die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Bill Pullman in Independence Day 2

Independence Day Poster

Independence Day Forever lautet der Titel der zweiteiligen Fortsetzung, die angeblich innerhalb eines Jahres in Produktion gehen soll. Der Name könnte sich aber auch auf die Entwicklungsgeschichte des Projekts beziehen, das seit fast zwei Jahrzehnten immer mal wieder geplant und dann verworfen wurde.

In einem Interview sagte Schauspieler Bill Pullman nun jedoch, dass die Filme definitiv in Produktion gehen würden und zwar mit ihm in seiner alten Rolle als Präsident Thomas J. Whitmore.

Auf die Frage, ob auch Will Smith wieder mit dabei sein wird, wurde jedoch mit Schulterzucken geantwortet. Roland Emmerich und Dean Devlin haben für alle Fälle Vorkehrungen getroffen und zwei Versionen der Geschichte, eine mit und eine ohne Smiths Figur geschrieben. Ob sich ohne den Star des ersten Teils allerdings ein Studio auf dieses finanzielle Wagnis einlassen würde, ist eine ganz andere Frage.

Quelle: Crave Online
Die Meldung wurde am 10.01.2013 16:41 Uhr durch Claudia Kern veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    10.01.13, 19:55 Uhr
    Kinogänger
    unregistriert


    Ich will lieber Star Gate 2 als Fortsetzung des ersten Film ohne Serienbezug.
    10.01.13, 20:32 Uhr
    Zwenti
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ich will weder einen schlechten Independence Day-Aufguss noch einen Stargate-Langweil-Film mit Kurt Russell und James Spader! Die Serie war gut und hat alles in diesem Universum abgefrühstückt. Wozu also noch einen Stargate-Film?

    Ich will neue Film-IP`s! Ich will neue Franchises und nicht pseudocoole Reboots bekannter Geschichten, überhypte Sequels oder Fortsetzungen von Neunzigerjahre-Filmen oder Serien!

    Danke aber nein danke!

    Beitrag geändert von Zwenti [10.01.13, 20:34 Uhr]
    10.01.13, 23:31 Uhr
    Castingagent
    unregistriert


    Willy für die Rolle zu kriegen, sollte doch nicht schwer sein. Immerhin ist er sich auch nicht zu schade für andere Sequels (MI) oder sogar für Filme von Shyamalan! Im Zweifel einfach im Gegenzug eine Rolle für seinen Sohn anbieten, kann ja auch einen Alien spielen.
    11.01.13, 05:07 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Ich bin auch nicht ganz so scharf drauf. Die Alien-Invasion ist abgewehrt und man weiß wie man die Viecher schlagen kann. Was kann man der Geschichte noch für neue Aspekte abgewinnen??
    11.01.13, 06:30 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Also nach dem ersten Film würde ich mal sagen, ist das keine Frage, über die lange und komplexe Überlegungen angestellt werden. Die #Aliens treten halt nochmal Arsch und die Menschen treten zurück. Die Aliens entführen jemanden von Microsoft und verlangen ein Bugfix-Update für ihr blödes Schiff, und bauen eine fettere Verblendung für die Primärwaffe. Oder die Menschen, in dem Fall repräsentiert durch die Amerikaner, nutzen die Technologie für eine Bombardierung irgendeines Alienplaneten aus Rache nur um dann festzustellen, dass es ein intergalaktisches Krankenhaus war... ganz ohne Massenvernichtungswaffen, ups!

    Ganz im ernst: blos keine Fortsetzung. und wann immer irgendjemand zu Filmen wie Transformers und co. sagt: das ist ja so platt, sowas gabs früher nicht dann blinkt in meinem Schädel immer DOCH ID4, DOCH ID4, DOCH ID4! Seit Jahren. Und Transformers und co. haben wenigstens einen Vorteil: sie sind kein reiner Propagandafilm für die US of A und bieten einfach nur platte aber ehrliche Unterhaltung.
    11.01.13, 10:52 Uhr
    k-pax
    unregistriert


    und ich will mehr Lametta boah...was ein Genörgel
    11.01.13, 13:00 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ja, schon seltsam: Ankünigung eines SF-Films,
    Reaktion: Lästern, Lästern, Lästern.

