Enterprise


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier


:: 1x01 Broken Bow
:: 1x03 Fight Or Flight
:: 1x04 Strange New World
:: 1x05 Unexpected
:: 1x06 Terra Nova
:: 1x07 The Andorian Incident
:: 1x08 Breaking the Ice
:: 1x09 Civilization
:: 1x10 Fortunate Son
:: 1x11 Cold Front
:: 1x12 Silent Enemy
:: 1x13 Dear Doctor
:: 1x14 Sleeping Dogs
:: 1x15 Shadows of P'Jem
:: 1x16 Shuttlepod One
:: 1x17 Fusion
:: 1x18 Rogue Planet
:: 1x19 Acquisition
:: 1x20 Oasis
:: 1x21 Detained
:: 1x22 Vox Sola
:: 1x23 Fallen Hero
:: 1x24 Desert Crossing
:: 1x25 Two Days And Two Nights
:: 1x26 Shockwave


Episodenlogbuch


1x14 "Sleeping Dogs"

[Schlafende Hunde]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha :: Zitate :: Besucher-Log (4) :: Credits » 

Regie:
Les Landau
Story:
Fred Dekker
Drehbuch:
Fred Dekker

Hauptdarsteller:
Scott Bakula (Captain Archer)
Connor Trinneer (Cmdr. Tucker)
Jolene Blalock (Sub-Cmdr. T'Pol)
Dominic Keating (Lt. Reed)
Anthony Montgomery (Ens. Mayweather)
Linda Park (Ens. Hoshi Sato)
John Billingsley (Dr. Phlox)

Darsteller:
Michelle C. Bonilla (Bu'Kah)
Vaughn Armstrong (Klingonischer Captain [2])

 Kurzinhalt
In einem Gasriesen begegnet die Enterprise einem gestrandeten Raumschiff. T'Pol, Hoshi und Reed begeben sich an Bord und entdecken, dass es sich um ein Schiff einer berüchtigten Spezies handelt...


 Inhalt
Die Enterprise entdeckt ein fremdes Schiff in der Atmosphäre eines Gasriesen. Der fremde Raumer scheint havariert zu sein und läuft Gefahr, von der enormen Schwerkraft des Planeten zerdrückt zu werden. Also machen sich T´Pol, Hoshi und Reed auf den Weg, Hilfe zu leisten. Dabei treffen sie auf eine Rasse, der sie im Laufe der bisherigen 12 Episoden schon mehrmals begegnet sind....


 Episodenreview
von Christina Rodriguez

Bis zuletzt bleibt die Folge spannend. Die Crew hat bereits merklich an Naivität verloren. Im Gegensatz zu den allerersten Episoden sieht man hier keine Offiziere, die freudestrahlend neues Gebiet erkunden, als handle es sich um einen Vergnügungspark. Die Situation auf dem Schiff ist bedrohlich und realistisch dargestellt und erinnert vor allem dadurch, dass Hoshis Angst vor bedrohlichen Situationen auf Außeneinsätzen wieder aufgegriffen wird, an 1x03 "Fight Or Flight". In der aktuellen Episode erhält Hoshi allerdings Gelegenheit, das unbeholfene und zimperliche Bild, welches sie damals abgegeben hat, zumindest teilweise zu korrigieren. So ist sie es, die den rettenden Vorschlag macht, sämtliche Torpedos gleichzeitig abzufeuern, um das sinkende Schiff durch die Druckwelle nach oben zu katapultieren.

Was besonders positiv auffällt: T’Pol ist ausnahmsweise einmal nicht nur die arrogante „Logikzicke“, sondern darf als weise Beraterin fungieren. Gegenüber Hoshi zeigt die Vulkanierin sogar überraschenderweise Verständnis für deren Emotionen, anstatt sie als primitiv zu verurteilen, und bringt ihr eine vulkanische Mentaltechnik bei, um ihre Ängste unter Kontrolle zu bringen. So gefallen die Vulkanier – weise und erfahren, dabei jedoch nicht übertrieben überheblich und ohne erhobenen Zeigefinger.

Wie schnell es zu Missverständnissen mit den Klingonen kommen kann und wie leicht man sich diese kriegerische Rasse zum Feind machen kann, wird anhand des Verhaltens der klingonischen Offizierin ersichtlich. Obwohl es ein wenig unglaubwürdig erscheint, dass sich ausnahmslos alle Klingonen wie pubertierende Starrköpfe mit beschränkter Intelligenz verhalten. Ohne das geringste Anzeichen eines Beweises beschuldigen sie die Menschen, für die Krankheit ihrer Crew verantwortlich zu sein. So wirken sie eher lächerlich und leider alles andere als bedrohlich. Schade.



Teile des Episodenguides wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von memoryalpha.de