Stargate SG-1


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht
:: Staffel Neun
:: Staffel Zehn


:: 9x01 Avalon, Part I
:: 9x02 Avalon, Part II
:: 9x03 Origin
:: 9x04 The Ties That Bind
:: 9x05 The Powers That Be
:: 9x06 Beachhead
:: 9x07 Ex Deus Machina
:: 9x08 Babylon
:: 9x09 Prototype
:: 9x10 The Fourth Horseman, Part I
:: 9x11 The Fourth Horseman, Part II
:: 9x12 Collateral Damage
:: 9x13 Ripple Effect
:: 9x14 Stronghold
:: 9x15 Ethon
:: 9x16 Off the Grid
:: 9x17 The Scourge
:: 9x18 Arthur's Mantle
:: 9x19 Crusade
:: 9x20 Camelot


Episodenguide


9x18 "Arthur's Mantle"

[Arthur's Umhang / Neue Dimensionen]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (8) » 

Regie:
Peter DeLuise
Drehbuch:
Alan McCullough

Hauptdarsteller:
Amanda Tapping (Samantha Carter)
Christopher Judge (Teal’C)
Michael Shanks (Daniel Jackson)
Ben Browder (Cameron Mitchell)
Beau Bridges (General Hank Landry)

Gaststars:
Tony Todd (Haikon)
Jarwis W. George (Volnek)
Bill Dow (Dr. Lee)
Gary Jones (Sgt. Walter Harriman)
Morris Chapdelaine (Prior)
Darren Giblin (Conway)
Doug Wert (Major Hadden)
Eric Breker (Colonel Reynolds)
Andrew McNee (Techniker)

 Kurzinhalt
Teal'c macht sich auf die Suche nach den Verursachern eines Massakers auf dem Heimatplaneten der Sodan. Währenddessen experimentieren Mitchell, Carter und Daniel mit einem Antikergerät. Daraufhin werden Mitchel und Carter unsichtbar. Ähnlich wie einst Daniel, der durch einen Kristallschädel unsichtbar wurde...


 Inhalt
Sam arbeitet an einem Gerät das sie in den Höhlen von Glastonbury gefunden haben. Sie möchte herausfinden welche Antikergeheimnisse es in sich trägt. Mitchell kommt ins Labor und versucht sie zum Frühstück zu überreden. Aber sie will lieber weiterarbeiten. Sie meint sie steht kurz vor einer Entdeckung. Mitchell entscheidet sich alleine zu gehen, aber dann findet Sam auf einmal etwas. Die Scans sind positiv obwohl das Gerät inaktiv ist. Sie empfängt einen elektromagentischen Ausstoß der zwischen hohen und niedrigen Frequenzen fluktuiert. Sam versucht ihn zu stabilisieren. Auf einmal sendet das Gerät ein grelles Licht aus und die Beiden sind verschwunden.

Mitchell und Sam reiben sich die Augen und fragen sich was gerade passiert ist, aber Sam kann es noch nicht erklären. Als sie sich umdrehen, sehen sie wie das Gerät ein visuelles Interface aktiviert hat und jede Menge antikische Schriftzeichen zeigt.
Dr. Bill Lee betritt das Labor, Sam will ihm zeigen was sie für eine Entdeckung gemacht haben, aber er ignoriert die beiden völlig. Zum Schluss läuft er noch durch Sam hindurch. Er wundert sich, dass Sam nicht anwesend ist, und verlässt dann wieder das Labor. Mitchell berührt Sam, aber er kann nicht durch sie durchgreifen. Was sie darauf schließen lässt, das sie keine Geister sind. Sam hat die Theorie, dass das Gerät eine begrenzte Wirkung auf sie hatte, als sie es aktiviert hat. Sie meint das sie in einer anderen Realität sind, dass sie phasenverschoben sind. Sie will Daniel suchen, weil ihm das vor Jahren auch passiert ist und sie hoffen, dass er sie nun auch sehen kann.
Landry sucht Teal’c in der Umkleidekabine auf und fragt ihn ob er Mitchell gesehen hätte? Er muss verneinen. Landry möchte mit SG 1 sprechen, da SG 12 beunruhigende Nachrichten von P8T-474 mitgebracht hat. Sie glauben dass die Priore einen Zeitplan haben und dass der „Tag des jüngsten Gerichts“ näher ist als sie bis jetzt angenommen hatten. Teal’c will den anderen bescheid sagen.

