The Next Generation


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: 1x01 Encounter At Farpoint, Part 1
:: 1x02 Encounter At Farpoint, Part 2
:: 1x03 The Naked Now
:: 1x04 Code of Honor
:: 1x05 The Last Outpost
:: 1x06 Where No One Has Gone Before
:: 1x07 Lonely Among Us
:: 1x08 Justice
:: 1x09 The Battle
:: 1x10 Hide and Q
:: 1x11 Haven
:: 1x12 The Big Good-bye
:: 1x13 Datalore
:: 1x14 Angel One
:: 1x15 11001001
:: 1x16 Too Short a Season
:: 1x17 When the Bough Breaks
:: 1x18 Home Soil
:: 1x19 Coming of Age
:: 1x20 Hearts of Glory
:: 1x21 The Arsenal of Freedom
:: 1x22 Symbiosis
:: 1x23 Skin of Evil
:: 1x24 We'll Always have Paris
:: 1x25 conspiracy
:: 1x26 The Neutral Zone


Episodenlogbuch


1x23 "Skin of Evil"

[Die schwarze Seele]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Besucher-Log (8) » 
Besucher-Log: Eure Meinung zur Folge
30.06.05, 12:02 Uhr
Breen
unregistriert


Ein schlechtes Setting, ein Gegner, der seine Bedrohlichkeit aufgrund der miesen Umsetzung größtenteils einbüßt, und ein paar starke Szenen ergeben einmal mal mehr durchwachsene ST-Kost.
03.08.05, 12:41 Uhr
Amgod
unregistriert


Schade eigentlich, Tasha hätte ein bisschen mehr verdient als diesen kulissalen Schrott, der auch noch sprechen kann. Wir wissen ja, was sie später einmal dazu sagen wird: "Sinnlos." Richtig... absolut sinnlos...
05.08.05, 08:14 Uhr
loch23
unregistriert


Ich hatte diese Folge als absolut grottig schlecht in Erinnerung - nun, eigentlich ist sie das auch, mit kleinen Ausnahmen.

Zur Begründung muss ich jetzt aber ein wenig spoilern, also Vorsicht beim Weiterlesen, wenn man über den Inhalt nichts weiteres wissen will:

Die meiste Zeit reden die Schauspieler mit einer PFÜTZE, aus der sich dann ab und zu ein Schauspieler mit einem schwaren, ölverschmierten Gummianzug hervorquält. Das ist einfach nur grottig. Die Bewegungen der Pfütze sind auch noch schlecht mit dem Computer umgesetzt. Der Rest des Planeten sieht einfach nur billig aus.
Die Grundidee, dass die Enterprise-Crew auf das "absolut Böse" trifft, ist ja nicht mal schlecht, aber die Umsetzung ist einfach ärmlich. Hier hat wohl Geld und Zeit gefehtlt und das sieht man überdeutlich.

Natasha Yar bekommt einen Abgang, der dermaßen unspektaktulär ist, dass dies schon an Erbärmlichkeit grenzt. Da hätte man viel mehr daraus machen müssen, v.a. da Natasha Yar immer als Kämpferin dargestellt wurde. Ein Blitz aus der o.g. Pfütze - und sie ist tot. Lediglich die Wiederbelebungsversuche von Dr. Beverly Crusher lassen ein wenig Spannung aufkommen - für ein paar Sekunden.
Der Abschied von Natasha Yar per Holobotschaft ist allerdings gelungen und ergreifend ausgefallen, deshalb bekommt die Folge von mir noch 1 Stern. Ansonsten eine total vergeben Chance, denn wann hat man schon mal das "Glück", ein Mitglied der Stammbesetzung sterben lassen zu können? Schade.
30.03.06, 17:47 Uhr
plumtree
unregistriert


Arme Tasha - das sie in einer so billig gestalteten Studiokulisse in so einer dämlichen Geschichte ums Leben kommen muß.
Dagegen ist das Tasha-Hologramm während der Trauerfeier sehr gelungen.
04.04.06, 16:39 Uhr
VOYAGER
unregistriert


Kein heroischer Tod für Tasha, die mir in der ersten Staffel immer sehr gefallen hat. Die Verkörperung des "Bösen" ist nicht gut (wie die Kulisse), die Dialoge aber und vor allem der "Holoabschied" sind gut.
29.04.09, 01:01 Uhr
Quadratauge
unregistriert


Die absolute Untergrenze von Star Trek. So eine schlechte Folge ist nicht mal für die Original Series gedreht worden, und die hatte ja in der Hinsicht schon das eine oder andere "Juwel" zu bieten. Lahm, öde, schlecht gemacht. Als ob die Macher am Morgen des Drehtages erfahren hätten, dass Denise Crosby ab sofort nicht mehr für Star Trek zur Verfügung steht und sich in der Kantine schnell irgendwas zusammengeschustert haben, um ihren Charakter sterben zu lassen.
30.11.10, 01:36 Uhr
Quadratauge
unregistriert


Schlimm, schlimm, schlimm.
24.12.10, 14:56 Uhr
Chakotay
unregistriert


Langweilige Geschichte mit einem seltsamen Gegner. Ich gebe nur 3 Sterne, weil es die Abschiedsvorstellung von Tasha ist.