die letzten zehn Meldungen anlesen
Nachrichten-Archiv ansehen


 

  Trailer zu Thriller My Engine's Fragile Sound
   1 Kommentar

  Jetzt wir's immer bunter: Fox macht Firefly-Fans Probleme

  Matt Damon stürmt Elysium
   4 Kommentare

  Mal wieder eine Dracula-Verfilmung

  Damon Lindelof produziert Mysteryserie für HBO
   1 Kommentar

  Neues Featurette zu Iron Man 3

  Action auf indisch: Idharammyilatho
   1 Kommentar

  Bunyip: ein uraustralischer Monsterfilm
   2 Kommentare

  Wahrscheinlich kein Hellboy 3
   14 Kommentare

  Britain is Great: ein neues Star Trek-Poster
   7 Kommentare

  Continuum: Start der 2. Staffel im April
   1 Kommentar

  S.H.I.E.L.D. bekommt einen anderen Titel
   9 Kommentare

  50 Jahre Doctor Who, aber ohne Christopher Eccleston
   8 Kommentare

  Riesenhaie? Killer-Piranhas? Pfff... hier kommt Robocroc
   3 Kommentare

  Serien: DVD-Empfehlungen der Woche 15/2013
   4 Kommentare

  SFR Space Sweep -
Neuigkeiten zum Wochenende
   12 Kommentare

  Cumberbatch in Del Toros Crimson Peak
   4 Kommentare

  Prometheus-Autor schreibt Remake für Das Schwarze Loch
   16 Kommentare

  Trailer zum Remake von Carrie
   6 Kommentare

  Neues Poster zu World War Z zeigt wieder keine Zombies
   3 Kommentare

  100.000 Stars: Eine interaktive Reise durch unsere Galaxie
   7 Kommentare

  Trailer zu SF-Horrorfilm The Purge
   4 Kommentare

  Jack and the Giants floppt gewaltig
   26 Kommentare

  Nach erfolgreicher Übernahme - Disney schließt LucasArts
   18 Kommentare

  Ein X-Men-Film für Kitty Pryde...fast
   4 Kommentare

  50 Jahre Who: Ein Blick auf David Tennant und Matt Smith
   22 Kommentare

  Neuer, gruseliger Trailer zu The Conjuring

  Überraschung: Game of Thrones verlängert
   6 Kommentare

  Trailer zu Marvels Phase Zwei
   1 Kommentar

  Jerry O'Connell spielt wieder Quinn
   9 Kommentare

  Hobbit*Con: Zwerge und Zauberer

  Dark Universe: Del Toro spricht über seine Superhelden-Liga
   11 Kommentare

  Zuviel Horror in The Conjuring
   3 Kommentare

  Ein dritter Teil für G.I. Joe
   6 Kommentare

  Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

  Hobbit*Con: Premiere in Bonn

  Tennant & Piper kehren zurück
   15 Kommentare

  SFR Space Sweep - Neuigkeiten zum Wochenende
   13 Kommentare

  DVD-Rezension: Possession - Das Dunkle in dir
   1 Kommentar

  Dream Team: Wachowskis und Straczynski entwickeln Serie
   10 Kommentare

  Matthew McConaughey in Interstellar?

  Kirk und Gorn kämpfen wieder!
   7 Kommentare

  Zwei neue Poster für Pacific Rim

  Definitiv keine Fortsetzung für Dredd
   7 Kommentare

  Space Hulk, das Videospiel
   3 Kommentare

  Zwei neue Anzüge für Iron Man 3
   1 Kommentar

  Niemand weiß, worum's in Prometheus 2 geht
   19 Kommentare

  Star Trek Enterprise: Blu-Ray-Trailer für die zweite Staffel
   6 Kommentare

  Tomb-Raider-Reboot: erst das Spiel, jetzt ein Film
   7 Kommentare

  Veronica Mars-Film Kickstarter-Aktion
   24 Kommentare

Die webbeat-Rubrik "Dvd" meldet:


Rezension: House of Dark Shadows


Cast der Original-TV-Serie

Collinwood, das alterwürdige Anwesen der Collins-Familie in Collinsport. Willie Loomis (John Karlen), der Hausmeister der Familie, geht Hinweisen auf einen verborgenen Schatz nach und bricht in ein Mausoleum der Familie ein. Dabei befreit er den seit über 170 Jahren gefangenen Vampir Barnabas Collins (Jonathan Frid). Dieser wird bei der Collins-Familie vorstellig und gibt sich als Nachfahre des angeblich nach England ausgewanderten "originalen" Barnabas aus. Er trifft auf das Kindermädchen der Familie, Maggie Evans (Kathryn Leigh Scott), die genau wie seine Verlobte Josette aussieht.
Barnabas schmiedet Pläne, doch es geht nicht alles glatt: Carolyn (Nancy Barrett) kommt seinem Geheimnis zu nah, darum macht er sie zu einem Vampir. Bald beginnen sich in Collinwood die Toten und die Untoten zu stapeln.


