die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Games" meldet:


Playstation 4 kommt zu Weihnachten

Bei der Live-Präsentation von Sonys Playstation 4 war die Konsole selbst zwar noch nicht zu sehen, aber es gab zumindest einige Details, die Hard- und Software betreffen. Die PS4 verfügt über eine X86-CPU mit 8GB GDDR5-RAM und eine Festplatte (keine SSD), deren Größe nicht genannt wurde. Damit ist die PS4 praktisch ein PC, was, wie Sony selbst sagt, die Entwicklung von Spielen für die Plattform vereinfachen sollte.

Im folgenden Video könnt ihr euch zumindest den neuen Controller ansehen und erfahren, mit welchen Features Sony bei Spielern zu punkten hofft. Der Konzern setzt vor allem auf Social-Media-Integration und die Fähigkeit, Spiele ohne Verzögerung spielen und kaufen zu können. Einen Preis für die PS4 nannte Sony bisher nicht.



Quelle: IGN
Die Meldung wurde am 22.02.2013 03:39 Uhr durch Claudia Kern veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Games im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Seiten (2) 1 2
    Kommentare zu dieser Meldung
    22.02.13, 08:19 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Wenn Sony bei ihrem Konzept bleibt, bekomme ich die nächsten paar Jahre zum Glück noch Titel für meine PS3 - und auch das Blue Ray Laufwerk dürfte nicht so schnell zum alten Eisen gehören.

    Nett fand ich die Fähigkeit, direkt Videos von meinem Spiel zu versenden und sogar das Steuer an einen Zuschauer zu übergeben, solche Features könnten den Unterschied machen. Da wird Microsoft sich anstrengen müssen.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    22.02.13, 09:14 Uhr
    Knut
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Schon vor Release veraltet. Als die PS3 rauskam, kam da erst mal kein Rechner dran. Schade, damit bremsen die neuen Konsolen schon die Entwicklung, wenn sie gerade erst erschienen sind. Low-Power-CPU und ein HD 7850-Verschnitt mögen im Vergleich zum Vorgänger ja viel sein, gegen einen High-End-Rechner kommt man damit nicht ran. Auch trauig, dass die immer noch auf eine antike Festplatte setzen. Am Rechner nutze ich schon seit Jahren SSDs.
    22.02.13, 09:35 Uhr
    kLicker
    unregistriert


    Yes, und wieder einer derjenigen, die einfach nur von ihrem PC auf irgendwelche Daten schauen und nicht im geringsten berücksichtigen was da wie wo verbaut wurde.

    Die PS3 war bei Release auch technsich veraltet, so wie jede andere Konsole auch.
    (und prinzipbedingt nahezu alles für den Endverbrauchermarkt in jedem Sektor). Darum gehts bei den Kisten aber auch garnicht.
    Die Stärke einer Konsole war und ist ein festes System ohne Überraschungen für Entwickler. Es gibt kein auf Kompromiss optimiertes OS, wo man auf irgendwas Rücksicht nehmen muss, sondern kann ganz gepflegt sehr hardwarenah entwickeln.

    Nicht umsonst wird die grafische Qualität auf jeder Konsole über die Jahre im Schnitt besser. Wie machen die das nur? Die bauen ja gar keine neue Hardware ein!

    Kommen wir dann doch mal wieder zu 08/15-Werten zurück. Was muss eine Konsole heute auch großartig an Auflösung liefern? Full HD, heutzutage kann jede Pupskiste an PC Full HD in guter Qualität abliefern, da braucht es schlicht kein High End. High End ist ausschliesslich was für Enthusiasten (2+ Monitore mit Downsampling), die wirklich rohe Leistungsgewalt benötigen um auf annehmbare FPS zu kommen.
    22.02.13, 09:48 Uhr
    Knut
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Jul 2006
    Die PS 3 war seinerzeit mitnichten veraltet. DIe Cell-CPU war ihrer Zeit seinerzeit zum Beispiel weit voraus. Da gammelt die meisten noch mit irgendwelchen Einkernern durch die Landschaft. Und der auf der Geforce 7900 basierende Grafikchip war seinerzeit auch High-End. Letzlich hat man da auch noch einige ZEit gut was rausgeholt, wobei man noch heute mit jeder 8800 - dem Nachfolger der Karte- jedes Multiplattformspiel in höherer Auflösung oder mehr Bildern als auf der Konsole spielen kann. Wirklich wegoptimiert wurde eigentlich nur der geringe Spreicher.

