die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Kino" meldet:


Akte X: Anlauf für dritten Film

Vielleicht klappts ja diesmal. Akte X-Produzent Frank Spotnitz wirft die Möglichkeit eines dritten, abschliessenden Films in den Raum.



Seit einigen Jahren habe ich im Kopf, wie dieser Film aussehen soll und auch mit Chris Carter [Erfinder von Akte X] darüber gesprochen. Aber es gibt noch kein Drehbuch. ... Es geht um den Handlungsbogen der Kolonisierung durch Außerirdische, mit dem die Serie begann.



Passend dazu hat Dana Scully-Darstellerin Gillian Anderson bereits im vergangenen August auf der Toronto Fan Expo erwähnt, dass sie Chris Carter getroffen hat und es "gut" aussieht. David Duchovny zeigt sich in Interviews einer Rückkehr in die Rolle des Fox Mulder ebenfalls nicht abgeneigt.

Der letzte Film Akte X: Jenseits der Wahrheit (2008) wurde inhaltlich zerrissen und floppte gewaltig an der Kinokasse. 20 Millionen US-Dollar hat der Film in den USA eingespielt, weitere 47 Millionen auf dem Rest des Planeten. Der Schuldige wurde auch schnell ausgemacht: der Batman-Film The Dark Knight hat die Einnahmen negativ beeinflusst, so die Erklärung. Na klar.

Zum Vergleich. Der erste Akte X-Kinofilm hat 1998 auf dem Höhepunkt des X-Hypes fast 200 Millionen Dollar eingenommen.





Quelle: Den of Geek
Die Meldung wurde am 28.11.2012 21:26 Uhr durch Sebastian Lorenz veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Kino im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    28.11.12, 21:50 Uhr
    Cigarette Smoking Man
    unregistriert


    Der zweite Akte X "Kinofilm" war nichts weiter als auf dem Niveau einer TV-Episode, die nicht mal für eine direkte Videoveröffentlichung gereicht hätte und die Verantwortlichen haben auch nichtmal selber an den Erfolg geglaubt, weshalb das Budget auch so niedrig war.

    Der dritte Kinofilm kommt ein bisschen spät, falls die Invasion tatsächlich am 21.12.12 starten soll. Wenigstens sind Duchovny und Anderson dann wiedermal Arbeit.
    28.11.12, 21:51 Uhr
    Cigarette Smoking Man
    unregistriert


    +in
    28.11.12, 21:59 Uhr
    harmlos
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Okt 2006
    Würde ihn gerne sehen einen weiteren Film.
    Mit hat auch der 2te sehr gut gefallen. Aber er war leider nur eine art Doppelfolge die im Kino lief.
    Atmosphärisch aber dennoch sehr gut gelungen.
    28.11.12, 23:06 Uhr
    Knut
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Der zweite Film war eigentlich ganz okay. Und ein Flop dürfte er auch nicht gewesen sein, denn er hat ja auch nicht viel gekostet.
    29.11.12, 03:48 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Also ich fand den zweiten Film dermaßen grottenschlecht das ich kaum glauben kann das die noch `nen dritten machen wollen. Schon der erste Teil hat mich nicht gerade aus dem Kinosessel gerissen aber "Jenseits der Wahrheit" war einfach nur Jenseits des guten Geschmacks. Lahm, langweilig, öde und uninspiriert. Selbst wenn das `ne Serienfolge gewesen wäre, wäre es eine der schlechteren gewesen. Es gab zahllose TV-Episoden die zehnmal besser, spannender und gruseliger waren als dieser grottige Mist. Kann nicht glauben das IRGENDJEMAND den gut fand. Ich hab den Film einmal gesehen und werd`s bestimmt nicht wieder tun. Ich weiß nicht mal mehr worum es eigentlich ging. War da nicht was mit `nem verrückten Gen-Forscher der `nen zweiköpfigen Kampfhund geklont hat?? Und die Nebenhandlung mit Scully und dem kranken Kind war so überflüssig wie `ne Warze im Analbereich.
    Dabei gab es so coole Folgen an denen man sich hätte orientieren können. Leberfressende Mutanten, Fettsaugende Vampire, Typen die anderen ihren Willen aufzwängen können, gefährliche Wurmparasiten in einer Arktis-Station(The Thing lässt grüßen). Wenn es eine dritten Film gibt sollte man sich diese Episoden zum Vorbild nehmen statt schon wieder diese lahme Alien-Regierungs-Verschwörung zu thematisieren. Schon damals waren diese Folgen für mich immer der große Schwachpunkt der Serie.
    29.11.12, 08:41 Uhr
    Roland von Gilead
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Sep 2011
    Zitat:
    Zitat von Cigarette Smoking Man

