Enterprise


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 3x01 The Xindi
:: 3x02 Anomaly
:: 3x03 Extinction
:: 3x04 Rajiin
:: 3x05 Impulse
:: 3x06 Exile
:: 3x07 The Shipment
:: 3x08 Twilight
:: 3x09 North Star
:: 3x10 Similtude
:: 3x11 Carpenter Street
:: 3x12 Chosen Realm
:: 3x13 Proving Ground
:: 3x14 Stratagem
:: 3x15 Harbinger
:: 3x16 Doctor's Orders
:: 3x17 Hatchery
:: 3x18 Azati Prime
:: 3x19 Damage
:: 3x20 The Forgotten
:: 3x21 E²
:: 3x22 The Council
:: 3x23 Countdown
:: 3x24 Zero Hour


Episodenlogbuch


3x10 "Similtude"

[Ebenbild]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha :: Zitate :: Besucher-Log (9) :: Credits » 

Regie:
LeVar Burton
Story:
Manny Coto
Drehbuch:
Manny Coto

Hauptdarsteller:
Scott Bakula (Captain Archer)
Connor Trinneer (Cmdr. Tucker)
Jolene Blalock (Sub-Cmdr. T'Pol)
Dominic Keating (Lt. Reed)
Anthony Montgomery (Ens. Mayweather)
Linda Park (Ens. Hoshi Sato)
John Billingsley (Dr. Phlox)

Darsteller:
Trip (Alter 17)
Trip (Alter 8)
Trip (Alter 4)

 Inhalt
Tucker möchte den Warpantrieb noch verbessern indem er den Plasmastrom komprimiert. Der Versuch scheint auch zunächst zu klappen. Doch dann wird das Schiff erschüttert. Der Warp-Kern überlädt und Tucker muss den Antrieb manuell abschalten. Durch die Überlastung gibt es eine Explosion und Tucker wird auf den Boden geschleudert wo er regungslos liegen bleibt.
Phlox diagnostiziert erhebliche Schäden an Tuckers nervensystem. Trip liegt im Koma und es ist gut möglich das er nicht überlebt. Das einzige was ihm noch das Leben retten könnte wäre die Transplantation von Gewebe eines Klons.


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Stefan Emgenbroich

Das Thema Klonen ist noch immer aktuell und sowohl in der Literatur, als auch bei Star Trek und anderen Science-Fiction Serien schon recht häufig benutzt worden. Leider ist es deshalb in dieser Folge auch nichts neues und besonders die ethische Diskussion haben wir selber schon in den deutschen Medien verfolgen können.

Doch zum Glück ist die entscheidung die Archer treffen muss und die Gründe warum er dies tut nicht der zentrale Punkt in der Folge. Es wird mehr Wert auf das vorhanden sein des Klons gelegt und auf die Situation in der sich die Enterprise befindet.
Denn das Phänomen das den Testflug unterbrochen hat, entpuppt sich als ein Trümmerfeld, voll mit hochmagenetischen Metallfragmenten, die sich mehr und mehr an die Hülle des Schiffs festsetzen.

Mal abgesehen von all diesen dingen ist das Interesanteste an der Folge das schnelle heranwachsen des zweiten Tucker innerhalb weniger Tage und später sein Verhalten innerhalb der Crew. Der Klon ist Tucker in jedem Fall ähnlich und doch ist er ein wenig anders.
Wir erfahren auch, dass Phlox ein geschicktes Händchen im Umgang mit Babys hat, was einige Einblicke in die Gesellschaft der Denubolaner ermöglicht.

Abschließen wäre zu sagen, dass diese Folge eine der Interessantesten wenn auch nicht unbedingt eine der besten Folgen der bisherigen Staffel ist. Viele der Elemente aus dieser Folge erinnern stark an The Next Generation oder Deep Space Nine. Ethische Konflikte, der strenge Bezug auf einen Charakter und eine interessante Rahmenhandlung sind schon immer Grundbausteine für gute Star Trek Folge gewesen. Deshalb halte ich auch diese Folge für Sehenswert.



Teile des Episodenguides wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von memoryalpha.de