V


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei


:: 1x01 Pilot
:: 1x02 There Is No Normal Anymore
:: 1x03 A Bright New Day
:: 1x04 It's Only the Beginning
:: 1x05 Welcome to the War
:: 1x06 Pound of Flesh
:: 1x07 John May
:: 1x08 We Can't Win
:: 1x09 Heretic´s Fork
:: 1x10 Hearts and Minds
:: 1x11 Fruition
:: 1x12 Red Sky


Episodenguide


1x01 "Pilot"

[Wir kommen in Frieden]


 « Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (0) :: Credits » 


Hauptdarsteller:
Morris Chestnut (Ryan Nichols)
Joel Gretsch (Father Jack Landry)
Logan Huffman (Tyler Evans)
Scott Wolf (Chad Decker)
Morena Baccarin (Anna)
Laura Vandervoort (Lisa)
Lourdes Benedicto (Valerie Stevens)
Elizabeth Mitchell (Erica Evans)

 Kurzinhalt
29 gigantische Raumschiffe tauchen über den Großstädten der Welt auf und Anna, die Anführerin der V, verkündet friedliche Absichten. Während der Großteil der Bevölkerung dies glaubt, hegen einige Menschen Zweifel an den friedlichen Absichten. Erst recht als einige erkennen, dass die V schon länger auf der Erde sind und ihr menschliches Aussehen nur eine Maske ist.


 Inhalt
Die New Yorker FBI Agentin Erica Evans macht sich auf für die Arbeit und sieht noch kurz nach Ihrem Sohn Tyler. Doch dieser hat sich in der Nacht herausgeschlichen und feiert mit seinem Freund Brandon eine Party. Währenddessen öffnet Pater Jack Landry die Türe seiner Kirche und ein Mann im Rollstuhl wartet bereits auf Einlass. Zur gleichen Zeit sucht ein Mann namens Ryan bei einem Juwelier einen Verlobungsring für seine Freundin und der Reporter Chad Decker macht sich bereit für die Arbeit.

Erica will gerade ins Krankenhaus, denn dorthin hat man Tyler nach einer Schlägerei auf der Party gebracht. Valerie wundert sich, wo Ryan bleibt. Chad versucht neue Stories für seine Reportagen an Land zu ziehen, doch scheitert. Jack bringt den Mann im Rollstuhl in die Kirche. Plötzlich bebt die Erde. Ein gigantisches Raumschiff schwebt über New York. Panik bricht aus und ein Militärflugzeug stürzt ab.

Erica findet ihren Sohn inmitten einer Menschenmenge. Sie starren auf das Raumschiff, als das Bild einer Frau auf der Schiffsunterseite projeziert wird. Die Frau stellt sich als Anna vor und bittet alle nicht verängstigt zu sein. Sie freuen sich, endlich intelligentes Leben gefunden zu haben. Sie wollen Wasser und Rohstoffe der Erde gegen ihre hochentwickelte Technologie tauschen. Anna beendet ihre Ansprache mit den Worten, dass sie in Frieden kommen und die Menge applaudiert.

Pater Jack bespricht sich mit seinem Kollegen Pater Travis. Jack hat eine Glaubenskrise wegen der Ankunft der Aliens und weiß nicht, was er seiner Gemeinde sagen soll. Travis beruhigt ihn, den üblicherweise kommt sowieso keiner zu den Prdigten in die Kirche. Doch die Kirche wird voller und voller.

Erica telefoniert mit ihrem Partner Dale und erfährt, dass mit der Ankunft der Aliens die terroristischen Aktivitäten nahezu auf null zurückgegeangen sind. Einzig eine einzige Zelle scheint noch Aktiv und diese hat offenbar eine große Menge C4-Sprengstoff angesammelt.

Anna spricht erstmals zu Reportern und Chad Decker erregt ihre Aufmerksamkeit. Schnell entscheidet sich Anna, ihn als offizielles Sprachrohr zwischen den Aliens und den Menschen einzusetzen.

