The Next Generation


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: 3x01 Evolution
:: 3x02 The Ensigns of Command
:: 3x03 The Survivors
:: 3x04 Who Watches the Watchers
:: 3x05 The Bonding
:: 3x06 Bobby Trap
:: 3x07 The Enemy
:: 3x08 The Price
:: 3x09 The Vengeance Factor
:: 3x10 The Defector
:: 3x11 The Hunted
:: 3x12 The High Ground
:: 3x13 Deja Q
:: 3x14 A Matter of Perspective
:: 3x15 Yesterday's Enterprise
:: 3x16 The Offspring
:: 3x17 Sins of the Father
:: 3x18 Allegiance
:: 3x19 Captains Holiday
:: 3x20 Tin Man
:: 3x21 Hollow Persuits
:: 3x22 The most Toys
:: 3x23 Sarek
:: 3x24 Menage á Trois
:: 3x25 Transfiguration
:: 3x26 The Best of Both Worlds, Part 1


Episodenlogbuch


3x20 "Tin Man"

[Der Telepath]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Besucher-Log (3) » 

 Synopsis
Die U.S.S. Enterprise erstellt exosphärische Karten des Hayashi-Systems als Data meldet, dass sich die U.S.S. Hood nähert, um sich mit der Enterprise zu treffen. Captain Robert DeSoto von der Hood erklärt, dass die Enterprise einen neuen Auftrag erhält und einen Passagier an Bord nehmen wird. Es handelt sich um den Telepathen Tam Elbrun und DeSoto verlangt Zusammenarbeit mit ihm. Deanna Troi kennt Elbrun. Auf der Universität war er ein Patient von ihr...
Deanna erklärt, dass Tam Elbrun ungewöhnliche telepathische Techniken beherrscht und sich auf Erstkontaktaufnahmen mit fremden Spezies spezialisiert hat. Man beamt den Telepathen an Bord, der sofort sehr vorlaut und aufgeregt wird. Er übergibt Picard die neuen Befehle, die er sofort an Data weiterleitet. Elbrun ist erstaunt, da Data keine Emotionen und Gedanken hat.
Riker erzählt, dass es bei einem Erstkontakt auf Ghorusda eine Katastrophe gab. Die U.S.S. Adelphi sollte den ersten Kontakt mit den Ghorusdanern herstellen, doch Captain Darson war sehr vorlaut gegenüber der Spezies. 47 Crewmitglieder einschließlich des Captains und einige Freunde Rikers starben. Elbrun war auch dabei, er hätte den Captain warnen können.

Beim Briefing erklärt Elbrun die neue Mission. Im Beta Stromgren-System hat man einen Stern entdeckt, der zur Supernova wird. Um diesen Stern kreist ein Objekt. Elbrun erklärt, dass es sich um ein sehr altes Lebewesen handelt, dass im All lebt. Man hat versucht, lingual Kontakt aufzunehmen, was aber scheiterte. Telepathie ist die letzte Hoffnung. Er will mit diesem Wesen Kontakt aufnehmen. Allerdings befindet sich auch 3 romulanische Schiffe auf dem Weg dorthin, da sie das Beta Stromgren-System als ihr Eigentum sehen. Data soll mit Elbrun die Untersuchung des Wesens leiten.
Picard macht sich Sorgen um Elbrun, da er sich merkwürdig verhält. Beverly Crusher erklärt, dass er, was nur äußerst selten vorkommt, als Telepath geboren wurde. Schon als Kind musste er der Informationsflut standhalten, die ihn fast überrollt und sehr schmerzhaft ist.
Man entdeckt ein ungewöhnliches Signal, dass die Enterprise verfolgt. Es könnte sich um ein romulanishes Schiff handeln, dessen Tarnvorrichtung nicht richtig funktioniert.
Deanna redet mit Tam Elbrun. Er erklärt, dass er unter der Flut der Gedanken hier an Bord leidet. Er ist immer noch auf der Suche nach Leuten, die ihn mögen. Elbrun macht sich Vorwürfe wegen des Vorfalls bei Ghorusda. Danach wurde er nach Chandra V versetzt. Dort fühlte er sich sehr wohl, da die Gedanken dieses Volkes äußerst klar sind. Er mag Data, da er bei ihm nicht sofort alles erfährt, sondern selbst nachfragen muss. Die fremde Spezies, mit der sie Kontakt aufnehmen wollen, ist sehr intelligent und ist den Menschen in nichts gleicht. Es ist seit sehr langer Zeit einsam. Das Wesen hat bereits Kontakt mit ihm aufgenommen.

