Enterprise


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 2x01 Shockwave, Part II
:: 2x02 Carbon Creek
:: 2x03 Minefield
:: 2x04 Dead Stop
:: 2x05 A Night in Sickbay
:: 2x06 Marauders
:: 2x07 The Seventh
:: 2x08 The Communicator
:: 2x09 Singularity
:: 2x10 Vanishing Point
:: 2x11 Precious Cargo
:: 2x12 The Catwalk
:: 2x13 Dawn
:: 2x14 Stigma
:: 2x15 Cease Fire
:: 2x16 Future Tense
:: 2x17 Canamar
:: 2x18 The Crossing
:: 2x19 Judgement
:: 2x20 Horizon
:: 2x21 The Breach
:: 2x22 Cogenitor
:: 2x23 Regeneration
:: 2x24 First Flight
:: 2x25 Bounty
:: 2x26 The Expanse


Episodenlogbuch


2x23 "Regeneration"

[Regeneration]


 ź Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha :: Zitate :: Besucher-Log (5) :: Credits  

Regie:
David Livingston
Story:
Michael Sussman; Phyllis Strong
Drehbuch:
Michael Sussman; Phyllis Strong

Hauptdarsteller:
Scott Bakula (Captain Archer)
Connor Trinneer (Cmdr. Tucker)
Jolene Blalock (Sub-Cmdr. T'Pol)
Dominic Keating (Lt. Reed)
Anthony Montgomery (Ens. Mayweather)
Linda Park (Ens. Hoshi Sato)
John Billingsley (Dr. Phlox)

Darsteller:
Christopher Wynne (Doctor Moninger)
Bonita Friedericy (Rooney)
John Short (Drake)
Adam Harrington (Researcher)
Vaughn Armstrong (Admiral Maxwell Forrest)
Jim Fitzpatrick (Commander Williams)
Mark Chadwick (Male Tarkalean)
Nicole Randal (Female Tarkalean)
Paul Anthony Scott (Foster)

 Inhalt
Der arktische Polarkreis der Erde: Drei Menschen - Doktor Moninger, Rooney und Drake - gehen ├╝ber das vereiste Terrain. Sie entdecken ein H├╝llenfragment, das zwanzig oder drei├čig Fu├č hoch ist und welches im Skript als eine "Borg Sph├Ąre, die am Polarkreis vor etwa einem Jahrhundert abgest├╝rzt ist" identifiziert wird. Als sie die Bruchst├╝cke des Borg-Schiffes untersuchen, entdeckt Rooney eine Borg-Drohne, die in Eis eingefroren ist. "Wir sollten besser die Sternenflotte verst├Ąndigen!" sagt Drake.

Danach findet Untersuchung zweier Borg-Drohnen durch Wissenschaftler statt, die man aus den Tr├╝mmern geborgen hat. Doktor Moninger hat entdeckt, dass die beiden Drohnen nicht von der gleichen Spezies stammen, was ihn ein wenig verwirrt. W├Ąhrenddessen findet Rooney, der eine metallurgische Analyse durchf├╝hrt, heraus, dass die Tr├╝mmer schon ├╝ber einhundert Jahre am Polarkreis liegen. "Wenn ihr Schiff nicht zerst├Ârt worden w├Ąre, h├Ątten wir unseren Ersten Kontakt mit diesen Leuten schlie├čen k├Ânnen," nimmt Drake an.

Danach sieht man die Drei ein paar Stunden sp├Ąter. Doktor Moninger hat entdeckt, dass die Borg sich selbst durch ihre Nanosonden reparieren und regnerieren. Drake merkt an, dass die Denobulaner mit Nanotechnologie experimentiert haben, aber nie in solchen Ausma├č. Sp├Ąter machen Drake und Rooney eine weitere wichtige Entdeckung, w├Ąhrend sie wieder bei der Absturzstelle sind - eine Borg-Warpspule.

Zur├╝ck im Labor ist Doktor Moninger erstaunt, als die Borg-Drohne vor seinen Augen zum Leben erwacht. Er versucht Kontakt mit der Drohne aufzunehmen, als die Szene wieder zur├╝ck zu Drake und Rooney wechselt, welche die Tr├╝mmer untersuchen. Sie h├Âren Waffenfeuer, das von dem Labor aus kommt und eilen zur├╝ck, nur um zu entdecken, dass es ein riesiges Loch in der Wand gibt und Doktor Moninger am Boden liegt und langsam assimiliert wird. Als Drake versucht, dem Doktor zu helfen, der noch immer am Leben ist, erscheint die Borg-Drohne erneut und schnappt sich Rooney.

Danach wechselt die Szene zum Sternenflotten Kommando, wo Commander Williams Admiral Forrest erz├Ąhlt, dass man den Kontakt zum Ausgrabungsteam verloren hat. Forrest befiehlt Williams, ein vollbewaffnetes Shuttle klarzumachen.


 Episodenreview
von Stefan Emgenbroich

F├╝r einige mag es eine spannende Idee sein, f├╝r andere ist es wohl eher ein sehr ├╝bertriebene Story, dass die Borg nun auch die Epoche von Captain Archer und der Enterprise besuchen. Trotzdem muss man sagen, dass die Story sehr gelungen ist.
Dabei wurde besonders Wert auf die Kontinuit├Ąt gelegt, um keine Unterbrechung der Saga zu riskieren.

Trotz alledem ist die Folge sehenswert, da die Action anspruchsvoll und die Story bis zum Schlu├č auch spannend bleibt. Wiedereinmal ├╝berzeugen die Effekte und auch die Masken der Borg, die wie gewohnt sehr gruselig wirken.



Teile des Episodenguides wurde freundlicherweise zur Verf├╝gung gestellt von memoryalpha.de