die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Games" meldet:


Warum Halo nie ins Kino kam

Auf Wired.com findet ihr einen langen, aber faszinierenden Artikel über den geplanten Film zur Halo-Videospielreihe. Die Science-Fiction-Spiele, in denen der Master Chief Horden außeriridischer Invasoren zurückschlagen muss, sind enorm erfolgreich, Teil 4 kommt demnächst, doch der Film ist tot.

Geld ist die Hauptursache für das Scheitern des Projekts, genauer gesagt, wollte Microsoft zuviel davon und war nicht bereit, zurückzustecken. Gleichzeitig verlangten sie die komplette kreative Kontrolle, weigerten sich, einen Teil der Merchandise-Einnahmen abzugeben, wollten sich aber auch nicht am finanziellen Risiko beteiligen. Ganz nebenbei wollten sie auch noch, dass Peter Jackson Regie führt.

Der lehnte ab, kam aber als Produzent an Bord und schlug Neill Blomkamp, der später District 9 drehen sollte, als Regisseur vor. Zu diesem Zeitpunkt waren auf Hollywoodseite 20th Century Fox und Universal an den Verhandlungen beteiligt. Der noch unbekannte Blomkamp geriet also zwischen die Mühlen dreier großer Konzerne und einer Handvoll Produzenten. Hollywood wollte ihn, weil er billig war, aber sie wollten nicht, dass er etwas zu sagen hatte:


"Fox ging furchtbar mit mir um. Vom Beginn des Projekts (...) bis zu seinem Zusammenbruch behandelten sie mich wie Scheiße; sie waren ein beschissenes Studio. Ich werde wegen dem, was bei Halo passiert ist, nie wieder für Fox arbeiten - außer sie zahlen mir wahnsinnig viel Kohle und lassen mich verdammt noch mal machen, was ich will."


Obwohl der Regisseur also alles andere als glücklich war, lief das Projekt weiter. In Neuseeland stellte Weta bereits die ersten Requisiten für den Film her und Universal gab 12 Millionen Dollar für die weitere Entwicklung aus. Gleichzeitig zeigte sich jedoch, dass Hollywood und Microsoft aus zwei verschiedenen Welten kamen. Vor allem die kreative Kontrolle, die das Softwareunternehmen forderte, erwies sich als zunehmend schwieirg, wenn nicht sogar unmöglich.

Letzten Endes scheiterte jedoch alles am Geld. Microsoft wollte seinen Anteil, die Studios auch, das Budget stieg ins Unermessliche, bevor auch nur eine Szene gedreht worden war. Im Oktober 2006 wurde man bei Universal so nervös, dass man Peter Jackson bat, auf einen Teil seines Produzentengehalts zu verzichten. Er lehnte ab, damit war das Projekt tot.

Halo hat bei allen Beteiligten einen so bitteren Geschmack hinterlassen, dass niemand einen neuen Anlauf wagt. Fans der Spiele werden wohl vergeblich auf eine Verfilmung warten. Doch so ganz spurlos ist das Projekt nicht untergegangen, denn Blomkamps Testaufnahmen wurden unter dem Titel Halo: Landfall zusammengeschnitten und benutzt, um Halo 3 zu bewerben.



Quelle: Wired
Die Meldung wurde am 21.04.2012 02:45 Uhr durch Claudia Kern veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Games im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    21.04.12, 09:45 Uhr
    Bobo
    unregistriert


    Der Film Stil hätte mir sowieso nicht gefallen.
    Das sieht nach Zufiel Dokumentation und zu wenig Spielfilm aus.

    Bin froh wenn man wider Kino macht und nicht TV im Kino.
    21.04.12, 10:10 Uhr
    Mr. D
    unregistriert


    An Habgier geht die Welt/der Film zugrunde

    An Die Fans von Halo hat scheinbar keiner gedacht.
    21.04.12, 10:18 Uhr
    harmlos
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Okt 2006
    Schade. Nach 2-3 Minuten hat mir der Stil sehr gut gefallen.
    Hätt mir im Kino gefallen. Nur die Aliens sahen komisch aus.
    Und irgendwie hatte der Trailer mehr Spannung als das Spiel.
    21.04.12, 12:31 Uhr
    c-schroed
    Redshirt ohne Sprechrolle.


    registriert seit:
    Apr 2012
    Hm. Ich weiss nicht so recht. Sieht super aus, aber das einzige, das das Filmchen in meinen Augen von einem gut gemachten Amateur-Fanfilm unterscheidet, ist das Alter der Darsteller.
    "Es gibt keinen traurigeren Anblick als den eines jungen Pessimisten."
    Mark Twain
    21.04.12, 14:16 Uhr
    Caphalor
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jun 2010
    Ich weiß es war ein Reflex... aber als ich als jemand, der sich mit den Wirrungen um den Film nicht beschäftigt hat, die Überschrift des Artikels gelesen habe kam mir ein Wort in den Kopf: Microsoft? Und dann ein zweites: Geld? Aber ich dachte, nanana jetzt sei mal nicht so bissig, lass deinen Windowsrechner die Seite aufrufen und was les ich...? Ohne Worte!

