Enterprise


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 4x01 Storm Front - Part I
:: 4x02 Storm Front - Part II
:: 4x03 Home
:: 4x04 Borderland
:: 4x05 Cold Station 12
:: 4x06 The Augments
:: 4x07 The Forge
:: 4x08 Awakening
:: 4x09 Kir'Shara
:: 4x10 Deadalus
:: 4x11 Observer Effect
:: 4x12 Babel One
:: 4x13 United
:: 4x14 The Aenar
:: 4x15 Affliction
:: 4x16 Divergence
:: 4x17 Bound
:: 4x18 In A Mirror, Darkly - Part I
:: 4x19 In A Mirror, Darkly - Part II
:: 4x20 Demons
:: 4x21 Terra Prime
:: 4x22 These Are The Voyages...


Episodenlogbuch


4x22 "These Are The Voyages..."

[Dies sind die Abenteuer]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha :: Zitate :: Besucher-Log (28) :: Credits » 

Regie:
Allan Kroeker
Story:
Rick Berman
Brannon Braga

Hauptdarsteller:
Scott Bakula (Captain Archer)
Connor Trinneer (Cmdr. Tucker)
Jolene Blalock (Sub-Cmdr. T'Pol)
Dominic Keating (Lt. Reed)
Anthony Montgomery (Ens. Mayweather)
Linda Park (Ens. Hoshi Sato)
John Billingsley (Dr. Phlox)

Gastdarsteller:
Jonathan Frakes (William T. Riker)
Marina Sirtis (Deanna Troi)
Brent Spiner (Data's Stimme)
Jeffrey Combs (Shran)
Jasmine Anthony (Talla)
Jonathan Schmock (Außerirdischer)
André Bormanis (Zivilist)
Jef Ayres (medizinischer Offizier)
Solomon Burke (Ensign)
Mike Fincke (Ingenieur)
Judith Reeves-Stevens (Begleitung)
Larry Nemecek (Versammlungsteilnehmer)
Garfield Reeves-Stevens (Sternenflottenoffizier)
Manny Coto (Admiral)
Mark Correy (Ingenieur Alex)
Terry Matalas (Offizier im Turbolift)
Majel Barrett (Enterprise-D Computerstimme)
Patrick Stewart (Cpt. Picard's Stimme)
William Shatner (Cpt. Kirk's Stimme)

 Kurzinhalt
Sechs Jahre in der Zukunft kehrt ein emotionaler Captain Archer und seine Crew zur Erde zurĂŒck, um dort der Stilllegung der Enterprise und der Unterzeichnung der Charta der Föderation entgegenzusehen, durch welche die neu gegrĂŒndete Allianz von Planeten bestĂ€tigt wird, zu deren GrĂŒndung sie beigetragen haben.


 Inhalt
Auf dem Weg zur Erde unterhĂ€lt sich Hoshi mit Travis darĂŒber, dass sie bald wieder nach Brasilien zurĂŒckkehren wird, um dort weiter zu unterrichten. Weiter erzĂ€hlen sie, dass Captain Archer an seiner Rede schreibt, die er bei der GrĂŒndung der Föderationscharta halten will. In diesem Moment kommt er auf die BrĂŒcke. T'Pol erinnert ihn dran die Stilllegungsprotokolle fĂŒr die Enterprise zu unterschreiben. Plötzlich ertönt eine Stimme, die befiehlt das Programm anzuhalten. Es ist die Stimme vom ersten Offizier der U.S.S. Enterprise NCC-1701-D - William T. Riker. Er speichert das Programm, beendet es und verlĂ€sst das Holodeck...

