die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga


John Constantine

Dark Universe: so eine Art düstere Avengers mit den DC-Comic-Antihelden der zweiten Reihe. Guillermo del Toro hat auf der amerikanischen WonderCon über dieses Projekt gesprochen und ein paar neue Details preisgegeben.

Eine erste Version der Handlung hat der Regisseur bereits niedergeschrieben. Ein (nicht näher benannter) Drehbuchautor ist schon engagiert worden, um mit ihm zusammen das Drehbuch zu verfassen.

Die Truppe umfasst das Ding aus dem Sumpf, der Dämon Etrigan, Deadman, Spectre und Zatanna und wird von einem blonden John Constantine angeführt.

Die Story dreht sich um einen Konflikt von Jason Blood (menschliches Alter Ego von Etrigan) aus der Zeit von Merlin und den Rittern der Tafelrunde, der in die heutige Zeit gebracht wird.

Herkunft und Ursprung der einzelnen Charaktere wird erst nach und nach enthüllt, nicht am Anfang des Films.

Dark Universe wird im Internet teilweise auch unter dem Titel Justice League Dark gehandelt.

Es gibt noch keinen angepeilten Veröffentlichungstermin. Guillermo del Toros neuer Film Pacific Rim kommt am 18. Juli in die Kinos.

Quelle: Bleeding Cool
Die Meldung wurde am 01.04.2013 21:08 Uhr durch Sebastian Lorenz veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    02.04.13, 01:36 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Man mag mich für bekloppt halten... aber jaa bitte, macht das, es klingt gut!
    02.04.13, 03:24 Uhr
    stayintune
    i


    registriert seit:
    Okt 2007
    ich bin so was von dabei!
    i schaus gern o;-)
    02.04.13, 03:51 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Caphalor

    Man mag mich für bekloppt halten..

    Dann wären wir schon zwei.
    Die meisten der Typen sind mir bekannt, nur von Spectre habe ich noch nie was gehört. Wer ist das??
    02.04.13, 07:49 Uhr
    Thomas nicht eingeloggt
    unregistriert


    Die Justice League Dark könnt ihr schon haben: http://www.paninicomics.de/justice-league-dark-1-i8031.html

    Super Zeichnungen, wirre Story, die aber besser werden soll. Ich werde weiterlesen.
    02.04.13, 11:09 Uhr
    Milchbrötchen
    unregistriert


    Klingt interessant und hört sich für mich nach "mehr" an.
    Allerdings hat DC, bis auf Batmann (Burton und Nolan), bisher sämtliche Verfilmungen mehr oder weniger in den Sand gesetzt. Dennoch, ich glaube an del Toro der wird`s hoffentlich schon richtig machen, wenn das Studio und DC ihn lassen.
    02.04.13, 14:18 Uhr
    Kai "the spy"
    Fan of Tomorrow


    registriert seit:
    Jul 2006
    Das John Constantine blond wird, ist schon mal ganz gut. Aber wird er denn auch Engländer?!
    "Flying out of the sky, he once again shows us why he sets the standard for so many. Many see him as a naive boyscout whipped by his own selflessness. They will not, cannot, see him for what he is, a hero."
    - Batman über Superman
    02.04.13, 15:36 Uhr
    Thomas nicht eingeloggt
    unregistriert


    Zu den DC-Real-Filmen, die imho nicht in den Sand gesetzt wurden gehören:

    R.E.D. (hammerharte Rentner-Action)
    V for Vendetta (deutlich straffere Handlung als der mit zu langen Pausen produzierte Comic)
    Watchmen (gänzlich auf action reduziert, dass dafür aber gut konsumierbar)
    History of Violence soo auch ganz gut sein und Der Sternenwanderer ist einfach klasse.

    Die Zeichentrickfilme sind ohnehin alle zwischen orentlich und sehr gut (Mein Tipp: New Frontier).
    02.04.13, 19:51 Uhr
    Arcangel
    unregistriert


    Spectre ist der personifizierte Zorn Gottes und bestraftb Menschen die böses tun. Für Spectre gibts nur schwarz und weiß, deshalb hat er meistens einen menschlichen Symbiosepartner (weiß nicht wie ichs sonst nennen soll) der ihm auch die Grauschattierungen zeugt.
    Da Spectre von Gott ist, ist er quasi allmächtig.
    03.04.13, 00:53 Uhr
    Torch
    unregistriert


    @Arcangel: Also gewissermaßen ein Dr.Manhattan der in Gottes Auftrag die Sünder abstraft. Klingt ja kurios.

    Zitat:
    Zitat von Milchbrötchen

    Allerdings hat DC, bis auf Batmann (Burton und Nolan), bisher sämtliche Verfilmungen mehr oder weniger in den Sand gesetzt.

    Die Superman-Filme würde ich(bis auf Teil 4)jetzt nicht unbedingt als in den Sand gesetzt bezeichnen.
    03.04.13, 06:38 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Torch

    Die Superman-Filme würde ich(bis auf Teil 4)jetzt nicht unbedingt als in den Sand gesetzt bezeichnen.


    Superman III fand ich auch nicht viel besser - "nikotinversetztes Kryptonit"!
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    03.04.13, 22:58 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Yavin

    Superman III fand ich auch nicht viel besser - "nikotinversetztes Kryptonit"!

    Ganz so war`s nicht. Das Kryptonit war nicht mit Nikotin versetzt sondern mit Teer weil Gus Gorman den fehlenden Inhaltsstoff nicht analysieren konnte. Und als er sich gerade `ne Fluppe anzünden wollte fiel sein Blick auf die Zigarettenschachtel und er hat einfach eine der Substanzen übernommen. Aber du hast schon recht, besonders ernst genommen hat sich der Film nicht. Als Komödie hat er aber trotzdem halbwegs funktioniert. Richard Pryor hat den Film irgendwie über die Zeit gerettet.



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.