The Next Generation


:: Jean-Luc Picard
:: William Thomas Riker
:: Alidar Jarok
:: Ard'rian McKenzie
:: Arridor
:: Beverly Crusher
:: Bochra
:: Data
:: Deanna Troi
:: Dexter Remmick
:: Galek Dar
:: Geordi LaForge
:: Gosheven
:: Gregory Quinn
:: Guinan
:: Ira Graves
:: Jeremy Aster
:: K'Ehleyr
:: Kareen Brianon
:: Katherine Pulaski
:: Kevin Uxbridge
:: Kol
:: Langor
:: Leah Brahms
:: Liko
:: Marla Aster
:: Miles Edward O'Brien
:: Mordock
:: Natasha Yar
:: Nuria
:: Oji
:: Paul Stubbs
:: Q1
:: Reginald Barclay
:: Rishon Uxbridge
:: Roga Danar
:: Romas
:: Sirna Kolrami
:: Sobi
:: T'Jon
:: Tomalak
:: Wesley Crusher
:: Worf
:: Yuta
:: Zorn


Charaktere


Miles Edward O'Brien

von Enrico Hahn

Der im Jahre 2335 in Irland (Erde) geborene Miles O'Brien ist schon seit langem in der Sternenflotte. Er diente vor vielen Jahren unter Captain Ben Maxwell auf der U.S.S. Rutledge. Bei einer damaligen Mission musste er einen Cardassianer in Notwehr töten, ein Ereignis, das den damals noch jungen Miles prägte. Seitdem hasste er die Cardassianer, weil einer von ihnen ihn zu einem "Mörder" machte. Erst im Laufe vieler Jahre konnte Miles schließlich diese Erfahrung verarbeiten.

Später von 2365 bis 2369 diente O'Brien auf der U.S.S. Enterprise-D als Transporter-Chief. Zu dieser Zeit heiratete er seine Frau Keiko und wurde Vater der kleinen Molly, die unter tatkräftiger Unterstützung von Lt. Cmdr. Worf zur Welt kam, der sich in einer Notsituation als Hebamme betätigen musste.

Chief O'Brien wurde dann von Captain Picards Schiff nach Deep Space Nine versetzt, wo er seither als Chief der Technik arbeitet. Im Laufe der Zeit hat sich Miles dann mit Dr. Bashir angefreundet, den er anfangs wegen dessen "Geschwätzigkeit" überhaupt nicht leiden konnte. Mittlerweile ist aber eine echte Männerfreundschaft zwischen den beiden entstanden. Im Jahre 2373 wurde Miles zum zweiten Mal Vater, als sein Sohn Kirayoshi zur Welt kam. Wegen eines Shuttleunfalls, bei dem Miles' Frau Keiko verletzt wurde, konnte das Kind aber nicht von ihr selbst zur Welt gebracht werden. Als Leihmutter stellte sich seinerzeit niemand anderes als Colonel Kira zur Verfügung.