The Next Generation


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: 1x01 Encounter At Farpoint, Part 1
:: 1x02 Encounter At Farpoint, Part 2
:: 1x03 The Naked Now
:: 1x04 Code of Honor
:: 1x05 The Last Outpost
:: 1x06 Where No One Has Gone Before
:: 1x07 Lonely Among Us
:: 1x08 Justice
:: 1x09 The Battle
:: 1x10 Hide and Q
:: 1x11 Haven
:: 1x12 The Big Good-bye
:: 1x13 Datalore
:: 1x14 Angel One
:: 1x15 11001001
:: 1x16 Too Short a Season
:: 1x17 When the Bough Breaks
:: 1x18 Home Soil
:: 1x19 Coming of Age
:: 1x20 Hearts of Glory
:: 1x21 The Arsenal of Freedom
:: 1x22 Symbiosis
:: 1x23 Skin of Evil
:: 1x24 We'll Always have Paris
:: 1x25 conspiracy
:: 1x26 The Neutral Zone


Episodenlogbuch


1x01 "Encounter At Farpoint, Part 1"

[Der Mächtige]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Besucher-Log (10) :: Credits » 

 Synopsis
Captain Jean-Luc Picard kommt an Bord der U.S.S. Enterprise 1701-D. Das gegenwärtige Ziel ist Deneb IV. Hinter Deneb IV befindet sich der unbekannte Teil der Galaxis. Sein Autrag ist es, die dort befindliche Farpoint Station zu überprüfen, ob sie von der Föderation aufgenommen werden kann. Dem Schiff fehlt noch ein erster Offizier, doch Commander Riker wartet bereits auf Deneb IV.
Plötzlich empfängt Counselor Deanna Troi auf der Brücke merkwürdige Gedanken. Sie ist eine Betazoidin und damit telepathisch veranlagt. Sie kann die Gefühle und Gedanken der Personen in ihrer unmittelbaren Umgebung aufspüren. Da entsteht auch schon ein Kraftfeld um das Schiff. Data, ein Android und doch Sternenflottenoffizier, erklärt, dass es sich aber auch um eine massive Materie handeln könnte. Es ist nicht eindeutig bestimmbar.

Da erscheint plötzlich eine Gestalt in Form eines Edelmanns auf der Brücke. Er behauptet, die Menschheit sei schon zu weit ins All vorgedrungen. Sie sollten in ihr eigenes Sonnensystem zurückkehren. Er behauptet sein Name sei Q. Eine der jungen Nachwuchsoffiziere an der CON versucht sich gegen Q zu wehren. Der gefriert ihn sofort ein. Q droht, dass er alle töten werde, wenn man nicht umkehre.
Der Fremde verwandelt sich in einen Militäroffizier des 20. Jahrhunderts, und behauptet, die Menschen wären wilde, gefährliche Kinder, die nur vernichten können. Captain Picard wehrt sich und behauptet, dass ist schon sehr lang her. Da verwandelt Q sich in einen der Soldaten der postatomaren Schreckenszeit. Diese Soldaten waren drogenabhängig, um die Leiden des Krieges besser zu verdrängen. Zu dieser Zeit waren die Menschen wieder gewalttätig. Und als man ins All vorstieß, hat man neue Feinde gefunden. Q behauptet, er müsse etwas vorbereiten und dass man sich bald wiedersehe. Er verschwindet daraufhin. Counselor Troi berichtet, dass dies entweder eine sehr fortschrittliche Lebensform ist, oder etwas völlig anderes als die Menschen, ausgestattet mit übermächtigen Geisteskräften.

Picard schlägt vor, dass man die Untertassensektion abtrennen könne, um Q zu verwirren. Doch zunächst versucht man zu flüchten. Die Enterprise beschleunigt bis Warp 9,8, Q kann sie immer noch verfolgen und sogar einholen, da er schneller ist. Worf erhält das Kommando der Untertassensektion, während sich Picard, Deanna Troi, Data, Miles Edward O'Brien und Tasha Yar, die für die Sicherheit an Bord der Enterprise verantwortlich ist, auf der Kampfbrücke der Antriebssektion zusammenfinden. Alle Familien werden in die Untertassensektion evakuiert. Picard lässt einige Photonentorpedos abfeuern und leitet dann die Trennung des Schiffes ein. Alles funktioniert tadellos. Die Torpedos sind aber wirkungslos. Der Captain lässt senden, die Enterprise kapituliert.

Das Kraftfeld erscheint erneut. Plötzlich befinden sich Jean-Luc Picard, Tasha Yar, Deanna Troi und Data in einem Gerichtssaal. Data erkennt ihn wieder, er stammt aus der postatomaren Schreckenszeit des 21. Jahrhunderts. Counselor Troi warnt, dass dies alles keine Illusion ist. Da erscheint der Richter: Es ist Q. Er verspricht, dass den Gefangen kein Leid zugefügt wird, bis ihre Schuld erwiesen sei. Sie stehen unter Anklage wegen schwerwiegender Vergehen. Data behauptet, dass kein Volk für das bestraft werden kann, was die Vorfahren verbrochen haben. Tasha beschwert sich über die Vorgehensweise des Gerichts und wird prompt von Q mit einem Figerschnippen eingefroren. Picard erinnert Q an sein Versprechen, er solle sich an die Regeln halten. Da taut Q Tasha Yar wieder auf.
Q klagt die Menschheit an, sie wären eine ungewöhnlich wilde Rasse. Er überreicht Picard ein Padd mit allen Anklagepunkten. Er soll sie dem Gericht vorlesen, doch er sieht keine Punkte auf dem Padd, die ihn betreffen könnten. Da befiehlt Q den Soldaten zu schießen, wenn Picard sich nicht schuldig bekennt. Er bekennt sich schuldig - unter Vorbehalten.

Der Captain der Enterprise verlangt ein faires Verfahren. Er möchte einen Test und somit beweisen, dass die Behauptung von Q nicht mehr auf die heutige Menschheit zutrifft, denn man hat sich weiterentwickelt. Damit ist Q einverstanden. Er meint, dass Farpoint Station ein exzellenter Test sein wird. Er glaubt nicht dass Picard klug genug ist, diese Prüfung zu bestehen.
Plötzlich befindet sich die Crew wieder auf der Kampfbrücke, noch immer mit Kurs auf Deneb IV, Richtung Farpoint Station. Jean-Luc Picard ist bereit, sich dem Test zu stellen.




Teile des Episodenguides wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von memoryalpha.de und StarTrek Infos.