Drei Wochen sind vergangen und die Menschheit ist von den Besuchern, oder Vs, wie sie jetzt genannt werden, nahezu besessen. Heilungszentren wurden errichtet und die Vs haben viele Menschen von ihren Krankheiten geheilt.

Erica und Dale haben einen Hinweis auf das C4 der Terroristenzelle. Es soll sich im Long Island Lagerhaus befinden. Zunächst finden sie nichts, doch Erica entdeckt einen geheimen Zugang zu einem großen unterirdischen Tunnelsystem. Sie finden das C4, eine Leiche und jede Menge Dokumente.

Ryan erhält einen Anruf eines Mannes, der seine Hilfe braucht, doch Ryan sagt ihm, er sei nicht mehr der Mann von früher und hängt auf. Er trifft sich darauf mit seiner Freundin Valerie. Währenddessen gewinnen Brandon und Tyler eine Tour auf dem V-Schiff über New York. Das Schiff ist groß und aufgebaut wie eine Stadt. Lisa, eine junge V, spricht mit den beiden und bietet ihnen an, dem Visitor Youth Ambassador Programm beizutreten. Da sie jedoch minderjährig sind, benötigen sie die Unterschrift ihrer Eltern. Tyler befürchtet, dass seine Mutter das nicht machen wird.

Erica und Dale finden heraus, dass der Tote erst kürzlich ermordet wurde und in den Dokumenten finden sie ein Passwort in Verbindung mit einem Mann namens Jeffrey LeClair. In Jacks Kirche predigt dieser gerade darüber, dass Vertrauen verdient werden muss und nicht einfach verschenkt wird. Pater Travis erinnert ihn anschließend daran, dass die Vs wenigstens mal wieder Menschen in die Kirche bringen doch Jack befürchtet, dass die Menschen sich den etablierten Religionen abwenden werden und nur noch den V anhängen wollen. Der Mann aus dem Rollstuhl kommt zurück in die Kirche und kann wieder laufen. Er berichtet, von den Vs geheilt worden zu sein.

Tyler kommt heim und hat einen kleinen Streit. Erica fragt, ob er sich so verhält, weil sein Vater nicht da ist. Tyler antwortet, dass selbst wenn sein Vater sie verlassen hat, seine Mutter ja ebenfalls nie zuhause ist.

Chad bereitet sich auf sein exklusives Interview mit Anna vor, doch vorab gibt sie ihm die Anweisung, keine Fragen zu stellen, welche die Vs in einem negativen Licht erscheinen lassen könnten. Chad will protestieren, doch Anna droht das Interview platzen zu lassen. Da Chad dies als die Gelegenheit seines Lebens sieht, willigt er der Bedingung ein.

Erica und Dale durchsuchen das Haus des Toten und stellen fest, dass dies schon zuvor jemand getan hat. Erica findet eine Nachricht, dass zu einem geheimen Treffen führt.

Ryan erhält Besuch von dem Mann am Telefon. Er heißt Gorgie und bittet Ryan um Hilfe. Aber Ryan will Valerie einen Antrag machen und sein altes Leben hinter sich lassen. Valerie befürchtet jedoch auf Grund des seltsamen Verhaltens von Rayn, dass er sie betrügt.

In Jacks Kirche sitzt noch ein Mann und Jack spricht mit ihm. Der Mann sagt, es sei richtig die Vs und ihre Motive zu hinterfragen. Jack bemerkt, dass der Mann eine Schusswunde hat. Der Mann sagt, dass haben sie getan um zu verhindern, dass er die Wahrheit erzählt. Er übergibt Jack einen Umschlag und bittet ihn, diesen an die angegebene Adresse zu bringen. Kurz darauf stirbt der Mann in der Kirche.

Erica und Dale gehen zu dem geheimen Treffen. Erica geht allein in das Gebäude und sagt Dale, er solle in einer halben Stunde reingehen. Jack ist ebenfalls dort. Goergie scheint so etwas wie der Anführer zu sein und heißt alle Willkommen zum Widerstand. Er beginnt alle zu testen, in dem er einen tiefen Schnitt in die Haut hinter dem Ohr durchführt. Sie müssen sicher sein, das Knochen hinter der Haut zu sehen sind denn die Aliens hätten eine weitere Haut hinter ihrer geklonten menschlichen.

