die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Jack and the Giants floppt gewaltig



Seit vier Wochen läuft der neue Film von Bryan Singer, Jack and the Giants, weltweit in den Kinos. Doch das Geschäft läuft äußerst schlecht. Bis zu 140 Millionen Dollar werden die Filmstudios New Line und Produktionsfirma Legendary Pictures für die Märchen-Verfilmung draufzahlen.

Weltweit wird der Film vielleicht mit Ach und Krach die 200-Millionen-Marke durchbrechen. Das wäre eigentlich ziemlich viel Geld, wenn der Film nicht allein über 200 Millionen an Budget verfressen hätte und auch die Marketingkosten im dreistelligen Millionenbereich liegen würden.

Jack and the Giants kann sich zwischen den Flops des letzten Jahres, Battleship und John Carter, einreihen.

Der Verlust ist zwar recht heftig, doch beide Firmen haben noch ein paar gute Pferde im Stall. Man of Steel, Hangover 3 oder 300: Rise of an Empire sollten den Verlust wieder wett machen.

Bryan Singers nächster Film X-Men: Days of Future Past kommt 2014 in die Kinos und wird vorraussichtlich auch eher ein Hit werden.

Quelle: THR
Die Meldung wurde am 04.04.2013 01:41 Uhr durch Sebastian Lorenz veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    06.04.13, 13:25 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Der Film ist mittelmäßig ja, aber nicht so mies, dass man ihn einfach weil man im Trailer zwei Effekte gesehen hat shcon wieder in die ecke "Einfallslosigkeitshölle" verdammen muss, Die effekte waren übrigens das, was in Kritiken, die ich las, am miesesten weggekommen ist bei Jack. Klar muss man nicht in einen Film gehen, der einem nicht gefällt, aber dieses früher war alles besser schon mit Filmen füttern zu müssen, die viele gar nicht gesehen haben... also das erfüllt so ziemlich meine Vorstellung von Vorurteil. Und nein, keine Angst, nicht das jetzt schon wieder jemand kommt und meint mir unterstellen zu müssen Vorurteil gleich Rassismus gleich Naziverdacht.... ich rede vom guten alten von uns allen betriebenen alltäglichen ungefährlichen und politisch völlig unverdächtigen aber oberflächlichen Vorurteil.

    Im bübrigen finde ich auch eine ganze menge kleiner Filmproduktionen langweilig und mittelmäßig, irgendwie unlogisch konstruiert und ich schähme mich auch nict zuzugeben: wenn es jetzt ein paar Effekte und Taschenspielertricks gäbe, würde die miese Story nicht ganz so negativ hervorstechen. Schlechte Stories gibts überall und all zu oft auch leider bei kleinen Produktionen, die ja von der Kritik schon auf Verdacht und im Vorfeld bejubelt werden, genau wie bei Indie Bands: klein, aufstrebend muss qualität bedeuten, wo hingegen groß, Blockbuster und Kohle automatisch einfallslos und doof bedeutet.

    Beitrag geändert von Caphalor [06.04.13, 13:32 Uhr]
    06.04.13, 18:47 Uhr
    Woodpicker
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von JD

    Bitte nachholen !...


    *rolleyes* Glaub mir, du bist nicht der einzige, der mich daran erinnert was alles noch auf meiner Watchlist steht.
    06.04.13, 23:33 Uhr
    Catfish
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Torch

    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Ach kommt Leute, die Filme sind besser geworden, sowohl storytechnisch als auch auch vom Entertainmentfaktor her.

    Du fandest die Remakes von Planet der Affen und Der Tag, an dem die Erde stillstand besser als die Originale??


    Meiner Meinung nach ist der neueste "Planet der Affen" tatsächlich die beste Umsetzung. Die ersten beiden Plantet der Affen Filme wirken auf mich unfreiwillig komisch, Teil drei und 4 finde ich wiederum richtig gut. Aber mir ging es auch darum Filme miteinander zu vergleichen die keine Vorlage haben und das ist ja bei Planet der Affen nicht so, da gibt´s eine Romanvorlage.

    Star Wars, ersten Teil finde ich ok, 2. und 3. finde ich gut
    Alien: guter Film, ein wenig langatmig,
    Moon 44: B-Movie, finde ich langweilig. Schlimmer Hauptdarsteller, ebenso schlimmes Drehbuch.
    Abyss: Langatmig, sonst ok.
    Westworld: zählt nicht, da Umsetzung einer Romanvorlage
    Capricon: Guter Film
    Predator: Fand ich als Teenager unglaublich spannend, inzwischen finde ich den Film nur peinlich.
    Terminator: Funktioniert für mich heute noch hervorragend. Guter Film.
    The Day After-der Tag danach: Langweiliger Film, grottige Schauspielerleistungen.
    Tarantula: Schlimmes Drehbuch, schlimme Schauspieler, aber Clint Eastwoods erste Rolle.
    Formicula: Noch viel schlimmer als Tarantula.

