die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Ken Watanabe in Godzilla

Godzilla

Die Dreharbeiten zum Reboot von Godzilla - erwartungsgemäß in 3D - haben bereits in Vancouver begonnen, aber im letzten Moment ist Ken Watanabe (Inception) noch zur Besetzung dazugestoßen. Außer ihm werden in dem Film noch Aaron Taylor-Johnson, Juliette Binoche, Elizabeth Olsen, David Strathairn und Bryan Cranston zu sehen sein.

Warner versucht, mit dem Reboot einen von Japans erfolgreichsten Unterhaltungsexporten nach dem Fehlschlag von Roland Emmerich endlich auch auf dem westlichen Markt zu etablieren. Über den Inhalt ist nichts bekannt, aber als Regisseur fungiert Gareth Edwards, dessen hervorragender Indie-Film Monsters die Hoffnung weckt, dass Godzilla im zweiten Anlauf etwas mehr Glück beschieden sein wird. Das Drehbuch stammt von drei Autoren: dem recht unbekannten Max Borenstein, der Genre-Größe Frank Darabont und Dave Callahan, der immerhin ein sehr geiles IMDB-Foto hat.

Quelle: The Hollywood Reporter
Die Meldung wurde am 19.03.2013 02:37 Uhr durch Claudia Kern veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    19.03.13, 07:45 Uhr
    schelle!
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Feb 2009
    Inwieweit war Emmerichs Godzilla jetzt ein Fehlschlag?
    OK, es war kein Meilensten der Filmgeschichte, aber so schlimm war er jetzt auch wieder nicht und ich denke mal spätestens mit DVD / Bluray-Verkäufen war es auch kommerziell jetzt kein Flop.
    19.03.13, 11:17 Uhr
    Woodpicker
    unregistriert


    Fehlschlag im Sinne von: Emmerichs Film (1998) hat verzweifelts versucht Godzilla zu amerikanisieren, so dass, was dann am Ende raus kam kein Godzilla Film mehr war, sondern eine zweitklassige Kopie des Originals, die mehr an Jurassic Park 2 (1997) erinnert. Emmerichs "Zilla" hat zurecht in "Godzilla: Final Wars" vom Original eins of den Deckel gekriegt.
    Ob die amerikanische Version jetzt kommerziel gut lief tut nichts zur Sache. Emmerich hat mit seinem "Zilla" nämlich viele verprellt, die das Original lieben. Zu viele um genau zu sein.
    Ich finde zudem noch, dass eine Hollywood Adaption ziemlich überflüssig ist.
    19.03.13, 17:53 Uhr
    Roland von Gilead
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Sep 2011
    Das mit Fehlschlag bezieht sich wahrscheinlich auch darauf, dass das US-Studio ein Franchise mit Sequels etablieren wollte, was ja ausgeblieben ist. Auch hier ist der Box-Office-Erfolg nicht der maßgebliche Faktor.
    20.03.13, 12:23 Uhr
    XXXXXXX
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Woodpicker

    Fehlschlag im Sinne von: Emmerichs Film (1998) hat verzweifelts versucht Godzilla zu amerikanisieren, so dass, was dann am Ende raus kam kein Godzilla Film mehr war, sondern eine zweitklassige Kopie des Originals, die mehr an Jurassic Park 2 (1997) erinnert...


    Da muss ich dir zustimmen Woodpicker. Bin mit dem japanischen Original quasi aufgewachsen. Mein Herz fing an zu bluten, als mir Emmerichs Film vorgesetzt wurde. Godzilla sollte japanisch bleiben, auch das re-boot (diese Wort schmerzt fast genauso grauenvoll) und nicht um des Mammons Willen von Hollywood massentauglich gemacht werden. Godzilla ist etwas für Kenner, entweder man schätzt die Filme so wie sie sind, oder man lässt es. Aber man ändere bitte nicht das Konzept nur weil man mehr Gewinn daraus schlagen will. Ich höre lieber hauf mit meinem Rant, bevor ich noch etwas schreibe, was ich wohlmöglich noch bereuen werde...

    Zitat:
    Zitat von Roland von Gilead

    Das mit Fehlschlag bezieht sich wahrscheinlich auch darauf, dass das US-Studio ein Franchise mit Sequels etablieren wollte, was ja ausgeblieben ist. Auch hier ist der Box-Office-Erfolg nicht der maßgebliche Faktor.


    Das das nicht gut gehen würde, hätte man voraussehen können. Box-office-Erfolg oder nicht. Hoffentlich besinnen sich die Herrschaften dieses Mal und versuchen nicht alles auf Deibel komm raus Godzilla in eine Form rein zupressen, in die er nicht hinein passt.
    20.03.13, 13:55 Uhr
    GF
    unregistriert


    Lasst Godzilla lieber bei den Japanern. Die können es wenigstens. Roland Emerichs GINO war einfach nur eine Folter für jeden Godzilla Fan



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.