    WObei von einer wirklichen Verbesserung keine Rede sein kann. In welcher Auflösung stellen die Mülleimer denn heute Spiele dar? Intern in 800 mal irgendwas und dann auf 720p hochskaliert. Läuft dann trotz arg aggressivem LOD nicht mal flüssig. Ich sehe das nicht als Verbesserung an, wenn man mehr Polygone oder mehr Explosionen durch immer niedirgere Auflösungen und Ruckler erkauft. Man kann nur hoffen, dass die PS4 nicht wieder so lange halten muss. DIe PS3 läuft bereits seit Jahren am absoluten Limit und das, obwohl sie damals fast jedem PC überlegen war. Das ist jetzt nicht mehr der Fall. Der Konsole dürfte also noch früher die Puste ausgehen. Da interessiert es mich auch nicht, ob das für heutige Auflösungen ausreicht. Das Ding ist eben auch doe Konsole für morgen.

    Dennoch soltle man vielleicht anmerken, dass Sony auch gar nicht wer weiß was an Hardware verbauen kann, da sie ein gewisses TDP-Budget einhalten muss. Eine SSD hätte es trotzdem sein dürfen.

    Beitrag geändert von Knut [22.02.13, 09:49 Uhr]
    22.02.13, 10:24 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Knut

    Dennoch soltle man vielleicht anmerken, dass Sony auch gar nicht wer weiß was an Hardware verbauen kann, da sie ein gewisses TDP-Budget einhalten muss. Eine SSD hätte es trotzdem sein dürfen.


    @Knut: Stimmt, das mit der Festplatte war etwas merkwürdig. Die SSD-Version kann ja immernoch kommen, wobei eines der offenen Fragen dieser Veranstaltung ja immernoch das Speichermedium für die Spiele ist. Vielleicht gibts gar kein optisches Laufwerk mehr? Eine entsprechende SSD-Größe wäre dann so teuer, dass sie die Konsole nicht loswerden. Und gerade am Anfang läuft ja vieles über den Preis.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    22.02.13, 12:44 Uhr
    WUT
    unregistriert


    Naja dafür hatte die PS3 z.b. nur 256 RAM.
    22.02.13, 15:05 Uhr
    Firefly
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Mai 2012
    Zitat:
    Zitat von Knut

    Schon vor Release veraltet. Als die PS3 rauskam, kam da erst mal kein Rechner dran. Schade, damit bremsen die neuen Konsolen schon die Entwicklung, wenn sie gerade erst erschienen sind.


    Das sehe ich ähnlich. Die Konsolen bremsen die Entwicklung, zumindest bei der Software.

    Beispiel die PS4. Ihre Hardware entspricht in etwa der aktuellen Möglichkeiten. Also Stand 2013.
    Schon spätestens 2014 ist die Hardware veraltet. Und die PC's reiten wieder davon. Und genau da liegt das Hauptproblem. Die Spiele-Industrie muß dann ihre neuen Spiele immer der alten Technik anpassen, damit auch die Konsoleros neue Spiele haben. Somit kommt kaum etwas neues raus, dass einen PC mal an die Grenzen bringen würde. Und zwar solange bis die nächste Konsolen-Generation kommt.

    Naja, und was das "neue" Social-Gedöns nun soll?! Vermutlich nur für die ganze Fakebook-Generation. Kein Mensch brauch den Müll wirklich. Die Ressourcen hätten sie besser für andere Sachen nehmen sollen.