Die Enterprise-D will sich mit Rikers ehemaligen Captain Erik Pressman treffen. Riker hat sich im Zehn Vorne mit Deanna Troi getroffen. Beide reden ĂŒber das Holo-Programm ĂŒber die Enterprise NX-01, welches von Troi vorgeschlagen wurde. Er soll dort etwas ĂŒber das Brechen von Befehlen erfahren. Denn Pressman gab ihn wĂ€hrend seines Dienstes auf der U.S.S. Pegasus den Befehl, niemandem zu erzĂ€hlen, was damals wirklich auf dem Schiff passierte.

Das Programm lĂ€uft wieder und Archer erhĂ€lt eine Nachricht von Shran. Er glaubte er wĂ€re schon vor 3 Jahren gestorben. Doch er inszenierte nur seinen Tod, da er sich mit den falschen Leuten einließ. Shran bittet Archer um Hilfe. Denn seine Tochter Talla wurde entfĂŒhrt. Riker lĂ€sst das Programm um eine Stunde vorstellen und beobachtet das GesprĂ€ch zwischen Archer und Shran ĂŒber die EntfĂŒhrung. Die Leute, vor der er sich versteckte haben seine Tochter und wollen im Austausch ein Objekt, welches Shran nie besaß. Es ist ein großer Edelstein. Bis zur Zeremonie auf der Erde bleiben der Crew noch Tage. In dieser Zeit will man Talla befreien. Shran hat erfahren, dass sie auf Rigel 10 festgehalten wird.

In der KombĂŒse hat Riker die Rolle des Schiffskoch eingenommen um so mit den Besatzungsmitgliedern zu plaudern. Sie ist gegen den Plan von Archer, denn die Charta zu unterzeichnen hĂ€lt sie fĂŒr zu wichtig. Aber von ihrer Zeit auf der Enterprise hat sie gelernt ihren Instinkten zu folgen.

Riker geht im Konferenzraum die Liste der Pegasus-Besatzung durch. Als Troi dazu kommt, fragt sie ihn was er ĂŒber die unerwartete Entdeckung der Pegasus fĂŒhlt. Doch fĂŒr ihn spielt es keine Rolle, denn bereits vor Jahren starben 71 seiner Kollegen und fĂŒhlt sich fĂŒr dessen Tod schuldig. Doch Troi vermutet etwas anderes hinter Rikers GefĂŒhlen. Als sie ihn drauf anspricht will er das Thema wechseln. So sprechen sie ĂŒber die Geschehnisse auf dem Holodeck. Da sie das Programm nicht kennt, lĂ€dt er sie ein es zu besuchen.

WĂ€hrend ihrer Tour durch das Schiff machen sie im Maschinenraum halt. Dort unterhalten sich Reed und Tucker ĂŒber die Rettungsmission auf Rigel 10. Reed hat ernste Bedenken, dass man die GrĂŒndungszeremonie verpassen könnte. Doch Trip vertraut Archer. Nach dem GesprĂ€ch erwĂ€hnt Troi, dass er es bei dieser Mission nicht zurĂŒck schaffen wird. Shran, Archer und seine Crew besprechen die Mission, doch Troi muss das Holodeck verlassen. Riker lĂ€sst das Programm zum Zeitpunkt vorspringen, als die Enterprise Rigel 10 erreicht.

Der Landetrupp macht sich auf dem Weg zum Turbolift. Trip meint, dass Archer lieber auf dem Schiff bleiben sollte und es gefĂ€hrlich sein könnte auf diese Mission zu gehen. Archer ist dankbar fĂŒr Trips sorge, lĂ€sst sich aber nicht davon abbringen und fliegt mit zwei RaumfĂ€hren zum Planeten. Auf dem Weg dorthin unterhalt sich T'Pol und Trip. Sie gesteht im, dass die fĂŒrchtet, ihn nie wieder zusehen. Doch Trip versichert ihr, mit ihr in Kontakt zu bleiben. Aber T'Pol wird ihn trotzdem vermissen.

