Die Tripods


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei


:: 3x01 Kapitel 1
:: 3x02 Kapitel 2
:: 3x03 Kapitel 3
:: 3x04 Kapitel 4
:: 3x05 Kapitel 5
:: 3x06 Kapitel 6
:: 3x07 Kapitel 7
:: 3x08 Kapitel 8
:: 3x09 Kapitel 9
:: 3x10 Skript für die Verfilmung


Die Tripods Episodenguide


3x10 "Skript für die Verfilmung"

[Nach interner BBC Dokumentation]


 « Synopsis :: Buch und Fazit :: Zitate :: Eure Meinung (0) » 


 Inhalt
Zwar wurde die dritte Staffel nie produziert, es gab jedoch ein Script von Alick Rowe, das der BBC vorlag. Es wurde von einem Redakteur der Zeitschrift "TV Zone", der wohl eine Ausnahme-Genehmigung hatte, das Drehbuch zu lesen, folgendermaßen skizziert:

Der Beginn entspricht zunächst dem 1. Buchkapitel, Beanpole wird auch auf die Burg geschickt, aber Will soll mit Henry (nicht mit Fritz) zusammen Jugendliche rekrutieren und sie ziehen nicht in den Süd-Osten, sondern nach England. In Whearton treffen sie auf einem Capping-Day Ozymandias wieder, der sie mitnimmt zum neuen Hauptquartier der Freien. Dort wird der Plan mit dem grünen Reiter auf dem grünen Pferd ausgearbeitet und erfolgreich ausgeführt, so dass man Tests an dem gefangenen Master durchführen kann.

Unter den "Freien" befindet sich (abweichend von der Romanvorlage) ein Verräter und die Burg, die geheime Basis, wird von bewaffneten Männern angegriffen, einige davon können von unseren Helden gefangen genommen werden, unter ihnen auch der Verräter. Doch Will und Henry vermuten, es könnte noch andere geben.

Gemäß der Romanvorlage wird ein Plan entworfen um die drei Cities der Master simultan anzugreifen. Von den Versuchen mit dem gefangenen Master weiß man, dass sie allergisch reagieren auf Alkohol und Will und Fritz gelingt es, die europäische Stadt zu erobern und schließlich zu zerstören – was wieder der Vorlage entspricht.

Will rettet (im Gegensatz zum Buch) Eloise und bringt sie zu ihren Eltern auf das Chateau, wo er erfährt, dass die City in Panama dem Angriff widerstanden hat. Will, Henry, Beanpole und Fritz schlagen Julius vor, einen eigenen Plan zur Zerstörung der Stadt auszuführen, doch das wird abgelehnt. Stattdessen unternehmen sie einen Ausflug in einem der von Beanpole konstruierten Fesselballone bei dem sie feststellen, dass sie auf diese Weise die City angreifen könnten (leicht modifizierte Buchversion).

Julius’ eigener Plan misslingt und er gibt nun den jungen Männern ihre Chance. Bei diesem Angriff kommt allerdings Henry (der Romanvorlage entsprechend) ums Leben, was ihre Siegesfreude, als die Stadt zerstört ist, erheblich schmälert.