    Natürlich ist die Bewertung rein subjektiv. ;-)
    07.04.13, 03:41 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Meiner Meinung nach ist der neueste "Planet der Affen" tatsächlich die beste Umsetzung.

    Meinst du jetzt das Burton-Remake oder das Prequel?? Das Prequel finde ich nämlich auch gut aber der Original-Film ist einfach Kult und ohne den hätte es weder Sequels, noch das grottenschlechte Remake oder das Prequel gegeben. Vergleich mal den Originalfilm mit dem Burton-Film und sag noch mal das die Filme besser geworden sind. OK, auf einige trifft das zu, auf andere wieder nicht. Beim Burton-Remake hatte ich stellenweise das Gefühl das einer der Affen auf dem Regiestuhl Platz genommen hat.
    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Die ersten beiden Plantet der Affen Filme wirken auf mich unfreiwillig komisch, Teil drei und 4 finde ich wiederum richtig gut.

    Also unfreiwillig komisch fand ich die ersten 2 Teile eigentlich nie. Die waren doch ziemlich seriös und ernst gehalten. Der dritte hingegen war viel mehr auf Komik angelegt.
    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Tarantula: Schlimmes Drehbuch, schlimme Schauspieler, aber Clint Eastwoods erste Rolle.

    KULT!!! Und trotz seines Alters noch um Klassen besser als Arachnoquake.
    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Star Wars, ersten Teil finde ich ok, 2. und 3. finde ich gut

    Finde ich genial und wegweisend, alle drei Teile(also Episode IV-VI)
    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Alien:guter Film, ein wenig langatmig

    Sehe ich auch so. Teil 2 ist für mich aber der mit Abstand beste Film des Genres, bis heute. Unerreicht und nicht zu toppen.
    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Abyss: Langatmig, sonst ok.

    Jepp.
    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Predator: inzwischen finde ich den Film nur peinlich.

    Peinlich?? Wie jetzt?? Ist genauso kultig wie Alien.
    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Terminator: Funktioniert für mich heute noch hervorragend. Guter Film.

    DITO, und ein klarer Fall von "früher war alles besser". Oder findest du T3 und T4 besser als T1 und T2??
    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Formicula: Noch viel schlimmer als Tarantula.

    Nicht mehr ganz so gut wie Tarantula.

    Und ein wichtiges Franchise hast du ausgelassen, unser allseits geliebtes Star Trek. Auch hier gilt, früher war vieles besser. Die ersten 6 Filme(vielleicht mit Ausnahme des ersten)waren besser als alles was danach kam und eventuell noch kommt.

    Ach ja, Stargate gab`s ja auch noch. Toller Film, interessante Story, gute Schauspieler. Ein Hoch auf den Drehbuchschreiber, Erich von Dän... ähh ich meinte Roland Emmerich.

    Was gibt`s noch?? Das Ding aus einer anderen Welt vielleicht. Einer der wenigen Fälle wo das Remake(mit Kurt Russel)besser ist als das Original. DER SF-Horrorfilm schlechthin.
    Das neuerliche Remake ist auch gut aber die düstere, beklemmende, klaustrophobische Stimmung des Russel-Films wird nicht erreicht.

    Und Total Recall?? Kult-Klassiker mit Arnie. Immer noch sehenswert. Hab das Remake zwar noch nicht gesehen aber besser als das Original kann`s wohl nicht sein.
    Also ich kann wirklich nicht sagen das ALLE Filme kontinuierlich besser geworden sind.

    Meine Bewertung ist natürlich auch rein subjektiv.
    07.04.13, 13:11 Uhr
    Freezy
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Catfish

    Ach kommt Leute, die Filme sind besser geworden, sowohl storytechnisch als auch auch vom Entertainmentfaktor her.

    Sie sind anders geworden, ob besser oder schlechter muss jeder für sich entscheiden. Ich finde sie definitiv schlechter.
    Am deutlichsten sieht man das am Actiongenre. In den Achtziger + Neunziger Jahren durfte der Held in einem Actionfilm noch ein rauchender, trinkender, politisch unkorrekt fluchender Macho sein. Heute sind die alle weichgespült; man ist darauf bedacht ja nicht anzuecken.
    07.04.13, 15:45 Uhr
    Catfish
    unregistriert


    @Torch: Ich meine das Prequel und nicht den Burton-Film. Allerdings fand ich den Cliffhangen beim Burton-Film toll.

    Übrigens gucke ich Tarantula trotz des schlechtes Drehbuchs aus nostalgischen Gründen immer noch gerne, zumal ich die Atmosphäre von Schwarz-Weiss-Filmen mag.
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.