die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Dredd-Autor dreht SF-Film Ex Machina

Alex Garland, Autor von 28 Days Later und Dredd, der nach einem Flop an der Kinokasse erst auf DVD zum wohlverdienten Erfolg fand, wird beim Independent-Studio DNA Films zum ersten Mal Regie führen. Der Titel seines Films lautet Ex Machina und handelt von einem Milliardär und Programmierer, der ausgewählte, junge Angestellte auf sein abgelegenes Anwesen einlädt. Dort sollen sie seine neueste Erfindung testen: einen weiblichen Roboter, der mit künstlicher Intelligenz ausgestattet wurde.

Das Budget beträgt gerade mal 15 Millionen Dollar, die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen.

Quelle: The Hollywood Reporter
Die Meldung wurde am 20.03.2013 03:13 Uhr durch Claudia Kern veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    20.03.13, 08:19 Uhr
    Schnitzel
    unregistriert


    Ah ha, sind die Angestellten Studenten ? Abgelegenes Haus passt schon mal, diesmal keine Berghütte. Statt Untote oder anderem, diesmal ein Roboter.

    Und das Ende wird sein: Bis auf einen der Angestellten kommen alle um, der Roboter wird mit letzter Kraft vernichtet, das Haus geht in Flammen auf ...
    20.03.13, 10:48 Uhr
    DocRaven
    unregistriert


    Dredd hat keinen erfolg verdient!
    der film ist einfach nur schlecht.

    würde es nicht um judge Dredd gehn wäre es evtl noch ganz lustig als Scifi Verson von the Raid.

    aber das ganze soll ja ein JUDGE DREDD film sein und es hat NICHT´s von Judge Dredd
    weder vom Design noch vom Feeling noch von den comics. allein das er nur dumm rum metzelt ist so weit weg vom judge wie man nur sein kann.
    gerade was Judge Dredd ausmacht warum alle gängster ihn in mega city 1 fürchten und seine essenc ausmacht wird total beiseite geschoben.

    das einzige was halbwegs zum Comic passt war der helm. der wirkte total lächerlich weil er wie im comic übergroß war,aber die uniform kein stück dazu passte.
    der film ist so lächerlich schlecht das man ihn höchstens im slomo Rausch ansehen kann.

    das geld für die Blue Ray solte man lieber in zb Mega city Blues investieren dann bekommt man nemlich auch das was man wollte nemlich DREDD!
    20.03.13, 12:25 Uhr
    Slo-mo
    unregistriert


    Man man man... Der Film Dredd war durchweg geil und hatte echt ne geile Stimmung. Hab mich selten so mitreißen lassen. Bin auch ohne große Erwartungen ins Kino gegangen.
    20.03.13, 12:35 Uhr
    kLicker
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von DocRaven

    aber das ganze soll ja ein JUDGE DREDD film sein und es hat NICHT´s von Judge Dredd


    Hättest dir halt nicht den Film mit Sly andrehen lassen sollen.

    Dredd war eine gute Verfilmung des Stoffes, hatte endlich mal wieder halbwegs vernünftig genutztes 3D seit langem und hätte selbst ohne den JD-Background nen ganz guten Film abgegeben.
    20.03.13, 17:36 Uhr
    Doc Raven
    unregistriert


    ich bin besitzer diverser 2000.AD
    und Judge Dredd Comics

    und ob du es glaubst oder nicht visuell
    war stalone viel näher drann
    leider war stalones film zu sehr auf familien freundlich gemacht und hatte ein paar falsche story teile.
    zb. rico war nie ein klon sondern ein Frustrierter street Judge der die Seiten wechselte.
    und die Angels waren keine Mutanten sondern eine ganze gruppe von killern so mal am rande. aber wenigstens kaufte man stalone den satz ICH BIN DAS GESETZ! ab ich liebe urban aber in dem outfit war seine version davon
    lächerlich unglaubwürdig.

    was man dem neuen zu gutehalten kann ist das die härte stellen weise gut rüber kam aber leider durch lachhafte baller orgien adabsurdum geführt wurden. wie gesagt würde nicht DREDD draus stehn oder das ganze eine JUDGE DREDD ferfilmung sein wäre das ganze ganz nett aber so thema verfehlt setzen 6!

    in Mega city one kennt jeder Dredd jeder weis ER ist das Gesetz
    im neuen film kommt er rüber wie nen alter cop den keienr wirklich kennt oder gar Respektiert geschweige denn fürchtet nicht mal richtig Street Judge darf er sein und Recht sprechen was eins der wichtigsten dinge in allen comics ist Dredd hält immer eine sitzung und fällt ein urteil und dann gehts zursache dieser zynismus und sarkasmus fehlt dem neuen dredd völlig.

    und Megacity one sieht nunmal nicht aus wie nen vor Ort von L.A oder Mexico city
    das innere des blocks und dessen idee dagegen fidne ich echt passend würde sicher auch in die comics passen die idee

    der neue dredd ist leider ein x belibiger B movie sci fi mit 9min shotout was es alles schon gab nur nun eben in 3d und nen bissel slomotion was nicht wie mittel zum erzählen wirkt sondern mittel zum selbstzweck bzw als daseins berechtigung für den film an sich was Judge Dredd nicht nötig hat wenn man denn die klasse comics kennt
    20.03.13, 18:28 Uhr
    Dr_AKLtross
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Nov 2012
    Ein Hoch auf die Interpunktion und die deutsche Rechtschreibung!
    20.03.13, 19:05 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Laut den Machern des Films soll dieser etwas vor den Comics spielen. Ich hab' gerade den ersten Band (Progs 2-60) gelesen und für mich passt das alles ganz gut. Ok, die Stadt sieht nicht sehr futuristisch sondern sehr nach der Gegenwart aus. Ist halt dem kleinen Budget geschuldet. Hat mich anfänglich auch gestört, aber dann ist man ja im Gebäude, und da passt dann alles.

    Und mal ernsthaft: Besuch einen Deutschkurs!
    Fahrenheit 451. Read it.



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.