die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Fantastic Four kommt 2015

Star Wars Episode VII, Avengers 2, Justice League und Avatar 2: Das Kinojahr 2015 platzt jetzt schon aus allen Nähten. Und weil wir den Hals nicht vollkriegen, kommt ein weiterer Genre-Film dazu.

Am 6. März 2015 wird der Neustart der Fantastic Four-Filmreihe in die Kinos kommen.

Der junge Regisseur Josh Trank (Chronicle - Wozu bist du fähig?) verfilmt das Drehbuch von Michael Green (Green Lantern) und Jeremy Slater.

Weitere Details sind noch nicht bekannt. Man kann allerdings davon ausgehen, dass die bisherigen, in Ungnade gefallenen Filme Fantastic Four (2005) und Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer (2007) ignoriert werden.



Quelle: GeekLeagueOfAmerica.com
Die Meldung wurde am 10.12.2012 09:43 Uhr durch Sebastian Lorenz veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    10.12.12, 09:57 Uhr
    JD
    unregistriert


    tja, braucht man das echt? ich fand den spiderman-reboot ja schon fade. im marvel universum gibt es mMn genug helden für die nächten 134 kinofilme - warum man jetzt die "alten" immer und immer wieder verwurstet ist mir ein rätsel.

    wo bleibt der runaways-film ?
    10.12.12, 13:13 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Naja, bei etwas, das man verbockt hat, finde ich einen Reboot ok, bei Spider-Man war's Mist.
    Zitat:
    Zitat von JD

    wo bleibt der runaways-film ?

    Wüsste ich auch gern.
    Fahrenheit 451. Read it.
    10.12.12, 14:44 Uhr
    JD
    unregistriert


    "verbockt" finde ich ein bisschen derb. sooo übel waren doch beide FF-filme nicht. glaube hier fehlt nur mal wieder der mut was neues zu machen und so wärmt man leider immer nur alten käse wieder auf.

    finde der nächste schritt für die marvelianer wäre vielleicht ein team-up (spider-man/wolverine o.ä.) oder was ganz großes a la AvX.
    10.12.12, 15:18 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Hab' den ersten FF letztes Ostern zum ersten Mal seit dem Kino gesehen und musste meine Meinung von damals deutlich herunter setzen. "Verbockt" ist noch harmlos. "Gequirrter Mist" passt besser.
    Fahrenheit 451. Read it.
    10.12.12, 15:18 Uhr
    Laubi
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Okt 2006
    Das ist doch ganz einfach... Fantastic Four ist, wie Spiderman & X-Men aus der Zeit bevor Marvel selber Filme produziert hat und die Lizenzen an andere Studios verkauft hat (Sony, Fox etc). Und die Studios wollen die Rechte daran natürlich auch behalten, deswegen müssen die auch regelmäßig Filme produzieren.

    Ich fand die Fantastic Four Filme nicht schlecht und würde mir die auch mit dem alten Cast weiter anschauen, kann aber auch mit einer neuen Interpretation leben. Die Filme waren keine Meisterwerke, aber unterhaltsam waren sie allemal!

    Bei Spiderman hingegen war ich richtig froh, dass hier noch einmal neu gestartet wurde!
    10.12.12, 16:56 Uhr
    kiwi69
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Sep 2006
    Zitat:
    Zitat von Laubi


    Ich fand die Fantastic Four Filme nicht schlecht und würde mir die auch mit dem alten Cast weiter anschauen, kann aber auch mit einer neuen Interpretation leben. Die Filme waren keine Meisterwerke, aber unterhaltsam waren sie allemal!

    Bei Spiderman hingegen war ich richtig froh, dass hier noch einmal neu gestartet wurde!


    bin absolut der selben meinung!!!!! mir haben die fantastic four filme gut gefallen. bei spiderman wollte ich zuerst nicht ins kino weil ich dies zuerst nicht unterstützen wollte. der schauspieler hat mir überhaupt nichts gesagt etc. bin dann doch gegangen und habe es null bereut, im gegenteil. ich fand die neuverfilmung deutlich näher am comic und die darstellungen waren alle hervorragend. so kann es auch gehen
    10.12.12, 18:37 Uhr
    Bobo
    unregistriert


    Ich weis jetzt schon, das es dunkel und düster und im Nolan´s Batman Style gemacht wird.
    Wie alles heutzutage. Ob es zu den Figuren passt oder nicht, ist egal.

