The Next Generation


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: 4x01 The Best of Both Worlds, Part 2
:: 4x02 family
:: 4x03 brothers
:: 4x04 suddenly human
:: 4x05 remember me
:: 4x06 legacy
:: 4x07 reunion
:: 4x08 future imperfect
:: 4x09 final mission
:: 4x10 the loss
:: 4x11 Data's day
:: 4x12 the wounded
:: 4x13 devil's due
:: 4x14 clues
:: 4x15 first contact
:: 4x16 galaxy's child
:: 4x17 night terror
:: 4x18 identify crises
:: 4x19 the 9th degree
:: 4x20 Qpid
:: 4x21 the drumhead
:: 4x22 half a life
:: 4x23 the host
:: 4x24 the mind's eye
:: 4x25 in theory
:: 4x26 redemption, part I


Episodenlogbuch


4x17 "night terror"

[Augen in der Dunkelheit]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Besucher-Log (5) » 

 Synopsis
Die U.S.S. Enterprise ist nahe eines Doppelsternensystems unterwegs, da man hier das seit 29 Tagen vermisste Schiff U.S.S. Brattain NCC-21166 zu finden hofft. TatsĂ€chlich entdeckt Data das vermisste Schiff. Die Triebwerke sind abgeschalten, es treibt. Troi spĂŒrt, dass noch Leben an Bord ist. Sie möchte zusammen mit dem Außenteam an Bord beamen. An Bord der U.S.S. Brattain stellt man keinerlei Fehlfunktionen des Schiffes fest. Captain Chantal Zaheva wurde erstochen, der Steuermann mit einem Phaser erschossen. Alle BrĂŒckenoffiziere sind tot. Deanna findet in einem Nebenraum einen total verstöhrten Betazoiden...

Beverly erklÀrt Picard, dass sich einige der Leute auf dem Schiff verbarrikadiert hatten, andere haben sich offenbar freiwillig in den Kampf begeben. Bei den Betazoiden, den man gefunden hat, handelt es sich um den wissenschaftlichen Berater der Brattain - Andrus Hagen. Deanna nimmt mit ihm telepathischen Kontakt auf. Er meint zu ihr, dass er Stimmen höre.

Geordi findet heraus, dass die Maschinen der Brattain perfekt funktionieren mĂŒssten, als man sie aber starten will, versagt der Antrieb.

Dr. Crusher kommt zu Picard. Sie erklĂ€art, dass alles daraufhindeutet, dass es keinen Angriff von außerhalb auf die Brattain gab. Die Crew hat sich gegenseitig getötet. Im Logbuch des Captains ist von einer Verschwörung die Rede. Der Captain vertraute seinen Offizieren nicht mehr und tötete sogar seinen Ersten Offizier Brink.

Deanna hat einen schrecklichen Alptraum. Sie fliegt durch Wolken auf zwei hellfunkelnde Sterne zu und hört dabei Stimmen: "Augen in der Dunkelheit. Ein Mond!" Immer wieder wiederholen sich die Stimmen.

Picard will die Brattain zur Sternenbasis 220 abschleppen. FĂ€hnrich Peeples, der Geordi auf der Brattain unterstĂŒtzt, hört plötzlich GerĂ€usche, die nicht da sind.
Deanna nimmt wieder Kontakt zu Hagen auf, der nun von etwas Hellem erzÀhlt.

Keiko kehrt gereizt von ihrer Arbeit im Aboretum nach Hause zurĂŒck und regt sich ĂŒber ihre Kollegen, wie Tom Korbin, auf. Sie musste sich noch mit Dr. Balthus treffen. Miles O'Brien ist eifersĂŒchtig auf seine Frau, da sie in letzter Zeit öfter zu spĂ€t nach Hause kommt, weil sie sich mit Balthus trifft. Er geht nach Zehn Vorne und setzt sich zu Gillespie. Der erzĂ€hlt ihm, dass Kenicki im Turbolift einen Sternenflottenoffizier in alter Uniform gesehen hat, der aber sofort wieder verschwand.

Bei Picard klingelt es mehrmals an der TĂŒr. Als er sie persönlich öffnet, steht niemand davor. Als es weiterklingelt und sogar klopft kommen Beverly und Deanna mit schlechten Nachrichten herein. Sie glauben, dass auf der Enterprise dasselbe passieren wird, wie auf der U.S.S. Brattain. Man sollte sofort abreisen.

Als man dies tun will, weiß FĂ€hnrich Rager nicht mehr, wie man den Kurs eingibt. Nachdem FĂ€hnrich Peter Lin die Conn ĂŒbernommen hat versucht man zu starten, doch der Antrieb versagt. Auch der Warpantrieb funktioniert nicht. Man treibt, genau wie die Brattain.

