die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Dvd" meldet:


Rezension: Night of Dark Shadows


Ein Haufen Leute, von denen die wenigsten in diesem Film vorkommen.

Collinwood, das alterwürdige Anwesen der Collins-Familie in Collinsport. Nachdem mit Elizabeth das letzte dort lebende Mitglied der Collins-Familie gestorben ist, zieht der Maler Quentin Collins (David Selby) mit seiner Frau (Kate Jackson (Drei Engel für Charlie)) dort ein. Ebenfalls dort leben die Haushälterin Carlotta Drake (Grayson Hall), der Stallknecht Gerard Stiles (James Storm) und in der Nähe das befreundete Ehepaar Alex (John Karlen) und Claire Jenkins (Nancy Barrett).
Schnell steht Quentin im Bann eines Bildes von Angelique (Lara Parker) und er bekommt Visionen von sich als Charles Collins, der 1810 eine Affäre mit Angelique hatte, bevor diese von Reverend Strack (Thayer David) wegen Hexerei gehängt wurde. Die mysteriöse Haushälterin klärt ihn darüber auf, dass er in einem früheren Leben Charles war und Angeliques Geist ihn zurück haben will...


Der nicht allzu repräsentative Original-Trailer

Night of Dark Shadows aka Das Schloss der verlorenen Seelen ist die 1971er-Quasi-Fortsetzung von House of Dark Shadows und entstand nach dem Ende der Fernsehserie Dark Shadows. Quasi-Fortsetzung daher, da Jonathan Frid, der Darsteller des Vampirs Barnabas aus der Serie und dem vorhergehenden Film, nicht in der Fortsetzung mitspielen wollte. Also hat Serienschöpfer und Filmregisseur Dan Curtis beschlossen, eine komplett eigenständige Story für den Film zu benutzen.
So besteht der Cast auch wieder größtenteils aus Darstellern der Serie, sie spielen aber alle komplett andere Rollen. So hatte David Selby zwar in der Serie bereits mehrere Charaktere namens Quentin Collins gespielt, dieser Quentin ist aber definitiv keiner von diesen. Es ist auch nicht ganz geklärt, ob dieser Film irgendwann nach den Ereignissen entweder der Serie oder des Filmes spielt, oder ob es sich um ein Paralleluniversum (bzw. "Parallel Time", wie es in der Serie heisst) zu diesen beiden Entitäten handelt. Letzteres ist aber zu vermuten.

Night of Dark Shadows ist berüchtigt dafür, dass der Film auf Verlangen des Studios von 129 Minuten auf 93 Minuten gekürzt wurde und dies innerhalb von (je nach Quelle) zwei Tagen bis 24 Stunden! Dementsprechend hat der Film in der zweiten Hälfte einige sehr schlecht gemachte Schnitte. (Erinnern mich etwas an die alte Fernsehfassung von Total Recall. (Wenn jetzt jemand sagt "Fernsehen? Der war doch gerade erst im Kino!" gibts Saures!)) Zwar wurde der Original Directors Cut 1999 aufgefunden, allerdings hat die längste bekannte Tonspur nur 100 Minuten. Lange Zeit war daher die Hoffnung der Dark-Shadows-Fans, dass das wieder aufgefundene Material mit den noch lebenden Darsteller bzw. Stimmdoubles der Verstorbenen nachsynchronisiert und als Directors Cut erscheint. Ein kurzer Blick auf die Rückseite der BluRay wirkt ernüchternd: Es ist weder der 129-Minuten-Directors Cut noch die mit Originalton maximal Längste 100-Minuten-Version sondern nur die altbekannte 93-Minuten-Kinofassung. (Auch auf der US-Scheibe.) Der Aufschrei war entsprechend.

