die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Hobbit: Rekord an den Kinokassen



Wie sollte es auch anders sein. Peter Jacksons Der Hobbit: Eine unerwartete Reise hat wie erwartet die Spitzenposition der Kinocharts eingenommen. In den USA, Heimatmarkt des produzierenden Filmstudios Warner Bros., hat der Film in den ersten drei Tagen schätzungsweise 85 Millionen Dollar eingespielt.

Für den Monat Dezember ist dies damit das beste Einspielergebnis aller Zeiten, möglicherweise der gesamten Winter-Saison 2012/13.

Weltweit steht das Ergebnis bei 220 Millionen Dollar.

Um an den enormen, kommerziellen Erfolg der Der Herr der Ringe-Trilogie anzuknüpfen, muss Der Hobbit in den nächsten Wochen allerdings noch einiges an Stehvermögen beweisen. Die Gefährten (2001) haben weltweit 870 Millionen, Die zwei Türme (2002) 923 Millionen und Die Rückkehr des Königs 1.12 Milliarden Dollar eingespielt.

All dies bei günstigeren Ticketpreisen, ohne unterstützende Zuschläge für 3D und HFR. Wenn man alle Einspielergebnisse an die Inflation anpasst, steht dem Hobbit vielleicht keine unerwartete, zumindest jedoch eine lange Reise bevor.




Quelle: The Numbers
Die Meldung wurde am 17.12.2012 02:13 Uhr durch Sebastian Lorenz veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    17.12.12, 09:08 Uhr
    JD
    unregistriert


    auch ich habe meinen beitrag in höhe von 13,70 schon geleistet.

    mich hat der film nicht richtig überzeugen können. glaube viele leute gehen (wie ich) mit sehr hohen erwartungen los und sind schlussendlich (wie ich) ein wenig ... enttäuscht. alles was man da so sieht ist ganz nett aber ein neues HdR ist es irgendwie nicht.
    17.12.12, 10:12 Uhr
    Picard42
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Feb 2007
    KEIN 3D !!
    KEIN HFR 3D !!
    8,- EUR


    ....ganz normal und digital...und absolut super war er trotzdem !!
    17.12.12, 11:24 Uhr
    Jungleknight
    unregistriert


    Meine Bedenken haben sich nach dem Kinobesuch zerstreut. Das Tolkien-Feeling und Mittelerde-Feeling ist voll da. Natürlich ist der Hobbit nicht so düster wie HdR und auch etwas alberner, aber gemessen am Buch passt das ja. Geiles Kinoerlebnis, egal in welchem Format.
    17.12.12, 11:50 Uhr
    GG
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Jungleknight

    Meine Bedenken haben sich nach dem Kinobesuch zerstreut. Das Tolkien-Feeling und Mittelerde-Feeling ist voll da. Natürlich ist der Hobbit nicht so düster wie HdR und auch etwas alberner, aber gemessen am Buch passt das ja. Geiles Kinoerlebnis, egal in welchem Format.


    Stimme vollkommen zu. Mich hat der Hobbit an den ersten HDR-Teil erinnert, der mir von allen drei Teilen am besten gefallen. Die anderen beiden Teile waren mir zu überladen und viel zu Schlachtenbetont.

    Gehe recht selten noch ins Kino, bin hauptsächlich aus Neugier auf HFR reingegangen, aber wurde auch von dem Film selber nicht enttäuscht, obwohl ich auch um die 14 Euro bezahlt habe.

    HFR selber hat mich vom angeblichen Soaplook weder gestört, noch ist mir HFR sonst großartig aufgefallen. Nach einer kurzen Gewöhnung fällt das gar nicht mehr auf. Ich glaube aber, HFR hat dazu beigetragen, dass ich von dem 3D keine Kopfschmerzen bekommen habe und auch meine Augen recht entspannt waren. Die Vorteile liegen also eher im Unbewussten.
    17.12.12, 11:57 Uhr
    Jungleknight
    unregistriert


    Bei wars einfach nur 3D. Aber mir wäre auch 2D recht gewesen.

    Liebhaber des Silmarillions hat man auch bestens bedient. Ich zähle mich dazu und habe mich über so manche Verweise auf das erste Zeitalter und noch ältere Tage sehr bewegt.
    17.12.12, 13:20 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Ich fand den Film klasse, habe aber keine Karte für unseren Kinosall mit der hfr-Abspielbarkeit bekommen. Der Film hat mich aber so überzheugt, dass ich ihn mir vielleicht noch ein zweites mal mit der neuen Technik ansehen werde.
    Als Film, der an den Herrn der Ringe anknüpft, ist das ganze hervorragend gelungen. Alles, was storytechnisch neu eingebaut wurd,e wurde so in den Werken Tolkiens beschrieben oder angedeutet. Die Stimmung und die Stimmigkeit sind grandios.