    Verwöhnte Geister, die nichts mehr zu schätzen wissen. Ein gesellschaftliches Phänomen. Es wird höchste Zeit, dass die Krise auch hierzulande sämtlichen Mittelstand in den Abgrund reißt. Vielleicht erkennt der Lästermotz dann wieder, wie gut es ihm geht.
    11.01.13, 15:39 Uhr
    Jungleknight
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Plazitus

    Es wird höchste Zeit, dass die Krise auch hierzulande sämtlichen Mittelstand in den Abgrund reißt.


    Ja, das käme dir und deinen kleinen Kommunistenfreunden gerade recht, gölle? Wenn Europa am Boden liegt, soll eure Stunde schlagen, gölle? Dann wären auch "Hilfsorganisationen" wieder so richtig gefragt und hätten fett Konjunktur. Gölle?
    11.01.13, 16:04 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Unsinn. Darum gehts gar nicht.
    11.01.13, 17:39 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Bevor ich mich auf ne Ankündigung freue, dass der mieseste SF-Film aller Zeiten ne fortsetzung bekommt ja da muss noch ne menge Krise den Bach runter.
    11.01.13, 20:13 Uhr
    Knut
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Ist das nicht leicht übertrieben? ID mag ja nicht das tiefsinnigste Alienabenteuer sein, aber er hat deutlich mehr Handlung und Charaktervielfalt zu bieten als diese unsäglichen Transformersfilme und das, was sich 2009 Star Trek nannte. Ich glaube, die Abneigung gegen den Film resultiert eher aus seiner leicht patriotischen Ader. Da reagiert der deutsche Pseudointellektuelle recht empfindlich drauf. Man konsumiert zwar überwiegend amerikanische Unterhaltungsmedien, verachtet aber zugleich den American Way of Life, weil er so furchtbare Dinge wie Eigenverantwortung predigt. Das ist mit der linken Ideologie des sozialistischen Wohlfahrtstaates, der für das Scheitern eines jeden haftbar zu machen ist, natürlich nicht vereinbar. Da spuckt man auch schon mal auf Filme, in denen eine amerikanische Flagge weht.

    Beitrag geändert von Knut [11.01.13, 20:23 Uhr]
    11.01.13, 20:19 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Plazitus

    Ja, schon seltsam: Ankünigung eines SF-Films,
    Reaktion: Lästern, Lästern, Lästern.

    Kommt auf den Film an. Bei der Ankündigung eines MotU,- oder Flash Gordon-Remakes oder einem Captain Future-Film würde ich nicht lästern.
    Zitat:
    Zitat von Plazitus

    Verwöhnte Geister, die nichts mehr zu schätzen wissen.

    Gute Filme weiß ich eigentlich immer zu schätzen. District 9 lief erst kürzlich im Fernsehen. Find den immer noch gut. Und Prometheus war auch nicht mal schlecht. Und ich fand sogar ID4 damals recht ansehnlich auch wenn er bis zum Erbrechen patriotisch war(wenn ich nicht wüsste das Roland Emmerich Deutscher wär würde ich ihn glatt für `nen gebürtigen Ami halten).
    Zitat:
    Zitat von Plazitus

    Es wird höchste Zeit, dass die Krise auch hierzulande sämtlichen Mittelstand in den Abgrund reißt. Vielleicht erkennt der Lästermotz dann wieder, wie gut es ihm geht.

