Stargate Universe


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei


:: 2x01 Intervention
:: 2x02 Aftermath
:: 2x03 Awakening
:: 2x04 Pathogen
:: 2x05 Cloverdale
:: 2x06 Trial and Error
:: 2x07 The Greater Good
:: 2x08 Malice
:: 2x09 Visitation
:: 2x10 Resurgence
:: 2x11 Deliverance
:: 2x12 Twin Destinies
:: 2x13 Alliances
:: 2x14 Hope
:: 2x15 Seizure
:: 2x16 The Hunt
:: 2x17 Common Descent
:: 2x18 Epilogue
:: 2x19 Blockade
:: 2x20 Gauntlet


Episodenguide


2x08 "Malice"

[Hass]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (8) :: Credits » 
Eure Meinung - Leserkommentare zur Folge
18.11.10, 20:36 Uhr
Garfield
unregistriert


Ok, € 100 gewonnen. Weitere unbekannte Schauspieler wurden auch noch hinweggemordet. Zum Glück hat auch dieser Handlungsstrang ein Ende gefunden.

Eigentlich drehte sich alles darum und es gab kein anderes Thema. Daher auch nur 2 Sterne von mir.
18.11.10, 23:12 Uhr
Morden91
Benutzer/in


registriert seit:
Nov 2007
Zwar fand ich den Ausgang letzten Endes nicht überraschend, aber packend war die Folge auf alle Fälle.

Mir haben außerdem die Gespräche zwischen Volker, Brody und Park gefallen. Die 3 Charaktere werden irgendwie von Folge zu Folge wichtiger, ganz am Anfang nur 3 relativ unwichtige Nebencharacktere, stehen sie jetzt immer mehr im Mittelpunkt, finde ich gut so. Dr. Park kann einem aber wirklich Leid tun.

Schöne Folge. 4 Sterne.
19.11.10, 14:03 Uhr
WUT
unregistriert


@Garfield: Was heißt da unbekannt, die hat schon in Supernatural mitgespielt
19.11.10, 15:57 Uhr
Spozzfreund
eGuides Bildchen-Bastler
SF-Radio Team




registriert seit:
Nov 2008
Tja... pfff... also ich... naja, hm... Malice eben.

Drei Planeten waren beim ersten Stop in Reichweite. Man hätte zumindest bei den beiden anderen Planeten, per Kino, zeigen können, wie es dort aussieht. Sagen wir mal insg. 60-70sek. Die Minute auf dem "Haupthandlungsplaneten" abgezweigt, hätte den Zuschauer nicht gestört, aber die Folge etwas abwechslungsreicher gemacht.

Oder den Vorspann mit den Wiederholungen weglassen, schon hat man mind. 1min mehr Zeit für die Folge. Dem Stammzuschauer bringt es nichts, und für Gelegenheitszuschauer sind es viel zu viele Informationen auf einmal.

Endlich gab es mal Highspeed-Zeitlupen! Seit Jahren rede ich davon (nicht hier) dass SG oder Enterprise (Archer's Crew) auch mal soetwas gut tun würde / getan hätte. Es wäre aber schöner gewesen, wenn die Zeitlupen in einem anderen Zusammenhang stattgefunden hätten. Z.B. dass das Außenteam, durch ein Artefakt, für wenige Sekunden in der Bewegung verlangsamt werden würde. Oder einfach und simple, während einer Prügelei in der Kantine.
Mein Backofen-Zeitraffer
20.11.10, 15:38 Uhr
Mr. Eko
Bringer of Rain, Slayer of Theokoles, Champion of Capua


registriert seit:
Sep 2006
Sehr schwer zu bewerten. Für mich gab es da Sachen, die 4 Sterne verdient hätten, dann wieder welche, die nur 2 verdienen. Erstmal vorweg: Es hat mich regelrecht angepisst, dass Ginn UND Rush' Freundin getötet wurden. Ich weiß, ich hab es bisher gelobt, dass eben diese Unsicherheit bei SGU, wer lebt und stirbt, mal eine Abwechslung ist im Gegensatz zu vielen anderen Serien. Aber kaum darf Eli eine Freundin haben, wird sie in der nächsten Folge gemolcht. Musste das sein?

