Stargate Universe


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei


:: 2x01 Intervention
:: 2x02 Aftermath
:: 2x03 Awakening
:: 2x04 Pathogen
:: 2x05 Cloverdale
:: 2x06 Trial and Error
:: 2x07 The Greater Good
:: 2x08 Malice
:: 2x09 Visitation
:: 2x10 Resurgence
:: 2x11 Deliverance
:: 2x12 Twin Destinies
:: 2x13 Alliances
:: 2x14 Hope
:: 2x15 Seizure
:: 2x16 The Hunt
:: 2x17 Common Descent
:: 2x18 Epilogue
:: 2x19 Blockade
:: 2x20 Gauntlet


Episodenguide


2x06 "Trial and Error"

[Der Test]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (3) :: Credits » 

Regie:
Andy Mikita
Drehbuch:
Joseph Mallozzi

Hauptdarsteller:
Robert Carlyle (Dr. Nicholas Rush)
Justin Louis (Colonel Everett Young)
Brian J. Smith (Matthew Scott)
Elyse Levesque (Chloe Armstrong)
David Blue (Eli Wallace)
Alaina Huffmann (Tamara Johansen)
Jamil Walker Smith (Ronald Greer)

 Kurzinhalt
Young hat wiederkehrende Visionen in denen die Destiny angegriffen und zerstört wird. Verliert er den Verstand?


 Inhalt
Young beendet gerade eine Kommunikations-Steine-Sitzung und begibt sich zu Johansen um sich über Scott und Chloe zu informieren. Sie sagt ihm, dass der Alien-Erreger bei Scott nicht länger nachweisbar ist, aber Chloe immer noch infiziert ist. Sie schlägt vor, Scott aus der Quarantäne zu entlassen und Young stimmt zu. Im selben Atemzug erzählt Young ihr, das seine Frau die Scheidung eingereicht hat. Johansen bietet an, sich mit ihm zu unterhalten, aber er sieht da keinen Sinn drin.


Camille stellt Eli die Luzianerin Ginn vor und schlägt vor, dass die beiden zusammen an dem Schiff arbeiten. Ginn äußert Begeisterung für Eli´s Theorien und so stimmt er ihre Hilfe zu.

Scott besucht Chloe und versichert Ihr, das mit ihm alles ok ist. Er will sie überzeugen, das sie immer noch menschlich sei, doch Chloe zeigt ihm, das sich ihre Haut verändert. Scott verspricht ihr, das sie einen Weg finden werden, das aufzuhalten.

Young betrinkt sich in seinem Quartier und lässt seinen Ehering kreiseln, als Brody sich über Funk meldet. Im Kontroll-Raum erfährt Young, das sich 9 Alien Schiffe der Rasse nähern, die Chloe entführt hatten. Sie fordern die Übergabe von Chloe. Da es nochh 44 Minuten bis zum nächsten FTL-Sprung sind, befiehlt Young die Waffen zu aktivieren. Rush schlägt vor, alle Energie auf die Schilde zu geben, doch Young ignoriert ihn. Alle Schiffe eröffnen das Feuer.

Scott überprüft das Observations-Deck auf zivilisten als plötzlich ein Trümmerteil die Frontscheibe trifft. Risse bilden sich und Sekunden später wird er ins Weltall geschleudert. Weitere Sekunden darauf sehen wir die Destiny explodieren.

Young wacht in seinem Quartier auf und merkt, das es wohl nur ein Traum war.

Camille und Young treffen sich mit den Zivilisten um verschiedene Projekte zu besprechen. Young besteht darauf, dass die oberste Priorität auf die Waffensysteme liegen. Camillie spricht ihn auf Stress und gestöhrte Wahrnehmung an, aber Young behauptet, es ginge ihm gut.

Rush besucht Chloe überzeugt sie, ihm weiter bei seinen Berechnungen zu helfen. Er will Destiny´s wahre Mission erfahren.

Ginn und Eli diskutieren über Mathematik. Eli erzählt ihr, das er eigentlich Tierarzt werden wollte und Ginn berührt seine Hand. Greer beobachtet dies schmunzelnd.

Young versucht wieder zu schlafen als Brody sich über Funk meldet. Im Kontrol-Raum erfährt er, das 9 Alien Schiffe die Herausgabe von Chloe fordern. Diesmal geht Young auf den Vorschlag von Rush ein und verstärkt die Schilde. Zunächst können sie so gegen die Aliens bestehen, doch 6 weitere Schiffe erscheinen und schießen die Destiny abermals in Stücke.

Young wacht abermals in seinem Quartier auf und stellt fest, das nichts davon passiert ist.

Young besucht Camille und berichtet ihr von seinen Träumen. Sie vermutet Stress als Auslöser, aber Young behauptet, die Träume fühlen sich so echt an. Camille schlägt vor einmal mit Chloe zu sprechen, da er dies bislang noch nicht getan hat. Chloe sagt ihm, dass es besser ist, sie bleibt in Quarantäne, da die anderen Angst vor ihr haben. Young versichert ihr, das sie die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben, aber Chloe weiß, das die Zeit langsam abläuft.

Greer spricht Eli im Aufenthaltsraum auf Ginn an und macht ihm klar, das sie an ihm interessiert ist. Er bitet an, beim nächsten Treffen wegbeordert zu werden, so das sie Zeit für sich hätten.

