Deep Space Nine


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: 3x01 The Search - Part I
:: 3x02 The Search - Part II
:: 3x03 The House of Quark
:: 3x04 Equilibrium
:: 3x05 Second Skin
:: 3x06 The Abandoned
:: 3x07 Civil Defense
:: 3x08 Meridian
:: 3x09 Defiant
:: 3x10 Fascination
:: 3x11 Past Tense - Part I
:: 3x12 Past Tense - Part II
:: 3x13 Life Support
:: 3x14 Heart of Stone
:: 3x15 Destiny
:: 3x16 Prophet Motive
:: 3x17 Visionary
:: 3x18 Distant Voices
:: 3x19 Through the Looking Glass
:: 3x20 Improbable Cause
:: 3x21 The Die Is Cast
:: 3x22 Explorers
:: 3x23 Family Business
:: 3x24 Shakaar
:: 3x25 Facets
:: 3x26 The Adversary


Episodenlogbuch


3x24 "Shakaar"

[Shakaar]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Nitpicker :: Zitate :: Besucher-Log (1) :: Credits » 

 Synopsis
Im Quarks spielen Sisko und O'Brien gegeneinander Dart. Und da sich der Chief auf der Straße des GlĂŒcks befindet, gewinnt er stĂ€ndig. Da erhĂ€lt der Commander eine Nachricht von der bajoranischen Provisorischen Regierung.
Nach diesem GesprĂ€ch begibt sich Sisko zu Kira, die gerade in ihrem Quartier mit Hilfe einer Duranja fĂŒr Bareil betet. Er erklĂ€rt, dass der Premierminister der Provisorischen Regierung - Kalem Apren - an Herzversagen gestorben ist. Kai Winn wurde als neues Oberhaupt ernannt, in KĂŒrze wird sie offiziell gewĂ€hlt.
Als Odo mit Kira ĂŒber den Terminplan spricht, bei dem FĂ€hnrich Palmers die Nachtschicht ĂŒbernehmen soll und Crewman Donark zum Sicherheitsteam auf die Defiant versetzt wird, ist sie gar nicht anwesend. Sie kann nicht glauben, dass Winn der FĂŒhrer ihres Volkes wird, ohne Gegenkandidat. Was sie jedoch am meisten stört, ist, dass niemand auf Bajor beunruhigt ist. Odo weiß, dass Kira Winn fĂŒr den Tod Bareils verantwortlich macht, doch Kira ist ĂŒberzeugt, dass er nie Winn hĂ€tte vertrauen dĂŒrfen. Odo meint, dass Winn fĂŒr die Bajoraner eine Heldin ist, da sie den Friedensvertrag mit den Cardassianern schloss, doch nicht nur Kira weiß, dass es Bareils Verdienst war. So viele Jahre haben die Bajoraner gekĂ€mpft, sollen sie nun ihre frisch gewonnene Freiheit einer Frau wie Winn anvertrauen?
Gerade als Kira wieder fĂŒr Bareil betet, kommt Kai Winn, die zu Besuch auf der Station ist, zu ihr. Sie erklĂ€rt, dass es 3 Monate her ist, seit Bareil gestorben ist, er muss ihr viel bedeutet haben. Kira erklĂ€rt, dass Winn den gesamten Ruhm der Friedensverhandlungen einfĂ€hrt, doch Winn erwidert, dass Bareil nur dem Willen der Propheten gefolgt ist, er wollte keine Ehre oder Ruhm. Sie ist gekommen, da man die Rakantha Provinz, eines der wichtigsten landwirtschaftlichen Gegenden, wieder fruchtbar machen möchte, nachdem sie von den Cardassianern vergiftet wurde. Dazu werden Reklamatoren eingesetzt. Sollte dieses Projekt gelingen, könne man wichtige GĂŒter exportieren, wodurch das Ansehen Bajors steigt, und die Mitgliedschaft in der Föderation nĂ€herrĂŒckt. Jedoch weigert sich eine Gruppe von Farmern, die Reklamatoren, die ihnen zur VerfĂŒgung gestellt wurden, zurĂŒckzugeben. Sie leben in der Provinz Dahkur. Ihr AnfĂŒhrer ist ein alter Bekannter Kiras: Shakaar Edon, der ihre Widerstandszelle fĂŒhrte. Kira soll ihn nun bitten, die GerĂ€te zurĂŒckzugeben. FĂŒr Bajor beginnt nun eine neue Ära und jeder Einzelne muss am kollektiven Wohl mitarbeiten. Kira weiß, dass sie gegen einen alten Freund handeln muss, der selbstlos ist und ohne Grund sich niemals weigern wĂŒrde. Winn glaubt, dass Shakaar vielleicht fehlgeleitet ist. Sie möchte die Sache friedlich regeln. Kira ist einverstanden und wird mit Shakaar reden.