Rush und seine Vendetta waren der Lichtblick der Folge, auch wenn der Ausgang vorhersehbar zu sein schien, ich war mir nicht sicher, ob Rush überlebt. Ein bisschen naiv, mag sein, da er einer der obersten Hauptfiguren ist, neben Young und Eli. Aber wir hatten einfach schon so einen hohen Bodycount in der Serie, dass ich mich auf sowas schon vorbereitet habe. Auch Park und die Bombe hat mir Schweißausbrüche gebracht, ich dachte sie wäre schon geliefert. Nicht, dass sie ein so wichtiger Charakter ist, aber ich finde sie einfach so unheimlich nett, dass sie es nicht verdient hat, von jemandem getötet zu werden
Dass Simeon von der außerirdischen Gnu-Herde zertrapelt wurde, fand ich eine sehr tolle Idee. Hat mich an meinen Lieblings-Disneyfilm König der Löwen erinnert *g*

So, um wen musste man sich sonst noch Sorgen machen? Volker am Anfang, ich war mir so sicher, dass Simeon ihn abknallt. Volker war selbst überrascht, dass er er nicht getan hat. Zum Glück! Da stimme ich Morden91 vollkommen zu, mir gefallen die Nebencharaktere sehr! Volker, wie auch Park und Brody waren zwar von Beginn an da, aber immer sehr am Rande, so dass man denken könnte, man sieht die nach ein, zwei Folgen nicht mehr. Aber man hat die nach und nach kennengelernt und kümmert sich nun um deren Wohlbefinden. Das krasse Gegenbeispiel hatten wir in LOST mit Paolo und Nikki, die Nebencharaktere waren, aber mitten in der dritten Staffel auftauchten und plötzlich meinten, sie würden zum "A-Team" dazugehören und müssten überall mit und hätten was zu sagen. Da zeigt SGU wie man es richtig macht.
Dann wurden noch James und Greer verwundet. Auch beides, wo ich dachte das wärs. Aber genau das ist doch der Pluspunkt. Man erwartet das inzwischen. Wenn bei SGA das Leben von Rodney oder John in Gefahr war, dann wusste man am Ende werden die wieder in Ordnung sein. Klar gabs da auch Ausnahmen, wie Weir und Beckett. Aber die kamen ja auch schließlich wieder und es war einfach so selten, dass man Routine erwartete.

Aber genug gemeckert und gelobt, da ich hier sehr sauer auf den Anfang und sehr zufrieden mit dem Ende war, vergebe ich einfach mal im Mittel 3 Sterne (verdammt, wieder ein mehr als Garfield ^^)
Here's to you, Nicola and Bart,
Rest forever in our hearts,
The last and final moment is your's,
The agony is your triumph.
22.11.10, 22:00 Uhr
Garfield
unregistriert


Ja, das zieht sich wie ein roter Faden durch die Serie :-)

Ich hätte eigentlich beinah drei Sterne gegeben, weil ich froh war, dass endlich der Troublemaker von usn gegangen ist. Aber schon schade, dass die anderen beiden Charaktere ebenfalls das zeitliche gesegnet hat.

Leider ist ja in 2 Folgen erstmal Mid-Season Pause. Die 2 Hälfte könnte sehr interessant werden wenn ich so manche Vorabinformationen lese. :-)
24.11.10, 14:35 Uhr
CoolDave
unregistriert


Also Jungs... ich fand die Folge wirklich sehr spannend und habe mich lange nicht so gut unterhalten gefühlt wie dieses Mal. Generell finde ich SG-U gelungen und es ist nach StarTrek-Enterprise das erste gute SciFi-Material was über die Mattscheibe flimmert..

Kurz zu Mr.Eko "Who the fuck are Paolo and Nikki?" (Sawyer)

Hm, das Ende von Ginn bedauer ich genauso wie den Tod von Simeon...beides waren interessante Charaktere, die die Serie belebt haben. Das Simeon letztends doch von Rush erwischt wird, schien mir doch zu einfach...hier hätte man Simeon ruhig flüchten lassen können, um ihn später wieder auftauchen zu lassen.

Wieso wechselt Dr.Perrys Bewusstsein nicht automatisch in Ihren Körper, als der Körper von Ginn ermordet wird?

Über den weiteren Wandel der Serie darf spekuliert werden...jedoch hat die Serie im Vergleich zu Staffel 01 einen enormen Sprung gemacht...
07.04.11, 10:21 Uhr
Chakotay
unregistriert


Spannende Folge, die sich vor allem um die Themen Tod, Trauer, Hass und Vergeltung dreht.
Schade für Eli und Rush, dass sowohl Ginn als auch Perry sterben.
Der Tod der beiden nimmt die beiden ziemlich mit - und beide wollen sich an Simeon rächen, indem sie ihn umbringen (sogar ELI!!!)
Als Rush gegen Simeon kämpft, dachte ich zuerst, dass Simeon ihn jetzt einfach abknallt, doch dann kamen die Space-Gnus- tolle Idee!
Ob es Rush jetzt besser geht nachdem er Simeon gekillt hat?
Ich stimme Scott zu: Rache und Vergeltung bringen Perry bzw. Ginn auch nicht wieder zurück ...
 



Trailer