Brody ruft Young in den Kontrollraum, als 9 Alien Schiffe erscheinen. Rush schlägt vor, die Schilde zu verstärken doch Young behauptet, es kommen eh gleich weitere Schiffe. Er bringt Chloe in einem Bereich mit einem Hüllenbruch. Sie wird auf das Alien-Schiff gebracht. Scott kommt wütend auf Young zugerannt, aber wird von Greer wieder zurückgehalten. Die Destiny verliert ihre Energie und Rush vermutet, dass die Aliens nun auf Grund von Chloes Spionage-Aktivitäten Zugang zu den Schiffssystemen haben. Das Schiff wird geentert und man hört die Besatzung im Feuergefecht schreien. Young wandert allein durchs Schiff als ein Alien erscheint und ihn erschießt.

Young wacht in seinem Quartier auf und wieder ist nichts von alle dem passiert.

Young trinkt weiter als Johansen herein kommt und ihm sagt, dass ihr Baby noch lebt. Young glaubt ihr kein Wort. Johansen warnt ihn, das er zu dem selben Ort geht, an dem sie schon war und ist besorgt, das er nicht zurückkehrt. Young entschuldigt sich und geht.

Eli und Ginn finden ein Computerprogramm, das auf in den Systemen der Destiny gerade läuft. Ginn bemerkt die Fotos der Kinos an der Wand von Eli´s Terminal und er erzählt ihr von dem Film an dem er arbeitet. Vanessa ruft Greer per Funk, dass sie im Aufenthaltsraum seine Hilfe bräuchte. Er geht los, nicht ohne zuvor Eli zu sagen, das er wohl eine Weile braucht. Eli läuft ihm hinterher und Ginn aktiviert eines der Kino Videos auf denen Eli vom Besuch seiner Mutter auf der Destiny erzählt. Greer gibt Eli letzte Ratschläge und schickt ihn zurück, wo Eli sieht, was Ginn sich da gerade anschaut. Eli entschuldigt sich dafür, das er nicht mänlich genug sei und über seine Mutter spricht. Ginn geht auf ihn zu und sie küssen sich. Im selben Augenblick verlässt die Destiny FTL.

Scott informiert Young, aber dieser ist offensichtlich betrunken.Young sagt, er solle selber herausfinden, was vor sich geht und schließt die Tür.

Auf der Brücke fragt Franklin Rush, warum das Schiff aus dem Hyperraum gekommen ist, doch Rush findet keine Erklärung.

Scott erfährt im Kontroll-Raum von Eli, dass der Schiffscomputer ein Kampfszenario abspielt, bei dem Destiny von Alien-Schiffen umgeben ist.

Auf der Brücke kommt Rush zum gleichen Ergebnis aber Franklin sagt, er solle genauer hinsehen. Er erkennt, das dieses Szenario die normale Kontrolle über Destiny übernommen hat.

Camille berichtet von Youngs Träumen. Sie glaubt, das Schiff sei irgendwie verbunden mit Young. Da sie nicht sicher sind, ob die Aliens auf sie lauern, versucht Scott noch einmal mit Chloe zu reden. Aber sie kann sich nicht erinnern, ein Signal an die Aliens geschickt zu haben. Camille und Rush drängen Scott dazu, das Kommando der Destiny zu übernehmen. Rush vermutet, dass das Schiff Young testet und dieser gerade dabei ist zu versagen.

Scott geht nochmals zu Young. Young sagt, wenn er weiter das Kommando hält müsse er vielleicht die Entscheidung treffen, Chloe zum Wohle der übrigen zu töten und das Scott dann wohl nicht mehr so hinter ihm stehen würde. Young erzählt ihm zudem, das er Riley mit bloßen Händen erstickt hat, weil er ihn darum gebeten hat und das er das alles nicht mehr verkraftet. Scott sagt, das nur er dieseBelastung aushalten kann und er der einzige ist, der das Kommando haben darf.

Scott geht und Young beginnt sich frisch zu machen. Er geht in den Kontroll-Raum und beginnt Kommandos zu geben. Destiny springt wieder in den Hyperraum.

Im Aufenthaltsraum sitzen Ginn, Eli und ein paar andere zusammen. Eli ist besorgt, das sich die Destiny offenbar in die Köpfe einschleichen kann. Brody ist jedoch beruhigt, das sie offenbar den richtigen Commander haben. Immerhin ist die Destiny weitergesprungen als Young die Befehle gab.

Auf der Brücke gratuliert Franklin Rush dazu, die Simulation umgangen zu haben und wieder Kontrolle über das Schiff zu haben. Rush glaubte nicht, das Young wieder auf die Beine kommt und sieht die Aliens nicht als Bedrohung. Selbst wenn Chloe ein Signal sendet, hätte er es sicher entdeckt. Franklin warnt ihn, das vor ihm noch weitere Gefahren liegen könnten.


 Episodenreview
von Sascha Lipiec

Eine wirklich packende Folge und ein erster Einblick, zu was Destiny alles fähig ist. Young und das Schiff haben also so eine Art Verbindung, weil er der Anführer ist.
Gruselig ist dabei, das es ja eigentlich Rush ist, der die Ober-Kontrolle über alles hat.

Nebenbei war die kleine angehende Romanze zwischen Ginn und Eli eine willkommene Abwechslung für den armen Kerl und die Szenen, in denen Greer ihm auf die Männer-Kumpel-Art helfen will, waren wirklich zum schmunzeln.

Als vor Beginn der zweiten Staffel der Trailer lief, in dem gefragt wurde, wer kontrolliert Destiny, dachte ich immer es geht um Erde gegen Luzianer. Doch es scheint mir eher so, als ginge es weiterhin um die Frage Rush oder Young. Nach der Episodenbeschreibung der nächsten Folge zu urteilen, könnte es da zu ersten Bekenntnissen der beiden kommen.



Trailer