die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Avatar 2 mit 60 Bildern pro Sekunde?

Avatar-Plakat

Die HFR-Technik, in der Peter Jackson seine Hobbit-Verfilmung gedreht hat, ist auf ein geteiltes Echo gestoßen, doch James Cameron denkt trotzdem darüber nach, eine abgewandelte Form für Avatar 2 zu verwenden. Anstatt 48 Bildern pro Sekunde sollen es 60 werden, was dem Film das Aussehen einer Live-Aufführung verleihen würde. Das könnte tatsächlich funktionieren, denn die Kritikpunkte beim Hobbit - zu starker Bruch zwischen Realaufnahmen und Effekten, Probleme mit den Masken - würden in der künstlichen Avatar-Welt wegfallen.

Cameron wollte bereits den ersten Teil mit 60 Bildern pro Sekunde drehen, entschied sich aber aufgrund der unausgereiften Technik dagegen. Ob er den Sprung dieses Mal wagt, bleibt abzuwarten.

Quelle: Filmschoolrejects
Die Meldung wurde am 18.12.2012 16:55 Uhr durch Claudia Kern veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    18.12.12, 17:43 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Wie ich unter der Hobbit-Kritik geschrieben habe, bin ich für eine noch höhere Framerate, hatte dabei aber eher an 96fps gedacht oder sogar 192fps. Ich weiss, unrealistisch hoch, aber das sähe endlich richtig geil aus.
    Vielleicht irre ich mich ja und 60fps reicht doch, warten wir es ab.
    Fahrenheit 451. Read it.
    18.12.12, 17:52 Uhr
    WT
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Wie ich unter der Hobbit-Kritik geschrieben habe, bin ich für eine noch höhere Framerate, hatte dabei aber eher an 96fps gedacht oder sogar 192fps. Ich weiss, unrealistisch hoch, aber das sähe endlich richtig geil aus.
    Vielleicht irre ich mich ja und 60fps reicht doch, warten wir es ab.


    Die Framezahlen müssen nicht solchen krummen Zahlen wie 96 oder 192 ergeben. Es ist ja auch 60 und nicht 72. 100 wurde z.B. gut zu 100Hz passen usw.

    Es ist mehr die Filmtechnik, die sich anpassen muss, vergleichbar mit HD, wo man jetzt auf mehr Details achtet, müssen bei höheren Frameraten auch die Bewegungen z. B. bei Special Effecten sorgfältiger mit genaueren Zwischenstufen und realistischeren Bewegungen (nicht nur einfach mit mehr Frames) berechnet werden, da hat die Bewegungsunschärfe zuvor viel überdeckt.
    18.12.12, 17:55 Uhr
    Laubi
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Okt 2006
    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Wie ich unter der Hobbit-Kritik geschrieben habe, bin ich für eine noch höhere Framerate, hatte dabei aber eher an 96fps gedacht oder sogar 192fps. Ich weiss, unrealistisch hoch, aber das sähe endlich richtig geil aus.
    Vielleicht irre ich mich ja und 60fps reicht doch, warten wir es ab.


    das würde aber wohl nichts mehr bringen, da das das menschliche Auge da gar keinen Unterscheid mehr wahrnehmen kann. Soweit ich weiß ist bei unseren Augen irgendwo im Bereich von 60 bildern pro Sekunde schluss bzw. sehen wir dann keinen Unterschied mehr.

    Für mich klingt das eher nach "Jetzt hat jemand anders was gemacht, was ich machen wollte!" und drum wird gleich nochmal eins drauf gesetzt. Mal sehen, was das wird.
    18.12.12, 18:48 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Was mich aus dem Konzept gebracht hat war der Rest der Bewegungsunschärfe, mein Denken war daher: Höhere FPS, geringere Bewegungsunschärfe. Vielleicht wird es bei 60fps tatsächlich so, dass man den Unterschied wirklich nicht mehr wahrnimmt.
    Zum "einen draufsetzen": Was man von der Story von Avatar auch immer hält, James Cameron hat spätestens damit gezeigt, dass er Ahnung von neuer Filmtechnik hat und wie man sie gekonnt einsetzt. Ich meine, wie viele 3D-Filme hatten die 3D-Qualität von Avatar? Und Robert Zemeckis hat jahrelang nur Motion-Capture-Filme gedreht und selbst sein Letzter sieht um längen künstlicher aus als Avatar.
    Daher denke ich, dass James Cameron es auch schafft HFR besser zu benutzen und uns zeigt, was man mit der Technologie tatsächlich anfangen kann.
    Fahrenheit 451. Read it.
    18.12.12, 19:17 Uhr
    WT
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Laubi