Auf Bajor angekommen begibt sich Kira zu einem Farmhaus, wo sie von Shakaar herzlich empfangen wird, wie in alten Zeiten. Shakaar weiß, dass Kira viel erreicht hat, Erster Offizier auf Deep Space Nine. Furel und Lupaza, andere alte Freunde, sind nun auch Farmer und werden sie heute Abend besuchen. Kira erklĂ€rt, dass sie in offizieller Mission hier ist, doch das weiß Shakaar schon. Er wird darĂŒber nachdenken.
Heute tritt Jadzia gegen O'Brien an, doch vergeblich, der Chief scheint unschlagbar zu sein. Quark lĂ€sst die ganze Bar wetten. Er glaubt fest daran, dass O'Brien sich morgen seinen 47. Sieg in Folge holt. Eigentlich hat der Chief mehr Lust auf Kajak fahren, doch Quark kann ihn ĂŒberreden, morgen doch Dart zu spielen.
Auf Bajor schwelgen die 4 Freunde Kira, Shakaar, Lupaza und Furel in alten Erinnerungen, z.B. wie sich Furel verlief, bis Lupaza Markierungen an einen Felsen angebracht hat. Furel verlor im Widerstand seinen linken Arm, den er bis heute nicht hat ersetzen lassen. Er erklĂ€rt, dass er damals den Propheten erklĂ€rt habe, dass er sein Leben geben wĂŒrde, um Kira und Lupaza zu befreien, somit sieht er es als großzĂŒgig, nur einen Arm verloren zu haben. Als Shakaar erklĂ€rt, dass Winn die Reklamatoren zurĂŒckmöchte, wird Lupaza wĂŒtend. Ihr Boden ist am stĂ€rksten vergiftet. Die Reklamatoren sind fĂŒr sie lebenswichtig und sie werden sie auf keinen Fall jetzt schon zurĂŒckgeben. Sie beschließt, mit Kira einen Tuwaly Kuchen zu essen.
SpĂ€ter am Abend erklĂ€rt Kira Shakaar, dass sich die Sache nicht im Sand verlaufen wird. Er sollte danach handeln, was fĂŒr Bajor am besten ist. Shakaar erklĂ€rt, dass sie 3 Jahre auf die Reklamatoren gewartet haben und ihnen versprochen wurde, dass sie diese ein Jahr behalten dĂŒrften. Doch seit dem Tod Kalems verlangt die Regierung plötzlich die Reklamatoren zurĂŒck. Ihm ist egal, wie Bajor gegenĂŒber der Föderation dasteht, da er erst einmal die Leute seines Planeten ernĂ€hren möchte. Kira weiß, dass sie eine Einigung finden muss, und schlĂ€gt deshalb ein Treffen zwischen ihm und Kai Winn vor. Shakaar willigt ein und möchte, dass Kira nun öfters vorbeikommen sollte. Sie alle, besonders er, haben sie vermisst.