Man erreicht das Beta Stromgren-System. Der Stern wird bald kollabieren. In unmittelbarer Nähe entdeckt man das Wesen. Da erscheinen die Romulaner, die die Enterprise die ganze Zeit verfolgt haben und greifen sofort an. Die Enterprise wird beschädigt. Die Romulaner hatten ihre Leistungsgrenze um 30% überschritten um mit der Enterprise Schritt zu halten. Sie wollen zuerst Kontakt aufnehmen. Picard macht Elbrun klar, dass es nicht immer wichtig ist, der Erste zu sein.
Data findet heraus, dass das Innere des Wesens wie eine Art Raumschiff aufgebaut ist. Es befindet sich auch eine atembare Atmosphäre im Inneren.
Die Romulaner versuchen, mit einem linguistischen Code Kontakt aufzunehmen, was aber scheitert. Da wollen sie das Wesen zerstören. Elbrun warnt das Wesen, dass sich sofort wehrt und eine Druckwelle aussendet, die den romulanischen Warbird zerstört und die Enterprise schwer beschädigt. Man braucht mindestens 20 Stunden für die Reparatur.
Elbrun erklärt, dass sich das Wesen Gomtuu nennt. Es ist sehr alt und kommt von weit her. Früher gab es einmal Millionen dieser Wesen. Nun ist es einsam und wahrscheinlich das letzte seiner Art. Picard möchte dem Wesen helfen. Doch Gomtuu ist hier um zu sterben. Es gab in seinem früheren Leben eine Explosion, bei der die gesamte Besatzung ums Leben kam. Elbrun will in Gomtuu beamen, doch Picard traut ihm nicht.

Die meisten Hauptprozessoren sind beschädigt worden. Als Geordi die Langstreckensensoren repariert, entdeckt man, dass sich das zweite Romulanerschiff nähert.
Picard möchte von Troi und Data wissen, wie weit er Elbrun trauen kann. Troi erklärt, dass er sich stark zu dem Wesen hingezogen fühlt, er wird von Gomtuu gerufen. Beamt er hinüber, ist er für immer für die Föderation verloren. Data traut Tam. Er möchte ihn begleiten.
Die Romulaner enttarnen sich. Sie behaupten, dass die Enterprise romulanischen Raum verletze. Aus Rache wollen sie das Wesen töten. Elbrun beamt mit Data hinüber zu Gomtuu. Da kann O´Brien die beiden nicht mehr erfassen, da das Wesen ein Schutzschild errichtet hat. Die Romulaner setzen Kurs auf Gomtuu.
Tam erfährt in kürzester Zeit alles über das Leben dieses Wesen. Er und Data finden eine Art Kontrollzentrale. Die Besatzung lebte in einer Art Symbiose mit diesem Wesen, beide waren voneinander abhängig. Da formt sich aus dem Innengewebe des Wesens eine Art Sitz für Elbrun. Er will auf jedenfall hier bleiben, da er hier seien Frieden und seine Ruhe gefunden hat. Er spürt, dass er hierher gehört.
Die Sonne beginnt zur Nova zu werden. Gomtuu erzeugt eine andere Druckwelle und schleudert das Romulanerschiff und die Enterprise weg. Man ist nun 3,8 Mrd. Kilometer entfernt. Die Sonne wird zur Supernova. Data erscheint auf der Enterprise. Er erklärt, dass Elbrun das gefunden hat, was er sein Leben lang gesucht hat. Beide Wesen waren verzweifelt, isoliert. Durch ihre Vereinigung ist aus Kummer Freude geworden. Elbrun wusste, dass er zu Gomtuu gehört. Deanna möchte wissen, was Data dabei empfand. Der erklärt, dass er erkannt hat, dass die Enterprise der Ort ist, wo er hingehört...