Shran und T'Pol gehen zum Treffpunkt der EntfĂŒhrer. Im Tausch gegen Talla wollen sie den Edelstein haben. Doch dieser wurde kĂŒnstlich auf der Enterprise hergestellt. Bei der Übergabe wird Shrans Tochter freigelassen und soll mit T'Pol gehen. Shran hingegen muss bleiben, bis die Echtheit des Steines bewiesen wurde. Archers Trupp wartet schon und macht sich fĂŒr den Angriff bereit. Trip aktiviert den Edelstein, welcher aber eine Blendgranate ist. Somit kann der Trupp die EntfĂŒhrer feuern und außer Gefecht setzen. Erfolgreich kehren die FĂ€hren wieder zur Enterprise zurĂŒck.

Die Enterprise-D ist im Asteroidenfeld, in dem die Pegasus gesucht wird. Riker besucht Troi in ihrem Quartier. Er erzĂ€hlt ihr von der Tarnvorrichtung, die man auf der Pegasus illegalerweise getestet und gegen den Vertrag von 'Algeron' verstoßen hat. Riker weiß nun nicht ob er es Captain Picard erzĂ€hlen sollte oder den Befehl, den Pressman ihm vor Jahren gegeben hat, missachten soll. Deanna kann ihm aber nicht weiterhelfen und geht somit wieder auf das Holodeck.

Dort ist der wieder in die Rolle des Schiffskoches geschlĂŒpft und fĂŒhrt GesprĂ€che mit Malcom, Hoshi, Travis und Phlox ĂŒber ihr VerhĂ€ltnis zu Trip.

Archer und Trip sitzen zusammen an einem Tisch und haben eine Flasche Whiskey geöffnet. Diese Flasche war ein Geschenk von Zefram Cochrane an Archer Vater, als man den Durchbruch am Warp-5-Komplex hatte. Dabei fragt Trip nach Archer Rede. Aber er hat sie noch immer nicht fertig gestellt. Plötzlich geht ein Ruck durch das Schiff.

T'Pol meldet, dass die Enterprise angegriffen wird. Es sind die Leute, die Talla entfĂŒhrt hatten. Sie sind bereits in das Schiff eingedrungen. Archer und Trip machen sich sofort in Richtung BrĂŒcke. Schon werden sie von den Eindringlingen ĂŒberrascht. Sie wollen Shran und seine Tochter. Archer versucht sie hinzuhalten. Trip versucht alles, damit man Archer nicht tötet um an der Unterzeichnung der Föderationscharta teilzunehmen und missachtet sogar seine Befehle. Man SchlĂ€gt Archer KO und Trip will die Eindringlinge mit Shran zusammenbringen. Aber in Wirklichkeit hat er einen Plan. Er ĂŒberlĂ€dt eine Leitung und macht die Außerirdischen unschĂ€dlich. Dabei wird er aber selber LebensgefĂ€hrlich verletzt.

Archer kommt wieder zu sich und versucht Trip aus den TrĂŒmmern zu retten. Er bringt ihn in die Krankenstation. Doch alle Maßnahmen nĂŒtzen nichts: Trip stirbt.

In Trips Quartier packt T'Pol seine persönlichen GegenstĂ€nde fĂŒr seine Eltern zusammen. Sie ist zutiefst getroffen und Archer versucht sie zu trösten.

Riker hat das Programm noch einmal zurĂŒckgestellt um sich mit Trip zu unterhalten. Trip meint, er kennt nicht viele Menschen, denen er so vertraut wie Archer und immer zu ihm halten wird. Auch Riker kennt so einen Menschen.

Von Troi und Riker beobachtet ist das Programm wieder an der Stelle, als die Crew der Enterprise im großen Saal auf der Erde angekommen ist. Die Zuschauer nehmen ihre PlĂ€tze ein und Archer ist sichtlich aufgeregt seine Rede zu prĂ€sentieren. Phlox ist die GĂ€steliste durch gegangen und denkt, das sich in Zukunft noch weitere Spezies der Föderation anschließen könnten.