    Ich kann mir auch jetzt schon, den Trailer vorstellen.
    10.12.12, 19:14 Uhr
    Schnitzel
    unregistriert


    Apropos Alien, X-Man, FF und so weiter, wann kommt der Reboot bzw. ein Prequel von Matrix ?

    Fehlt das nicht izwischen, fast schon zwangsläufig, irgendwie ???
    10.12.12, 20:46 Uhr
    Jungleknight
    unregistriert


    Nach den Jugendabenteuern von Jack Sparrow.
    11.12.12, 04:17 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    "Verbockt" ist noch harmlos. "Gequirrter Mist" passt besser.

    Immer diese FF-Nörgelei!!
    Dabei sind die FF-Filme, neben x-Men und Avengers, diejenigen die am deutlichsten der Comicvorlage entsprechen und absolut orginalgetreu rübergebracht wurden(Story, Charactere). Die FF gehören definitiv mit zu den Besten Marvel-Verfilmungen(neben der X-Men Trilogie, Avengers, Spiderman 2 und Iron Man). Schon klar das die Geschmäcker verschieden sind aber was GENAU hast du denn an FF auszusetzen, bzw. was hättest du anders gemacht??
    FF braucht ebensowenig ein Reboot wie Spiderman eins gebraucht hätte. Wenn du jetzt über Daredevil oder Ang Lee`s Hulk gelästert hättest könnte ich`s schon eher verstehen.
    Zitat:
    Zitat von Bobo

    Ich weis jetzt schon, das es dunkel und düster und im Nolan`s Batman Style gemacht wird. Ob es zu den Figuren passt oder nicht,ist egal.

    Das befürchte ich auch. Hauptsache düster und beklemmend muss es sein. Und nur weil das bei Batman(verständlicherweise)funktioniert hat heißt das nicht das es auch bei Marvel so funktioniert. Bei Spiderman hat das schon nicht wirklich funktioniert, ich fand die Neuverfilmung keineswegs näher am Comic als Raimis Trilogie(von Spidys Netzdüsen mal abgesehen). Und bei FF wird das noch sehr viel weniger klappen. Manche Helden sind düster und andere sind es eher nicht. Und die FF sind es sogar ganz bestimmt nicht!!!
    Die erste Superhero-Family hatte schon immer einen erheblichen Spass-Faktor. Und das ist auch in den beiden Filmen gut rübergekommen. Die Chemie zwischen den Vieren hat perfekt gestimmt. Ich hätte lieber `nen dritten Teil gesehen als wieder so ein besch...eidenes Remake. Wenn die `nen Marvel-Film remaken wollen warum nehmen die dann keinen schlechten, wie Daredevil??
    11.12.12, 12:09 Uhr
    Mr. Eko
    Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


    registriert seit:
    Sep 2006
    Wow, ich hätt's nie gedacht, aber ich muss Torch vollkommen zustimmen.
    Die FF-Filme sind keine Meisterwerke, aber sie waren jedenfalls von der Stimmung her ihrer Vorlage treu. Und das wichtigste: der Cast hat wunderbar harmoniert. Man hat das Gefühl bekommen, diese 4 kennen sich ihr ganzes Leben. Auf eine düstere Neuinterpretation (und hey, genau so wird es werden) habe ich jedenfalls ebenso wenig Bock, wie bei Spider-Man. Genauso wie es in den späten 90ern falsch war Batman alberner zu machen. Jeder Superheldencomic hat eben sein Genre.
    Here's to you, Nicola and Bart,
    Rest forever in our hearts,
    The last and final moment is your's,
    The agony is your triumph.
    11.12.12, 14:32 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Ihr wollt mir also sagen, in den FF-Comics ist es auch so, dass in sagen wir mal einem acht Hefte langem Storybogen die FF sich die ersten vier Hefte lang gegenseitig bezicken, sich dann die anderen 3,9 Hefte lang wie die letzten Vollhonks vom Bösewicht verarschen lassen um diesen dann auf den letzten zwei Seiten des letzten Heftes zu besiegen?

    Nicht dass ich das Marvel nicht zutrauen würde, Avengers vs. X-Men scheint wohl aufs gleiche hinauszulaufen. (Kann es nicht so genau sagen, da dass, was ich in X-Men davon mitbekommen habe, nur stupides Gekloppe war. Naja, Marvel-Megaevent-Seuche halt.)