    Was mich, wie ich es erwartet habe, weniger überzeug that, war die Art, wie das Buch für die Filmadaption "erwachsener" gestaltet wurd.e Die Zwerge agieren als Krieger und Helden, davon ist im Buch absolut nicht die Rede. Klar, man hat versucht, ihnen ein paar Albernheiten zu lassen, aber ihre ganze Charakterentwicklung wurde komplett außer acht gelassen, um Action im hdr-Format zu liefern: wo die Jungs im Buch meistens eher davonlaufen sich übertölpeln lassen oder mit List zum Ziel kommen, sich über den nHobbit und den Zauberer beschweren und sympathisch trottelig sind, liefern sie sich im Film an allen Ecken und Enden eine Schlacht oder ein Handgemenge mit dem Feind. Dadurch geht natürlich ein erheblicher Teil des Charmes des Buches flöten. Das war fürmich zu erwarten, die Diskrepanz zum Herrn der Rigne wäre zu groß geworden, so wird das ganze am Ende fast wie ein Epos aus einem Guss dastehen. Aber speziell bei einigen Zwergen, die ich aus dem Buch lieb gewonne nhabe, wurde am Ende wenig gemacht. Da sind shon liebenswerte Gesellen drunte.r Lustigerweise wird das noch am deutlichsten, als alle in er hobbithöhle tafeln, blödeln und selbst darüber reden, dass sie ja keine Krieger und Helden sind, sonder neine zusammengeflickschusterte Abenteurermeute. Schad,e dass davon dann so gar nichts übrigbleibt.
    17.12.12, 13:28 Uhr
    GG
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Caphalor

    Ich fand den Film klasse, habe aber keine Karte für unseren Kinosall mit der hfr-Abspielbarkeit bekommen. Der Film hat mich aber so überzheugt, dass ich ihn mir vielleicht noch ein zweites mal mit der neuen Technik ansehen werde.
    Als Film, der an den Herrn der Ringe anknüpft, ist das ganze hervorragend gelungen. Alles, was storytechnisch neu eingebaut wurd,e wurde so in den Werken Tolkiens beschrieben oder angedeutet. Die Stimmung und die Stimmigkeit sind grandios.

    Was mich, wie ich es erwartet habe, weniger überzeug that, war die Art, wie das Buch für die Filmadaption "erwachsener" gestaltet wurd.e Die Zwerge agieren als Krieger und Helden, davon ist im Buch absolut nicht die Rede. Klar, man hat versucht, ihnen ein paar Albernheiten zu lassen, aber ihre ganze Charakterentwicklung wurde komplett außer acht gelassen, um Action im hdr-Format zu liefern: wo die Jungs im Buch meistens eher davonlaufen sich übertölpeln lassen oder mit List zum Ziel kommen, sich über den nHobbit und den Zauberer beschweren und sympathisch trottelig sind, liefern sie sich im Film an allen Ecken und Enden eine Schlacht oder ein Handgemenge mit dem Feind. Dadurch geht natürlich ein erheblicher Teil des Charmes des Buches flöten. Das war fürmich zu erwarten, die Diskrepanz zum Herrn der Rigne wäre zu groß geworden, so wird das ganze am Ende fast wie ein Epos aus einem Guss dastehen. Aber speziell bei einigen Zwergen, die ich aus dem Buch lieb gewonne nhabe, wurde am Ende wenig gemacht. Da sind shon liebenswerte Gesellen drunte.r Lustigerweise wird das noch am deutlichsten, als alle in er hobbithöhle tafeln, blödeln und selbst darüber reden, dass sie ja keine Krieger und Helden sind, sonder neine zusammengeflickschusterte Abenteurermeute. Schad,e dass davon dann so gar nichts übrigbleibt.


    Interessant. Da ich das Buch nicht gelesen habe, ist mir das nicht aufgefallen. Hab mich allerdings schon ein bisschen gewundert, dass das alles aus einem alten Kinderbuch stammen soll, besonders die Schlachten, das Bauchaufschlitzen usw. Aber da wurde wohl auch viel aus den Anhängen der HDR-Filme verfilmt?
    17.12.12, 13:29 Uhr
    GG
    unregistriert


    Ich meinte Anhänge der HDR-Bücher.
    17.12.12, 13:44 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Habe schon verstanden, was du meinst. Thorin und Gandalf hauen bereits im ersten Drittel des uches ordentlich drauf, aber der Rest versucht eigentlich meistens, auf Distnaz zu bleiben, drischt aber zwischendurch mächtig Sprüche. Wenns halt hart auf hart kommt sind die Jungs meistens klein mit hut. Wenn sie dann aber doch mal, um ihre Freudne rauszuhaun, alles geben, wirkt das besonders mutig und beeindruckend im Buch.
    18.12.12, 20:59 Uhr
    Zaphod
    zwei Köpfe - eine Meinung


    registriert seit:
    Okt 2007
    Besser als ST11+12 zusammen wird's wohl sein.

    Muahahah.
    19.12.12, 00:27 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Ich habe zwar nichts gegen das aktuelle Trek, aber davon geh ich auch aus! Der hobbit ist inhaltlich immer noch um vieles strukturierter als Star Trek Kinofilme. Und zwar als alle STar Trek Kinofilme.



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.