Original-Kinotrailer

Der 1970er-Film House of Dark Shadows aka Schloss der Vampire basiert auf der 1960er Grusel-Soap Dark Shadows, genau wie auch der 2012er-Film von Tim Burton. Das besondere ist aber, dass alle Figuren (mit Ausnahme der Haushälterin) von den Original-Darstellern der Serie gespielt werden, und zwar während die tägliche Serie noch produziert wurde! Während der zur Drehzeit produzierten Parallel-Time-Storyline waren dann in der Serie auch nur Schauspieler zu sehen, die nach der Barnabas-Storyline zur Serie gestossen sind.
House of Dark Shadows ist nämlich eine Art Alternativ-Version dieser Barnabas-Storyline aus der Serie. Während allerdings in der Serie der Vampir Barnabas sich als extrem beliebter Charakter erwies, wurde dieser entgegen der ursprünglichen Pläne des Serienschöpfers Dan Curtis nicht nach wenigen Wochen gepfählt, sondern machte eine Wandlung zu einem positiveren Charakter durch und stieg zur Hauptfigur der Serie auf.
Für diesen Film ging Dan Curtis zu seinen ursprünglichen Plänen zurück und Barnabas ist den größten Teil des Films ein völlig amoralischer Bösewicht. Auch wurden die Möglichkeiten des Films gegenüber einer Daily-Soap genutzt: Statt in Studiokulissen wurde in dem grossen, neugotischen Landhaus Lyndhurst gedreht. Vorbei war auch die Zeit, in der man sich noch um das Wort Vampir herummogeln musste. Vampirbisse sind keine kleinen Punkte sondern fiese Reisswunden und das Blut spritzt in sämtlichen Rotschattierugen!
Tatsächlich war dieses Gewaltlevel auch der Grund, warum Jonathan Frid nicht für den zweiten Film zurückkam und ist einer der möglichen Gründe für die sinkende Quote der Serie, da viele Eltern ihren Kindern daraufhin die Serie verboten.
House of Dark Shadows war die erste Regiearbeit von Dan Curtis, nachdem er vorher bei einigen Folgen der Serie geübt hat, wurde innerhalb von 30 Drehtagen für $750.000 gedreht und spielte trotz schlechter Kritiken in den USA und Kanada $1.836.000 ein.

Tja, aber was sage ich zu diesem Film. Eine Sache, die nur mich als Kenner der Serie stören dürfte, ist das Fehlen der bekannten Studiokulisse, objektiv betrachtet ist Lyndhurst natürlich ein grandioser Drehort. Was gegenüber der TV-Serie aber tatsächlich ein Problem des Films ist, ist die Länge. Vielmehr Figuren, als ich hier jetzt aufzählen könnte, kommen in einem Film vor, der in unter 100 Minuten eine Story erzählt, die auf über 100 zwanzigminütige Fernsehfolgen basiert. Einerseits ist dadurch der Film an keiner Stelle langweilig, so hab' ich ihn bereits zwei Tage nach dem ersten Mal bereits ein zweites Mal gesehen. Andererseits bekommt kein Charakter auch nur Ansatzweise etwas die Tiefe, die sie in der Serie hatten. (Das Problem hatte aber Tim Burtons Film auch.) Besonders Barnabas leidet darunter, da durch die Verlagerung des Charakters zum Bösen die innere Zerrissenheit dieser Figur (die Barnabas zum Grossvater des modernen Vampirs machte) nur in wenigen Szenen zum Ausdruck kommt. Jonathan Frid spielt die Rolle den Umständen entsprechend sehr gut, versteht mich nicht falsch, aber im Vergleich zur Serie flacht es ab. Auch wird niemand, der Grayson Halls Dr. Julia Hoffman nur aus diesem Film kennt, verstehen, warum ich Helena Bonham Carter in der Tim-Burton-Fassung so grauselig schlecht fand.
Positiv sind aber doch viele. doch sehr gruselige Szenen zu erwähnen, z.B. einige mit der vampirisierten Carolyn.

