Deep Space Nine


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: 6x01 A Time to Stand
:: 6x02 Rocks And Shoals
:: 6x03 Sons And Daughters
:: 6x04 Behind The Lines
:: 6x05 Favor The Bold
:: 6x06 The Sacrifice Of Angels
:: 6x07 You Are Cordially Invit...
:: 6x08 Resurrection
:: 6x09 Statistical Probabilities
:: 6x10 The Magnificent Ferengi
:: 6x11 Waltz
:: 6x12 Who mourns for Morn?
:: 6x13 Far beyond Stars
:: 6x14 One little Ship
:: 6x15 Honor Among Thieves
:: 6x16 Change Of Heart
:: 6x17 Wrongs Darker Than Deat...
:: 6x18 Inquisition
:: 6x19 In The Pale Moonlight
:: 6x20 His Way
:: 6x21 The Reckoning
:: 6x22 Valiant
:: 6x23 Profit And Lace
:: 6x24 Time´s Orphan
:: 6x25 The Sound Of Her Voice
:: 6x26 Tears Of The Prophets


Episodenlogbuch


6x20 "His Way"

[Auf seine Art]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Nitpicker :: Zitate :: Besucher-Log (3) :: Credits » 
Besucher-Log: Eure Meinung zur Folge
02.08.05, 01:53 Uhr
crusader
unregistriert


Diese Folge mag umstritten sein, doch ich reihe mich in die Fraktion, die diese Liebesgeschichte bewundert. Genauso genial wie Liebe inmitten der Sterne aus der fünften Staffel von Voyager.
10.07.07, 13:31 Uhr
Ric
Benutzer/in


registriert seit:
Jul 2006
Diese wunderbare Episode geht wirklich zu Herzen und wartet mit exzellenten Dialogen, erfrischendem Humor und einer guten Dosis Romantik auf. Zu sehen, wie sich der steife Odo vom verliebten Tölpel zum Herzensbrecher verwandelt ist einfach unbeschreiblich. Hier wird deutlich, wie stark eine Episode wie diese wirkt, wenn man über ein halbes Jahrzehnt die Schicksale der Figuren verfolgt hat und sie einem so richtig ans Herz gewachsen sind. Die Idee mit dem intelligenten Hologramm ist nicht neu aber passt einfach ungemein zum Flair dieser musikalisch höchst ambitionierten Love-Story, bei der hinten und vorne einfach alles passt und die einen wunderbaren Kontrast zu den schwermütigen Episoden der letzten Wochen darstellt.

In einer Zeit, in der keine romantische Komödie im Kino mehr mit einer originellen Story aufwarten kann, überrascht DS9 mit eben Dieser und präsentiert obendrein Highlights wie Odo's Klaviersolo oder Nana Visitor's Musikeinlage.
Ein absolutes Highlight!

Beitrag geändert von Ric [10.07.07, 13:34 Uhr]
30.12.09, 02:10 Uhr
Qadratauge
unregistriert


Alles was recht ist, aber Odo am Klavier wirkt wie Fozzy Bear in der Muppets Show; nur nicht so witzig.

Nana Visitor hingegen spielt mal wieder sehr überzeugend (auch wenn sie da wahrscheinlich nicht selbst singt). Sehr hübsch auch die Szene mit Vic Fontane, als Kira meditiert.

Alles in allem ist diese Folge zwar ganz nett anzuschaun, aber doch recht dick aufgetragen.
 



Teile des Episodenguides wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von StarTrek Infos