Kira kommt mit einer entĂ€uschenden Nachricht zur neuen Premierministerin. Die Farmer sind noch nicht soweit, die Reklamatoren zurĂŒckzugeben, frĂŒhestens in 6 Monaten. Doch dann, so weiß die Kai, ist die Pflanzzeit in der Rakantha Provinz lĂ€ngst vorbei. Kira erklĂ€rt, dass sie ein Treffen zwischen ihr und Shakaar vereinbart hat, bei dem sie eine Lösung finden werden. Winn ist ĂŒberzeugt, dass Shakaar ein arroganter Mann ist, mit dem sich nicht reden lĂ€sst. Doch da sie hört, dass die Leute so verzweifelt sind, hat sie ja keine Wahl. Winn schickt Kira nach DS9 zurĂŒck, da sie ihre Arbeit fĂŒr beendet hĂ€lt.
Doch Kira besucht noch einmal Shakaar, der nicht sicher ist, dass das Treffen mit der Kai erfolgreich verlaufen wird. Da kommen SicherheitskrĂ€fte im Auftrag von Winn zu ihm, um ihn zu verhaften. Doch Kira und Shakaar gelingt es, die beiden zu ĂŒberwĂ€ltigen. Shakaar erklĂ€rt, dass dies nicht Kiras Kampf ist, sie sollte besser gehen. Kira fĂŒhlt sich aber hier zu Hause und beschließt, mit ihm zu kĂ€mpfen, wie in alten Zeiten.
Furel erklĂ€rt spĂ€ter in einem Versteck, dass man eine provinzweite Fahndung auf Shakaar und Kira angesetzt hat. Man verstĂ€rkt die Truppen und die AusrĂŒstung. Lupaza stĂŒrmt zu den beiden. Sie hat erfahren, dass ihre Freunde Mobara, Klin und Ornak verhaftet wurden. Der Rest versteckt sich wartend in der Festung im Kola Gebirge. Shakaar schlĂ€gt eine zermĂŒrbende Flucht durch dieses Gebirge vor. Die vier brechen zu der Festung auf.
Heute spielt O'Brien gegen den Vulkanier Syvar, noch ein Schuss und der Sieg ist ihm. Als Quark dem Chief jedoch einen Drink geben möchte, kugelt er sich den Arm aus. Der Doktor diagnostiziert eine Rotorenmanchettenfraktur. Bashir möchte das Finale auf morgen verschieben, doch Syvar erklÀrt, dass O'Brien verliert, wenn er aufgibt. Da der Chief unmöglich weiterspielen kann, gibt er sich geschlagen. Quark hatte 15:1 auf den Chief gewettet, viel Geld, das er an den Vulkanier verliert.

Kai Winn hat Sisko zu sich nach Bajor gerufen, da sie seine Hilfe benötigt. Von Shakaar und seinen Leuten fehlt jede Spur. Sie kann dies nicht weiter tolerieren, da sich dieses aufstĂ€ndische Verhalten auch auf andere Provinzen ausbreitet. Sisko ahnt, dass Winn das Kriegsrecht ausrufen und die lokalen Regierungen in den Provinzen suspendieren möchte. Sisko warnt Winn, dass sie ihr Volk nicht spalten sollte und deshalb ihre Truppe zurĂŒckziehen sollte. Die Kai ist einverstanden, wenn die Föderation eine Sicherheitstruppe stellt. Dies wĂŒrde die Beziehung zwischen Bajor und der Föderation stĂ€rken und so könnte die Föderation endlich ihre Freundschaft unter Beweis stellen. Sisko erklĂ€rt, dass ihm die Gesetze der Föderation verbieten, sich in die inneren Angelegenheiten anderer Planeten einzumischen. Da beschließt Winn, den Antrag Bajors auf Mitgliedschaft in der Föderation zurĂŒckzuziehen. Sisko meint, dass dies eine Überreaktion sei, genau wie mit Truppen nach Shakaar und seinen Leuten zu suchen und damit einen Krieg zu riskieren. Kai Winn meint, dass es hier um die Zukunft der Gesellschaft geht, die sonst, ohne die Festnahme Shakaars, in Anarchie versinkt. Diese ganze Situation ist ein Test der Propheten und sie wird alle Mittel einsetzen, Shakaar zu schnappen.
Shakaar und seine Leute flĂŒchten durch die Berge und verstecken sich vor den nĂ€herkommenden Verfolgern hinter Felsen. Kira aktiviert ein AblenkungsgerĂ€t, das falsche Lebenszeichen an eine andere Stelle projeziert. Dies gibt ihnen eine Stunde Zeit. Shakaar weiß, dass die verfolger gut sind. Es könnte passieren, dass sie eingekesselt werden. Kira schlĂ€gt vor, Richtung Serpents Ridge zum Ratosha Pass zu gehen und dann weiter zur Lonar Provinz. Furel ist des FlĂŒchtens mĂŒde, er möchte zurĂŒck und ihnen gleich im Kampf begegnen. Da entschließt Shakaar, in den Tanis Canyon zu flĂŒchten, aus dem es keinen Weg heraus gibt. Dort wird man die Verfolger erwarten.