    Lediglich das Preis/Leistungsverhältnis ist bei erscheinen fast unschlagbar. Aber, wie schon erwähnt, zu diesem Zeitpunkt schon für alte Hardware.
    22.02.13, 15:33 Uhr
    Freezy
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Knut

    Schon vor Release veraltet.

    Kann man eine Konsole und einen PC denn aufgrund der Hardware-Daten überhaupt vergleichen? Auf der aktuellen Konsolengeneration laufen schließlich auch Spiele, die nie und nimmer auf PCs mit vergleichbarer Hardware laufen würden...


    Zitat:
    Zitat von Firefly

    Die Spiele-Industrie muß dann ihre neuen Spiele immer der alten Technik anpassen, damit auch die Konsoleros neue Spiele haben. Somit kommt kaum etwas neues raus, dass einen PC mal an die Grenzen bringen würde.

    Selbst ohne die Konsolen, wäre es für einen Hersteller unsinnig, Spiele ausschließlich für Highend-PCs zu entwickeln. Um wirtschaftlich sinnvoll zu agieren (und das muss man bei den immer höheren Produktionskosten in dieser Industrie), muss man die Masse erreichen und die dürfte leistungstechnisch sicher noch eine Weile unter der nächsten Konsolengeneration liegen.
    22.02.13, 15:33 Uhr
    pic
    Hier könnte Ihre Werbung stehen.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Firefly

    Zitat:
    Zitat von Knut

    Schon vor Release veraltet. Als die PS3 rauskam, kam da erst mal kein Rechner dran. Schade, damit bremsen die neuen Konsolen schon die Entwicklung, wenn sie gerade erst erschienen sind.


    Das sehe ich ähnlich. Die Konsolen bremsen die Entwicklung, zumindest bei der Software.

    Beispiel die PS4. Ihre Hardware entspricht in etwa der aktuellen Möglichkeiten. Also Stand 2013.
    Schon spätestens 2014 ist die Hardware veraltet. Und die PC's reiten wieder davon. Und genau da liegt das Hauptproblem. Die Spiele-Industrie muß dann ihre neuen Spiele immer der alten Technik anpassen, damit auch die Konsoleros neue Spiele haben. Somit kommt kaum etwas neues raus, dass einen PC mal an die Grenzen bringen würde. Und zwar solange bis die nächste Konsolen-Generation kommt.

    Naja, und was das "neue" Social-Gedöns nun soll?! Vermutlich nur für die ganze Fakebook-Generation. Kein Mensch brauch den Müll wirklich. Die Ressourcen hätten sie besser für andere Sachen nehmen sollen.

    Lediglich das Preis/Leistungsverhältnis ist bei erscheinen fast unschlagbar. Aber, wie schon erwähnt, zu diesem Zeitpunkt schon für alte Hardware.


    Da wäre vielleicht folgender Artikel interessant

    http://www.zeit.de/digital/games/2012-10/pc-konsole-videospiele-entwicklung


    Konsolen würde ich wiederum aber nicht als Bremse betrachten. Es gibt unzählige Games, die hohe PC-Anforderungen haben, deren Optik aber ganz anderes vermuten lässt.
    Was nutzt die Hardwareweiterentwicklung, wenn die Softwarehersteller zu bequem sind, die Ressourcen zu nutzen.

    Und da kommen die Konsolen ins Spiel. Wenn man mal bedenkt, was z.B. Naughty Dog mit der Uncharted-Reihe auf der PS3 zustande gebracht haben, lässt sich erst erahnen, was auf High-End-Rechnern mit so effizientem Code möglich ist.

    Daher sehe ich Konsolen sehr wohl als treibende Kraft bzw. lohnende Herausforderung für die Entwicklung optisch beeindruckender Spiele.
    "Und plötzlich, ein greller Blitz am Himmel."
    22.02.13, 15:43 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Wenn ich mir die ganzen Browser-Games und die Geldmengen ansehe, die einige in Items investieren, wieso sollten die Entwickler von Pc-Spiele die Kisten an irgendwelche Grenzen bringen?