Entsprechend waren meine Erwartungen an den Streifen, sprich: Ich hab' mit einer absoluten totalen Katastrophe gerechnet. Und so war ich doch recht angenehm überrascht von dem Film. Im Gegensatz zu House of Dark Shadows bekommen die Charaktere hier doch deutlich mehr Platz zum Atmen und fühlen sich besser entwickelt an. Dies liegt aber auch daran, dass weder Charaktere noch Story (ausser den bei Dark Shadows üblichen klassischen Quellen wie hier z.B. Rebecca) aus der Serie übernommen wurden. Man hat allerdings trotzdem durch die Schnitte (neben den leicht abgehackten Stellen) etwas das Gefühl, es fehlt etwas, das manche Geschehnisse besser erklärt. (Das Drehbuch zu diesem Film hab' ich auch noch nicht gelesen.)

Fazit: Während House of Dark Shadows Hammer-Horror war, ist dies eher ein psychologischer Horrorfilm. Wer psychologische Horrorfilme der 70er mag und sich auch nicht von Storylücken abschrecken lässt, könnte auch hier mal einen Blick hineinwerfen. Mir persönlich hat er weniger gefallen als der erste Film, aber ich verstehe auch nicht, was das Ende von Wenn die Gondeln trauer tragen soll.

Das Skript zu Night of Dark Shadows ist, zusammen mit dem von House of Dark Shadows in Kathryn Leigh Scotts Buch Dark Shadows Movie Book enthalten. Dieses Buch ist derzeit auf drei Arten erhältlich:
1.) Direkt über die Verlagsseite Pompress.com für $21,95 plus $20 für Versand. Dafür ist aber eine Widmung von Kathryn Leigh Scott (Maggie Evans/Josette duPres) dabei.
2.) Gebrauchtmarkt, aber da ist direkt beim Verlag trotz horrender Versandkosten meist immer noch deutlich günstiger.
3.) Als Kindle-Version für um die 11-12€ (hängt vom Dollar-Wechselkurs bei Amazon.de ab). Das Skript ist aber als Grafik drin, man kann es auf dem Kindle lesen, ein iPad, Kindle-Fire oder 'nen Android-Brettchen wäre aber eventuell geeigneter.

DVD bei Amazon.de bestellen
BluRay bei Amazon.de bestellen

Rezension House of Dark Shadowsbei SF-Radio
Dark Shadows Retrospektive bei SF-Radio

Quelle:
Die Meldung wurde am 09.11.2012 17:06 Uhr durch Stefan Müller veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Dvd im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    09.11.12, 22:51 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Spooky - der Cast ist also fast identisch? Strange, aber so sind halt die Nachwehen bekannter und beliebter Serien.

    Stefan, kannst eu nach über 1000 Folgen überhaupt noch was anderes genießen?
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!

    Beitrag geändert von Yavin [09.11.12, 22:53 Uhr]
    10.11.12, 13:30 Uhr
    Zaphod
    zwei Köpfe - eine Meinung


    registriert seit:
    Okt 2007
    [quote}
    So besteht der Cast auch wieder größtenteils aus Darstellern der Serie, sie spielen aber alle komplett andere Rollen. So hatte David Selby zwar in der Serie bereits mehrere Charaktere namens Quentin Collins gespielt, dieser Quentin ist aber definitiv keiner von diesen.[/quote]

    Lol, das ist wirklich schräg.
    11.11.12, 14:15 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Sorry für die späte Antwort, hatte viel zu tun, leider waren da nicht so viele Frauen anwesend wie beim Plazi.