Als Sam und Mitchell Daniel im Gang begegnen, läuft er einfach durch Mitchell. Sam denkt, dass sie in einer anderen Dimension sind, als die, in welcher Daniel war und er sie deshalb nicht sehen kann. Dann schellt der Alarm für außerplanmäßige Aktivierung des Stargates. Daniel kommt zurückgelaufen und Sam und Mitchell folgen ihm zum Gate.
Eine Nachricht wird gesendet, aber sie ist nicht zu verstehen. Sam sagt, dass es eine Harmonische Verzerrung sei, aber es kann sie ja niemand außer Mitchell hören. Walter versucht den Funkspruch deutlicher zu machen, dann ist ein Aufprall auf die Iris zu hören und das Gate schaltet sich ab. Landry ordnet an, dass sie herausfinden sollen, was das war. Und Carter soll ihnen dabei helfen.

Walter und noch ein Techniker machen Tests um mehr herauszufinden. Sam steht hinter ihnen und redet vergebens auf sie ein.

Teal’c und Daniel sind bei Landry im Büro und teilen ihm mit, dass Mitchell und Sam nicht auffindbar sind. Er ordnet an, dass alle Überwachungsbänder gesichtet werden sollen, um zu sehen wo die Beiden abgeblieben sind.

Sie können die Nachricht letztendlich doch entschlüsseln. Sie ist von den Sodanern. Sie wurden angegriffen und bitten um Unterstützung. Daniel schlägt vor, dass sich Mitchell um die Sache kümmern soll, aber Landry schickt Teal’c dorthin, da Mitchell ja verschwunden ist.

Dr. Lee erzählt Daniel, dass Sam ihren Laptop in seinem Büro vergessen hat und es am dem Gerät aus Glastonbury angeschlossen ist. Daraufhin sichtet Daniel sofort die Bänder vom Labor und siehe da, sie können feststellen, dass sie einfach verschwunden sind.

Teal’c ist mit zwei SG Teams nach Sodan gegangen. Dort angekommen, können sie nur den Tod der Sodaner feststellen, bis auf einen, Heikon. Aber sein Symbiont ist tot und somit Heikon auch fast. Sie geben ihm Tretonin, in der Hoffnung dass er überlebt.

Im Center versuchen sie immer noch herauszufinden, wohin sie verschwunden sind. Dr. Lee meint dass sie geschrumpft worden sind. Er lässt den Boden absuchen.

Dann erwähnt Dr. Lee, dass er eine leichte Spur von Lepton-Strahlen gemessen hat. Daraufhin verschwindet Daniel aus dem Labor, um etwas nachzulesen.

Auf Sodan wird ein SG Team angegriffen. Sie wollen zurĂĽck zum Stargate Center, aber das geht nicht, da jemand die Transportvorrichtung manipuliert hat. Es wurde ein Steuerkristall entfernt.

Daniel hat unterdessen herausgefunden, dass dieses Gerät von Merlin erfunden wurde und sowas wie der „magische Mantel“ sein muß. Er geht davon aus, dass sie phasenverschoben sind. Auf dem Gerät befindet sich so etwas wie eine Tastatur, so können sie sich wenigstens auf der Ja / Nein Basis unterhalten. Um das was auf der anderen Seite steht zu übersetzen, nehmen sie sich einen Buchstaben nach dem anderen vor, was natürlich sehr lange dauert.

Da sich Teal’c nicht gemeldet hat, schickt Landry ein Rettungsteam los. Mitchell geht mit ihnen, auch wenn er dort nicht wirklich was tun kann.