    Was den Vorteil von Konsolen angeht, so genieße ich vor allem die im Gegensatz zum PC unkomplizierte Installation. Kein Ärger mit Treibern und vor allem keine Spiele, die ich aus technischen Gründen in die Ecke schmeiße.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    22.02.13, 16:22 Uhr
    HBSCeagle
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Firefly

    Zitat:
    Zitat von Knut

    Schon vor Release veraltet. Als die PS3 rauskam, kam da erst mal kein Rechner dran. Schade, damit bremsen die neuen Konsolen schon die Entwicklung, wenn sie gerade erst erschienen sind.


    Das sehe ich ähnlich. Die Konsolen bremsen die Entwicklung, zumindest bei der Software.

    Beispiel die PS4. Ihre Hardware entspricht in etwa der aktuellen Möglichkeiten. Also Stand 2013.
    Schon spätestens 2014 ist die Hardware veraltet. Und die PC's reiten wieder davon. Und genau da liegt das Hauptproblem. Die Spiele-Industrie muß dann ihre neuen Spiele immer der alten Technik anpassen, damit auch die Konsoleros neue Spiele haben. Somit kommt kaum etwas neues raus, dass einen PC mal an die Grenzen bringen würde. Und zwar solange bis die nächste Konsolen-Generation kommt.

    Naja, und was das "neue" Social-Gedöns nun soll?! Vermutlich nur für die ganze Fakebook-Generation. Kein Mensch brauch den Müll wirklich. Die Ressourcen hätten sie besser für andere Sachen nehmen sollen.

    Lediglich das Preis/Leistungsverhältnis ist bei erscheinen fast unschlagbar. Aber, wie schon erwähnt, zu diesem Zeitpunkt schon für alte Hardware.


    Das Konsolen schuld sind, das auf dem PC nur lausige Spiele zu spielen sind, ist totaler Quatsch! Ein festes System bietet mehr Möglichkeiten gute Spiele zu programmieren, als auf freien und veränderbaren Systemen!

    Auf den Konsolen muss man nur in einer, vielleicht zwei verschiedenen versionen Spiele programmieren, auf dem PC muss man verschiedenste Versionen erstellen, dammit man ein Spektrum an Hardware überhaupt abdecken kann.

    Das Problem der PS3 war der Cell Prozessor, ähnlich wie die eigenen Prozessoren von Apple. Man musste extra dafür anders programmieren!

    High End PCs sind auch nur augenwischerei. Warum sollte mein PC 1000 Frames pro Sekunde darstellen, wenn alles was über 100 Frames geht gar nicht zur Verbessurung beiträgt!

    Konsolen sind auch für den breiten Markt ausgelegt! Leute treffen sich und spielen gemeinsam im Wohnzimmer vor einem großen Fernseher. Ein PC verleitet auf Grund seiner Größe zum alleine spielen!
    22.02.13, 17:33 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Sony zeigt zumindest, dass sie bedingt lernfähig sind. Sie verwenden diesmal keinen exotischen Chip, mit dem kaum ein Entwickler zurecht kommt, sondern setzen diesmal auf eine bekannte Architektur.
    Was bleibt ist die Problematik, dass die Software sich bei großen Erfolg der neuen Konsolen bei den plattformübergreifenden Titeln an deren Leistungspotential orientiert, auch wenn bspw. im PC-Sektor leistungstechnisch viel mehr möglich wäre, diese Möglichkeiten jedoch aus Kostengründen nicht ausgenutzt werden.
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie
    22.02.13, 18:11 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Das Problem der PC-Games ist meiner Meinung nach der immer kleiner werdende Kreis der Leute, der noch mehr und mehr investieren kann und will. Viele haben doch keinen Desktop mehr und können gar keine Videokarten austauschen - und selbst mit den billigsten Notebooks kannst du mit Office arbeiten und kommst ins Internet und zu den Browsergames.