    das würde aber wohl nichts mehr bringen, da das das menschliche Auge da gar keinen Unterscheid mehr wahrnehmen kann. Soweit ich weiß ist bei unseren Augen irgendwo im Bereich von 60 bildern pro Sekunde schluss bzw. sehen wir dann keinen Unterschied mehr.


    Unter normalen Umständen stimmt das, aber unter bestimmten Bedingungen kann das Auge bis zu 60Hz wahrnehmen und für 60Hz bräuchte man 120 FPS:

    http://www.dr-lex.be/info-stuff/3dfail.html
    18.12.12, 20:50 Uhr
    Zaphod
    zwei Köpfe - eine Meinung


    registriert seit:
    Okt 2007
    Cameron würde ich es zutrauen, dass es auch nach was aussieht und nicht nach Dokusoap.
    19.12.12, 09:27 Uhr
    JD
    unregistriert


    jetzt wird's ja mal richtig verrückt! dass avatar was kann wird cameron gerade in film 2 beweisen müssen, denn die große optische 3D-überraschung von film 1 ist nun weg. vielleicht hat mich gerade deshalb für eine noch höhere bildrate entschieden?

    ich finde das ganze eher störend und werde die HFR umgehen so gut udn so lange ich kann. mich muss bei einem film die geschichte überzeugen und weniger die optik/technik.
    19.12.12, 13:27 Uhr
    Firefly
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Mai 2012
    Ich bin bei der HFR-Technik auch eher skeptisch. Nicht immer ist die neuste Technik auch gut bzw. sinnvoll.

    Beispiel:
    Vor gut ca. 10 Jahren sah ich zum ersten mal das Blu-Ray in Kombination mit HD-Fernseher, auch Nachteile haben können. In einem Media-Markt lief auf einem großem HD-Fernseher eine Scene aus dem damals aktuellen "Herr der Ringe" (Baumbart mit den beiden Hobbits durch den Wald).
    Es war schon beinah schockierend wie unecht das aussah. Das Bild war so scharf, dass man ganz genau die Tricktechnik erkennen konnte.
    Zuhause auf DVD und meinem alten Röhren-TV sah es hingegen aus, wie man es für einen Film "erwartet" hatte. Leicht unscharf bzw. verwischt. Was dazu führte, dass die Tricktechnik dahinter kaum zu erkennen war, und der Film für mich viel besser rüber kamm.

    Fazit:
    Wenn nun bald alles in HFR in die Kinos kommen sollte, dann muß man auch weit mehr Geld in die Tricktechnik investieren. Denn normale CGI-Effekte und Pappaufbauten im Hintergrund, werden dann auch als solche vom Zuschauer erkannt.

    Vielleicht hätten man auch erstmal einige Doku's in HFR drehen und testen sollen, bevor man einen möglichen Kino-Kracher mit neuster und vielleicht nicht ganz ausgereifter Technik ins Kino bringt.

    Ich möchte aber noch hinzufügen, dass ich den Hobbit noch nicht gesehen habe. Und somit auch noch nicht die HFR-Technik. Aber ich habe da durchaus so meine Vorstellung. Natürlich kann ich mich auch irren, dennoch werde ich mir demnächst den Hobbit ganz klassisch in 2D ansehen

    Beitrag geändert von Firefly [19.12.12, 13:28 Uhr]
    19.12.12, 14:28 Uhr
    kLicker
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Firefly

    Denn normale CGI-Effekte und Pappaufbauten im Hintergrund, werden dann auch als solche vom Zuschauer erkannt.


    Ist auch ohne HFR schon so

    Meine momentane Meinung zu HFR hab ich schon unter die Hobbitkritik geschrieben.
    Ein alter Bekannter meinersets hat aber z.B. ne ganz andere Meinung, und führt dies auf eine Gewöhnung zurück.
    Stichwort: Motion Interpolation. Bei aktuelleren Fernsehern sorgt dies für einen HFR-ähnlichen Effekt. Wenn man den ne Weile erlebt hat, fällt HFR dann garnicht mehr negativ auf.