Data erklĂ€rt beim Briefing, dass die Daten der Enterprise und der Brattain daraufhindeuten, dass man in einem Spalt im Raum gefangen ist, dem sogenannten Tyken-Spalt, benannt nach Bela Tyken. SĂ€mtliche Schiffsenergie wird von diesem Spalt absorbiert. Tyken konnte sich befreien, in dem er eine heftige Energieentladung verursachte. Es gab jedoch keine Berichte ĂŒber VerhaltensĂ€nderung und AlptrĂ€ume an Bord von Tykens Schiff. Nach dieser Besprechung unterhalten sich Picard und Riker im Turbolift. Data ist wahrscheinlich der einzige, der nicht von diesem PhĂ€nomen betroffen ist. Beide haben das GefĂŒhl, dass sie von jemanden verfolgt werden. Picard bittet Riker, sich auszuruhen um ihn dann in vier Stunden abzulösen. Als Riker den Turbolift verlassen hat, glaubt Picard, dass dieser sich mit unheimlich hoher Geschwindigkeit bewegt. Riker findet zu seinem Schrecken Schlangen in seinem Bett, die aber nicht wirklich da sind.
Data schlÀgt vor, den Hauptdeflektor Àhnlich wie bei dem Angriff der Borg einzusetzen um sich zu befreien. Picard erklÀrt ihm, dass es vielleicht in seiner Hand liegt, dass Schiff hier heraus zu holen.

Beverly untersucht noch einmal die Toten der Brattain. Plötzlich kommt es ihr so vor, als wĂŒrden alle Leichen aufrecht sitzen.

Beverly erklĂ€rt Picard, dass sie eine ErklĂ€rung fĂŒr die Haluzinationen gefunden hat. Niemand an Bord trĂ€umt in letzter Zeit, da wegen einer chemischen Unausgeglichenheit keiner den REM-Schlaf erreicht, ausgenommen Troi. Menschen mĂŒssen trĂ€umen, sonst halluzinieren sie und werden verrĂŒckt. Sie ist sicher, dass es sich bei dieem PhĂ€nomen nicht nur um einen Tyken-Spalt handelt.

Deanna trĂ€umt wieder von ihrem Flug auf die Zwillingssterne. Als sie erwacht nimmt sie Kontakt zu Hagen auf. Der bringt jedoch nur das Wort 'doppelt' heraus. Beverly hat alles versucht, sie schafft es aber nicht, irgendjemanden in den REM-Schlaf zu versetzen. Deanna befĂŒrchtet, dass sie einmal wird, wie Hagen.

Gillespie ist nicht bereit, einfach nur zuzusehen, wie man stirbt. Er will kÀmpfen, Guinan versucht ihn zu beruhigen.

Data aktiviert den Hauptdeflektor, der eine Energieentladung erzeugt, die jedoch sofort verpufft, es war umsonst.

Worf holt in seinem Quartier einen Dolch aus einer Schublade. Er will sich töten, da er sich nicht mehr stark fĂŒhlt, weil er Furcht empfindet. Troi kann ihn gerade noch davon abhalten.

Data wurde zum diensthabenden Captain erklĂ€rt. Die Lebenserhaltungssysteme arbeiten nur noch mit Minimalleistung. Deanna, die wieder Kontakt zu Hagen aufgenommen hat, erfĂ€hrt, dass er die gleichen AlptrĂ€ume hat, von einem Mond, der kreist, und etwas, dass die Zwillinge nicht verlassen kann, die Augen in der Dunkelheit. Jetzt versteht sie, ihr Alptraum war eine Botschaft von fremden Wesen, die genauso in diesem System gefangen sind, wie die Enterprise. Sie kommunizieren auf einer Art WellenlĂ€nge des REM-Schlafes, was die Traumlosigkeit erklĂ€rt. Die Augen in der Dunkelheit oder Zwillinge ist das Doppelsternensystem. Die Wesen sind wahrscheinlich auf der anderen Seite der Doppelsterne. Data schlĂ€gt vor, die BemĂŒhungen von hierwegzukommen mit den fremden Wesen zu koordinieren. Deanna erklĂ€rt, dass sie ihre TrĂ€ume kontrollieren kann und ihnen so eine geeignete Botschaft ĂŒbermitteln kann.

Data sucht nach einem chemischen Element dass sich an Bord befindet, um eine Explosion herbeizufĂŒhren. Deanna meint, dass sie nicht so komplexe Nachrichten ĂŒbermitteln kann. Da entdeckt sie bei Datas Suche das Wasserstoffatom, bestehen aus einem Elektron das um den Atomkern kreist, wie ein Mond um einen Planeten. Vielleicht ist es das, was die Fremden mit dem kreisenden Mond gemeint haben. Sie brauchen wahrscheinlich Wasserstoff, um von hier zu entkommen. Data beschließt, ĂŒber die Bussard-Kollektoren Wasserstoff in den Spalt freizusetzen. Zu diesem Zeitpunkt muss Deanna den Fremden nur eine Botschaft ĂŒbermitteln: "Jetzt!"

Da das Lebenserhaltungssystem zu versagen droht, befiehlt Data der Besatzung, die SchutzrÀume aufzusuchen. Gillespie gefÀllt dies gar nicht. Er beginnt in Zehn Vorne eine SchlÀgerei. Guinan kann den Streit beenden, in dem sie mit ihrer Waffe, die sie versteckt hielt, einen Warnschuss abgibt.

Deanna erreicht den REM-Schlaf. Data beginnt, den Wasserstoff in den Spalt zu blasen. Deanna erreicht die Wesen in letzter Sekunde. Es kommt zu einer heftigen Explosion, die Enterprise und die fremden Wesen sind frei. Picard lÀsst Kurs auf Sternenbasis 220 setzen. Data befiehlt als diensthabender Captain der gesamten Manschaft, ins Bett zu gehen. Picard dankt Data, dass er sie hier herausgeholt hat.