    Mal provokant gefragt - ist der Hightech PC-Gamer eine aussterbende Rasse?
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    22.02.13, 19:15 Uhr
    Freezy
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Yavin

    Mal provokant gefragt - ist der Hightech PC-Gamer eine aussterbende Rasse?

    Die Xbox360 hat inzwischen sieben Jahre auf dem Buckel. Dennoch bekomme ich für diese noch aktuelle Spiele wie Crysis 3.
    Was könnte ich heute mit einem PC anfangen, der zur damaligen Zeit als Highend galt und sicher das dreifache gekostet hätte?
    Für mich muss ich diese Frage daher mit einem klaren JA beantworten.
    22.02.13, 20:06 Uhr
    Saftwürstel
    Murmelspieler, originalperverser SF-Repräsentant der Wurst- und Fleischprodukte, SpOp-Süchtiger und -Entzugsgeschädigter sowie möglicherweise ein Spider-Schwein.


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Yavin

    Mal provokant gefragt - ist der Hightech PC-Gamer eine aussterbende Rasse?

    Jetzt fang Du nicht auch noch an.

    Ich sage: Nein.

    Zitat:
    Zitat von Freezy

    Zitat:
    Zitat von Yavin

    Mal provokant gefragt - ist der Hightech PC-Gamer eine aussterbende Rasse?

    Die Xbox360 hat inzwischen sieben Jahre auf dem Buckel. Dennoch bekomme ich für diese noch aktuelle Spiele wie Crysis 3.
    Was könnte ich heute mit einem PC anfangen, der zur damaligen Zeit als Highend galt und sicher das dreifache gekostet hätte?
    Für mich muss ich diese Frage daher mit einem klaren JA beantworten.

    Einer der Gründe, warum man so ein aktuelles Spiel noch auf so einer alten Hardware-Plattform spielen kann, ist eben die hohe Verbreitung der Konsolen. Für die Konsolen werden höhere Verkaufszahlen von Spielen erzielt. Aber, und das ärgert die PC-Gamer, die Hardware bleibt über einen verhältnismässig langen Zeitraum gleich, d.h. die Leistungsdaten der Konsolen ändern sich nicht. Um Entwicklungskosten zu sparen entwickeln die Spielehersteller ihre Software so, dass sie jeweils ohne größere Änderungen für die gängigen Konsolen und PC-Systeme portiert werden kann. Das bedeutet aber eben, dass der "immer gleiche" Hardwareleistungsstand der Konsolen den Leistungsstandard insgesamt vorgibt, obwohl die neueren PCs mittlerweile für viel leistungsfähigere Spiele als die Konsolen geeignet wären. Die Entwicklung des Spielestandards wird so also gebremst.
    Ein Beispiel mit Bezug: Crysis 2 sieht unter Verwendung von DirectX 11 auf dem PC um Längen besser aus als auf den Konsolen. Die Konsolenfassung ist aber auf den vorgegebenen Stand eingefroren und die meisten PC-Spiele werden aus Kostengründen nicht an die höheren Leistungsdaten der nach den Konsolen erschienen PCs (bzw. PC-Komponenten) angepasst.
    Jamie: “So, you guys are like Mulder and Scully or something and the X-Files are real?”
    Dean: “No. The X-Files is a TV-show. This is real.”

    -- Supernatural 4x05: Monster Movie
    22.02.13, 21:10 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Sorry, Saftwürstel, aber mich würde mal eine Aufstellung interessieren, wieviele PC-Nutzer welchen Prozessor und welche Grafikkarte nutzen.
    Seit über 20 Jahren habe ich schon PCs, aber die Notwendigkeit zum Auf- und Nachrüsten hat spätestens seit den ersten Atom-Netbooks deutlich nachgelassen. Ich wünsche dir weiterhin Spiele für die neusten PCs, aber ich fürchte einfach, der Kundenkreis für diese technischen Errungenschaften wird immer kleiner. Dazu kommt noch die Konkurrenz durch Tablet- und Smartphone-Spiele, die dem PC um >10 Jahre hinterherhinken sowie die Browser-Games. Ich spiele regelmäßig BSGO, ohne Geld auszugeben - einige Spieler investieren aber dreistellige Dollar-Beträge? Das ist eine kranke Entwicklung, aber leider Realität.
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!