Die AufstĂ€ndigen beziehen in den Bergen des Canyon Stellung, wĂ€hrend die Verfolger im Tal eintreffen. Kira hat ein DĂ€mpfungsfeld errichtet, um nicht entdeckt zu werden. Da erkennt sie den FĂŒhrer der Verfolger: Colonel Lenaris Holem, der in der Widerstandszelle Ornathia war. Kira erinnert sich, ihm kĂŒrzlich auf einem Empfang getroffen zu haben. Als sie und Shakaar die ersten Verfolger erschießen wollen, mĂŒssen sie erkennen, dass sie nicht auf andere Bajoraner schießen können. Sie kommen aus ihrer Stellung hervor und stellen sich Lenaris, der Kira schon immer danken wollte, da sie Gallitep befreit hat, wo sein Bruder gefangen war. Lenaris hat erkannt, dass er in einen Hinterhalt geraten ist, doch er steckte schon in schwierigeren Situationen. Shakaar erinnert sich, dass dies bei Pullock V war, dem ersten Kampf außerhalb Bajors gegen die Cardassianer. Lenaris erklĂ€rt, dass er nicht ohne Kampf aufgeben wird. Shakaar meint, dass er nicht kĂ€mpfen will, sondern nur mit seinen Leuten hier heraus möchte. Da schießt einer der Verfolger. Zum GlĂŒck gelingt es Lenaris, Kira und Shakaar die Menge wieder zu beruhigen. Shakaar lĂ€sst den FĂ€hnrich entwaffen, der geschossen hat. Kira schlĂ€gt vor, schnell einen Weg zu finden, um sich zu einigen.

Lenaris bringt Kira und Shakaar zu einer hocherfreuten Kai Winn, jedoch nicht als Gefangene. Shakaar wird sich zur Wahl des neuen Premierministers aufstellen lassen. Kira ist sicher, dass er bei einer freien Wahl gewinnen wird. Wenn dies geschieht, wird dieser Vorfall bekannt gemacht und Kai Winn kann sicher sein, dass ihr danach niemand mehr vertrauen wird.
Mit seiner neuen Schulter dartet O'Brien das erste Mal. Doch er landet keinen einzigen Treffer. Er scheint nun nicht mehr auf der Straße des GlĂŒcks zu sein. O'Brien glaubt, dass es nie wieder so sein wird. Er will lieber in der Holosuite Kajak fahren. Bashir schnappt sich einen Dart und trifft auf Anhieb ein Double Bull. Quark empfĂ€ngt ihn herzlich auf der Straße des GlĂŒcks.
Sisko begleitet Kira in ihr Quartier. Sie hat erfahren, dass sich noch ein bis zwei weitere Kandidaten fĂŒr die Wahl gefunden haben, die jedoch keine Chance gegen Shakaar haben, dessen PopularitĂ€t stĂŒndlich steigt. Kai Winn versucht die Situation zu mildern und hat sogar ein Empfehlungsschreiben fĂŒr Shakaar herausgegeben. Sisko ist froh, Kira wieder an Bord zu haben. Diese setzt sich vor ihre Duranja und blĂ€st die Flamme aus, als Zeichen, die Trauer ĂŒber Bareils Tod ĂŒberwunden zu haben.




Teile des Episodenguides wurden freundlicherweise zur VerfĂŒgung gestellt von memoryalpha.de und StarTrek Infos