    Der zweite Akte X "Kinofilm" war nichts weiter als auf dem Niveau einer TV-Episode, die nicht mal für eine direkte Videoveröffentlichung gereicht hätte und die Verantwortlichen haben auch nichtmal selber an den Erfolg geglaubt, weshalb das Budget auch so niedrig war.

    Der dritte Kinofilm kommt ein bisschen spät, falls die Invasion tatsächlich am 21.12.12 starten soll. Wenigstens sind Duchovny und Anderson dann wiedermal Arbeit.


    Auch ich habe seit dem Serien-Finale "Die Wahrheit" mit einem Film 2012 gerechnet (mit dem ein oder anderen Film dazwischen), denn es konnte doch kein Zufall sein, dass man mit dem Maya-Datum einen Zeitpunkt wählt, der auch noch die Finalfolge zum zehnten Mal jähren lässt; das musste doch, aus damaliger Sicht, eine Filmvorbereitung sein.
    Aber jetzt, da dieser Zeitpunkt nicht mehr zu halten ist, finde ich trotzdem einen dritten Film zur Beendingung der Alien-Story besser, als wenn "Jenseits der Wahrheit" den Abschluß bildet; da wäre "Die Wahrheit" OHNE jeglichen Film danach noch besser als Ende gewesen, als der 2008er-Film. Das damalige Ende wäre zwar offen gewesen, aber das hat "Quantum Leap" oder "24" (sollte da der Film nie verwirklicht werden) auch nicht geschadet.
    Ein verspäteter Film könnte doch eine Einleitung 2012 haben und dann in die Gegenwart des Filme überwechseln (Roland Emmerichs Streifen leitet ja auch 2009 ein).

    Beitrag geändert von Roland von Gilead [29.11.12, 08:42 Uhr]
    29.11.12, 09:45 Uhr
    JD
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Torch

    Also ich fand den zweiten Film dermaßen grottenschlecht das ich kaum glauben kann das die noch `nen dritten machen wollen.

    sehe ich genau so. wenn ich näher nachdenke glaube ich, dass das eh nur ein kleines gerücht ist, dass nie umgesetzt wird. wer würde sich nen dritten film noch ansehen? nur noch die freaks von damals, die sogar den zweiten film mochten, vermutlich. für mich braucht es keinen "runden" abschluss in filmform. teil 1 war irgendwie teil der serie und film 2 kam dann schon viel zu spät und überflüssig.

    Zitat:
    Zitat von Torch
    Wenn es eine dritten Film gibt sollte man sich diese (MotW-)Episoden zum Vorbild nehmen statt schon wieder diese lahme Alien-Regierungs-Verschwörung zu thematisieren. Schon damals waren diese Folgen für mich immer der große Schwachpunkt der Serie.

    glaube da bist du einer von wenigen, der die monster-folgen lieber mochte als die mystery-folgen. film 2 war ja im grunde eine MotW-folge ... nur keine besonders gute. die aliens und die verschwörung war immer wichtiger teil von akte x und darf mMn nicht ausgeklammert werden (wie ja film 2 auch beweist). leider würde es jetzt nur total aufwärmt wirken wenn man die alten kamellen (konsortium, öl, augen-aliens, usw.) wieder aus der mottenkiste holen würde.

    ein schöner ansatz wäre vielleicht die idee, dass die menschheit von aliens abstammt. glaube das wurde in einem staffel-auftakt (sechster? siebter? achter? neunter?) mal angerissen, dann aber nie so richtig weitergeführt ... oder halbherzig abgeschlossen. weiß nicht mehr genau.
    29.11.12, 22:10 Uhr
    Jere n.e.
    unregistriert


    Was wurde in Akte X denn nicht halbherzig abgeschlossen...?