    In den USA fallen die Verkaufszahlen der XBox360 grade rapide. Das PR-Zugpferd der Konsole auf die Leinwand zu bringen wäre nicht schlecht gewesen. Solls halt nicht sein, ich lehn mich aus dem Fenster und sage, da ist keine SF-Opera der sonderklasse beerdigt worden.. oder?
    21.04.12, 15:45 Uhr
    Skyliner
    unregistriert


    So wie der Zusammenschnitt aussieht hätten Microsoft & Co. wahrscheinlich auch gesagt: "Hey cool, aber wir brauchen ein PG-13 Rating für den Film, also bitte kein Blut und bisschen familienfreundlicher...damit wir auch die Zielgruppe der Teenager erreichen..." Das wäre der GAU für eine Halo-Verfilmung die wahrscheinlich eine dreistellige Millionensumme verschlungen hätte. Daran sind in letzter Zeit viele Hardcore-Sci-Fi- bzw. Spieleverfilmungen gescheitert. Bioshock sollte wohl u.a. auch am liebsten PG-13 sein. Studios mögen es nicht, viel Geld in Filme rein für Erwachsene zu investieren...siehe auch G. del Toros At the mountains of madness...da nimmt man ja später nur die Hälfte ein...
    21.04.12, 15:59 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Wozu denn ein Halo-Film? Es gibt doch Battleship, Starship Troopers, World Invasion: Battle Los Angeles, die Fortsetzung zu letzterem ist schon geplant. Außerdem ist die Mutter des Subgenres und bester Film dieser Art immer noch sehenswert, nämlich Aliens.
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie
    21.04.12, 22:30 Uhr
    Mumie
    SF/ATARI-FAN


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Skyliner

    So wie der Zusammenschnitt aussieht hätten Microsoft & Co. wahrscheinlich auch gesagt: "Hey cool, aber wir brauchen ein PG-13 Rating für den Film, also bitte kein Blut und bisschen familienfreundlicher...damit wir auch die Zielgruppe der Teenager erreichen..." Das wäre der GAU für eine Halo-Verfilmung die wahrscheinlich eine dreistellige Millionensumme verschlungen hätte. Daran sind in letzter Zeit viele Hardcore-Sci-Fi- bzw. Spieleverfilmungen gescheitert. Bioshock sollte wohl u.a. auch am liebsten PG-13 sein. Studios mögen es nicht, viel Geld in Filme rein für Erwachsene zu investieren...siehe auch G. del Toros At the mountains of madness...da nimmt man ja später nur die Hälfte ein...

    Genau, wir brauchen herumspritzdendes Blut und Körperteile um uns zu "unterhalten".
    Der Mensch die "Krönung" der Schöpfung.Wo??????
    Populanten von transparenten Domizilen sollen mit fester Materie keine transzendenten Bewegungen durchfuehren.
    22.04.12, 11:31 Uhr
    Shadow
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jan 2012
    Wenn man eine Spielreihe verfilmen sollte dann ja wohl Mass Effect, und dann bitte auch die Autoren nehmen, die ME1 geschrieben haben und nicht das Team, daß das Ende von ME3 verbrochen hat.
    22.04.12, 15:21 Uhr
    Skyliner
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Mumie

    Genau, wir brauchen herumspritzdendes Blut und Körperteile um uns zu "unterhalten".
    Der Mensch die "Krönung" der Schöpfung.Wo??????

    1)Blut-, Sex- oder verstörende Horror-Elemente verursachen nun mal ein R-Rating und wir reden von einer Halo-Verfilmung...also einem Kriegsfilm!!!...so unschön das ist...Krieg hat generell was mit Gewalt zu tun...warum sollte man das nicht zeigen (solange es nicht als Selbstzweck wie beim Torture-Porn endet...)???
    2)Wer das nicht sehen will, muss ja nicht hinein gehen... Sollen nur hübsche, moralisch einwandfreie Filme produziert werden...???
    06.05.12, 13:17 Uhr
    Susanne Döpke
    Administrator
    Redaktöse
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Feb 2007
    Thread geschlossen.
    Auntie Em, hate you, hate Texas, took the dog.
    Dorothy



    sf-radio club










    sf-radio club
    Der Thread ist geschlossen. Es können keine weiteren Beirtäge hinzugefügt werden.