    Ich wette du hast am 21.12. auch der Apokalypse entgegengefiebert und warst dann ein bissl enttäuscht. Aber an der Meckermentalität ist schon was dran. Jammern auf relativ hohem Niveau scheint halt ein integraler Bestandteil der menschichen Natur zu sein. Geht mir auch manchmal so das ich mich über irgendwelche Kleinigkeiten tierisch aufrege und mir dann erstmal wieder vor Augen führen muss, das es mir eigentlich sehr gut geht und ich froh sein kann nicht todkrank zu sein oder in Syrien, Afghanistan oder sonstwo zu leben.
    Über diese Typen in Belfast z.B. kann man sich auch aufregen. Anstatt das die froh sind genug zu fressen und ein Dach überm Kopf zu haben ziehen die sich an diesem kleinlichen Flaggenstreit hoch.
    Aber so sind wir Menschen, meckern, motzen und beschweren als ob`s der letzte Tag auf Erden wäre. Und wenn der letzte Tag dann mal kommt dann geht das Meckern erst so richtig los. Ich hab mich mittlerweile dran gewöhnt. Kannst nix dran ändern.
    11.01.13, 20:25 Uhr
    pic
    Hier könnte Ihre Werbung stehen.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Welch ein Zufall, dass ID4 gerade auf Sat.1 läuft.
    "Und plötzlich, ein greller Blitz am Himmel."
    11.01.13, 20:28 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Knut

    Ich glaube, die Abneigung gegen den Film resultiert eher aus seiner leicht patriotischen Ader. Da reagiert der deutsche Pseudointellektuelle recht empfindlich drauf.

    LEICHT PATRIOTISCH?? Die Szene in der sich der versoffene, ehemalige Vietnam-Veteran heldenhaft-aufopfernd mit einem "Yes Sir, Mr.President, SIR!!!", ins Kampfgetümmel stürzt und einen auf Kamikaze-Pilot macht trieft nur so vor patriotischem Pathos. Da musste ich im Kino damals sogar kurz die Augen schließen. Und dennoch, schlecht fand ich den Film trotzdem nicht.
    11.01.13, 20:36 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Torch
    Ich wette du hast am 21.12. auch der Apokalypse entgegengefiebert und warst dann ein bissl enttäuscht.


    Nicht doch. Ein aufgeweckter Geist glaubt nicht an sowas wie Vorhersehung und vergleichbare Hirngespinste.
    Das ist eher was für Kleingemüter, denen im Leben irgendwas fehlt, was sie mit solchem Hokuspokus dann ergänzen müssen.

    Wobei ich hier klar sagen muss, dass ich auch kein Fan von dem Film bin. Ich würde eher einen Film mit einer nichtkriegerischen Lösung als Handlungsgerüst bevorzugen.

    Und dass sich die USA ziemlich unangebracht über unsägliche Dinge freuen, spielt natürlich auch in diese Empfindung. Der American Way of life begünstigt Ausbeutung, Degradierung und vieles andere. Vor allem gegen Frauen. Amerika ist ja auch der größte Pornoproduzent der Welt. Wir werden all diesen Absud und seine Begleiterscheinungen weiterhin bekämpfen.
    11.01.13, 20:38 Uhr
    Knut
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Torch

    Zitat:
    Zitat von Knut

    Ich glaube, die Abneigung gegen den Film resultiert eher aus seiner leicht patriotischen Ader. Da reagiert der deutsche Pseudointellektuelle recht empfindlich drauf.

    LEICHT PATRIOTISCH?? Die Szene in der sich der versoffene, ehemalige Vietnam-Veteran heldenhaft-aufopfernd mit einem "Yes Sir, Mr.President, SIR!!!", ins Kampfgetümmel stürzt und einen auf Kamikaze-Pilot macht trieft nur so vor patriotischem Pathos. Da musste ich im Kino damals sogar kurz die Augen schließen. Und dennoch, schlecht fand ich den Film trotzdem nicht.


    Ich kann mich nicht mehr an jedes Detail erinnern, aber Herr Emmerich weiß anscheinend, wie man Amerikanern einen Film schmackhaft macht. Zugutehalten kann man ihm jedenfalls, dass nicht nur Ameriakner gegen die Aliens kämpfen, sondern sich alle möglichen Nationen - inklusive mohammedanische - zusammentun. So was ist nicht üblich. Es gibt genug Filme, wo es abgesehen von den USA keine Nation zu geben scheint oder nur solche, die völlig bedeutungslos sind und nur für Randbemerkungen taugen.