    Ich fand die Einzelstehenden Episoden der Serie auch immer am besten. Ebenso jeder andere den ich damals kannte. Die ganzen Verschwörungsfolgen fand ich eher immer etwas lahm weil ich schon mit 12 gemerkt habe das das wohl nie wirklich aufgelöst wird. Als sich die Serie dann immer mehr um die Verschwörungen und immer weniger um die einzelfolgen gedreht hat, bin ich dann auch so langsam ausgestiegen.
    30.11.12, 03:11 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Normalerweise finde ich Serien die einen roten Faden verfolgen(Heroes, walking Dead, Dexter, Breaking Bad)absolut geil aber gerade bei Akte X haben mich diese Folgen am wenigsten interessiert. Nicht unbedingt weil eine Alien-Regierungs-Verschwörung schlecht ist sondern weil diese zusammenhängenden Folgen mich als Zuschauer keinen Schritt weiter gebracht haben. Es gab immer neue Rätsel und Geheimnisse, nichts wurde vernünftig aufgelöst und es wurde immer verworrener.
    Da bin ich dann auch irgendwann entnervt ausgestiegen. Aus demselben Grund habe ich damals auch mit Lost "gebrochen". Die erste Staffel fand ich genial und habe jeder neuen Folge mit Spannung entgegen gefiebert. Und ab Mitte der zweiten wurd`s mir schon zu verworren und ich bin ausgestiegen.
    Ich glaub schon das ein dritter Akte X-Film noch was reissen könnte. Aber dann müsste es definitiv ein in sich abgeschlossener Film sein der nicht die Verschwörungsstory der Serie aufgreift. Die liegt einfach schon zu lange zurück. Eine Monster/Mutantenstory hingegen ist sbsolut zeitlos. Vielleicht könnte man sogar mit irgeneinem Serien-Freak von damals einen Film machen. Hat bei Star Trek 2 auch funktioniert. Was ist eigentlich aus dem "Pusher" geworden?? Der hat`s doch sogar auf zwei Episoden gebracht. Hatte der überlebt??
    30.11.12, 07:36 Uhr
    Roland von Gilead
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Sep 2011
    @Torch: Bei Star Trek wurde das auch bei den Duras-Schwestern und den Borg (Generations/First Contact) gemacht, und zwar ohne die entsprechenden Folgen aus der Serie gekannt haben zu müssen.
    Aber wiesso nicht ein Verschwörungs-Film (wenn er gut umgesetzt wird)?
    Man könnte ihn so aufziehen, dass er ohne Kenntnis des Serien-Storyarcs verstanden werden kann, womit auch die mangelnde Aktualität des Serienfadens egal wäre.
    Verschwörungsthriller für sich alleine gibts doch auch im Kino.

    Also ein Abschluss der Verschwörung für diejenigen, die bis zum Schluss dabeigeblieben sind und auch den Durchblick nicht verloren haben (egal wie wenige das sind) auf der einen Seite - ein Verschwörungskrimi stand alone für die Mehrheit auf der anderen Seite.

    Beitrag geändert von Roland von Gilead [30.11.12, 07:39 Uhr]
    30.11.12, 16:59 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Roland von Gilead

    Also ein Abschluss der Verschwörung für diejenigen, die bis zum Schluss dabeigeblieben sind und auch den Durchblick nicht verloren haben (egal wie wenige das sind) auf der einen Seite - ein Verschwörungskrimi stand alone für die Mehrheit auf der anderen Seite.