Der Film ist im Zuge der Veröffentlichung der Tim-Burton-Version zusammen mit Night of Dark Shadows sowohl auf DVD wie auch auf Blu-Ray in Deutschland erschienen und sehr günstig zu bekommen. Für die Rezension lag die Blu-Ray vor und an der Bildqualität gibt es nichts zu bemängeln. Der Ton liegt unter anderem sowohl auf Deutsch wie auch auf Englisch vor, zusätzlich liegen Untertitel in diesen Sprachen vor. Die deutsche Synchro stammt von der Kino-Veröffentlichung in den 70ern und ist für englischunkundige, die die Serie nicht kennen, durchaus akzeptabel, als Kenner der Serie musste ich allerdings nach zwei Minuten wieder umschalten. Das Bonusmaterial ist mit einem Trailer sehr schwach, aber auch die US-Scheiben bieten nicht mehr.

Fazit: Wer den Tim-Burton-Film mochte, oder zumindest einige der Ansätze, und eine andere Variante sehen möchte, ist mit dem Film gut beraten. Auch wer gerne Hammer-Horrorfilme sieht, dürfte mit diesem Film viel Spass haben.
Immerhin sind diese Filme das einzige, was von der Original-Serie auf Deutsch zu haben ist.

Zu erwähnen wäre noch, dass einige Szenen der Schere zum Opfer gefallen sind, die möglicherweise den Film noch besser gemacht hätten. Näheres kann ich zu diesem Punkt nicht sagen, da ich mir das Skript noch nicht zu gemüte geführt habe. Dieses ist, zusammen mit dem Skript zu Night of Dark Shadows in Kathryn Leigh Scotts Buch Dark Shadows Movie Book enthalten. Dieses Buch ist derzeit auf drei Arten erhältlich:
1.) Direkt über die Verlagsseite Pompress.com für $21,95 plus $20 für Versand. Dafür ist aber eine Widmung von Kathryn Leigh Scott (Maggie Evans/Josette duPres) dabei.
2.) Gebrauchtmarkt, aber da ist direkt beim Verlag trotz horrender Versandkosten meist immer noch deutlich günstiger.
3.) Als Kindle-Version für um die 11-12€ (hängt vom Dollar-Wechselkurs bei Amazon.de ab). Das Skript ist aber als Grafik drin, man kann es auf dem Kindle lesen, ein iPad, Kindle-Fire oder 'nen Android-Brettchen wäre aber eventuell geeigneter.

DVD bei Amazon.de bestellen
BluRay bei Amazon.de bestellen

Rezension Night of Dark Shadows bei SF-Radio
Dark Shadows Retrospektive bei SF-Radio

Quelle:
Die Meldung wurde am 04.11.2012 17:18 Uhr durch Stefan Müller veröffentlicht.






Bookmark and Share

  • Weitere Nachrichten über Dvd im webBEAT

    Unsere Nachrichten als rss-Feed (für Euren Newsreader oder Eure Seite) findet ihr hier
    Folgt uns auf twitter. hier




  • Kommentare zu dieser Meldung
    04.11.12, 17:47 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Aktueller Stand: 1118 von 1225 Folgen gesehen.

    Wie einigen wenigen vielleicht aufgefallen ist, hab ich seit Monaten meine Dark-Shadows-Retrospektive nicht mehr fortgesetzt. Aufgrund der grossen Arbeit, die dies gemacht hat, werde ich dies wohl auch nicht weiter machen, obwohl noch einige gute Storylines folgten. Aber ich denke, wer danach noch kein Interesse an der Serie bekommen hat, bei dem wird der Rest auch nichts mehr bringen.
    Fahrenheit 451. Read it.
    04.11.12, 18:19 Uhr
    Einer der Wenigen
    unregistriert


    Zitat:
    Zitat von Stefan Müller

    Aktueller Stand: 1118 von 1225 Folgen gesehen.

    Wie einigen wenigen vielleicht aufgefallen ist, hab ich seit Monaten meine Dark-Shadows-Retrospektive nicht mehr fortgesetzt. Aufgrund der grossen Arbeit, die dies gemacht hat, werde ich dies wohl auch nicht weiter machen, obwohl noch einige gute Storylines folgten. Aber ich denke, wer danach noch kein Interesse an der Serie bekommen hat, bei dem wird der Rest auch nichts mehr bringen.


    Schade. Ich hab das immer gern gelesen, da ich nicht die Zeit habe, die Folgen alle selber zu gucken. Wenigsten ein Abschlussfazit würde ich mich wünschen, wenn alle Folgen durch sind.
    04.11.12, 18:56 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Ja, Kommentare bekommt man nicht dafür, dass man etwas macht, sondern dass man damit aufhört.