    Und mit "Gut" meine ich auch nicht "Dark&Edgy", wie das Warner für Green Lantern 2 verlauten liess.
    (Avengers war ja auch äußerst erfolgreich, dabei war es nicht Dark&Edgy, komisch, komisch, komisch...)
    Fahrenheit 451. Read it.
    11.12.12, 15:12 Uhr
    Zaphod
    zwei Köpfe - eine Meinung


    registriert seit:
    Okt 2007
    So verbockt waren die Filme auch nicht.

    An die Macher: Dreht einfach eine gute Geschichte, lasst die Originstory weg und bezieht euch nicht auf die beiden Vorgänger-Filme, und schon klappt es.
    11.12.12, 17:22 Uhr
    Tex
    unregistriert


    Galactus war eine Wolke. Sue Richards eine Latina mit blondierten Haaren. Ben Grimm ein Muppet. Johnny Storm ein Vollidiot.
    12.12.12, 02:38 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Mr. Eko

    Wow, ich hätt's nie gedacht, aber ich muss Torch vollkommen zustimmen.

    Was heißt das jetzt wieder?? Sind meine sonstigen Postings etwa nicht zustimmungswürdig??

    @Stefan Müller: Dann musst du aber bedenken das der Film höchstens 100 Minuten gedauert hat. Charactere werden vorgestellt, Beginn der Weltraummision, Verstrahlung, Kräfte werden entdeckt, Hadern mit dem Schicksal, Doom greift an und gewinnt die erste Schlacht, FF formieren sich neu und schlagen Doom. Für die relativ kurze Lauflänge des Films war alles drin und die Zeitaufteilung hat auch gestimmt. Die Avengers oder die Watchmen hatten natürlich etwas mehr Zeit zur Entfaltung.
    Und das was du in deinem Post bemängelst trifft in genau derselben Weise auch auf den ersten X-Men Film zu. Man bezickt sich erst gegenseitig, lässt sich dann im ersten Fight(Bahnhof)von Magnetos Truppe verarschen und zeigt ihm im Showdown(letzten 15 Minuten)
    wo der Hammer hängt. Wo ist da jetzt der Unterschied zu FF??

    Zitat:
    Zitat von Tex

    Galactus war eine Wolke. Sue Richards eine Latina mit blondierten Haaren. Ben Grimm ein Muppet. Johnny Storm ein Vollidiot.

    Galactus war eine Wolke weil ein gigantisches Wesen mit einer blau-lila Rüstung komplett dämlich, bescheuert und unglaubwürdig ausgesehen hätte. Nennt sich künstlerische Freiheit, ähnlich Spideys organischen Netzdüsen. Jessica Alba hat sich die Haare gefärbt und eine WASP dargestellt, OH MEIN GOTT!!!
    Naja, wenn man sich über JEDE Kleinigkeit aufregen will dann soll man es tun. Manch einem gefällt das und anderen wieder nicht. Ich persönlich finde die Alba mit naturschwarzen Haaren auch attraktiver aber mit blondierten Haaren als Susan Storm....SO WHAT?
    Da gibt es wesentlich schlimmere ethnische Besetzungsfehler. Wenn Sue jetzt z.B. von einer schwarzen Schauspielerin gespielt worden wäre, OK dann hätte ich auch protestiert. Der Kingpin wurde auch von M.C.D. gespielt. Damit konnte ich gut leben weil er zumindest die passende Statur hatte.
    Kurzes off-topic: Gerade wurde bekannt das im nächsten Spiderman-Film die Rolle des Elektro von Jamie Foxx übernommen wird. Das hat bei mir allerdings auch ein entnervtes Kopfschütteln ausgelöst. Das hätte tatsächlich nicht sein müssen. Jamie Foxx ist `n guter Schaspieler aber er besitzt keine Attribute die nicht auch ein weisser Darsteller mitbringt.
    Ben Grimm ein Muppet??? WIE JETZT??? Meinst du sein Aussehen, sein Character oder was?? Ich fand ihn sowohl vom Aussehen als auch von der Characterbeschreibung her absolut gelungen, eben orginal-comic-getreu. Und was Johnny betrifft: Was für die einen assi ist, ist für den anderen cool. Vollidioten sind für mich eher solche Typen wie die aus New Kids. Johnny Storm ist halt ein aufschneiderischer Angeber der sich für den coolsten hält. Auch hier; absolut vorlagengetreu, denn in den Comics war er auch so drauf.