Dr. Lee ist der Meinung die Lösung gefunden zu haben und versucht es. Tatsächlich passiert auch etwas. Das grelle Licht erscheint wieder und Daniel kann Sam sehen. Was aber nur bedeutet, das er jetzt auch verschwunden ist. Sam lächelt ihn an und meint: Jetzt würde die Übersetzung schneller gehen. Dr. Lee ist ein wenig verzweifelt.

Auf Sodan erzählt Heikon, dass Volnek sie angegriffen hat. Er wäre vor einigen Wochen, einem Prior begegnet, der ihn krank gemacht hat. Später griff er sie an und niemand konnte ihn stoppen. Teal’c beschließt ihn zu jagen und zu töten. Er nimmt sich eines von den Tarnungsgeräten und sucht Volnek. Er findet ihn auch und kann ihn töten. So hat es jedenfalls den Anschein. Kurz darauf steht er wieder auf. Sie beschließen eine Sprengfalle aufzubauen und Volnek hinein zu locken. Damit sein Körper in Stücke gerissen wird.

Teal’c will ihn ködern. Als er das Tarngerät aktiviert kann er Mitchell sehen und hören. Mitchell will Volnek zu der Falle locken, da ihm ja nichts passieren kann. Teal’c ist sich da nicht so sicher und macht den Test. Er versucht Mitchell mit seiner Waffe zu schlagen. Sie geht direkt durch seinen Kopf. Mitchell fragt ihn: „Hast du überhaupt darüber nachgedacht?“ Teal’cs Antwort. „Nein“. Daraufhin überlässt er es Mitchell Volnek in die Falle zu locken.

Daniel hat in der Zwischenzeit das meiste übersetzt und heraus gefunden, dass es um eine Waffe geht, die Aufgestiegene töten kann. Die Waffe wurde auf einem Planeten versteckt. Die Koordinaten sind dort auch aufgeführt. Desweiteren hat Daniel herausgefunden, wie sie wieder zurückkehren können. Sie hoffen, dass das Gerät noch eine Verbindung zu Mitchell hat und ihn ebenfalls zurück bringt.

Mitchell ist damit beschäftigt Volnek zu der Falle zu locken. Als er ihn fast dort hat, wird er in die „richtige“ Welt zurückgebracht. Volnek merkt, dass sich was verändert hat und greift Mitchell erneut an. Kurz bevor Volnek Mitchell erschießt, greift Teal’c ein und hilft ihm.

Sie schaffen es, dass Volnek in die Luft fliegt. Der fehlende Kristall, der sie wieder nach Hause bringt, hat Mitchell Volnek während des Kampfes abgenommen. Mitchell meint, wenn sie sich beeilen, sind alle rechtzeitig zum Abendessen zu Hause.


 Episodenreview
von Rabea Lau

Arthurs Umhang ist einer der besseren Folgen aus der 9. Staffel. Sie hat alles was man für eine gute Geschichte benötigt. Etwas Humor, einen Kampf und neue Informationen für den weiteren Kampf gegen die Ori.

Sicherlich haben die Macher auf bekannte Phänomen zurückgegriffen, wie die Phasenverschiebung. Aber wer jetzt glaubt, es sei billiger Abklatsch vom Kristallschädel hat sich geirrt. Es ist lustig mit anzusehen, wie Dr. Lee versucht, heraus zufinden, was eigentlich passiert ist und es dann rückgängig zu machen. Leider gönnt man ihm diesen Erfolg nicht, aber am Ende spielt es keine Rolle. Es ist sogar glaubwürdiger das Daniel sie zurückgebracht hat, da Merlin sicher niemanden hatte, der an einem Laptop saß um ihn zurückzubringen. Er selbst musste es schließlich auch aus der Phasenverschiebung heraus bedienen können.

Der zweite Handlungsstrang ist ebenfalls ganz unterhaltsam. Hier zeigt man uns, mit welcher Grausamkeit die Ori vorgehen, um die zu vernichten, die sich gegen sie stellen. Schade ist nur, dass wir uns von den Sodanern hier verabschieden mussten. Bleibt nur zu hoffen, dass wir von der Waffe, die Merlin gebaut und versteckt hat um aufgestiegene Wesen zu vernichten, auch mal etwas zu sehen bekommen.