    Zu Weihnachten ist bei mir auch ne neue Kiste eingeplant, da werd ich MI dann auch ne Weile aktiviert lassen und mal schauen
    19.12.12, 14:51 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Ich persönlich halte eigentlich alle Techniken im Fernseher, die das Bild angeblich "verbessern" sollen, für ziemlich üble Rotze.
    Fahrenheit 451. Read it.
    19.12.12, 16:48 Uhr
    Nostalgiker
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Raisti

    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Ich persönlich halte eigentlich alle Techniken im Fernseher, die das Bild angeblich "verbessern" sollen, für ziemlich üble Rotze.


    Farbe war auch mal sowas, was das Bild verbessern sollte


    Finde ich jetzt nicht unbedingt nötig, genau wie diesen neumodischen Tonfilm:

    http://www.tanith.org/wp-content/uploads/tonfilm.jpeg
    19.12.12, 22:31 Uhr
    Zaphod
    zwei Köpfe - eine Meinung


    registriert seit:
    Okt 2007
    Das mit dem Tonfilm ist witzig, habe ich schon mal davon gehört. Nur: Kamen damals Filme auch in zwei Versionen raus? Ich glaube nicht.

    Beitrag geändert von Zaphod [19.12.12, 22:34 Uhr]
    19.12.12, 22:44 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Och Leute, ihr seid doch nicht doof, ihr könnt euch doch denken, was ich meine.
    Ich meine so'n Quatsch wie 100Hz, künstliche Schärfe oder 3D-Simulation oder anderen Kram, der das Bild zu irgendeinem Matsch verschlimmbessert.
    Ich meine, einen Algorhythmus, der SW-Filme automatisch einfärbt und aus Stummfilmen die Textkarten rausschneidet und sie stattdessen an die Lippenbewegungen angepasst vorliest will doch auch kein Mensch.
    Fahrenheit 451. Read it.
    19.12.12, 22:53 Uhr
    Zaphod
    zwei Köpfe - eine Meinung


    registriert seit:
    Okt 2007
    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Ich meine, einen Algorhythmus, der SW-Filme automatisch einfärbt und aus Stummfilmen die Textkarten rausschneidet und sie stattdessen an die Lippenbewegungen angepasst vorliest will doch auch kein Mensch.


    Aber ich würde das Endprodukt gerne mal sehen
    19.12.12, 22:55 Uhr
    Zaphod
    zwei Köpfe - eine Meinung


    registriert seit:
    Okt 2007
    Ich hatte ja auch mal was am TV eingestellt, da sah Desperate Houswives plötzlich wie ne Soap aus, und ahhh, ich will gar nicht mehr drüber reden...
    20.12.12, 03:05 Uhr
    anonym
    unregistriert


    Alles Werbemasche. 48, 60, 192fps ist egal, weil es jenseits der Wahrnehmbarkeit liegt im Hinblick auf die Bildrate. Bei alter analoger Kinotechnik wäre hier noch ein Helligkeitsflackern wahrnehmbar gewesen, das bei digitalem Kino technisch gar nicht mehr existiert.
    20.12.12, 10:51 Uhr
    HNO
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von anonym

    Alles Werbemasche. 48, 60, 192fps ist egal, weil es jenseits der Wahrnehmbarkeit liegt im Hinblick auf die Bildrate. Bei alter analoger Kinotechnik wäre hier noch ein Helligkeitsflackern wahrnehmbar gewesen, das bei digitalem Kino technisch gar nicht mehr existiert.


    Bis 60 FPS kann das Auge physiologisch einen Unterschied feststellen, bis 120 nur unter bestimmten Bedingungen.
    20.12.12, 11:02 Uhr
    HNO
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Och Leute, ihr seid doch nicht doof, ihr könnt euch doch denken,


    Das wäre noch zu beweisen, besonders bei bestimmten Leuten hier.
    20.12.12, 13:23 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von HNO

    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Och Leute, ihr seid doch nicht doof, ihr könnt euch doch denken,


    Das wäre noch zu beweisen, besonders bei bestimmten Leuten hier.

    Ach, wenn du meinen speziellen "Kumpel" meinst, der ist nicht doof, der ist einfach nur bekloppt.
    Fahrenheit 451. Read it.
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.