Stargate SG-1


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht
:: Staffel Neun
:: Staffel Zehn


:: 9x01 Avalon, Part I
:: 9x02 Avalon, Part II
:: 9x03 Origin
:: 9x04 The Ties That Bind
:: 9x05 The Powers That Be
:: 9x06 Beachhead
:: 9x07 Ex Deus Machina
:: 9x08 Babylon
:: 9x09 Prototype
:: 9x10 The Fourth Horseman, Part I
:: 9x11 The Fourth Horseman, Part II
:: 9x12 Collateral Damage
:: 9x13 Ripple Effect
:: 9x14 Stronghold
:: 9x15 Ethon
:: 9x16 Off the Grid
:: 9x17 The Scourge
:: 9x18 Arthur's Mantle
:: 9x19 Crusade
:: 9x20 Camelot


Episodenguide


9x11 "The Fourth Horseman, Part II"

[Der apokalyptische Reiter, Teil 2 / Die RĂĽckkehr von Orlin, Teil 2]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Zitate :: Eure Meinung (5) » 

Regie:
Andy Mikita
Drehbuch:
Joseph Mallozzi

Hauptdarsteller:
Amanda Tapping (Samantha Carter)
Christopher Judge (Teal’C)
Michael Shanks (Daniel Jackson)
Ben Browder (Cameron Mitchell)
Beau Bridges (General Hank Landry)

Gaststars:
Don S. Davis (George Hammond)
Lou Gossett Jr. (Gerak)
Cameron Bright (Orlin)
Tony Amendola (Bra'tac)
Tony Todd (Lord Haikon)
Simone Bailly (Ka'lel)
Bill Dow (Dr. Lee)
William B. Davis (Prior)

 Kurzinhalt
Die von den Ori auf der Erde freigelassene Seuche scheint unaufhaltbar zu sein. Doch plötzlich bekommt Sam Besuch von einem "alten" Freund und bietet seine Hilfe an...


 Inhalt
Die Story wird nahtlos weitergefĂĽhrt, ohne den bekannten RĂĽckblick auf den ersten Teil.

Auf Dakara hält Gerak, der nun ein Prior ist, vor dem Rat der Jaffa eine Rede, er sei der Beweis für die Göttlichkeit der Ori sei. Natürlich entbrennt ein Streitgespräch im Rat. Teal’c meint das die Ori nicht besser sind als die Goa’uld. Aber Gerak lässt taten walten und die Bücher im Rat schweben.

Auf der Erde gab es neue Tote der Seuche und noch mehr die im kritischen Zustand sind, Landry will sie besuchen, da die Leute unter seinem Kommando stehen.

Die Seuche hat mittlerweile auĂźerhalb der USA FuĂź gefasst, in Mexiko und Kanada, es Entwickelt sich eine Pandemie.

Auf dem Planeten der Sodaner ist SG-1 gefangen genommen worden. Mitchell wird geholt und zu dem Anführer der Sodaner gebracht, zu Haikon. Haikon erhielt von den Ori den Auftrag eine Welt von Ungläubigen zu „bekehren“. Aber die Sodan sahen, dass die Welt von Ungläubigen keine Bedrohung darstellt, sondern es nur arme Bauern sind. Die Sodan wollen die Ori von nun an mitbekämpfen.

Orlins Gehirn wird immer schwächer und die Erinnerungen verblassen, durch die Weigerung Orlins das Wissen loszulassen wird sein Gehirn geschädigt. Sam schlägt vor, dass er alles aufschreiben soll und das Sam dann versuchen will das Gegenmittel zu erstellen. Aber Orlin winkt ab.

Auf dem Planeten der Sodaner erläutert Mitchell den Plan, sie kennen nicht die genaue Frequenz der Ultraschallwaffe nicht und einer muss den Lockvogel spielen – das übernimmt Mitchell.

Auf Dakara diskutieren Bra’tac und Teal’c über die momentane Situation, der Rat muss entscheiden was ihm wichtiger ist, die Ori oder die Gefolgschaft der Jaffa. Man will den Rat unter Druck stellen. Deshalb wollen Teal’c und Bra’tac eine Flotte um Chulak zusammenstellen und kämpfen.

Orlin bekommt immer mehr ErinnerungslĂĽcken. Will aber weiterarbeiten.

Die Alliierten stellen inzwischen den Flugverkehr und den Schiffsverkehr ein, die Situation auf der Erde ist auĂźer Kontrolle.

General Landry, diskutiert inzwischen mit Vertretern aus anderen Ländern, die über das Stargate-Programm bescheid wissen, die Situation.

Auf Dakara versuchen Teal’c und Bra’tac Verbündete für ihre Aktion zu finden, je mehr sich in den Weg stellen, desto mehr muss er töten. Teal’c will den Jaffa der noch in Gerak steckt ansprechen.

Auf dem Planeten der Sodaner trifft der Prior ein. Er geht zu Haikon sagt das die Ungläubigen noch leben. Der Prior fragt ob sie an den Ori zweifeln und Haikon sagt, dass sie nicht nur an den Ori zweifeln sondern auch an den Charakter der Ori als Götter. Dann kommt es zum Kampf. Mitchell mischt sich ein und greift den Prior an, Daniel versucht unterdessen die Frequenz zu finden. Nachdem Mitchell sozusagen in der Luft hängt, findet Daniel die Frequenz und Mitchell schießt den entmachteten Prior mit einer Zat ins Reich der Träume.