Riker hat sich nun entschieden, Captain Picard von der Tarnvorrichtung auf der Pegasus zu erzÀhlen. Daraufhin beenden er und Troi das Holodeck-Programm.


 Episodenreview
von Alexander Weigelt

Dies sind die letzten Abenteuer des Raumschiffes Enterprise. Aber hoffentlich nicht die allerletzten und es wird in naher Zukunft eine oder mehrere weiterer Serien oder Filme im Star Trek Franchise geben.

Ich fand es gut, dass man in dieser letzten Folge noch zur Geburtstunde der Föderation gekommen ist. Immerhin hat Daniels diese seit der Episode "Die Schockwelle" oft genug erwÀhnt bzw. darauf hingedeutet.

Allerdings fand ich dieses Finale etwas unbefriedigend. Jede andere Star Trek Serie (außer TOS) hat zum Abschluss einen Zweiteiler bekommen, in dem alle Storylines halbwegs beendet wurden. Aber bei "Dies sind die Abenteuer" hat man den Eindruck, die Serie schnell noch abzudrehen.

Aber erfreulicherweise kann die Folge mit einem Gastauftritt von Jonathan Frakes (Riker) und Marina Sirtis (Troi) punkten. Auch Data oder zumindest seine Stimme hatte hier einen Auftritt. Allerdings fand ich die zeitliche Einordnung der TNG-Story ("Das Pegasus-Projekt") schlecht gewĂ€hlt. Zum einen sehen die beiden schon deutlich Ă€lter aus und Rikers Entscheidung Captain Picard von den Experimenten mit der Tarnvorrichtung zu erzĂ€hlen beruht nicht auf dem Holodeck-Programm, sondern er entschied sich dazu, weil er die Toten Crewmitglieder bei der Außenmission auf die Pegasus sah.

Warum man Trip sterben lassen hat fand ich auch etwas unpassend. Was wĂ€re gewesen, wenn man nach dem Dreh von ENTERPRISE noch einen Spielfilm gemacht hĂ€tte und dieser ĂŒber die weitere Entwicklung der FöderationsgrĂŒndung erzĂ€hlt hĂ€tte. Außerdem ist bisher nie ein Hauptdarsteller am Ende einer der fĂŒnf Serie umgekommen.

Die Story um Shran und die Rettung seiner Tochter hingegen hob die Spannung der Folge und durch den Zeitunterschied zwischen "Terra Prime" und "Dies sind die Abenteuer" kann man sich gut vorstellen warum er die Imperiale Garde verlassen hat um Jhamel aus "Die Aenar" zu heiraten. Denn einst war er so stolz in der Garde zu sein.

Schade war in dieser letzten Episode, dass die Darsteller von Hoshi oder Travis mal wieder nur Hintergrundfiguren waren und kaum etwas zutun hatten. Die gesamte Staffel ĂŒber waren Archer, Trip und T'Pol zum grĂ¶ĂŸten Teil im Mittelpunkt. Wenn man die Folge zweistĂŒndig gemacht hĂ€tte, wĂ€re hier wohl fĂŒr die Hoshi und Travis vielleicht mehr Handlung gewesen.

Seit Beginn der Folge hat man Archer nach seiner Rede gefragt. Als es aber darauf ankommt, bekommt der Zuschauer kein Wort davon zu hören. Höchstens den Namen eines Botschafters.

Zum Ende hin gab es dann aber doch noch eine art Abschiedsstimmung. Archer umarmt T'Pol ein letztes Mal und wir bekommen Picards, Kirks und Archers Enterprise zu Gesicht und hören die berĂŒhmten Einleitungsworte aus den Intros.

Übrigens sah man in dieser Episode viele der Mitarbeiter die sonst nur hinter der Kamera tĂ€tig sind. Darunter auch Manny Coto als Admiral.



Teile des Episodenguides wurde freundlicherweise zur VerfĂŒgung gestellt von st-files.de und memoryalpha.de