    Beitrag geändert von Knut [11.01.13, 20:40 Uhr]
    11.01.13, 20:53 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Wundert mich ehrlich gesagt so ein wenig, dass mein Gemecker auf so ein negative Echo stößt... ich meine sein wir doch mal ehrlich: in letzer zeit ist vielen hier alles ein wenig zu platt, zu kriegerisch, grade wenns um SF geht, Star Wars. Star Trek... aber selbst Abrams Trek hat doch tausendmal mehr Story als ID4.

    Und mit dem Flaggengeschwenke an sich hab ich gar kein Problem. Ich shcau gerne Serien wie Band of Brothers, the Pacific, die ihn ihrer Kritik des amerikansichen Militärs eben nur sooooo weit geh und an sich die Verdienste der Soldaten in dne Fokus stellen. Oder auch sonstige SF-Action oder reine Action aus Amerika mit Armeebeteiligung, warum nicht? Find auch deutsche Spielfilme zum Thema Afghanistan gut, in denen die Soldaten und irhe Lage thematisiert werden. ABer bei ID4 fand ich halt alles too much. Diese Nummer mit dem Präsidenten, der dann selbst ins Flugzeug steigen will, nachdem er eine flammende Ansprache nach der anderen gehalten ha,t fand ich irgendwie blöde. Es kam auch bei mir nicht glaubwürdig rüber. Popcorn und Flaggengeschwenke wenns zu viel wird und in Kombi, dann gehts mir halt manchmal auf den Senkel. Aber wie gesag,t sei es wie es sei: dass dieser Film so verteidigt wird angesichts der Tatsache, dass vieles aktuelel verrissen wird, bevor mehr als ein poster dazu vorliegt find ich schon komisch.

    Und Plazitus wundert mich extremst grad! eine der heldinnen des Films ist eine Stripperin, der prüde Umgang der amerikansichen Gesellschaft mit ihrem Beruf stellt einen der wenigen kritischen Momente im Film dar. Normalerweise stellst du doch jedne Film und jede Serie die Sex und Unterhaltung mit einander verknüpft und adelt, grundsätzlich an den Pranger!

    Ach wurscht, ich find extremst selten mal was grundsätzlich mies, und der Film gehört halt dazu.

    und bei the way... was is das denn hier shcon wieder für ne blöde Politikwelle? War grad wieder irgendwo Salafistenkongress oder warum redne grad alle von Gutmenschen und man wird doch wohl noch Neger sagen dürfen und wenn jemand einen amrikansichen Film, wohlgemerkt einen!!!, blöd findet, dann ist der Kommunist hahaha! By the way: wie würd wohl der Willy Schmitt reagieren, wenn zu dem jemand auf der Straße sagt: "hey, du Neger wie sieths aus?" Irgendwie ist das alles ein extrem fragwürdiges Gemenge aus schrägen politischen Thesen... also klärt mich doch mal auf: was ist grad los, so Threadübergreifend??? Egal ob Defiance oder ID4? Hat da wieder jemandem ein böser Gutmensch in die Suppe gepisst oder warum der Trip??? Ist doch alles gut und friedlich grad in good old Germany? Oder ist jemand in Bonn über nen Koffer gestolpert?

    Beitrag geändert von Caphalor [11.01.13, 21:02 Uhr]
    11.01.13, 21:01 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    So genau weiß ich das jetzt gar nicht. Aber ich bin ja grundsätzlich deiner Meinung, was den Film angeht.

    Mir hat es nur eingehend gewundert, dass die SF-Fans sich nicht auf einen neuen SF-Blockbuster freuen. Und das hast du ja eingehend erleutert, warum.

    Beitrag geändert von Plazitus [11.01.13, 21:03 Uhr]
    11.01.13, 21:04 Uhr
    FG
    unregistriert


    Gerade die Doppelmoral der Amerikaner und die Prüderie mit Nacktheit einerseits fördert die Pornoindustrie andererseits. Würden die Amis allgemein etwas lockerer damit umgehen und zu einem natürlicheren Umgang mit Sexualität kommen, würde der Reiz der Pornoindustrie sogar nachlassen.

    Den Patriotismus in dem Film hab ich nie ernst genommen und für eine Parodie gehalten.
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.