    Also ich hoffe ich konnte mit dem Gerücht das FF ein schlechter Film ist aufräumen.
    12.12.12, 10:09 Uhr
    pic
    Hier könnte Ihre Werbung stehen.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Was mich an FF gestört hat, waren die sehr platten Dialoge. Ein paar Sprüche waren nett. Aber es wirkte schon alles sehr Kinderfilmmäßig. Da fand ich z.B. die Spidy-Trilogie viel gelungener. Spaßige Dialoge, aber trotzdem Tiefgang. Doom war für mich eine Fehlbesetzung. Wirkte zu albern.
    "Und plötzlich, ein greller Blitz am Himmel."
    12.12.12, 14:48 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Torch

    Dann musst du aber bedenken das der Film höchstens 100 Minuten gedauert hat. Charactere werden vorgestellt, Beginn der Weltraummision, Verstrahlung, Kräfte werden entdeckt, Hadern mit dem Schicksal, Doom greift an und gewinnt die erste Schlacht, FF formieren sich neu und schlagen Doom. Für die relativ kurze Lauflänge des Films war alles drin und die Zeitaufteilung hat auch gestimmt. Die Avengers oder die Watchmen hatten natürlich etwas mehr Zeit zur Entfaltung.

    Wenn es nur an der Länge gelegen hätte, (was nicht war,) so hätte man den Film eben länger machen sollen.

    Zitat:
    Zitat von Torch

    Und das was du in deinem Post bemängelst trifft in genau derselben Weise auch auf den ersten X-Men Film zu. Man bezickt sich erst gegenseitig,

    Glaubwürdigkeit. Es gibt Konfliktpotential in den Charakteren, die über ein "Das Drehbuch will das so" hinausgeht.

    Zitat:
    Zitat von Torch

    lässt sich dann im ersten Fight(Bahnhof)von Magnetos Truppe verarschen und zeigt ihm im Showdown(letzten 15 Minuten)
    wo der Hammer hängt. Wo ist da jetzt der Unterschied zu FF??

    Magneto trickst die X-Men aus, weil Magneto clever ist, Doom trickst die FF aus, weil die totale Vollidioten sind. Jedes kleine Kind hätte gemerkt, das die verarscht werden.

    Zitat:
    Zitat von Torch

    Also ich hoffe ich konnte mit dem Gerücht das FF ein schlechter Film ist aufräumen.

    Nö, aber du hast erfolgreich das Gerücht gestreut, dass du dringend eine Aggressionsbewältigungtherapie benötigst.
    Fahrenheit 451. Read it.
    12.12.12, 19:05 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von pic

    Doom war für mich eine Fehlbesetzung. Wirkte zu albern.

    WHAT??? Albern, echt jetzt?? Gerade Doom wirkte auf mich ganz und gar nicht albern oder kinderfilmmäßig. Eher diabolisch. An alberne Sprüche von ihm kann ich mich jetzt absolut nicht erinnern.
    Ben und Johnny haben ein paar flapsige Sprüche gebracht, aber Doom?
    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Es gibt Konfliktpotenzial in den Charakteren, die über ein "Das Drehbuch will es so" hinausgeht.

    Schon klar das bei X-Men mehr Konfliktstoff drin steckt als bei FF. Wolverine kommt als Neuling in die Gruppe und ist sowiso ein aggresiver Einzelgänger. Da gibt`s naturgemäß mehr Reibungen als in einer Gruppe die sich schon lange kennt und mal gut mal weniger gut miteinander auskommt.
    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Nö, aber du hast erfolgreich das Gerücht gestreut, dass du dringend eine Aggressionsbewältigungstherapie benötigst.

    AUTSCH!!
    Ich hatte jetzt nicht den Eindruck das mein Posting irgendwie aggromäßig war.
    12.12.12, 20:08 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Torch

    AUTSCH!!
    Ich hatte jetzt nicht den Eindruck das mein Posting irgendwie aggromäßig war.

    Du schmeisst um dich mit GROSSSCHREIBUNG und multiplen Satzzeichen!!!
    Du brüllst also durch die Gegend.
    Das empfinde ich als aggressiv.
    Du schreist ja auch nicht in einem normalen Gespräch "SO WHAT???".
    Fahrenheit 451. Read it.
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.