Deep Space Nine


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: 6x01 A Time to Stand
:: 6x02 Rocks And Shoals
:: 6x03 Sons And Daughters
:: 6x04 Behind The Lines
:: 6x05 Favor The Bold
:: 6x06 The Sacrifice Of Angels
:: 6x07 You Are Cordially Invit...
:: 6x08 Resurrection
:: 6x09 Statistical Probabilities
:: 6x10 The Magnificent Ferengi
:: 6x11 Waltz
:: 6x12 Who mourns for Morn?
:: 6x13 Far beyond Stars
:: 6x14 One little Ship
:: 6x15 Honor Among Thieves
:: 6x16 Change Of Heart
:: 6x17 Wrongs Darker Than Deat...
:: 6x18 Inquisition
:: 6x19 In The Pale Moonlight
:: 6x20 His Way
:: 6x21 The Reckoning
:: 6x22 Valiant
:: 6x23 Profit And Lace
:: 6x24 Time´s Orphan
:: 6x25 The Sound Of Her Voice
:: 6x26 Tears Of The Prophets


Episodenlogbuch


6x13 "Far beyond Stars"

[Jenseits der Sterne]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Nitpicker :: Zitate :: Besucher-Log (3) » 
Besucher-Log: Eure Meinung zur Folge
01.08.05, 14:39 Uhr
crusader
unregistriert


Was ist an dieser Episode gut? Eigentlich alles. Sie geht gekonnt mit dem Thema Rassismus um, man sieht die vielen Schauspieler in anderen Rollen und auch mal ohne Maske und und und...
Besonders erfreut war ich von den Illustrationen, die der Coverdesigner des Verlags präsentierte, welche Originalcovern des Amazing Stories Magazine nachempfunden wurden. Liebe zum Detail in einer meiner top ten episoden.
10.09.06, 04:25 Uhr
Ric
Benutzer/in


registriert seit:
Jul 2006
Dieser Meilenstein der Science-Fiction stellt eine absolut beeindruckend recherchierte und packend inszenierte Episode dar, die von Anfang bis Ende schlichtweg beeindruckt.
Fans der 60er Jahre kommen voll auf ihre Kosten, DS9-Fans erhaschen endlich einen Blick hinter das Make-Up der Protagonisten, das Set-Design und die Kostüme sind göttlich, die Musik beeindruckt und das originelle Drehbuch wartet nicht nur mit einer Vielzahl an packenden Dialogen auf, sondern liefert obendrein eine absolut grandiose Schlusspointe, die das Thema Science-Fiction gekonnt ad absurdum führt und die Serie in einem gänzlich anderen Licht erstrahlen lässt. Darüber hinaus bietet die Episode, in der alle Darsteller mit Feuer in den Augen absolut glänzen, eine anspruchsvolle und zutiefst bewegende Parabel über das Thema Rassismus und wirkt in ihrer Bedrücktheit und bezüglich ihres extremen Realismus absolut niederschmetternd.
Dieses Werk muss man einfach gesehen haben. Eine der besten Episoden der Serie!
22.12.09, 23:17 Uhr
Quadratauge
unregistriert


Ich mag die Story, ist ein großer Spaß, die Schauspieler mal so zu sehen. Das Thema ist auch interessant, auch wenn die Frage, ob unsere wahrgenommene Realität nicht nur Produkt unserer fiktionalen Wahrnehmung ist, absolut nicht neu ist. Und den Dreh Der-Captain-ist-für-ein-paar-Minuten-bewusstlos-und-erlebt-in-dieser-Zeit-ein-halbes-Leben ist bei TGN genauso schon dagewesen. Trotzdem sehr sehenswert.

Aber es muss mal gesagt werden: Die Art, wie Avery Brooks schauspielert, kann ich absolut nicht leiden! Komische Theater-Attitüde, die aufgesetzt wirkt. Er scheint ja ein ganz guter Regisseur zu sein, hab schon ein paar DS9-Folgen gesehen, die er gut gemacht hat; aber als Schauspieler? Nö! Dafür ein Stern Abzug.