    Beitrag geändert von Yavin [22.02.13, 21:12 Uhr]
    22.02.13, 23:52 Uhr
    Freezy
    unregistriert


    @Saftwürstel: Du magst da sicher Recht haben, das ändert aber nicht das Geringste an der Tatsache, dass ich auf meiner sieben Jahre alten Konsole noch immer aktuelle Spiele zocken kann, während dies auf einem gleichalten PC definitiv nicht mehr der Fall ist.
    23.02.13, 00:12 Uhr
    Torch
    unregistriert


    Bin ich etwa nicht mehr up to date weil ich immer noch C64 spiele??
    23.02.13, 01:28 Uhr
    Firefly
    Benutzer/in


    registriert seit:
    Mai 2012
    Eigentlich sollte es nicht zu einer der ewigen Diskussionen führen, was nu besser ist. Ich selber habe beides hier rumzustehen.

    Zitat:
    Zitat von pic

    Es gibt unzählige Games, die hohe PC-Anforderungen haben, deren Optik aber ganz anderes vermuten lässt.
    Was nutzt die Hardwareweiterentwicklung, wenn die Softwarehersteller zu bequem sind, die Ressourcen zu nutzen


    Hier hast du meine volle Zustimmung!

    Wenn man bedenkt, was die Entwickler in der Prä-Internet-Zeit aus der damaligen Hardware (C64, Amiga, 286/386er usw.) herrausgeholt haben, dann ist das schon sehr traurig. Den heutzutage wird nur noch was auf die schnelle hingepfuscht. Hauptsache die dummen Spieler (wie Ich) kaufen den Schrott ... ähm ... die Spiele.

    Zitat:
    Zitat von HBSCeagle
    Ein festes System bietet mehr Möglichkeiten gute Spiele zu programmieren, als auf freien und veränderbaren Systemen!

    Auf den Konsolen muss man nur in einer, vielleicht zwei verschiedenen versionen Spiele programmieren, auf dem PC muss man verschiedenste Versionen erstellen, dammit man ein Spektrum an Hardware überhaupt abdecken kann.


    Mmmh ... ja ... theoretisch wäre das so.
    Da ja einige hier mit Beispielen kommen, möchte ich das gerne auch tun. Nehmen wir in dem Fall mal das Spiel "Skyrim".
    Nicht nur das es massive Probleme gab mit Skyrim auf PS3, sondern gelang es bis dato nicht auch nur ein bisher erschienenes DLC für die Playstation umzusetzen. Also diesem "einfachem" und "festem" System.

    Ein anderes Beispiel zeigt dann doch die Grenzen der Konsolen auf. In "Battlefield 3" ist selbst auf "normalen" PC's schon deutlich mehr rauszuholen. Grafisch hängen die Konsolen hier schon hinterher. Und im Multiplayer können auch nur die Hälfte der Spieler miteinander zocken.

    Natürlich erkenne ich die Gradwanderung, die da passiert.
    Eine Konsole wie die kommende PS4, die Gerüchten zufolge so ca. 350€ kosten soll, ist somit kaum zu schlagen. Den ein vergleichbarer PC würde so Plus/Minus 1500€ kosten. Und ich kann mit der Konsole auf einige Jahre aktuelle Spiele spielen. Somit ist doch auch klar das wieder unzählige neue Konsolen verkauft werden.

    Ob man nun unbedingt einen High-End-PC brauch oder nicht, es gibt genügend Menschen die diese ebenfalls kaufen. Und nur so funktioniert es auch, dasss die Entwicklung weiter geht. Aber Software-mäßig werden diese ausgebremst und bekommen erst wieder den nächsten Schub, wenn die nächste Generation an Konsolen kommt.
    Seiten (2) 1 2



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.