Ideengeber

    Es sind auch die typischen Lost-Symptome: seltsame Esoterik und Fragen aufwerfen, von denen noch nicht mal die Autoren eine brauchbare Antwort wissen. Dazu ist der komplette Film nicht in sich abgeschlossen, sondern wirkt nur wie ein Vorgeplänkel für eine Fortsetzung. Es ist schon unbefriedigend für den Zuschauer, wenn ein Kinofilm, der erst in Jahren fortgesetzt wird, mit einem Cliffhanger endet, aber wenigstens ein paar Sachen sollten schon noch im selben Film abgeschlossen werden, sonst ist dieser nichts weiter als ein langer Trailer für die Sequels.


    Es war einmal vor langer Zeit in einer weit weit entfernten Galaxis...
    Die Macht ist es, die dem Jedi seine Stärke gibt. Sie ist ein Energiefeld, das alle lebenden Dinge erzeugen. Sie umgibt uns, sie durchdringt uns. Sie hält die Galaxis zusammen.
    Todesstern macht BUMM und Darth Vader schaut sich verwirrt um und sucht den Cliffhanger....
    FSK 12 : Der Gute bekommt das Mädchen
    FSK 16 : Der Böse bekommt das Mädchen
    FSK 18 : Jeder bekommt das Mädchen
    28.03.13, 21:06 Uhr
    i7qdoi
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Riddick

    Zitat:
    Zitat von Ideengeber

    Es sind auch die typischen Lost-Symptome: seltsame Esoterik und Fragen aufwerfen, von denen noch nicht mal die Autoren eine brauchbare Antwort wissen. Dazu ist der komplette Film nicht in sich abgeschlossen, sondern wirkt nur wie ein Vorgeplänkel für eine Fortsetzung. Es ist schon unbefriedigend für den Zuschauer, wenn ein Kinofilm, der erst in Jahren fortgesetzt wird, mit einem Cliffhanger endet, aber wenigstens ein paar Sachen sollten schon noch im selben Film abgeschlossen werden, sonst ist dieser nichts weiter als ein langer Trailer für die Sequels.


    Es war einmal vor langer Zeit in einer weit weit entfernten Galaxis...
    Die Macht ist es, die dem Jedi seine Stärke gibt. Sie ist ein Energiefeld, das alle lebenden Dinge erzeugen. Sie umgibt uns, sie durchdringt uns. Sie hält die Galaxis zusammen.
    Todesstern macht BUMM und Darth Vader schaut sich verwirrt um und sucht den Cliffhanger....


    das ist nicht vergleichbar. hätte lindehof das script geschrieben, hätten die nicht den todesstern zerstört, sondern es hätte mit dem aufbruch zum todesstern geendet. außerdem wären jedis irgendwelche mysteriöse schattenmenschen geblieben, die nichts über die macht verraten hätten usw.
    28.03.13, 21:16 Uhr
    Riddick
    Erbauer des Deep Tought


    registriert seit:
    Okt 2006
    Das Eierschiff machte BUMM,.... quasi Todesschiff/stern platt.
    Hat der alte Ben irgendwann Midi-Chlorianer erwähnt????
    FSK 12 : Der Gute bekommt das Mädchen
    FSK 16 : Der Böse bekommt das Mädchen
    FSK 18 : Jeder bekommt das Mädchen
    28.03.13, 21:30 Uhr
    i7qdoi
    unregistriert


    das eierschift ist doch nicht mit dem todesstern vergleichbar, maximal mit der zerstörung des traktorstrahls.

    mididingens gibt es auch nicht. die macht ist genau das was ben darüber gesagt hat und als erklärung völlig ausreichend. alles andere ist nachträglich eingefügter bullshit.
    28.03.13, 22:00 Uhr
    Mr. Eko
    Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


    registriert seit:
    Sep 2006
    Hm, stimme da Riddick zu.

    Todesstern -> Laser -> Yavin IV BUMM

    Eierschiff -> schwarzer Schleim -> Erde... nicht BUMM, aber dafür Menschen BUMM
    Here's to you, Nicola and Bart,
    Rest forever in our hearts,
    The last and final moment is your's,
    The agony is your triumph.
    28.03.13, 22:51 Uhr
    Darkwolf
    unregistriert


    @Ideengeber + @kzin:
    Volle Zustimmung! Danke dafür!