Die Vs planen schon seit Jahrzehnten die Invasion der Erde. Sie infiltrieren seit Jahren die menschliche Gesellschaft und die Ankunft der Mutterschiffe läutet das Finale des großen Plans ein. Erica ist skeptisch doch Jack übergibt Georgie den Umschlag. Dieser enthält Fotos von Außerirdischen, die sich schon lange auf der Erde befinden. Erica erkennt unter Ihnen den gesuchten Terroristen Jeffrey LeClair.

Chad's Interview mit Anna läuft weiter und sie erklärt, dass in allen größeren Städten der Welt Heilungszentren entstehen werden. Ein globale und universelle Gesundheitsversorgung.

Tyler fälscht derweil die Unterschrift seiner Mutter um bei dem Youth Ambassador Programm der V mitmachen zu können.

Auf dem Geheimtreffen fleigt plötzlich eine Kugel in die Menge und explodiert. Männer stürmen den Raum und beginnen die Anwesenden zu töten. Erica versucht sich herauszukämpfen und stellt entsetzt fest, dass einer der Männer ihr Partner Dale ist. Sie verteidigt sich mit einer gezackten Klinge, die sie Dale in den Kopf schlägt. Sie dreht ihn um und enteckt Reptilienhaut unter seiner menschlichen. Dale kommt wieder zu sich und Erica stößt die Klinge diesmal in seine Brust. Pater Jack schnappt sich Erica und beide fliehen aus der Lagerhalle.

Georgie wird beinah getötet, als Ryan ihm zu Hilfe eilt. Dabei wird Ryan am Arm verletzt und wir sehen auch bei ihm Reptilenhaut. Er sagt Goergie, dass es noch mehr Verräter und Widerständler in den Reihen der V gibt und sie den Menschen helfen wollen.

Als Ryan wieder nach Hause kommt, findet er Valerie weinend vor. Sie hat den Verlobungsring gefunden und fühlt sich mies, Ryan eine Affäre zugetraut zu haben.

Chad fühlt sich schlecht, denn er hat seine Journalistische Seite zurückgestellt um seine Karriere anzutreiben, doch Marcus, Anna's Assistent, dass sein tun den Menschen und seiner Karriere helfen wird. Anna will ihn nun tatsächlich als Sprecher für die V und Chad sagt nicht nein.

Erica und Jack sprechen über das weitere vorgehen, jetzt wo sie die Wahrheit kennen. Es wird ein schwieriger Weg, denn die V haben die stärkste Waffe überhaupt - Menschliche Hingabe!


 Episodenreview
von Sascha Lipiec

Ohne große Umwege führt dieser Pilot uns in die Serie ein. Es wird erstaunlich viel verraten und das Erzähltempo ist enorm. An sich also das Gegenteil, an dem sonst häufig Piloten scheitern. Leider muss man hier sagen, ist es vielleicht doch einen Tick zu schnell. Ein Doppelfolge wäre sicher wünschenswert gewesen. So wird man halt den Charakteren kurz und knapp mit einer Menge Stereotypen vorgestellt. Die alleinerziehnde, in einer Männerdomäne arbeitende Mutter, die den Draht zu ihrem Sohn verliert, der Pater mit der Glaubenskrise, dem Normalo, den seine Vergangenheit einholt, der Reporter, der Erfolg höher bewertet, als seine Journalistische Arbeit und so weiter. Ein typischer Haufen eben für so eine Geschichte.

Schauspielerisch geben sich die meisten größte Mühe, auch wenn Logan Huffman als Tyler etwas überfordert wirkt und Alan Tudyk als Dale meine Meinung nach seine Rolle etwas leblos spielt.

Tricktechnisch schwankt vieles zwischen Hui und Pfui. Schön desingnte Raumschiffe stehen teils billigsten Computergenerierten Innenansichten gegenüber.

Insgesamt macht der Pilot aber Lust auf mehr, jetzt darf es nur nicht langweilig werden.

4 von 5 möglichen Sternen.



Trailer