    @Yavin:
    Cast identisch ist nicht ganz die richtige Bezeichnung, da nur ein Teil der Schauspieler der Serie in diesem Film auftritt, aber fast alle Schauspieler in diesem Film haben in Dark Shadows mitgespielt:
    David Selby: Diverse Quentin Collins
    Grayson Hall: u.a. Dr. Julia Hoffman
    Kate Jackson: Daphne (Geist in der Gegenwart, Kindermädchen in 1840)
    Lara Parker: Die Hexe Angelique (aber eine andere)
    John Karlen: Hausmeister Willie (Barnabas Renfield)
    Nancy Barrett: Carolin Stoddard
    James Storm: Ein anderer Gerard Stiles (Geist in der Gegenwart, Betrüger/von einem abgeschnittenen Kopf Besessener in 1840)
    Thayer David: Extrem viele Rollen, u.a. Professor Stokes
    Christopher Pennock: u.a. die menschliche Form eines Lovecraft-Monsters
    Diana Millay: Laura the Phoenix
    Clarice Blackburn: Hier ganz kleine Rolle, in der Serie die Haushälterin Mrs. Johnson

    Nicht aus der Serie: Ein kleines Mädchen und zwei Henchmen ohne Namen, die nicht im Abspann vorkommen.

    Die Serie hatte (besonders durch die Zeitreisen) halt schon immer die Tradition, alte Darsteller neue Rollen spielen zu lassen. Extremstes Beispiel ist Thayer David, dieser spielte:
    Matthew Morgan, Ben Stokes, Professor Timothy Eliot Stokes, Sandor Rakosi, Count Petofi, Timothy Stokes PT (=Parallel Time), Mordecai Grimes, Ben Stokes PT, den Professor Stokes aus House of Dark Shadows und hier Reverend Strack.
    Eigentlich sollte in diesem Film statt Reverend Strack ein Reverend Trask vorkommen, aber Jerry Lacey, der die männlichen Mitglieder der Trask-Familie gespielt hat, zwei davon Reverends, war nicht verfügbar.

    Ob ich nach über 1000 Folgen noch was anderes geniessen kann? Meinst du im Sinne von zeitlich? Ich gucke noch vieles andere. (Nächstes Jahr werde ich mit Doctor Who Classic fertig, wenn alle DVDs raus sind.) Und Dark Shadows ist bei mir auch mehr so eine Serie, die ich nebenbei gucke, während ich noch was auf dem iPad mache.

    @Zaphod:
    David Selby spielte in der Serie folgende Quentin Collins:
    Der erste tauchte zunächst als stummer, böser Geist in der Gegenwart auf, der die Kinder in seinen Bann zog. Um den Bann zu brechen, reiste Barnabas per I-Ging nach 1897, als Quentin noch lebte. Im Laufe der Ereignisse hat sich Quentin einen Werwolf-Fluch eingefangen, der später aber durch eine Art Dorian-Gray-Bildnis unterdrückt wird. Dieses macht ihn nebenbei auch unsterblich, wodurch er später lebend in der Gegenwart auftaucht.
    Der zweite Quentin war der aus Parallel Time (die Dark-Shadows-Variante einer Parallelwelt).
    Der Dritte war ein Vorfahr des 1897er-Quentins in 1840.

    Alle Klarheiten beseitigt?

    BTW: Bin jetzt bei 1124 von 1225 Folgen.
    Fahrenheit 451. Read it.
    11.11.12, 21:11 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Sorry für die späte Antwort, hatte viel zu tun, leider waren da nicht so viele Frauen anwesend wie beim Plazi.


    Mach dir keinen Kopf, Stefan - mit unserem Guru Plazi können wir in dieser Hinsicht ohnehin nicht mithalten!

    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    ...Nächstes Jahr werde ich mit Doctor Who Classic fertig, wenn alle DVDs raus sind....


    Wow - ich bin mit den Classic-Folge ja leider ins Stocken gekommen. Wenn du im Webbeat eine Doctor Who-Classic-Rezension starten möchtest, werde ich gerne an deinen Satzzeichen hängen (oder so ähnlich)!


    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    11.11.12, 21:19 Uhr
    Plazitus
    Benutzer


    registriert seit:
    Jul 2006
    Naja, Guru suggeriert jetzt, dass diese Frauen mich anbeten, aber das ist natürlich nicht so. Wir stehen auf Augenhöhe und in bestem Respekt und Zusammenhalt zueinander.