    Ich glaube nicht das man den Film so machen kann das er einerseits die Serienverschwörung zu Ende bringt und andererseits auch für den Nicht-Serienfan verständlich ist. Das wäre ein zu krasser Gegensatz. Beide Seiten kann man da nicht bedienen.
    Bei Star Trek FC konnte man die Borg/Picard-Story mit ein paar Rückblenden und Erinnerungen schnell auch dem Nicht-Fan erklären und die Story um die Duras-Schwestern (klingonischer Bürgerkrieg)spielte bei Generations keine Rolle mehr. Das waren nur zwei Figuren die man entweder aus der Serie kannte oder eben auch nicht.
    01.12.12, 12:48 Uhr
    I want to know
    unregistriert


    Akte X hat nach den ersten Staffeln stark nachgelassen. Während in den ersten 2-3 Staffeln noch fast jede Folge gut war, wurden es in den späteren Staffeln immer weniger. Der abstruse rote Faden mit diesen komischen Aliens der immer verponnener wurde, hat maßgeblich dazu beigetragen.
    02.12.12, 15:51 Uhr
    Hawk
    unregistriert


    @torch @JD

    eine MotW-folge

    Ich muss doch sehr bitten, unsere Sprache nicht mit englischen Abkürungen zu bespicken. Zum einen nicht jeden geläufig und ausser nur bei SMS interessant.

    Also bitte, das ist meine Message of the Week.

    Oder MideWo (Mist der Woche) besser klingen?

    02.12.12, 15:54 Uhr
    Hawk
    unregistriert


    Der Fehlerteufel macht auch bei mir keinen Halt.
    Abkürungen sollte Abkürzungen heissen
    Im letzten Satz fehlt das Wörtchen "sollte" nach oder.

    02.12.12, 22:26 Uhr
    pic
    Hier könnte Ihre Werbung stehen.


    registriert seit:
    Jul 2006




    BTT: Ich lass mich gern überraschen. Ein 3. Film ist in jedem Fall besser als kein 3. Film. Wer nicht will, muss ihn nicht sehen. Punkt, aus.
    "Und plötzlich, ein greller Blitz am Himmel."
    04.12.12, 00:45 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Wie wär`s mit MdW-Folge(Monster-der-Woche-Folge)??
    07.12.12, 09:23 Uhr
    Omokilaso
    unregistriert


    sagt:Nein. Der Code 0 und 1 kommt ja zune4chst aus der Welt der Zuste4nde. Dass es in der elekadtriadschen Welt auf Makroadebene zwei Zuste4nde gibt macht das Ganze konadtroladlieradbar, sodass man Repre4adsenadtanadzen von Bedeuadtung daradsteladlen kann. Das Proadblem an den Zuste4nde ist aber zune4chst der Beobadachadter. Allein er geneadriert ja die Zuste4nde durch sein Wahradnehadmung. Diese jecodh filadtert bereits viel Inforadmaadtioadnen aus. Eigentadlich alle, die nicht dem Hinadteradgrund der Wahradnehadmung, also dem Voradwisadsen zuge4nadgig sind. Insoadfern veradle4nadgert der Wisadsenadschaftadler dieadses Erffcladlen von Erwaradtunadgen nur durch seine Messadgeadre4te. Aus Quanadtenadmeadchaadniadscher Sicht ist all das Gefaadsel dann obsoadlet. Und die Metaadperadspekadtive der Sysadtemadtheoadrie veradliert ihr funaddaadmenadtum inconadcossum, da es mitadnichadten eine klare Unteradscheiaddung zwiadschen einem Innen und eine Audfen gibt. Wer also die Zweitadweradtigadkeit ohne weiadtere Disadkusadsion zu seiadnem Urgrund stemadpelt zwe4ngt sich in ein Koradsett, dass durch Anmaadlen (Fachadbeadreiadche), neue Schnitte (neue Modelle und Theadsen) wenig ausadrichadten kann beim Erweiadtern der Erkenntadnis dera0Welt.
    08.12.12, 08:52 Uhr
    qfwtrkk
    unregistriert


    usoDwO <a href="http://ugvuxtiginkd.com/">ugvuxtiginkd</a>
    09.12.12, 14:10 Uhr
    wjnpvvqntah
    unregistriert


    Ths196 , tbipqtyabjne, [link=http://ywbiywseiywb.com/]ywbiywseiywb[/link], http://xxgmugljcqby.com/
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.