    Nach all meinen "Hasskommentaren" zu dem Thema will ich gestehen: Auf perfide Weise wußte mich Prometheus ja irgendwie ein wenig zu unterhalten (zumindest wenn ich nicht weiter über die Handlung nachdachte) - vielleicht auch, weil Scott bereits im Vorfeld einen zweiten Teil in Aussicht stellte (der dann eventuell die offenen Fragen beantworten und die hanebüchene Handlung gerade rücken würde, so meine Hoffnung).

    Aber wenn Scott die eigentliche Geschichte nachträglich umschreiben ließ um etwas größeres als "nur" ein Prequel zu Alien zu erschaffen, dann ist es doch sehr verwunderlich das er kein Konzept für eine Fortsetzung im Kopf hat.
    Alles im Film, insbesondere das neu anvisierte Reiseziel am Ende, deutet doch darauf hin das eine Erklärung für das Geschehene erst später - in einem zweiten oder gar dritten Film - gegeben werden soll. Da muß doch im Vorfeld ein roter Faden existiert haben, dem man nun folgen kann!?

    Hm, jetzt kann ich noch weniger verstehen wie andere Leute Prometheus als supertollen SciFi-Film verteidigen können ...

    Oblivion wird mir da vermutlich deutlich besser gefallen!
    28.03.13, 23:15 Uhr
    Riddick
    Erbauer des Deep Tought


    registriert seit:
    Okt 2006
    Zitat:
    Zitat von Darkwolf


    Oblivion wird mir da vermutlich deutlich besser gefallen!


    Würde mich nicht wundern wenn man in dem einen oder andern Film irgendwo ein bekanntes Firmenemblem finden würde....

    https://www.weylandindustries.com/
    FSK 12 : Der Gute bekommt das Mädchen
    FSK 16 : Der Böse bekommt das Mädchen
    FSK 18 : Jeder bekommt das Mädchen
    28.03.13, 23:31 Uhr
    Darkwolf
    unregistriert


    @Riddick
    He,he,he - und die in Oblivion vorkommenden Aliens sind dann vermutlich aus dem schwarzen Schleim entstanden.
    Nun ja, bei dem Expansionsdrang der Weyland-Yutani-Corp. könnte man die eigentlich in jedem SciFi-Film als bedeutenden Konzern einflechten ...
    29.03.13, 00:38 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Unabhängig davon, das mich der Film auch unterhielt... was haben wir jetzt erfahren: wir wissen, dass ein Film, der irgendwann mal erscheint, offenbar noch kein drehbuch hat. Und es gibt das Gerücht, dass irgendwer, der als Quelle nicht genannt wird sagt, dass Scott selbst keinen Plan haben soll... und ich hhabe mir sagen lassen, dass es jemanden in New York City gibt der erfahren haben will dass in Avatar 2 die Aliens die Farbe wechseln könnten, vielleicht sogar nach rot, oder grün. Genaues ahnt man nur. Bei solchen News kann man lustig und fröhich drauf losspekulieren, sind herrliche STichwortgeber. Aber trotzdem empfiehlt es sich da alle verfügbaren Bälle flach zu halten. Der reale Informationsgehalt ist nämlich noch geringer als die als fehlend kritisierten Aufklärungen bei Lost.

    Beitrag geändert von Caphalor [29.03.13, 00:39 Uhr]
    29.03.13, 01:03 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Vielleicht sollten die den Film einfach für sich so stehen lassen und kein Sequel machen. Ich meine, Scott hat keinen Plan und das Studio ist bereit Angebote von praktisch jedem in Betracht zu ziehen?? Klingt alles sehr verheissungsvoll. Hoffentlich sprechen jetzt nicht die Transformers/ST-Autoren vor. Und wenn sie doch weitermachen wollen müsste das Alien-Franchise definitiv stärker eingebunden werden.

    Zitat:
    Zitat von i7qdoi

    mididingens gibt es auch nicht. die macht ist genau das was ben darüber gesagt hat und als erklärung völlig ausreichend. alles andere ist nachträglich eingefügter bullshit.