    Aber Danke!
    Ja, ich denke einen groben Abriss größtenteils nach Gedächtnis wird wohl drin sein. (Bei 1897 wird dann sicher viel auf den Boden fallen, da passierte so viel Zeug!) Aber den Episodenguide (der hier ist extremst ausführlich: http://www.nicholasmooneyhan.com/darkshadows/index.html ) durchzulesen, ihn dann extrem zu verkürzen und dann doch soviel schreiben, dass es das Content-Management-System zerreisst, ist ein fürchterlicher Aufwand.
    Fahrenheit 451. Read it.
    04.11.12, 22:46 Uhr
    Yavin
    Dark Lord of the Perv


    registriert seit:
    Jul 2006
    Hey Stefan, wir haben dich immer bei deinen Rezensionen unterstützt!
    EX-TER-MI-NATE! EX-TER-MI-NATE!
    05.11.12, 09:32 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Ja, sorry, mit Ausnahmen meinte ich natürlich. (Hab' da vielleicht auch mehr die Mindcrushers mit in das Statement mit einbezogen als dies hier. Passend zum Thema: http://www.mindcrushers.de/news/news_details/artikel/die-mindcrushers-19-feedback.html )
    Fahrenheit 451. Read it.
    05.11.12, 10:12 Uhr
    Cantina Blu
    unregistriert


    Ich fand die Zusammenfassungen auch immer sehr interessant und spiele aus Nostalgiegründen schon länger mit dem Gedanken, mir Auszüge aus der Serie selber zuzulegen. Allerdings allenfalls ausgewählte Storylines und nicht das volle Paket.
    05.11.12, 11:20 Uhr
    Stefan Müller
    Der Cyberman mit den Schnürsenkeln
    SF-Radio Team




    registriert seit:
    Jul 2006
    Mmh, das wird schwierig. Wenn überhaupt Dark Shadows, dann sollte man die Barnabas-Storyline auf jeden Fall mitnehmen, voriges kann man weglassen. Und von da an bedingt eigentlich eins das nächste und umgekehrt. 1795 erklärt viel von Barnabas Background, sonst wird Adam&Eve etwas schwerer verständlich.
    Die folgenden, nicht von mir besprochenen Storylines sind auch sehr gut. Bei der "Werewolf/Quentins Ghost"-Storyline ist der Werwolf-Teil ganz gut aber nichts besonderes, aber der Quentins-Geist-Teil ist wirklich richtig gruselig! (Bei Quentins-Theme drehte sich mir für eine Weile der Magen um.) Und das ist eigentlich nur die Einleitung zu der grossen 1897-Storyline, in der so viel Kram passiert (Werwolf, Dorian Grey, Laura kommt wieder, Angelique kommt auch wieder, die Hand von Count Petofi, Geisterbesessenheit und und und...)
    Leviathan-Storyline fing gut an, aber ab da entwickelte sich die Serie doch allmählich nach unten.
    Parallel Time war ein wenig langweilig und danach kam gleich eine Kopie des Quentins-Ghost/1897-Komplexes und da bin ich gerade.
    Fahrenheit 451. Read it.
    15.12.12, 09:40 Uhr
    Coach Outlet Online
    unregistriert


    *()&That is some inspirational stuff. Never knew that thoughts might be this varied. Many thanks for all of the enthusiasm to offer such beneficial data right here.
    Coach Outlet Online
    17.12.12, 16:24 Uhr
    Louis Vuitton Outlet
    unregistriert


    *()&You guys have a wonderful website intending the following, KIU!
    Louis Vuitton Outlet



    neuer Post
    Alternativ:
    Smileys
       
    :: mehr Smileys ::

    Information

    SF-Codes sind aktiviert
    Smileys sind aktiviert
    HTML ist deaktiviert
    [img] ist deaktiviert
     

    Bitte den Sicherheitscode im Bild übernehmen!
     >> 

    Hinweis: Der Sicherheitscode dient als Schutz vor Spam-Bots und soll keine Schikane unserer User darstellen.
    Wir bitten um Euer Verständnis!



    Wir wünschen in Einträgen selbstverständlich keine Beleidigungen, keine Gewaltverherrlichungen, keine politische Propaganda, keine Schimpfworte, keine urhebergeschützten Texte oder Dateien bzw. Links die zu solchen führen. Zudem behält sich SF-Radio.net vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen, Einträge ganz oder teilweise zu löschen.