Enterprise


:: Captain Jonathan Archer
:: Sub-Commander T'Pol
:: Commander Charles 'Trip' Tucker III.
:: Ensign Hoshi Sato
:: Dr. Phlox
:: Ensign Travis Mayweather
:: Lieutenant Malcom Reed


Charaktere


Captain Jonathan Archer

von Christina Rodriguez

Jonathan Archer, geboren in San Francisco / Erde, trĂ€umte schon als Kind davon, zu den Sternen zu reisen. Er verschlang jedes Buch ĂŒber das Weltall, das er finden konnte, und baute leidenschaftlich gern kleine Modelle von Raumschiffen. Beeinflusst wurde dieses Interesse zweifellos von seinem Vater Henry, der maßgeblich an der Weiterentwicklung des Warpantriebs zu einer LeistungsfĂ€higkeit von bis zu Warp 5 beteiligt war. Dieser Antrieb sollte spĂ€ter die Enterprise NX-01 dorthin bringen, wo nie ein Mensch zuvor gewesen ist.
Seit seiner Kindheit hegt Archer eine große Abneigung gegenĂŒber den Vulkaniern, da diese seiner Meinung nach durch das ZurĂŒckhalten ihres fortschrittlichen Wissens den Aufbruch der Menschheit ins Weltall behindert haben. Dieser vulkanischen Verzögerungstaktik gibt Archer die Schuld daran, dass sein Vater den Jungfernflug "seiner" Enterprise nicht mehr miterleben konnte. Aus diesem Grund hat es eine große Bedeutung fĂŒr ihn, das Erbe seines verstorbenen Vaters anzutreten, indem die Enterprise unter seinem Kommando ihre Reise ins Unbekannte beginnt.
Archers prĂ€gnanteste Charaktereigenschaft ist sicherlich sein Forscherdrang und seine Neugier, die jedoch auch mit einem gewissen Grad an NaivitĂ€t gepaart sind. So scheint er in der Mission der Enterprise, wie die meisten seiner Crewmitglieder auch, zu Anfang nichts weiter als eine Art aufregendes Abenteuer zu sehen. In erster Linie möchte er - dem Enterprise-Leitspruch entsprechend - fremde Welten und neue Zivilisationen kennen lernen. Dies steht im Gegensatz zu T'Pols weisen RatschlĂ€gen und ihren Warnungen vor möglichen Gefahren, die dementsprechend regelmĂ€ĂŸig von Archer missachtet werden. So gerĂ€t die Enterprise mehr als einmal in eine gefĂ€hrliche Situation, welche durch das Befolgen von T'Pols VorschlĂ€gen hĂ€tte verhindert werden können. Andererseits macht die Crew der Enterprise durch dieses unvorsichtige Vorgehen Erfahrungen, die sie durch die vulkanische Vermeidungstaktik sicherlich nicht hĂ€tte machen können.
Das VerhĂ€ltnis zwischen T'Pol und Archer bleibt kontinuierlich gespannt, im Laufe der Zeit bauen sich jedoch auf beiden Seiten viele Vorurteile ab. Auch wenn sie weiterhin oft eine gegenteilige Meinung vertritt, weiß Archer T'Pols uneingeschrĂ€nkt loyales Verhalten ihm gegenĂŒber zu schĂ€tzen, weshalb er sie zu seinem Wissenschaftsoffizier macht.
Sein VerhĂ€ltnis zur Crew ist kameradschaftlich, wenn Archer auch keine Hemmungen davor hat, seine AutoritĂ€t deutlich zu zeigen. Archer gibt viel auf die FĂ€higkeiten seiner Offiziere und erwartet von ihnen stets vollen Einsatz. Er verfĂŒgt ĂŒber Menschenkenntnis und weiß daher gut, was er von seinen Offizieren verlangen kann.
Mit Commander Tucker, dem er zweifellos am meisten vertraut, verbindet ihn seit langen Jahren eine tiefe Freundschaft.