    Das nur als kurzen Einwurf zur Versinnbildlichung. Ich will eure Diskussion nicht stören.
    12.11.12, 10:21 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Zitat:
    Zitat von Yavin

    Wow - ich bin mit den Classic-Folge ja leider ins Stocken gekommen. Wenn du im Webbeat eine Doctor Who-Classic-Rezension starten möchtest, werde ich gerne an deinen Satzzeichen hängen (oder so ähnlich)!



    Ok, das wäre wirklich ein bisschen viel Arbeit. Für Classic-Who gibt es ja zumindest in Deutschland einen Untergrund (www.drwho.de/forum, da bin ich als Thorsten Volker Junkie unterwegs, wird auch recht viel über einzelne Classic-Folgen diskutiert, ich schreibe dazu aber recht selten), der existierte für Dark Shadows halt nicht. Ich kenne noch zwei Leute (wenn hier jetzt nicht noch jemand angefangen hat), die Dark Shadows gucken, aber so weit wie ich ist nun mal leider bei weitem keiner. Und Reviews auf Deutsch ist meines Wissens halt Fehlanzeige.

    Wie hast du Classic denn geguckt, chronologisch oder wild durcheinander? Ich empfehle ja immer wild durcheinander, Hartnell ist zwar gut, aber auf die Dauer wird es doch langweilig.
    Was man aber auf jeden, jeden Fall unbedingt gesehen haben muss ist die Tom-Baker-Folge "City of Death" (unter Pseudonym geschrieben von Douglas Adams!).
    Fahrenheit 451. Read it.
    12.11.12, 17:03 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    @Stefan: Dafür habe ich Verständnis - ich habe durcheinander geschaut, mit Schwerpunkt auf Dalek-Folgen (Doctor 2,4,5 - das Special Five Doctors nicht mitgezählt).

    City of Death ist ein guter Tipp, werde daran denken!
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    12.11.12, 19:25 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Okay, ich haue mal noch ein paar Tipps dazu:

    1. Doctor:
    The Dalek Invasion of Earth
    The Time Meddler
    wenn du etwas witziges willst: The Romans

    2. Doctor:
    Tomb of the Cybermen
    The Invasion
    The War Games
    für etwas trippiges: The Mind Robber

    3. Doctor:
    The Green Death
    wenn etwas mit dem Original-Master: The Sea Devils

    4. Doctor: (neben City of Death)
    Genesis of the Daleks (hoffe, die hast du schon gesehen, die andere Dalek-Folge mit Tom Baker hat als positives nur die schnuckelige Romana II zu bieten und die ist in City of Death viel schnuckeliger)
    und mehr als ich hier aufzählen könnte.

    5. Doctor:
    Caves of Androzani

    6. Doctor:
    Vengeance on Varos (ansonsten hatte der 6. Doctor leider sehr üble Folgen, dafür passt diese Folge dazu, dass Colin Baker gerade im Dschungelcamp ist)

    7. Doctor:
    Remembrance of the Daleks
    Curse of Fenric
    wenn etwas, das toll ist aber nicht unverständlich: Ghost Light
    wenn etwas zwischen Drogentrip und 1984: The Happiness Patrol (Auf eigene Gefahr! Und hinterher Zähneputzen nicht vergessen!)
    Fahrenheit 451. Read it.
    15.12.12, 07:59 Uhr
    Coach Outlet Online
    unregistriert


    *()&Very good brief and this post helped me alot. Say thank you I searching for your facts.
    Coach Outlet Online
    <a href="http://www.coachoutletfactoryonlinestoresi33.com" title="Coach Outlet Online">Coach Outlet Online</a>
    17.12.12, 16:24 Uhr
    Louis Vuitton Outlet Online
    unregistriert


    *()&Positive glad that I navigated in your web page by accident. I'll be subscribing to your feed in order that I can get the latest updates. Appreciate all of the details right here
    Louis Vuitton Outlet Online



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.