Enterprise


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 4x01 Storm Front - Part I
:: 4x02 Storm Front - Part II
:: 4x03 Home
:: 4x04 Borderland
:: 4x05 Cold Station 12
:: 4x06 The Augments
:: 4x07 The Forge
:: 4x08 Awakening
:: 4x09 Kir'Shara
:: 4x10 Deadalus
:: 4x11 Observer Effect
:: 4x12 Babel One
:: 4x13 United
:: 4x14 The Aenar
:: 4x15 Affliction
:: 4x16 Divergence
:: 4x17 Bound
:: 4x18 In A Mirror, Darkly - Part I
:: 4x19 In A Mirror, Darkly - Part II
:: 4x20 Demons
:: 4x21 Terra Prime
:: 4x22 These Are The Voyages...


Episodenlogbuch


4x08 "Awakening"

[Zeit des Erwachens]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha :: Zitate :: Besucher-Log (6) :: Credits » 

Regie:
Roxann Dawson
Story:
Andre Bormanis
Drehbuch:
Andre Bormanis

Hauptdarsteller:
Scott Bakula (Captain Archer)
Connor Trinneer (Cmdr. Tucker)
Jolene Blalock (Sub-Cmdr. T'Pol)
Dominic Keating (Lt. Reed)
Anthony Montgomery (Ens. Mayweather)
Linda Park (Ens. Hoshi Sato)
John Billingsley (Dr. Phlox)

Darsteller:
Joanna Cassidy (T'Les)
Gary Graham (Soval)
Kara Zediker (T'Pau)
Bruce Gray (Surak)
John Rubinstein (Kuvak)
Robert Foxworth (V'Las)

 Inhalt
Mit der Hilfe von T'Les, T'Pols Mutter, die ein Mitglied der Syrranniten ist, gelingt es Archer und T'Pol, die Gruppe zu finden. T'Pau, jene Frau, die einmal Matriarch von Vulcan werden wird (wie man in der "Star Trek"-Episode "Amok Time" sehen konnte), stellt sich den beiden, als sie ankommen.

Sie erkennt sowohl Archers als auch T'Pols Name und fragt beide, warum sie gekommen sind. Archer erzählt ihr, dass er nach der Frau sucht, die dafür verantwortlich ist, die vulkanische Botschaft bombardiert und dabei über ein Dutzend Leute getötet zu haben, darunter auch ein Freund von ihm. T'Pau sträubt sich bei diesen Anschuldigungen und dementiert diese einfach. T'Pol erzählt ihr, dass die Beweise gegen ihr Leugnen sprechen, aber T'Pau behauptet steif und fest, dass Syranniten niemals lügen.

T'Pau ruft deshalb T'Les zu sich. T'Les gesteht, Archer und T'Pol geholfen zu haben, die Syrranniten zu finden. T'Pau ist jedoch noch immer beeindruckt, dass sie es geschafft haben, die Wüste "Forge" ("Schmiedeofen") selbst durchquert zu haben. Archer erzählt ihr, dass sie die Hilfe eines Syrranniten namens Arev hatten. T'Pau ist von der Nachricht seines Todes schockiert und enthüllt, dass er der Gründer der Syrranniten war.

Die Syrranniten stecken Archer und T'Pol daraufhin in eine Gefängniszele. Archer fühlt sich jedoch nicht wie er selbst. Bevor Arev starb, legte er seine Hände auf Archers Kopf und initiierte möglicherweise ein Geistesverschmelzung.

T'Pau ist wütend auf T'Les, ihren Standort preisgegeben zu haben, aber T'Les erklärt, dass sie nur wollte, dass T'Pol weiß, dass sie in Sicherheit ist. T'Pau erzählt ihr, dass sie dies auch hätte tun können, ohne den Standort der Syrranniten verraten zu müssen. T'Les bittet darum, T'Pol freizulassen, aber T'Pau traut ihr nicht, da sie mit der Sternenflotte zusammenarbeitet. Sie ist besorgt wegen der Suchpatrouillen nach ihrer Gruppe. Mehr beunruhigt sie jedoch die Nachricht von Syrrans Tod.

In der Zelle geht Archer nervös auf und ab. Plötzlich ist er nicht länger in seiner Zelle - er befindet sich in einer Vision 2000 Jahre zurück in der Vergangenheit von Vulcan. Dort begegnet er Surak, dem legendäre vulkanischen Logiker. Surak erzählt Archer, dass er Vulcan durch seine Augen sieht, wie es einmal war. Er sagt, dass Syrran Archer erwählt hat und dass er die einzige Hoffnung ist, einen Krieg zu verhindern, der Vulcan auseinanderreißen könnte...


 Episodenreview
von Stefan Emgenbroich

Mit Awakening hat sich das Warten auf die guten Vulkanier-Episoden gelohnt.
Es ist faszinierend zu sehen wie die Vulkanier ebenso mit Engstirnigkeiten, Korruption und Intrigen zu kämpfen haben, wie jede andere Zivilisation. Die Ganze Situation erinnert an Deep Space Nine und an die Klingonen. Damals war es der Weg des Kahless, den die Klingonen verlassen hatten.

Erwähnenswert ist auch die Geschichte um den unsterblichen Geist von Surak. Aus den Star Trek Kinofilmen insbesonders dem Film "Aus der Suche nach Mr. Spock" wissen wir, dass die Vulkanier eine unsterbliche Seele besitzen und einige auch die Fähigkeit diese auf einen anderen Geist zu übertragen. In diesem Fall wurde der Geist von Surak auf Captain Archer übertragen.
Einem Star Trek Fan fällt natürlich auf, dass die Menschen der Föderation, insbesonders Dr. McKoy und Kirk nicht wußten, dass Vulkanier zu sowas fähig sind, es aber in Enterprise zumindest Captain Archer bekannt ist. Natürlich ist es schwer jedes noch so winzige Detail in allen Folgen zu beachten, aber Star Trek Fans sind numal anspruchsvoll.

Die Regie bei der Folge führte eine alte Bekannte, Roxanne Dawson. Und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass sie etwas von Star Trek versteht. Die Folge ist sehr gut inszeniert und bietet einen hohen Unterhaltungswert. Die Geschichte ist bis zuletzt spannend und auch die Spezialeffekte sind erstaunlich gut ausgefallen. Zudem war die Auswahl der Schauspieler sehr gut, was das Ganze noch abrundet.



Teile des Episodenguides wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von memoryalpha.de