In SGC spricht Landry unterdessen mit General Hammond ĂĽber die Situation. Das Virus hat bereits Europa erreicht. Man muss sich von nun an auf alles vorbereiten, da die Situation ganze Regierungen destabilisieren kann.

Auf dem Planeten der Sodaner kommt der Prior zu sich, SG-1 nahm sich schon eine Blutprobe. Daniel und Cameron finden die Situation belustigend und leisten sich einige Späße mit dem Prioren. Daniel und Cameron wollen dem Prior klar machen das die Ori nicht so Mächtig sind wie sie sagen. Aber der Prior lässt sich nicht von seinem Glauben abbringen.

Auf der Erde arbeiten Orlin und Sam unterdessen weiter – Orlin bricht aber zusammen, er ist Kraftlos und kann nicht mehr helfen, er ist nur noch im Weg.

Bra’tac sagt das wenn der Plan klappt, Teal’c wieder seine Eigenschaft als großer Führer bewiesen hat. Aber Teal’c meint das Bra’tac ein besserer Führer sei.

Auf der Erde hat das Virus bereits Afrika erreicht. Und ein Heilmittel ist noch nicht in Sicht da das Virus ständig mutiert.

Die Flotte von Gerak trifft auf Chulak ein, in dem Orbit von Chulak hat Teal’c seine Flotte, die Zeichen stehen auf Kampf aber Teal’c möchte sich erst mit Gerak auf dem Planeten treffen um die alles friedlich zu beenden. Gerak stimmt einem Treffen zu.

Mitchell unterhält sich mit dem Prior über Rezepte als Landry auftaucht. Landry sagt das die Ori lügen, aber der Prior bleibt stark. Landry spricht nun über die Familie des Priors – wieder bleibt der Prior stark. Orlin steht plötzlich hinter ihm und erzählt ihm persönliche Sachen aus seinem früheren Leben. Aber der Prior predigt aus dem Buch des Ursprungs. Dann bekommt der Prior plötzlich seine Kraft wieder und greift General Landry an. Mitchell erschießt den Prior. Orlin sagt er kennt nun den Grund weshalb die Ori in dieser Galaxie sind: Die Ori wollen die Antiker vernichten.

Auf Chulak redet Teal’c mit Gerak und führt Gerak an den Ort der Schlacht von Tazek’Sur wo Geraks Vater für den Kampf um die Freiheit gefallen ist. Teal’c fragt ob sie die Toten erweckt, die Kranken geheilt und die Feinde mit einem Fingerschnippen vernichtet haben. Gerak findet Gegenargumente. Teal’c meint wenn Gerak töten will dann soll er mit ihm anfangen, denn Teal’c stirbt lieber in Freiheit als wieder falschen Göttern zu dienen.

Im SGC stellt man inzwischen fest das General Landry auch infiziert ist. General Hammond spricht noch mal mit dem Rest von SG-1. Er sagt sie sollen gut auf sich aufpassen.

Dr. Lam unterhält sich auf der Krankenstation mit ihrem Vater Hank Landry über persönliche Angelegenheiten.

Nun trifft Teal’c auf der Erde ein – und erbringt Gerak mit. Gerak geht auf die Krankenstation und hilft den Leuten die mit dem Virus infiziert sind. Mit den Kräften die er als Prior erhielt heilt er die Menschen. Aber Gerak stirbt für diese Tat.

Insgesamt starben 3000 Leute auf der Erde. Mit Orlins Formel und den Antikörpern der Geheilten konnte ein Gegenmittel hergestellt werden. Man weiß, dass man Glück hatte und dass nicht immer einer wie Gerak da sein werde der in solchen Situationen helfe.

Orlin hat dies nicht alles unbeschadet ĂĽberstanden. Er hat seine Erinnerungen an alles verloren und kann sich an niemanden mehr erinnern. Er puzzelt gerade und Sam bietet ihre Hilfe bei dem Puzzle an. Somit puzzeln sie beide.

Ende der Episode.


 Episodenreview
von Markus Braun

„Der apokalyptische Reiter“ ist eine herausragende Doppelepisode die so ziemlich alles bietet was nötig ist um einen an den Fernseher zu fesseln. Die Geschichte mit einem Virus der die Erde bedroht ist zwar nicht mehr neu, aber doch spannend umgesetzt. Würde der deutsche Fernsehtitel „Die Rückkehr von Orlin“ nicht schon alles verraten so könnte man sagen das das erneute Auftauchen von Orlin eine gelungene Überraschung ist, na ja zumindest die Form in der er auftaucht ist für den Fernsehzuschauer noch eine Überraschung (er taucht nämlich als Kind wieder auf). „Der apokalyptische Reiter“ führt den Handlungsbogen mit den Ori weiter und man erfährt was die Ori wirklich vorhaben – die Antiker zu vernichten. Ein großes Lob auch an William B. Davis der es schafft den Prioren so wundervoll überheblich und arrogant darzustellen.

Das man Gerak am Ende opfert trifft einen dann doch härter als angenommen, der Schritt den Charakter zu opfern war sicher notwendig um die Erde zu retten, allerdings wurde hier auch großes Potential verschenkt, den der Charakter des Gerak durchlebte eine ständige Veränderung bis hierher.

Es war aber auch abzusehen, das Gerak den Ori verfällt, hat sich dies doch in früheren Episoden schon angedeutet aber letztendlich siegt doch der Jaffa Gerak und nicht der Prior Gerak.

Eine sehr gute Episode die man sehen muss, da sie fĂĽr den weiteren Verlauf der Serie sehr wichtig ist.

Meine persönliche Bewertung der Episode: 10 von 10 Punkten.