    SEHR RICHTIG!! Die Schreiberlinge hatten wohl Midi-Klorianer im Hirn als sie das verzapft haben. Wie konnte man nur diese herrlich vage, aber mythologisch völlig ausreichende Erklärung in diesen Pseudo-wissenschaftlichen Firlefanz umdeuten??
    29.03.13, 01:28 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Ich kann manchmal nicht so ganz nachvollziehen, wann etwas wage gehalten und gut sein soll, wie im Fall der Macht in Star Wars, und wann etwas wage und planlos aufgefasst wird, wie Prometheus. Ich finde in beiden Fällen, etwas weniger kann mehr sein. Jedenfalls verderben mir mangelhafte #Erklärungen nicht zwangsläufig den Spaß an einem Film. Ich habe mich aber auch nicht von den Andeutungen Scotts anfixen lassen, dass das irgendwie einen ganz großen Beitrag zum Alienuniversum leisten kann, sondern hab mich einfach auf gute Unterhaltung eingestellt.
    29.03.13, 09:34 Uhr
    Osterkänguru
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Torch

    Wie konnte man nur diese herrlich vage, aber mythologisch völlig ausreichende Erklärung in diesen Pseudo-wissenschaftlichen Firlefanz umdeuten??


    Einfach nur klasse....
    Auf der einen Seite wollt ihr das mythologische erhalten, aber wenn sich jemand mit euch an der Haustür über Gott und Jesus unterhalten möchte wird derjenige mit satanischen Gruß in die Wüste geschickt. Ganz großes Kino.

    Ich fand die Alienfilme und die Filme (in denen man eine roten Faden finden konnte) die mit weyland-yutani-corp zu tun hatten gelungen. Das Ben Kenobi aus den Mididingern was mythologisches macht ist auch verständlich. Von einem gewissen Standpunkt aus betrachtet. "Hey junger Luke, du must mich begleiten zu galaktischen Abenteuern und Darth Vader der dein Vater ist bekämpfen weil du in deinem Blut ganz viel Midi-chlorianer hast. Die junge Dame in dem Hologramm ist übrigens deine Schwester, also denke erst gar nicht daran sie zu poppen...."

    In diesem Sinne, frohe Ostern, ich muss noch paar Eier anmalen und ausliefern....


    http://static.fjcdn.com/pictures/Easter+Bunny+Alien_5c4e3f_3555176.jpg
    30.03.13, 16:47 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Osterkänguru

    Einfach nur klasse....
    Auf der einen Seite wollt ihr das mythologische erhalten, aber wenn sich jemand mit euch an der Haustür über Gott und Jesus unterhalten möchte wird derjenige mit satanischen Gruß in die Wüste geschickt. Ganz großes Kino.

    Naja, ist nicht genau dasselbe. Einem Jedi-Meister der mich lehren will die Macht zu nutzen würde ich ein paar Minuten meiner Zeit schenken. Irgend `nem Fuzzi der mir erzählen will wie sehr Jesus mich liebt oder mir seine kruden Wertvorstellungen verkaufen will der wird mit `nem Arschtritt dahin befördert wo er hergekommen ist.
    Zitat:
    Zitat von Osterkänguru

    Das Ben Kenobi aus den Mididingern was mythologisches macht ist auch verständlich. Von einem gewissen Standpunkt aus betrachtet. "Hey junger Luke, du must mich begleiten zu galaktischen Abenteuern und Darth Vader der dein Vater ist bekämpfen weil du in deinem Blut ganz viel Midi-chlorianer hast.

    Das kannst du verstehen?? ERNSTHAFT??? Also, ganz egal von welchem Standpunkt aus ich das betrachte, ich kann`s nicht verstehen. Es geht ja darum dass das erst nachträglich und vor allem ohne jeden ersichtlichen Grund entmythologisiert und zu einem idiotischen Pseudo-wissenschaftlichen Schwachsinn umfunktioniert wurde. Und zu welchem Zweck überhaupt?? Reichte die ursprüngliche Erklärung Kenobis "eine Kraft die uns umgibt, uns durchdringt und die Galaxis zusammenhält" nicht mehr aus, oder was?? Jetzt sind es auf einmal irgendwelche Bakterien in der Blutbahn die den Jedis ihre Macht verleiht und die das Universum zusammenhalten. SEHR EINLEUCHTEND. Ich glaube nicht mal Harald Lesch persönlich hätte so eine hanebüchene Erklärung nötig gehabt. Hoffentlich geht es in Episode VII nicht um irgendeinen Looser der sich nach einer Jediblut-Transfusion zum neuen machtgeilen Imperator aufschwingt.
    Tja, manchmal genügt schon eine einzige blödsinnige Erklärung um ein komplettes Franchise ins Wanken zu bringen. Und ein Ichse-Michse-Duse-Dödel besorgt dann den Rest.



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.